Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SearchingLove
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verliebt
    13 August 2007
    #1

    erster anschiss vom chef

    Hey leute,

    ich mache mir gedanken und habe irgendwie zweifel- vielleicht unbegründet. seit august mach ich eine lehre zum industriekaufmann, die firma legt wert auf selbstständigkeit und eigeninitiative, deswegen versuche ich auch so wenig wie möglich zu fragen- nur das nötigste halt.

    am freitag musste ich eine anfrage mit einem muster wegschicken, mich erkundigt wo das genau abgelegt werden soll, damit es verpackt werden kann. alles gut und schön, alles verpackt und abgegeben.

    heute kriege ich dann ein anruf vom stellvertretenden abteilungsleiter und werde angemacht warum ich es per post und nicht per courrier geschickt habe. naja ich wusste es doch nicht, weil es mir anders gesagt wurde.dumm gelaufen- schließlich stand ja mein name auf dem anschreiben.

    daraufhin habe ich es versucht zu erklären, dass es mir falsch erklärt wurde usw, damit sei auch die sache aus dem weg geräumt, weil ich auch schließlich erst 8 tage dort lerne.

    trotzdem mache ich mir vorwürfe und gedanken und habe angst rausgeschmissen zu werden, bzw die probezeit nicht zu überstehen usw usw...vllt mache ich mir auch ein zuviele sorgen! Wäre schön, wenn ihr was dazu schreiben könntet.:smile:
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.337
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    13 August 2007
    #2
    ACh Mensch, mach Dir nicht so einen Kopf!

    Die Firmen wissen doch auch, dass man als Azubi nicht sofort alles wissen kann.

    Ist doch klar, dass einem anfangs Fehler unterlaufen. Du hast doch scheinbar sehr gut reagiert und besser jetzt die Fehler machen als später...

    Es war ja jetzt nix dramatisch Schlimmes.

    Draus lernen und nächstes Mal besser machen.
     
  • Sammi
    Sammi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2007
    #3
    ähm, sehr schlecht. Unseren neuen Praktikanten wurde auch gesagt, dass selbstständiges Arbeiten bei uns sehr wichtig ist. Dabei ist nicht gemeint, dass sie nicht fragen dürfen. Einer der Praktikanten fragt auch fast gar nicht sondern doktort einfach drauf los, in dem Glauben "selbstständig" zu sein. Sehr lästig, da er fast alles falsch macht dabei, klar, woher soll ers denn besser wissen. Selbstständigkeit bedeutet, sich genau zu erkundigen und dann ohne 1000mal nachfragen gut zu arbeiten, sich Dinge zu merken, nicht jedesmal aufs neue nachfragen zu müssen. Und nicht gar nicht erst nachzufragen.
     
  • Druss
    Druss (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    Single
    13 August 2007
    #4
    richtige fragen sagen nicht über selbstständigkeit aus!
    ne "transferfrage" is da evemntuell manchmal sogar besser...

    mach dir mal keinen kopf...
    der chef hat andre sachen zu tun als sich über azubis zu informieren...
    der war halt wütend und hat dich schnell angeschnautzt... :zwinker:
     
  • Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.078
    133
    47
    Single
    13 August 2007
    #5
    Das denke ich auch!
    Liebe Grüße
    Bikkje:herz:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    13 August 2007
    #6
    nimm dir vor, trotz eigenständigkeit nicht "so wenig wie möglich" zu fragen, sondern "so viel wie nötig". und hier hast du zu wenig gefragt.

    bei versendungen haben viele betriebe ihre eigenen methoden und nutzen nicht unbedingt die post - nimm das zum anlass, dich zu erkundigen, welche kuriere und versanddienste sie wofür benutzen. grad grundlegende dinge, die du noch nicht gemacht hast, solltest du eben klären - ggf. kannst du ja auch sagen "ich hab dies und jenes zu tun und hab das so und so vor, ist das in ordnung so?"

    und nicht zu sehr zu herzen nehmen. fehler sind normal.
     
  • Bikkje
    Meistens hier zu finden
    1.078
    133
    47
    Single
    13 August 2007
    #7
    Humanum errare est. Der Mensch ist ein Irrtum *lach* Nein, richtige Übersetzung:
    Irren ist menschlich!
    Liebe Grüße
    Bikkje:herz:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste