Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BiBi
    Gast
    0
    27 September 2003
    #1

    Erst Freundschaft, dann Liebe?

    Funktioniert denn sowas:

    Man will von einem Jungen was, ist also verknallt in ihn. Man weiß aber, dass er noch keine Freundin hatte und dass er das auch garnicht vorhat. Weil er sich wahrscheinlich nicht richtig traut.
    Kann man mit ihm eine Freundschaft eingehen, so dass dann irgendwann mehr draus wird? Also iiiirgendwann später. Wenn ja, WIE? Wie soll man einfach zu ihm gelangen, wenn man sonst gar nix mit ihm am Hut hat?

    MfG
     
  • ~VaDa~
    ~VaDa~ (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    121
    0
    nicht angegeben
    27 September 2003
    #2
    Das Problem hatte ich auch,dass ich nicht wusste,wie ich meinen Schatz kennenlernen sollte,aber es hat sich einfach wie von selbst ergeben.

    Wir waren abends auf einer Feier und haben einen bei ihm aus der Klasse getroffen,mit ihm geredet und so..
    Und dann haben wir meinen Schatz damals auf Feiern getroffen und ich hab ihn angesprochen und so ging das dann immer weiter.

    Du solltest vielleicht heraus finden,was er so macht und mal schaun,wo du ihm über den Weg laufen könntest.

    Wenn ihr euch dann kennenlernt und du merkst,da ensteht was,dann steht dem Ganzend doch nichts mehr im Wege,egal ob er noch nie eine Freundin hatte oder was auch immer,dass hat ja nichts damit zu tun.
     
  • nachtmensch
    0
    28 September 2003
    #3
    wenn man von vorneherein weiss, dass man mit jemandem zusammenkommen will, dann ist es meiner meinung nach viel schwieriger, wenn man zu ihm erstmal ne freundschaft aufbaut...

    sobald du einmal in der schublade "guter freund" bist, ist es oft schwierig da wieder rauszukommen, und ich denke, dass schon viele die frustrierende erfahrung gemacht haben, dass jemand von dem man schon recht lange mehr will, mit dem man aber bisher nur gut befreundet ist, plötzlich mit einem was anfängt, den er erst kurz zuvor kennengelernt hat, und über den er eigentlich kaum was weiss... und du hast dann womöglich noch die undankbare rolle ihm bei den in der beziehung auftauchenden problemen zur seite stehen zu müssen, und fragst dich die ganze zeit warum er nicht lieber mit dir was angefangen hat, wo er doch weiss was er an dir hätte und wie gut ihr euch versteht...

    klar gibte es auch fälle wo aus einer freundschaft liebe entsteht, aber wenn du mit jemandem, den du noch nicht so gut kennst, eine beziehung möchtest, ist es in meinen augen definitiv der falsche weg es über eine freundschaft zu versuchen...

    wenn man mit jemandem eine beziehung anfängt, ist es immer ein gewisses risiko ob es klappt oder nicht, und die meisten gehen dieses risiko viel eher bei jemandem ein den sie noch nicht so gut kennen, als bei einem freund, weil da die gefahr besteht, dass dadurch, falls es doch nicht funktioniert, auch die freundschaft kaputtgeht... :zwinker2:

    ich würde deswegen von vorneherein durchblicken lassen, dass du mehr von ihm willst als nur eine freundschaft...
     
  • nixangel
    Gast
    0
    28 September 2003
    #4
    Ich kann mich nachtmensch nur anschließen.
    Mach ihm klar was du willst und spiel mit offenen Karten.
    Stell dir vor was ist wenn ihr nur Freunde seit und er dir sagt das er in eine andere verliebt ist.
     
  • MobbiDikk
    Gast
    0
    28 September 2003
    #5
    jap, kann mich dem nachtmensch nur anschließen!
    Sowas geht meist in die hose, dass heisst zwar nicht, dass das bei dir auch so laufen muss. Nur ich denke du solltest, wenn du jetzt schon was von ihm willst, direkt in die Vollen gehen, ansonsten wirds hart wenn er ne andere hat und mit dir über die probleme in seiner beziehung reden möchte!
     
  • JessyX
    Gast
    0
    28 September 2003
    #6
    Jo, schließ mich Nachtmensch ebenso an.

    Ich war in umgekehrter Situation. Er hat es zwar geschafft, hat aber net geklappt und jetzt wieder Freundschaft ist echt schwer.

    Würde dir raten, entweder, oder!

    Kann in Ausnahmefällen natürlich auch funktionieren - so was soll´s ja auch schon gegeben haben ...
     
  • BiBi
    Gast
    0
    28 September 2003
    #7
    Hmmmm... STIMMT! Es wäre schon ziemlich scheiße, wenn dann sowas kommen würde. Also, dass er eine andere findet und dann... naja... :angryfire Mal guggen wie's weider geht...:ratlos:
     
  • jakob34
    Gast
    0
    29 September 2003
    #8
    ich schließe mich nachtmensch nur bedingt an. zeig (oder sag) ihm auf jeden fall, was du von ihm willst. wenn er der typ ist, der sich ungerne hals über kopf auf etwas einlässt braucht er vielleicht nur etwas zeit, um dich kennen zu lernen. in dem fall kannst du dich ruhig erstmal mit ihm anfreunden. es darf nur nicht darauf hinauslaufen, dass du deine bedürfnisse unterdrückst. er muss schon wissen, was du von ihm willst. diese freundschaftsschiene ist dann eine falle, wenn du dich auf dauer damit zufrieden gibst. also irgendwann sollte er sich dann doch entscheiden.
     
  • BiBi
    Gast
    0
    29 September 2003
    #9
    Ja, denk ich auch. :rolleyes:

    Das wäre, glaub ich, echt besser. :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste