Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Errektionsfähigkeit verändert seit Pubertät

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Nathanael Vale, 25 August 2006.

  1. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen.

    Bin zwar noch unberührt, mache mir aber einige Sorgen um mein bestes Stück, da es mit meiner Freundin jetzt ernster werden könnte.
    Wenn ich mich an meine Pubertät erinnere, dann weiß ich noch, dass ich als 13/14/15-jähriger eigentlich immer eine Morgenlatte hatte. Oft auch ohne besonderen Grund eine Errektion im Tagesablauf.
    Außerdem hatte ich das Bedürfnis mich mehrfach am Tag selbst zu befriedigen. Das klappte auch 5 mal hintereinander. Mein Penis stand in einem sehr steilen Winkel, lag quasi am bauch an. Ich hätte von mir gesagt, konnte immer und so oft ich wollte.

    Wenn ich an den jetzigen Zustand denke, dann merke ich, dass der "Trieb" doch ziemlich abgenommen hat. Bin mehr Kopf als Schwanzgesteuert. Ich befriedige mich ca. 1 mal am Tag. Selten auch 2 oder 3 mal. Eine Errektion aufzubauen dauert aber deutlich länger. Und nach dem Orgasmus noch eine neue Errektion aufzubauen, bedarf einer Pause und ein bisschen Mühe.
    Mein Penis steht auch nur noch in einem Winkel von ca 40 grad zum Bauch. Mein Penis fühlt sich auch nicht mehr ganz so hart an. Schon hart, aber im Vergleich zu früher eben weniger. Eine Morgenlatte hatte ich auch schon ewig nicht mehr.

    Ist diese Entwicklung seit der Pubertät normal? Das ich nur noch 2 statt 5 mal kann, hat sich mit der Zeit so entwickelt. Und die Veränderung des Winkels ist mir auch erst neulich bewusst geworden.
    Habe irgendwie Angst, dass sich da mit 20 Jahren, schon die ersten Probleme anbahnen, also für den Fall, dass das so weiter geht...

    Kennt dieses Phänomen noch jemand?
     
    #1
    Nathanael Vale, 25 August 2006
  2. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Mach Dir keine Sorgen, solche Schwankungen sind völlig normal. Und je mehr Du drüber nachdenkst, desto mehr bemerkst Du.
    Also red Dir besser nichts ein.
    Probiers zum Beispiel mal eine ganze weile ohne jegliche Art von pornografie und SB... dann wirds wieder operfekt werden.
     
    #2
    Novalis, 25 August 2006
  3. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hmm, danke für die Antwort. Hoffe, dass das wirklich eine normale Schwankung ist...zugegeben, was SB und Pornographie angeht, war ich nicht gerade sparsam...versuch es jetzt mal so, wie du vorgeschlagen hast. Das ich mir da Druck mache, erleichtert das ganze wirklich nicht gerade..
     
    #3
    Nathanael Vale, 27 August 2006
  4. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Wie gesagt, mach Dir keien Sorgen.
    Das ist sicher Abstumpfung durch Pornografiekonsum.
    Ich kann nur empfehlen, das wegzulassen oder stark einzuschränken.
    Das dauert ne ganze Weile bis Du die Abstumpfung los bist.

    Solltest Du mit dem "Weglassen" Probleme haben... so eine Pornografiesucht ist verbreiteter als man glaubt...
     
    #4
    Novalis, 27 August 2006
  5. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Is doch ned wild...solang du deiner Freundin dein Teil präsentieren kannst...wenn du vor ihr schlapp machst (was nur aus Angst vorm Schlappmachen passieren könnte) dann wär es schon tragischer...

    Mach dir keinen Kopp...sowas is normal
     
    #5
    BamBam026, 27 August 2006
  6. Nathanael Vale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Also Danke erstmal für die Infos.
    Das komische an der Sache ist auch noch, dass seit ich meine Freundin hab, ich gar keine Pornos mehr gucke und auch gar kein Bedürfnis danach habe.
    Ich bin in der Beziehung einfach auf andere Sachen konzentriert, und die ganze Sex-Geschichte geht mir wohl auch ne Nummer zu schnell vorwärts.
    Mach jetzt auch seit 3 Tagen keine SB mehr.
    Frage mich wie das kommt. Jetzt habe ich die Möglichkeit auf Sex, die ich immer wollte, und auf einmal ist es mir gar nicht mehr wichtig. Habe sogar eher gemischte Gefühle, weil das für mich wohl irgendwie mehr mit Pornos als mit Bezieung verknüpft ist...hmm.
    Wie lange dauert das wohl, bis man so ne Abstumpfung los ist? Ich glaube ich hab wirklich eine.
     
    #6
    Nathanael Vale, 28 August 2006
  7. Anna15
    Anna15 (26)
    Benutzer gesperrt
    209
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Naja aber ich find es jetzt auch net so tragisch, wenn er vor seiner Freundin "schlapp machen" würde ich meine das passiert doch jedem jungen mal oder?
    ich mein das mädchen denkt sich dann immer nur, dass sie dich nich genug anmachen würde oder so was ya net stimmt das is das einzig tragische...ich meine sonst kann das doch jedem mal passieren, wenn man einfach mal so stress hat oder so unbewusst!
    auch wenn du in dem mom bock auf ficken hast kanns ja mal passieren dass es net klappt...solange das net öfters passiert is das doch kein problem!
     
    #7
    Anna15, 28 August 2006
  8. -Gowron-
    -Gowron- (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    in einer Beziehung
    So schlimm ist das alles garnicht. Wenn dich deine Freundin erstmal richtig heiß macht, dann vergisst du deine Sorgen schnell.
     
    #8
    -Gowron-, 29 August 2006
  9. kimberly_clark
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    vergeben und glücklich
    sowas hab ich auch.... kann man das irgendwie verändern, das der Penis auch in einem größeren Winkel absteht? in vielen Pronofilmen sieht es so aus als würden die fast senkrecht stehen.... kann man das trainieren oder ist das angeboren oder man kann seinen Peniswinkel nicht verändern...
     
    #9
    kimberly_clark, 29 August 2006
  10. momo
    momo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    jo so is das glaub ich bei jedem wennu zuviel im kopf hast, viel stress, arbeit, schule dann kann man sich einfach nich richtig gehen lassen. des habsch au manchma aber dann hab ich au kein bock auf sowas.

    andere dinge sind manchmal wichtiger und wenn die erledigt sind gehts dann wieder super^^
     
    #10
    momo, 29 September 2006
  11. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Das wird beim Älter werden nicht besser...
    Ab 21 gehts bergab.

    Allerdings ist es auch nicht so schlimm. Der Mensch gewöhnt sich an alles. Auch an Dinge die einen Erregen. Man stumpf Reizen gegenüber immer mehr ab, sie verlieren irgendwie den Reiz. Früher in der Pubertät erregte mich auch der kleinste Reiz, heute reicht es für ein Bauchkribeln - aber stehen tut davon nichts.
    Das ist aber irgendwie Kopfsache: Man macht sich nicht mehr so viele Gedanken darüber, man geht das entspannter an und auch sonst ist das alles nicht mehr so wild. Dadurch wird auch die Erregung abgeschwächt und sie wird selektiver. Eine Morgenlatte bekommt immer mehr Seltenheitswert. Aber das ist noch fern jeder Impotenz und völlig unbedenklich.


    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass Du mit dem Alter immer abgebrühter wirst und scheinbar immer weiter abstumpfst. Ein Porno-Entzug oder ähnliches hilft da auch nur bedingt - wenn auch spürbar die Erregbarkeit steigt.
    Andere Faktoren spielen übrigens auch eine ganz starke Rolle: Stress, Krankheit, Sorgen, Kummer,... etc. All das kann sich auch entsprechend auswirken. Selbst die Tagesform hat einfluss. Und dann hat man auch mal Phasen, wo man ein paar Wochen durchhängt.
     
    #11
    Gravity, 30 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Errektionsfähigkeit verändert seit
pinkpinkpink09
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Oktober 2015
9 Antworten
hihijo
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
6 November 2013
15 Antworten