Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

erklräung für schule

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SuesseMausi, 28 März 2004.

  1. SuesseMausi
    0
    machen jetzt soziologie in GMK und bräuchte Hilfe in erklräung einiger Begriffe..
    1)gesellschaftsstruktur
    2)Stand
    3)Klassen
    4)Rangordnung und Statusaufbau
    5)Selbsteinschätzung
    6)soziales Ansehen
    7)sozialrelevante Merkmale
    8)vertikale unterschiede
    9)horizontale Unterschiede

    also muss diese begriffe erklären..aber weiss nich genau was ich da alles schreiben soll :/
     
    #1
    SuesseMausi, 28 März 2004
  2. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1)gesellschaftsstruktur
    --> Die Struktur, wie die Gesellschaft aufgebaut ist, also nach Alter, Erwerbstätigkeit, Schulbildung, Einkommen, Rentenalter, Durchschnittsalter, Wohnhaftigkeit usw.

    2)Stand
    --> Von "Stand" wurde v.a. früher gesprochen, z.B. vor der französischen Revolution. In Frankreich damals gab es drei Stände: kirchliche Leute (auch der kleine Dorfpfaffe) = 1. Stand, (alter) Adel = 2. Stand, (neuer) Adel (Amtsadel), Klein- und Großbürgertum, Arbeiter, Bauern, eben der ganze Rest = 3. Stand. Damals war's so, dass der 1. und 2. stand nur indirekte Steuern (sowas wie unsere Mwst) zahlen musste, der 3. Stand indirekte und direkte (z.B. Lohnsteuer). Demnach ziemliche Ausbeutung.
    Heutezutage spricht man eigentlich in den Westeuropäischen Ländern nicht mehr von Ständen. Laut gesetz sollten eigentlich alle GLeichbehandelt werden (weiter dazu s. 6)

    3)Klassen
    --> Klassen sind etwas ganz ähnliches wie Stände früher gewesen (je nach Land hieß es anders). Heute gibt es z.B. noch "Steuerklassen". Da wird einfach je nach Einkommenshöhe und Familienstand ein bestimmter Steuersatz errechnet. Wo man sonst noch Klassen findet (außer in Schulen natürlich :zwinker:) weiß ich jetzt nicht.

    4)Rangordnung und Statusaufbau
    --> Da hab ich jetzt selber keine Ahnung, was damit gemeint ist. Rangordnungen kenn ich nur von meinen Tieren und den Pferdeherden *g* Wie man das auf Soziologie beziehen könnte, bin ich echt überfragt.

    5)Selbsteinschätzung
    --> Der Begriff erklärt sich ja fast von selbst. Ich denke mal, dass es hier v.a. auf Selbsteinschätzung des Staates herausläuft, also dass der Staat richtig einschätzen muss, wie viel Geld er im nächsten Quartal hat, was er in Auftrag gibt usw. (man bemerke: Unsere Regierung hat eine komplett falsche selbsteinschäftzung).

    6)soziales Ansehen
    --> soziales Ansehen hängt nach wie vor sehr stark von der Einkommenshöhe und von dem "was man sich leisten kann" ab. Eine Putzfrau z.B. steht sehr tief, anders wie Anwälte und Ärzte die nach wie vor einen hohen Status haben. Meist kommt das soziale Ansehen von Berufen, wie eben Anwälten und Ärzten, andere dagegen werden als weniger gut angesehen und bekommen daher weniger soziales Ansehen (Putzfrau, Straßenkehrer usw.). Meist ist dieses soziale Ansehen, bzw. das fixieren auf bestimmte Berufe, noch von früher "überliefert"/erhalten, wo z.B. Anwälte nur etwas für reiche Leute waren, genauso wie Ärzte, weil sich die kleinen Arbeiter so etwas einfach nicht leisten konnten.

    7)sozialrelevante Merkmale
    --> Keine ahnung. Ich weiß, was sozial ist, ich weiß was relevant heißt und was Merkmale darstellen, ist mir auch geläufig - wie ich das in Einklang bringen könnte, weiß ich allerdings nicht.

    8)vertikale unterschiede
    9)horizontale Unterschiede
    --> bei diesen Punkten kann ich dir auch nicht weiter helfne. Ganz vielleicht ist ja vertikale und horizontale Gewaltenteilung gemeint, aber dann würde das wohl dran stehen.

    Ich hoffe, ihc konnte ein klitzekleines bisschen weiterhelfen.

    Keine Garantie, dass es alles richtig ist!
    Bea
     
    #2
    Bea, 28 März 2004
  3. cat85
    Gast
    0
    zu Frage 3. also aufgraund der andren Fragen, würde ich vermuten, dass die Frage auf die Zwei-Klassen-Gesellschaft hinausläuft: zwei KLassen, die Kapitalisten (denen die Produktionsmittel gehören, und das Proletariat, also die Arbeiter!
     
    #3
    cat85, 28 März 2004
  4. SuesseMausi
    0
    boa das ist echt super ich danke euch..wenn das keine 15 Punkte sind :tongue:
     
    #4
    SuesseMausi, 29 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erklräung schule
Lissy1234
Off-Topic-Location Forum
8 April 2016
4 Antworten