Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Welche neuen Probleme gab es beim ertsen Urlaub mit dem neuen Partner?

  1. Es gab gar keine Probleme. Alles war wie vorher.

    25 Stimme(n)
    62,5%
  2. Wir hatten bisher noch keinen gemeinsamen Urlaub.

    14 Stimme(n)
    35,0%
  3. Mein Partner hat mit der Urlaubsbekanntschaft ausgiebig geflirtet.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Mein Partner hat so gesoffen wie noch nie zuvor.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Mein Partner hat zuviel Geld ausgegeben.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Mein Partner wollte nicht das gleiche Urlaubsprogramm wie ich.

    2 Stimme(n)
    5,0%
  7. Wir haben zum ersten Mal in einem französischen Bett übernachtet und das war eine Katastrophe.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ich war genervt vom schlechten Englisch meines Partners.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Mein Partner war viel schlechter gelaunt als daheim.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Mir wurde schlecht vom schlechten Fahrstil meines Partners.

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    24 Juli 2007
    #1

    Erster Urlaub mit dem neuen Partner: woran hat's gehapert?

    Als ihr mit eurem jetzigen neuen Partner zum ersten Mal in den Urlaub gefahren seid, war das genauso wie hier daheim? Oder gab es neue Probleme, die ihr bisher nicht hattet?
     
  • Touchdown
    Touchdown (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2007
    #2
    In Hotels scheint es nur Betten mit "Besucherritze" zu geben :frown:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #3
    Dreieinhalb Jahre, aber nen gemeinsamen Urlaub gabs noch nie... :geknickt:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    24 Juli 2007
    #4
    Es war alles wie daheim.
    Probleme gabs insofern, dass wir uns uneinig darüber waren, wann wir aufstehen, aber das ist daheim ganz genaus.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #5
    Wir waren noch nicht zusammen im Urlaub, aber sein Englisch kann ich auf jeden Fall von vorneherein als mögliches Problem ausschließen.:grin:

    Was ist denn übrigens das Besondere an einem französischen Bett?
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.320
    298
    1.003
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #6
    Stimmt-bei uns sind die immer auseinandergerutscht, so das wir quasi 2 Einzelbetten hatten. haben aber eh nur eine Seite gebraucht :schuechte
    Unser erstes date ging direkt in den ersten Urlaub :engel: :drool: :herz:
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2007
    #7
    Mein erster Urlaub mit meinem Partner war eine Katastrophe :drool:
    Aber es lag nicht an ihm...zufälligerweise war es genau die Zeit wo mir aufgrund (einer damals noch unbekannten Schwangerschaft) immer mittags um 16.00Uhr schlecht wurde.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #8

    Die Antwortkategorie mit dem französischen Bett versteh ich auch nicht. Wo ist denn da das Problem? Bett mit Ritze kann eher unangenehm werden, wobei es auch durchaus Vorteile haben kann (siehe Beitrag von sweetbuttrfly)....ergo: Bett ist so was von egal!!!
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #9
    Haben französische Betten nur eine große Matratze? Das haben britische Betten auch und ich verstehe echt nicht wo das Problem ist. Habe noch nie in einem Doppelbett mit zwei Matratzen geschlafen.:ratlos:
     
  • User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    999
    113
    72
    in einer Beziehung
    24 Juli 2007
    #10
    Bei uns gab es keine Probleme, wir haben uns aber auch eine Bett seite geteilt.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #11

    ja, gewöhnlich haben französische wie britische Betten nur eine Matratze. Diese "deutschen" "Ehebetten" mit zwei Matratzen sind wohl ein Relikt aus uralten Zeiten, in denen Sex "Bähhhh" war und man vor allem zum Schnarchen das Bett aufsuchte. Leider sind diese Relikte aus der Steinzeit noch in vielen Hotels vorhanden....
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    24 Juli 2007
    #12
    Oder vielleicht gibt es in Deutschland mehr dicke Leute als in Frankreich :cry:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #13
    wir waren nur 4 tage weg. wir hätten länger wegbleiben sollen. so haben wir zuwenig davon gehabt. war aber trotzdem schön. :herz:
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #14

    ....bei zwei Dicken sind französische Betten eigentlich kein Problem. Problematisch wirds wenn eine/r dick ist und der/die andere spindeldürr...dann schläft der/die Dünne bei einer Matratze auf einer "schiefen Ebene" und kullert durch die Gegend....da wäre dann das klassische deutsche Modell "Was die Großmutter noch wußte" dem französischen Modell "Lustbarke" durchaus vorzuziehen :grin:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    24 Juli 2007
    #15
    Ja, für Briten ist das auch völlig unbekannt. :zwinker: Mein Engländer konnte es gar nicht fassen, als wir's von Betten hatten und ich ihm erklärt hab, daß meine Eltern auf zwei verschiedenen Matratzen schlafen :eek_alt:, das gibt's in England einfach gar nicht. :-p
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2007
    #16
    schöner - zeit für gemeinsame unternehmungen in toller umgebung, noch mehr zeit für sex als sonst. deswegen macht man ja urlaub zusammen - um gemeinsam schönes zu erleben.

    wir waren beide erstaunt, dass es in der zeit keinen streit gab - normal sehen wir uns nicht jeden tag, da dann sehr ausführlich und dank zelterei auch auf engem raum ohne viel komfort. aber anlass zu streit gab es einfach keinen. mecklenburg ist einfach ZU SCHÖN, um sich zu streiten.

    nö.
    ich kenn die umfrageergebnisse, dass einige beziehungen nach dem urlaub hopsgehen - aber da war dann vorher schon ein riss da bzw. es mangelte an kommunikation, nur fällt die kommunikationsunfähigkeit im urlaub dann mehr auf.

    wir haben beide zuhause auch nur EINE matratze, bei ihm 140, bei mir 155 zentimeter breit - das ist uns fast zu viel platz. und auch ne besucherritze würden wir überstehen bzw. haben wir überstanden, da haben wir dann teils eh auf EINER der beiden matratzen geschlafen (wie wir am nächsten morgen merkten).
    so was wie "schlechtes englisch" wär doch kein grund für genervtheit? dann red ICH halt, wenn er sich schlechter verständigen können sollte (wobei das in mecklenburg eh kein thema war ;-)). und wenn ich selbst nicht besser reden kann, warum sollte ich dann genervt sein? ich hab ihn doch nicht aufgrund seiner sprachkenntnisse als meinen komplizen auserwählt.

    saufen wie nie zuvor ist nicht unser ding. schlechtgelaunt im urlaub gabs bei uns bislang nie.
    geflirtet hat mein freund u.a. mit der kajak-verleiherin, die war aber auch süß. sehr praktisch, so haben wir unsere wunschkajaks bekommen.

    mein freund kann so viel geld ausgeben, wie ihm richtig scheint.
    das urlaubsprogramm haben wir zusammen gestaltet, da gabs keine differenzen. ich bin halt um den see gelaufen, während er noch ausschlief, aber das ist wohl kein anlass zu STREIT.

    wenn ich fände, dass sein fahrstil schlecht ist, wiese ich ihn drauf ihn - oder ich fahr selbst. aber da wir eh ohne auto reisen, könnte allenfalls sein radfahrstil gemeint sein oder sein paddelstil. :grin:

    ich finde alles, was du an "kritikpunkten" nennst, sind echte lappalien, die man mit vernünftiger kommunikation ohne bleibende schäden klären kann.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    24 Juli 2007
    #17
    *hach* Der erste Urlaub... vor ziemlich genau 4 jahren war das. Davor waren wir zwar auch schon zusammen weg, aber nur so ein Städte-Kurztripp. Der erste "richtige" Urlaub war dann im Sommer 2003 auf Kreta - und es war super super geil!

    Einmal haben wir uns gestritten und sind dann schmollend ohne ein Wort zu sprechen von der Disco zurück ins Hotel gelaufen - ca. 15 Minuten lang. Aber eigentlich war das ziemlich grundlos, hatten beide nur etwas viel getrunken. :schuechte

    Aber ansonsten war der Urlaub perfekt. Wir hatten absolut die gleichen Vorstellung, was Tages- und Nachtgestaltung anging und es war wirklich eine super schöne Zeit.

    Letzten Monat hatten wir unseren 5. gemeinsamen Sommerurlaub und ich freu mich schon jetzt auf den nächsten. :zwinker:
     
  • User 67523
    User 67523 (41)
    Sehr bekannt hier
    1.139
    168
    393
    nicht angegeben
    24 Juli 2007
    #18
    Theresamaus, haeltst Du noch keinen Rekord im Erstellen von Umfragen?
     
  • Sternchen87
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    Verlobt
    24 Juli 2007
    #19
    Unser erster gemeinsamer Urlaub war wunderschön und die danach auch :smile:
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    24 Juli 2007
    #20
    Das hab ich mir auch als erstes gedacht. :grin:

    Ansonsten war der Urlaub ein Traum und es gab keine Probleme.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste