Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ernährung umstellen aber wie?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Lady-2005, 18 Juni 2007.

  1. Lady-2005
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    Hey!

    Ich möchte etwas abnehmen, deswegen geh ich wöchentlich 2-3 joggen und wollte eigentlich auch meine Ernährung umstellen! Aber jedes Mal wenn ich was sehe, was ungesund ist, mir aber schmeckt, werde ich schwach :geknickt:
    Wie kann ich da stark bleiben und nur gesundes oder wenigstens nicht mehr so viel Süßes essen??

    Lg
     
    #1
    Lady-2005, 18 Juni 2007
  2. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Hmm, da hilft nur, trotzdem ab und zu was süßes, aber jedoch etwas mit nicht zu viel Fett/Zucker zu naschen.
    Wie z.b. mal ein selbstgemachtes Joghurt/Fruchtsafteis.
    Oder Obstsalat, oder selbstgemachter Erdbeerquark.. Bei dem Wetter super für zwischendrin, schmeckt lecker, ist gesund und geht auch schnell und einfach. :zwinker:
     
    #2
    Piccolina91, 18 Juni 2007
  3. C++
    C++
    Gast
    0
    Mh, mal eine Frage: Möchtest du deine Ernährung "für immer" umstellen, oder nur solange du dein Idealgewicht erreicht hast?
    Wenn du nur abnehmen möchtest, dann kannst du ja mal hier schauen: Ich nehm einfach nicht ab.
    Aber in erster Linie brauchst du wirklich den Willen dazu.
    Du kannst zumindest mal versuchen, anstatt Süßigkeiten Obst zu essen (Erdbeeren, Äpfel etc.). Wobei es beim Obst auch "Dickmacher" gibt, wie z.B. Weintrauben.
    Auch solltest du sehr viel trinken, dann hat man nicht so schnell wieder hunger.
    Natürlich darf man hin und wieder mal was Süßes essen, aber nicht gleich jeden Tag. Du könntest dir z.B. eine Packung Süßigkeiten kaufen, die jedoch für eine Woche reichen muss...
     
    #3
    C++, 18 Juni 2007
  4. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Vielen hilft es auch (aus eigener Erfahrung), sich der Nährwerte der Speisen und Snacks bewußt zu werden.
    Wenn man weiß, daß zB eine Rosinenschnecke knapp 800kcal hat und man nur 1500kcal am Tag essen will, dann vergeht einem schnell der Appetit.
    Im übrigen bringt es kaum was, alles radikal zu ändern. Lieber kleine Schritte, die dafür umso konsequenter. ZB mehr Wasser / Tee statt anderer Getränke. Bei einigen bringt das bereits Erfolge.

    Und was ich immer wieder empfehle, aber ungern angenommen wird: Kalorienzählen! :grin: Wenigstens für einige Wochen, damit man ein besseres Gefühl für die Nahrung bekommt. Niemand weiß von Haus aus, wieviel er essen kann/muß. Dieses Wissen erlangt man aber recht schnell durchs zählen. Klingt mühsam, ist es aber nicht.
     
    #4
    strahlemann, 18 Juni 2007
  5. Starla
    Gast
    0
    Glaub ich nicht, Quelle? :tongue: Ansonsten geb ich Dir aber recht.
     
    #5
    Starla, 18 Juni 2007
  6. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Naja, aber ich esse jeden z.b. Mittag in der Kantine. Wie soll ich da Kalorien zählen können?

    Wenn du joggen gehst, hilft dir dann nicht der Gedanke, dass das Joggen umsonst war wenn du danach gleich wieder was Süsses isst? Mich hält das jeweils total vom Naschen ab.
    Einzig auf meinen Kaffe kann ich nicht verzichten (und damit ich den Kaffee trinken kann, brauche ich Zucker :geknickt: )
     
    #6
    *Cara*, 18 Juni 2007
  7. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Aber Du kennst Deine Essen von zuhause und kannst ungefähr abschätzen. Viel Sauce, viel Nudeln etc = haufenweise kcal. Mit der Zeit weiß man etwa, ob's eher 600 oder eher 1000 waren.

    Na gut, 700kcal. Mein Fehler.. trotzdem heftig.
    http://www.fitnesswelt.de/kalorien/Rosinenschnecke
    Eine Schnecke wiegt ca.180g
     
    #7
    strahlemann, 18 Juni 2007
  8. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Naja, ich hab es auf zwei verschiedenen Rechnern eingeben (mit 180g), fettrechner.de und noch ein anderer. Einmal kam ich auf 650, einmal auf 540 :grin: Naja, sooo viel Unterschied ist es nicht, zeigt mir aber, derartige Infos mit Vorsicht zu genießen :zwinker:
     
    #8
    Starla, 18 Juni 2007
  9. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    :tongue: Man kann ruhig vom schlimmsten ausgehen. Beim Sport wird auch regelmäßig überschätzt, was verbrannt wird (800kcal/h... schon klar), da braucht man doch einen kleinen Ausgleich :zwinker:
     
    #9
    strahlemann, 19 Juni 2007
  10. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #10
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 19 Juni 2007
  11. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Lass die Kohlenhydrate weg! Kann ich nur immer wieder raten. Die machen wirklich dick. Oder man sollte sie zumindest reduzieren...
     
    #11
    Chimaira25w, 19 Juni 2007
  12. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Zucker und nach Möglichkeit Weißmehlprodukte stark einschränken, ist okay und natürlich auch super figurfreundlich.
    Aber pauschal alle Kohlenhydrate zu verdammen und aus der Ernährung zu streichen, ist Unfug. Weder gesund noch alltagstauglich.
     
    #12
    Miss_Marple, 19 Juni 2007
  13. Lady-2005
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    58
    91
    0
    Single
    Das Problem ist ganz einfach, dass ich noch zu Hause wohne, und meine Mutter mittags immer kocht. Also muss ich das dann essen, egal ob das Nudeln oder Kartoffeln sind! Und deswegen kann ich ihr jetzt auch nicht sagen, sie soll keine Süßigkeiten mehr holen, da ja noch andere Menschen hier in dem Haushalt leben. Versteht ihr??

    Ich will das einfach schaffen!! Ich mach den Sport ja nicht umsonst, oder? :geknickt:

    Lg
     
    #13
    Lady-2005, 20 Juni 2007
  14. C++
    C++
    Gast
    0
    Dann schlage deiner Mutter mal vor, etwas fettarmer zu kochen?! Zumindest mal 2-3 mal in der Woche, damit ein Anfang gemacht ist.
    Oder du verzichtest beim Mittagessen auf einige Dickmacher wie z.B. Ketchup. Du könntest auch mal deine Mutter entlasten und selber für die Familie kochen?
    Vielleicht kannst du deine Mutter auch darum beten, die Süßigkeiten vor dir zu verstecken :zwinker:
     
    #14
    C++, 20 Juni 2007
  15. darkwormen
    darkwormen (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi,
    ernährungsumstellung ist super. aber bitte nicht anfangen mit kalorienzählen..ich hab das gemacht und hatte ständig ein hungergefühl, hab dabei nämlich trotzdem ungesunde sachen gegessen.

    beste ist..gesunde lebensmittel und davon kann man sich dann auch satt essen.

    hier ein link..da steht viel interessantes:

    http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen
     
    #15
    darkwormen, 20 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ernährung umstellen
386
Lifestyle & Sport Forum
16 September 2016
13 Antworten
Jay-J
Lifestyle & Sport Forum
18 Juli 2005
5 Antworten