Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erst Beste Freunde,dann Beziehung und nun Trennung!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von IndernetPat, 4 April 2006.

  1. IndernetPat
    0
    Hallo allerseits!
    Ich bin nicht sicher warum genau ich mich hier angemeldet habe. Ich schätze ich will mir einfach mal alles von der Seele reden. Daher schonmal vielen Dank an alle, die sich meinen Text durchlesen..

    Ok, also die Rahmenstory ist: Sie (23), Ich (21).. Sie hatte bereits mehrere Beziehungen und ein ausgefülltes Sexleben mit einigen Affären, Ich hatte zuvor nur eine Beziehung.

    Also, wir hatten uns im Internet kennengelernt und langsam eine sehr enge Freundschaft aufgebaut. Wir haben erstmal 1 Jahr lang nur gechattet, bevor ich mich dazu überwinden konnte sie im Reallife zu treffen. Denn der Witz ist, das sie nur 6km entfernt wohnt. Also haben wir uns im August 2004 zum ersten Mal getroffen. Wie gesagt, durch chatten kannten wir uns ja schon gut, und so hat sich in den nächsten 6 Monaten eine sehr enge und tiefe Freundschaft entwickelt. Beste Freunde, und wir hatten beide Angst das zu verlieren. Daher war es ein Drahtseilakt, bis wir uns auf einen Beziehungsähnlichen Zustand eingelassen haben. Aber so kam es dann Anfang 2005 und wir haben ein wirklich tolles Jahr miteinander verbracht.

    Ich schreibe „Beziehungsähnlich“, weil wir zwar geküsst und gekuschelt haben, die Nächte beinander verbracht haben, aber kein Sex hatten! Naja, zum ein oder anderem kam es zwar, aber der GV hatte halt noch gefehlt. Denn ich war der Ansicht, dass ich erst mit ihr Sex will, wenn sie sich auch offiziell zu mir bekennt und mit mir eine Beziehung eingeht. Denn alles andere würde auf die Dauer nur unsere gute Freundschaft zerstören. So dachte ich zumindest. Nach langem hin und her hatten wir dann aber im August, genau an unserem erstem „Jahrestag“ doch den ersten Sex.

    Und damit fing es langsam an!
    Eine Woche später ist sie mit ihrer besten Freundin, deren Freund und einem Uni-bekannten in Urlaub gefahren. Der Urlaub war eine Katastrophe, sie war deprimiert und genervt von den anderen und war echt kaputt. Der „Uni-Bekannte“ hat sich um sie gekümmert und massiert ect. Jedenfalls war dies sicher mit einer der Gründe für den Anlass, das SIE mit IHM geschlafen hat! 2 mal hatten sie Sex! Und dass exakt 2 Wochen nach unserem „Jahrestag“.

    Das hat mich schwer getroffen, aber wir waren ja net „zusammen“, und sie hatte einfach Lust und es hat sie überkommen. Wunderbar..

    Nach einiger Zeit hat es sich zwischen uns wieder eingerenkt, und ich hab ihr vergeben. Das ganze tat ihr auch unendlich Leid. Sie hat dann langsam erkannt, was sie an mir hat und wollte dies nicht missen. Und so kam es, das sie sich dann im Januar 2006 endlich entloss, mit mir eine richtige Beziehung einzugehen. Doch so perfekt auch alles war, mit dem Sex hat es nicht so geklappt. Irgendwie fehlte zwischen uns die Leidenschaft. Und so kam es nun, dass sie sich am 1.April von mir getrennt hat!

    Sie hatte seit Okt’05 mit daran gearbeiten einen Uni-Kongress vorzubereiten. In der heißen Phase nun in den letzten 2 Wochen, als der Kongress stattfand bekam sie immer mehr Zweifel an unserer Beziehung. Sie merkte es daran, dass sie mich nicht so sehr vermisst hat, wie andere ihre Freunde vermissen. Während dem Kongress gab es auch ein Bankett. Die Gruppe der Praktikanten und HiWis war auch dort und sie haben zusammen gefeiert. SIE hat sich an diesem abend prächtig amüsiert. Das volle Programm, getanzt, betrunken ect. Einer der HiWis, mit dem sie sich sehr gut verstand, hat sich dann angeboten sie heimzufahren. Die beiden sind sich wohl auch sehr sympathisch, und eine Woche später haben Sie sich zu einem DVD-abend getroffen. Auch hier merkte SIE, das sie interesse hätte, was mit IHM anzufangen. Quasi derselbe Ansatz wie bereits im August des Vorjahres!

    Auch sagte sie mir, das die Gefühle mir gegenüber nicht so stark sind, wie früher ihren Ex-Freunden gegenüber. Und daher sieht sie da für uns keine Zukunft.

    Es stimmte wirklich alles. Doch der „schlechte Sex“ aufgrund der wohl fehlenden Gefühle machen eine Beziehung wohl unmöglich.

    Aber nochmal zu der Trennung:
    Während der letzten Woche hab ich Sie eigentlich kaum gesehen. Es war die Woche nach dem Kongress. Dienstag hat Sie sich dann mit dem HiWi-Typ zum DVD-schaun getroffen.
    Am Samstag hab ich sie dann abgeholt, wir haben Video geschaut und gegessen. Ein schöner abend wie so oft. Bis sie dann anfing und mir alles erzählte. Sie brach in Tränen zusammen und beteuerte mir dauernd, das Sie mich nicht verlieren möchte. Niemals zuvor hatte sie soviel Vertrauen zu jemand, niemals zuvor hat sie soviel Anteil am Leben eines anderen Menschen genommen. Und sie liebt so viele Kleinigkeiten, die Ich ihr biete. Aber dennoch langen Ihre Gefühle nicht aus..

    Wir heulten den ganzen abend und gingen auch heulend zu Bett. Ich brachte kein Auge zu, in dieser Nacht. Am nächsten morgen fuhr ich Sie heim. Es war Sonntag, und um 10 Uhr musste ich zur Inventur antreten. Der Abschied war so schwer. Ich brachte kaum ein Wort raus. Und dann das winken von der Haustür aus. Das war zuviel. Ich bin dann 100m weiter die Straße rauf gefahren und musste dort erstmal anhalten. Ich hatte niemals zuvor einen so schweren Weinkrampf..

    Die Zeit danach hab ich trauend verbracht, in der Hoffnung das sie sich vielleicht nochmal anders entscheidet. Doch heute Vormittag bekam ich einen ernüchternden Anruf von ihr. Scheinbar kommt sie ganz gut klar, sie hat den Tag gestern mit Shoppen und Kino mit ihrer Freundin verbracht. Da hätte ich mit mehr Trauerzeit gerechnet, wo ich ihr doch so wichtig sein soll..

    Sie sagte mir zwar, sie möchte mich weiter regelmässig sehen, aber ich weiß nicht wie ich das verkraften soll. Wie kann ich das mit ansehen, wenn sie mit einem anderem ein „neues Leben“ beginnt? Ich weiß nicht ob ich das mitkriegen möchte.

    Ich sehe das daher als doppelten Verlust. Nicht nur meine Liebste hab ich verloren, sondern auch meine beste Freundin.. Ich kann mir nicht verstellen, einfach den Schalter umzulegen und da weiterzumachen, wo wir einmal waren. Und dann nur wieder die „Freunde-Tour“ durchziehen.

    Ich hatte soviele Pläne mit Ihr für dieses Jahr. Doch nun sehe ich nur noch schwarz..
    In 2 Wochen haben wir Ostern… In einem Monat hab ich Geburtstag.. Das alles nun ohne Sie, das trifft mich so sehr..

    Wir hatten uns damals vorgenommen, dass wir für immer Freunde sein werden. Aber so schwer mir das fällt, im Moment denke ich nur daran wie mein Leben völlig ohne Sie sein würde…

    Ok, genug erstmal.. Ich wollte eigentlich garnicht soviel schreiben!
    Ich hoffe jemand nimmt sich die Zeit uns liest sich hier durch.. Es würde mich freuen ein paar Meinungen zu hören.


    Danke, danke, danke..
     
    #1
    IndernetPat, 4 April 2006
  2. Bimbambino
    Gast
    0
    ich weiß nicht wie man sich in so labile Persönlichkeiten verlieben kann die Sex an erster Stelle stehen haben und mir nichts dir nichts mit "fremden" Kerlen (nur zum SPaß) in die Kiste hüpfen.

    vielleicht solltest du dir mal ihre schlechten Seiten vor Augen halten ,...das hatte mir in der Vergangenheit auch oft geholfen über schmerzhafte Trennungen hinweg zu kommen!
     
    #2
    Bimbambino, 4 April 2006
  3. Viech
    Viech (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    mich hat deine geschichte grad echt berührt. ich kann dir leider nichts hilfreiches dazu sagen. aber es tut mir wahnsinnig leid für dich! leider kann man solche sachen niemals voraussehen.
    mir macht der gedanke angst, dass meinem freund und mir irgendwann einmal soetwas passiert. man muss drüber wegkommen, das leben geht immer weiter...

    viel glück!!
     
    #3
    Viech, 4 April 2006
  4. User 42447
    User 42447 (31)
    Meistens hier zu finden
    583
    128
    206
    nicht angegeben
    wenn ich das lese, werd ich auch gleich noch deprimierter,als ich sowieso schon bin..:geknickt: aber was soll ich sagen..es wird dir wohl nichts andres übrig bleiben,als das hinzunehmen..un ich weiß nich,aber ich glaube wenn du noch so viel für sie empfindest,wäre das überhaupt nicht gut, sie gleich wieder regelmäßig zu treffen....
     
    #4
    User 42447, 4 April 2006
  5. Mewkew
    Mewkew (30)
    kurz vor Sperre
    464
    0
    0
    Single
    Hör auf honey, sie wieder zutreffen, zu sehen, wäre dein sicher tot. Abstand, ablenken, vergessen.
     
    #5
    Mewkew, 4 April 2006
  6. IndernetPat
    0
    Vielleicht habt ihr recht.. Sinn machen eure Aussagen jedenfalls..
    Und bei einer "normalen" Beziehung würde ich euch ohne weiteres zustimmen..

    Aber irgendwie hänge ich noch sehr daran, das Sie ja mal meine Beste Freundin war..
    Also die Zeit, vor der Beziehung.. Selbst die möchte Ich nicht missen.. Diese Vertrautheit, dieses Gefühl immer mit ihr über alles reden zu können..

    Sie jetzt völlig aus meinem Leben auszuschliessen, ich bring's net übers Herz.. :kopfschue
    Ich hoffe sehr, das ich es schaffe irgendwie wieder an diesen Status zu kommen..

    Auch wenn das schwer und schmerzhaft ist.. Aber wo ich grade drüber nachdenke, gefällt mir dieser Gedanke noch besser als ganz ohne Sie.. :cry:
     
    #6
    IndernetPat, 4 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erst Beste Freunde
MiaLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Mai 2015
18 Antworten
youknowwho
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 November 2011
26 Antworten
seppel123
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juli 2006
10 Antworten