Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erste Liebe

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von mr.johnboy, 25 September 2008.

  1. mr.johnboy
    Benutzer gesperrt
    37
    0
    0
    nicht angegeben
    Erste Liebe

    Völlig genervt zog Mike seine Turnschuhe an. Aus seinen Lautsprecherboxen dröhnte lautstark Iron Maiden „The Number of the Beast“. Seinen Eltern waren wieder einmal in ihren Kleingarten.
    „Konnte Rüdiger seinen 19 Geburtstag nicht wie andere feiern, immer hatte der so blöde Ideen?“ schimpfte er lautstark in seinem Zimmer. „Kaffee und Kuchen war doch etwas für Omas und Opas, aber nichts für einen 18jährigen wie ich!“
    Schnell zog er seinen Jeansjacke an und machte seine Anlage aus. Dann nahm seinen Schlüsselbund und machte sich auf den Weg zu Rüdiger. Als Rüdiger die Tür öffnete gratulierte er ihm sofort.
    „Komm herein Mike, Stephan und Volker sind schon da! Möchtest du ein Bier?“
    Mike trat ein.
    „Dachte es gibt Kaffe und Kuchen?“
    „Spinnst du, wollen uns doch nicht vergiften! Mein Opa und Oma sind auch da, für die ist das in Ordnung!“
    Mike warf seine Jacke über Rüdigers Bürostuhl und begrüßte Stephan und Volker. Nach dem dritten Bier meinte Rüdiger: „Habt ihr Lust aufs Frühlingsfest zu gehen?“
    Volker und Stephan stimmten zu. Mike, der eigentlich keine Lust dazu hatte, ging notgedrungen mit. Ziellos marschierten sie auf dem Frühlingsfest herum, viele fremde Gesichter liefen an ihnen vorbei. Ein Duft von Zuckerwatte und gebrannte Mandeln lag in der Luft. Plötzlich hörten sie laut Musik, die von einem Autoskooter zu ihnen herüber schall.
    „Hey Mann, wollen wir zusammen legen und gleich 50 Chips kaufen“ rief Rüdiger begeistert aus. Eigentlich hatte Mike auch dazu keine Lust, aber stimmte trotzdem zu, weil er kein Spielverderber sein wollte. Rüdiger sammelt das Geld ein, kaufte die Chips und verteilte sie an alle. Nach dem jeder sich einen Autoskooter ergattert hatte ging die wilde Fahrt auch los. Zur dröhnenden Disomusik fuhr Mike wie ein junger Gott. Sein Skooter nahm richtig Fahrt auf, ganz knapp raste er an Rüdiger vorbei, Stehpan wollte ihn seitlich rammen, doch reaktionsschnell wich er aus. Immer schneller wurde er, fuhr haarscharf an Volker vorbei. Laut lachend überholte er Rüdiger, der mit Stephan zusammen gestoßen war. Niemand schien ihn aufhalten zu können, schon zwei Runden hatte er ohne Zusammenstoss überstanden, die Welt raste nur so an ihn vorbei. Seine wilde Fahrt ging ungestört weiter. Wieder wich er Rüdiger in letzter Sekunde aus, der versuchte hatte ihn zu rammen und fuhr mit voller Wucht auf einen plötzlich vor ihm stehenden Skooter drauf. Fast wäre er heraus geflogen, so stark war der Aufprall. In den Skooter saß ein Mädchen mit langen, blonden Haaren. Sie drehte ihren Kopf zu ihm herum und lachte ihn an, dann fuhr sie weiter. Plötzlich schien alles sich verändert zu haben, die Welt schien plötzlich um ihn herum zu stehen, dieses strahlen Lächeln ging ihm nicht mehr aus dem Kopf: Es gab einen gewaltigen Knall und Rüdiger war lachend gegen ihn gefahren. Doch seine Augen suchten nur sie, wo war der Traum geblieben, fragte er sich, während er wieder los fuhr. Wieder knallte es und Stephan hatte ihn gerammt. Mike konnte sie immer noch nicht sehen. Verzweifelt irrte sein Blick umher, endlich hatte er sie entdeckt und versuchte sie einzuholen. Doch vergeblich und dann waren auch noch zu allem Unglück seine Chips alle. Mike stieg aus uns stellte sich an die Seite neben Volker, der auch keine Chips mehr hatte. Plötzlich hörte er eine Stimme rufen:“ Na, deine Chips schon alle?“
    Mike nickte nur und schon war sie weiter gefahren. Sein Blick verfolgte sie.
    „Hey Mike, wir wollen weiter..!“ rief Rüdiger ihm zu, der gerade zu ihnen gestoßen war.
    „Wollen wir nicht noch etwas hier bleiben?“ meinte Mike.
    „Nee, ich habe Durst und Stephan möchte ne Bratwurst!“
    Mikes Blick suchte noch mal den Autoskooter ab, doch das Mädchen schien auch verschwunden zu sein. Gerade als er Rüdiger folgen wollte, tauchte sie plötzlich neben ihm auf.
    „Wollen wir uns nachher hier noch mal treffen, meine Bekannten wollen weiter!“ sprach sie ihn an. Mike nickte nur, dann war sie schon wieder weg. Ihre blauen Augen sah er immer noch vor sich. Er ärgerte sich etwas über sich selbst, warum hatte er keine Uhrzeit ausgemacht, wie konnte man nur so Blöd sein. Menschenmassen schoben an ihnen vorbei und dann war sie plötzlich neben ihm.
    „Hallo, kann ich mit euch kommen, meine Bekannten wollten schon nach Hause!“
    Sein Herz schien zu springen.
    „Klar, warum nicht!“ sagte sofort Stephan und so gingen wir zu viert los, Volker war auch schon nach Hause gegangen.
    „Wie heißt du denn?“
    „Regina!“
    Stephan schien wie verwandelt, er wich keinen Schritt mehr von Reginas Seite. In der Geisterbahn setzte er sich gleich neben sie. Mike war schon etwas sauer auf Stehpan. Dann war es soweit, Regina wollte nach Hause. Gemeinsam brachten wir sie zu ihrem Auto, dort überreichte Stehpan ihr seine Visitenkarte. Plötzlich fiel Mike ein, dass er auch welche besaß. Seine Schwester hatte ihn total lustige zum Geburttag geschenkt. Darauf standen ganz wichtige Telefonnummern, vom Papst, König Elisabeth, Ronald Reagan und zum Schluss seine Eigene. Eilig überreicht er seine, alle lachten über diese Karte. Dann stieg sie in ihren weißen Polo und fuhr weg. Keiner hatte bemerkt, wie sie ihm heimlich eine kleinen Zettel zu gesteckt hatte mit ihrer Telefonnummer. Sein Herz schlug ganz wild und auf den Nachhauseweg hielt er die ganze Zeit diesen kleinen Zettel fest, wie einen kostbaren Schatz. Seine Gedanken kreisten nur um Regina und das Stephan ihn die ganze Show gestohlen hatte. Tolle Freunde hatte er. Fast die ganze Nacht lag er wach. Am nächsten Tag, lief er Zuhause herum wie ein Tiger. Wann wäre die beste Zeit, bei ihr anzurufen? Plötzlich klingelte das Telefon, seine Eltern waren in ihrem Kleingarten. Wer sollte jetzt anrufen. Unbedarft nahm er den Hörer ab.
    „Hallo, hier ist Regina!“ hörte er ihre liebliche Stimme sagen…
     
    #1
    mr.johnboy, 25 September 2008
  2. User 84434
    Sehr bekannt hier
    803
    178
    503
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Oh yes :smile: :grin:


    Toller Anfang, mit Maiden KANN nichts schief gehen :engel: Schöne Geschichte :smile:
     
    #2
    User 84434, 28 September 2008
  3. mr.johnboy
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    37
    0
    0
    nicht angegeben
    Danke :zwinker:
    aber leider muss ich sagen, nicht alles was mit Iron Maiden anfängt Ende leider gut...:flennen:
    aber Iron Maiden hilft auch hier...:zwinker:
    Vielleicht gibts noch eine Fortsetzung, bei Interesse..
     
    #3
    mr.johnboy, 30 September 2008
  4. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    *Interesse anmeld*

    Schreib doch weiter :zwinker:
     
    #4
    RedRosex3, 14 Oktober 2008
  5. tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.134
    148
    118
    Single
    Ich wäre auf die Fortsetzung auch total gespannt. :smile:
     
    #5
    tainted.beauty, 16 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erste Liebe
Napo
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
30 Mai 2015
5 Antworten
someone_07
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
19 März 2014
3 Antworten
noir91m
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
22 August 2007
2 Antworten