Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erotik/Pärchen Club "first time experience"

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von SacrificedFaith, 4 Oktober 2008.

  1. SacrificedFaith
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Da ich nun mit einigen Personen über dieses Thema per PM unterhalten habe und scheinbar ein allgemeines Interesse besteht werde ich hier mal ein Bericht veröffentlichen den meine Freundin und ich vor etwa drei Jahren für ein anderes Forum verfasst haben.
    Es beantwortet sehr viele Fragen und vielleicht nimmt es dem ein oder anderen die Vorurteile und Ängste.


    ----------------------------------------

    Wie beschreibt man ein Erlebnis das sich für jeden absolut Individuell gestaltet? am besten gar nicht….?! Sicherlich, aber es muss trotzdem raus.

    Gestern noch, gehörten wir noch zu dem unwissenden Löwenanteil der Bevölkerung die Ihr Urteil über Swinger.- bzw. PärchenClubs schon längst gefällt hat. Doch Neugier und verbotenes hat seinen Reiz, zum trotz aller moralischen Bedenken und Ängste siegt dann doch der Forscherdrang. Nach langen und intensiven Gesprächen war für uns klar: „Wir probieren es aus“, irgendetwas muss ja dran sein. Nach einiger Internetrecherche und vielen Empfehlungen, viel unsere Wahl auf das Casa-Blanca.

    Gestern war es dann soweit, selbst bei den Vorbereitungen vor der Fahrt war eein wahnsinniges erotisches Knistern zu spüren. Neugier, Aufregung und Angst vermischen sich.
    Wenn man im Auto sitzt kommen Gedanken auf wie „was ist wenn mir die Leute nicht passen“ oder „werde ich in Situationen gebracht die eigentlich gar nicht möchte“, was ist wenn jemand mich oder meinen Partner bedrängt“. Gerade die Ängste waren vielfältig. Nichts desto trotz siegt der Reiz und man fragt sich auf den letzten Kilometer der Anreise: „Was mach ich hier eigentlich gerade?“

    Sicherlich ist die Aufregung derartig groß, dass man, wie auch uns geschehen, vor lauter Aufregung die Einfahrt zum Casa verpasst, Möglicherweise unterbewusste Verdrängung?! Auf dem Parkplatz angekommen, bemustert man kritisch die Autos. „Hilfe, Vielleicht treffe wir jemanden den wir kennen?“. Wieder der Kampf mit dem inneren Schweinehund. Cleverer Weise nimmt man alle Taschen in die Hand, damit man an der Treppe den Partner zum Klingeln vorschicken kann. Tipp: funktioniert nicht ! :mad:

    Atmen! Tief durchatmen. Die Klingel wird gedrückt. Weiter atmen!! Tick, tick, tick, tick…….“Schatz, da ist keiner da, komm wir gehen wieder” würde man jetzt am liebsten sagen…
    Doch die Türe öffnet sich bevor man sich aus dem Staub machen kann : „Hallo ihr beiden!!!“ mit einer freundlichen Begrüßung wird man von Frank herein gebeten und man ist drin. Ab diesem Moment dauert es noch ca. 1 Stunde bis sich die Aufregung und Angst in ein angenehmes Wohlbefinden wandelt.

    Ob es die wirklich liebevolle Führung von Margret ist oder die ersten Gespräche mit „Leidensgenossen“. Man erkennt schnell dass die meisten Ängste unangebracht sind. Sicherlich werden Neuankömmlinge gemustert aber nicht mehr oder weniger wie in jeder anderen Lokalität auch. Auch das typische „die haben sofort meine Problemzonen erkannt“ stellt sich nach sehr kurzer Zeit ein. Spätestens wenn man sich darüber wundert, wie in das Äußerlich doch sehr klein wirkende Haus, soviel Raum platz findet und die total entspannte und friedliche Atmosphäre spürt, sind alle Ängste über Bord geworfen und eine wirklich unvergesslicher Abend kann beginnen.

    Ob es das tolle Essen ist, oder das wirklich höffliche und hilfsbereite Personal. Es stimmte einfach alles, wir haben uns bewusst für einen Sonntag entschieden. Da wir nicht an der Masse der neuen Eindrücke ersticken wollten, auch das war für uns eine optimale Entscheidung. Es waren an diesem Abend ca. 20 Paar im Casa Blanca. Sehr viele davon die noch von der Samstags-Party geblieben waren. Ideal um erstmal zu schnuppern und sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen. Auch die Befürchtung an diesem Abend als „Nesthäkchen“ zu gelten, war absolut unbegründet. Es war wirklich ein gemischtes Publikum und angenehm dazu, wir haben sehr viele Gespräche geführt, sehr gut gespeist und jede Menge Schweinereien erlebt, mittendrin und trotzdem für uns. Keiner hat uns bedrängt und wir fühlten uns in keiner weise belästigt.
    Wir haben diesen Tag so genossen und uns daran bereichert, schon jetzt steht für uns fest dass das gemeinsam erlebte zu den schönsten Erlebnissen gehörte die wir hatten.
    Wir fanden es so toll dort das wir bis zum Morgen geblieben sind. Und selbst jetzt noch sind wir so erotisiert das wir gleich da weiter machen wo wir aufgehört haben. :drool:

    Kurz gesagt: „WOW“



    P.S.: Wir drücken jedem neuen Pärchen die Daumen drücken, das Ihr den Mut für diesen Schritt habt. Wenn ihr euch einig seit, wagt es, steckt gemeinsam eure Grenzen im Vorfeld ab und selbst wenn ihr nur an der Bar einen Cocktail zu euch nehmen wollt oder einen Wellness-Abend in erotischer Umgebung genießen möchtet.
    ------------------------------------------


    Damit das Ganze nicht wie Schleich-Werbung aussieht:
    Neben dem Casa gibt es noch viele weitere Clubs die ähnlich sind und bei aller Erotik das Niveau und die Sauberkeit nicht vernachlässigen. Allerdings gibt es auch diese wie man sie aus Film & Fernsehen kennt. Hier kann die Neugier auch schnell in einem Trauma enden......

    Für uns fiel die Wahl auf diesen Club da die Reputation und die Nähe stimmte, heute können wir für uns behaupten das es für uns eine der besten Entscheidungen war.

    Noch heute gehen wir regelmässig dorthin und sind weder süchtig geworden noch brauchen wir andere Partner, den besten Sex haben wir immer noch gemeinsam und zu zweit.

    Aber es hat uns zusammen geschweisst, das es für uns weder Tabu-Thema oder Unsicherheiten gibt. Und nicht nur in der erotik hat sich einiges für uns geändert sondern unser Umgang mit Menschen und unsere Sichtweisen. Wir sind viel offener und toleranter anderen Menschen gegenüber und sehen viele Dinge sehr viel gelassener.

    Eine der Befürchtungen auf die ich nun schon oft angesprochen wurde:
    "Sind das nicht alles allte und hässliche Menschen? LKW-Fahrer mit String-Tanga???"

    Ganz klar: NEIN.

    Im gegenteil, die meisten Menschen dort sind Leute die extrem auf ihre Körper und dessen Hygiene achten. Klar sind da sehr attraktive wie auch weniger attraktive Menschen. Ich persönlich empfinde die meisten dort eher als attraktiv und ich bin nicht ganz anspruchslos ;-).....

    LKW-Fahrer trifft man allerdings sehr selten, aufgefallen ist mir das die meisten Gäste dort sehr sozialeangierte Berufe haben (Pädagogen, Ärzte, Krankenschwestern, Polizisten ....) aber auch ein Evanglisches Pfarrer-Pärchen ist uns dort schon begegnet (kein Scherz!!!)

    .... ich mach hier mal ne Pause ;-)
     
    #1
    SacrificedFaith, 4 Oktober 2008
  2. Martin2142
    Martin2142 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sehr interessanter und anschaulicher Bericht *top*
    Naja so ungewöhnlich find ich das mit dem Pfarrer-Pärchen nicht umbedingt^^
    Wünsche euch noch viele schöne Stunden.
     
    #2
    Martin2142, 5 Oktober 2008
  3. TommyX
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    "Es war wirklich ein gemischtes Publikum und angenehm dazu, wir haben sehr viele Gespräche geführt, sehr gut gespeist und jede Menge Schweinereien erlebt, mittendrin und trotzdem für uns. Keiner hat uns bedrängt und wir fühlten uns in keiner weise belästigt."

    Das ist die Quintessenz des Beitrags.

    Nur: Ich hab heut auch gut gespeist, das Publikum war auch angenehm und mich hat auch keiner belästigt.

    Ich war aber in keinem Swingerclub.
     
    #3
    TommyX, 5 Oktober 2008
  4. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich find den Bericht jetzt nicht so toll. Da wird dann minutenlang und sehr ausführlich beschrieben, welche Ängste das Päärchen im Vorfeld hatte und dann gibts nur ein "war aber gar nicht so, alle waren total nett" und das wars.
    Keine Beschreibungen was man gemacht hat (ich mein nicht den sex, sondern eher unterhalten, gucken, ausprobieren,etc), welche Räume es gab, wie der Club aussah, wie man was empfunden hat, wie die Leute drauf waren, (konnte man sich unterhalten, waren sie offen) etc..
    Irgendwie kann man damit jetzt nicht so viel anfangen.


    Gruß,
    Kaya
     
    #4
    Kaya3, 5 Oktober 2008
  5. SacrificedFaith
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie schon geschrieben ist das ein sehr Alter Bericht aus einem forum in dem Die Leute in etwa wissen was sie erwartet.

    Ich gebe Dir recht wenn da einige Fragen offen bleiben und der Focus hier in erster Linie um das eigene Empfinden geht....deshalb stand da am anfang auch "Subjektives Erlebnis" (was ja eigentlich immer ist)

    Gerne beantworte ich auch deine Fragen, ... seit der Verfassung dieses Berichtes sind ja schon einige sonnen aufgegangen und einiges an Erlebnissen udn Erfahrungen dazu gekommen.

    Grundsätzlich ist der erste Schritt einige gewisse Offenheit neuem oder "anderen Dingen" gegenüber von Nöten um den Schritt mit diesem Partner zu gehen. Da sind die Menschen die man dort trifft in der Regel sehr offen und umgänglich. Entsprechend sind auch die Gespräche...und keineswegs immer nur um das Thema Nr.1. )

    Der erwähnte Club ist in einer ehemaligen Disco und erstreckt sich über drei Etagen. In der unteren befindet sich eine Disco mit einer grossen Bar, einer Tanzfläche und mehreren Sitzgelegenheiten. Mal abgesehen das es dort wie im restlichen Gebäude sehr Sauber ist, wird man es alleine von der Einrichtung nicht von einer üblichen Disko / Tanzbar unterscheiden können.

    Ebenfalls unten ist der Essenbereich (dazu später mehr). In den beiden oberen Etagen befinden sich mehrere und verschiedene sehr liebevoll eingerichtete Räume, eine Sauna und ein Whirlpool.

    Einige kleinere Räume bieten sich an um sich mit seinem Partner alleine zurück zu ziehen, andere Röume wiederum wenn man mitten im Geschehen sein möchte oder sich beobachten lassen möchte.

    Daneben gibt es noch einen SM Raum, einen Raum mit einer liebesschaukel, ein Kaminzimmer und eine weitere kleine Sektbar.

    Einzelne Herren haben (und das ist uns heute noch wichtig) keinerlei zutritt. Einzig an bestimmten Tagen dürfen Pärchen einen Mann mitbringen (das beschränkt sich dann meist auf 3-4 einzel Herren).

    In den drei Jahren haben wir es in diesem Club niemals erlebt das sich uns jemand aufgedrängt hat oder das wir in eine situation gekommen sind die wir nicht hätten kontrollieren können, genau das Zeichnet speziell diesen Club aus. Wir waren schon in dem ein oder anderen in dem auch einzelne Herren zutritt hatten und das war jedesmal ein Fiasko. Man stelle sich vor das jeden Schritt den man macht eine Horde von Männern einem folgen nur um vielleicht die Chance nicht zu verpassen "auch mal zu dürfen".

    Das schöne ist das man eigentlich alles im Preis enthalten hat, Getränke, Essen, Kosmetische Artikel. Keinerlei versteckte Kosten. Und hier wird auch nicht gegeizt alleine für das Essen lohnt sich der Eintritt. Das Buffet ist jedesmal ein Gaumen udn Augenschmaus und wird bis Nachts um 2.00 immer wieder aufgefüllt. Von Hummer bis Rinderfilet über Salat alles dabei.
    Selbst die Cocktails (nur Samstags) werden einem nach Wunsch zubereitet und kosten nichts extra. Einzig Massagen und Kurse (wie z.b. Tantra) werden gesondert berechnet, wobei die Massage gerade mal 20 euro kostet und die Kurse irgendwo bei 10 Euro pro Person liegen.
    Wer möchte kann dort auch übernachten dafür werden dann 10 Euro pro Person fällig und damit ist ein grosses Frühstück (bis 14.00 Uhr) inkl.. Wir bevorzugen es immer ein ganzes WE dort zu bleiben, die Partys gehen immer bis 4.00. Tagsüber nutzen wir dann die Wellness angebot (whirlpool Sauna oder besuchen nahegelegene Freizeitmöglichkeiten See/Schwimmbad....)

    Der Eintritt lkostet Freitags 90 euro pro Pärchen. Hört sich im moment viel an aber wenn wir einen Abend in Köln unterwegs sind, sind wir in der Regel das doppelte los. Alleine mal eben irgendwo "Essen" gehen kostet schon ein halbes Vermögen. Da sind 90 Euro inklusive der Leistungen ein Spotpreis.

    Vorallem weil man mit seinem Partner einen wirklich einmaligen & schönen Abend / Wochenende verbringen kann. Selbst wenn man nur mal Schuppern möchte ohen selbst aktiv zu werden.

    zur Kleidung:
    Es besteht keinerlei Kleiderordnung, wer möchte kann auch Nackt hin ider angezogen bleiben (selten). Die meisten tragen allerdings schöne Unterwäsche bzw. Dessous und da wird man erstmalig bewusst wie leicht es da Frauen haben. Klassisch sind schöne pants shirt / Muscle Shirt was garnicht geht sind Tangas ;-)
    Aber es gibt auch Herrenröcke oder auch wenn zugleich schwerer zu beschaffen ausgefallenere Moden. Frauen ziehen einfach das an wo sie sonst selten Gelgenheiten haben es zu tragen :engel: Die Auswahl ist da ja schon fast unendlich. Ich gehe auf Wunsch aber gerne später nochmal darauf ein.


    Nun zu dem was das ganze von jeder anderen Gastronomischen Betrieben unterscheidet: Ihr müsst eure Lust nirgends (abgesehen vom Speiseraum) zügeln. Keiner wird euch schräg anschauen wenn ihr gerade Lust verspürt euren Partner einen zu blasen oder zu lecken. Und selbiges werdet ihr oft beobachten, zu späteren Stunden auch im Discobereich, aber es ist niemals aufdringlich oder störend. Selbst wenn mal Menschen dabei sind die einem nicht so zusagen.

    Wer nur Profi-Swinger dort erwartet liegt voll daneben, von Menschen die sich gerne zuschauen lassen, Paare die nur eine weitere Dame suchen, Menschen die einfach nur mal zuschauen wollen oder ihre Reizwäsche präsentieren möchten .....alles ist dabei. Als "Neuling" fällt man auch keineswegs auf, höchstens die die Rot anlaufen :grin: wobei an einem durchschnittlichen samstag Abend 6-8 neue Paare da sind und man sich dann auch nicht so "alleine" vorkommt.

    also was man brauch ist ein Satz anschaulicher unterwäsche, einwenig Offenheit und 100 Euro. Für das restliche Wohl ergehen wird dort gesorgt, Shampoo, duschgel, Zahnbürste, Handtücher, Kondome, Getränke, Internetanschluss alles ist da.


    Hört sich zu schön an? ...rausfinden ob ich falsch liege werdet ihr nur wenn ihr es ausprobiert :smile:

    Ich würde mich freuen wenn ich einige von euch dazu bewegen kann mal über diese Hürde zu springen und euch dann mal hier im Forum meldet ob ich denn mit allem so falsch liege.
     
    #5
    SacrificedFaith, 5 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erotik Pärchen Club
Secret Passion
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
15 August 2016
12 Antworten
Flinsi
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
1 August 2016
29 Antworten
sweetgirl11
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
16 September 2007
2 Antworten