Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erster US-Bundesstaat erlaubt Homo-Ehe

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von Mr. Poldi, 18 Mai 2004.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Seit Montag dürfen dürfen homosexuelle Paare in Massachusetts offiziell heiraten. Kurz vor 0 Uhr Ortszeite öffnete das Standesamt von Cambridge und begann mit der Ausgabe entsprechender Formular an hunderte wartender Paare, welche bei schlechtem Wetter teilweise über 24h vor dem Rathaus verharrt hatten um diesen historischen Augenblick mitzuerleben.

    Paare aus anderen Bundesstaaten sollen jedoch vorerst nicht vermählt werden um einen "Hochzeitstourismus" zu verhindern, so der Gouverneur.
    Die Medien gehen derweil davon aus dass dieses Thema auch im Wahlkampf eine entscheidene Rolle spielen wird.

    Noch im letzten Moment hatten vehemente Gegner der Homo-Ehe am Freitag mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Supreme Court versucht diese zu verhindern, sind mit ihrem Ansinnen jedoch gescheitert.
    Erzbischof Sean P. O'Malley erklärte, man habe die Entscheidung über die gleichgeschlechtliche Ehe mit großer Bestürzung zur Kenntnis genommen.

    Im November 2003 hatte der Oberste Gerichtshof von Massachusetts in einem spektakulären Urteil entschieden, dass die Verweigerung der Eheschließung von gleichgeschlechtlichen Paaren diskriminierend sei und somit gegen die Landesverfassung verstoße. Die Regierung wurde daraufhin aufgefordert bis zum 17. Mai entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

    Zwar hatte das Parlament im März eine Änderung der Verfassung beschlossen weleche Homo-Ehen explizit verbietet, jedoch tritt dies frühestens in 2 Jahren in Kraft. Landauf, landab machen sich Politiker in den USA gegen die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern stark: Die Ehe solle nur der Verbindung zwischen Mannu nd Frau vorbehalten bleiben, wenn es nach dem Willen von US-Präsident George W. Bush geht.
    Auch John Kerry, der demokratische Kandidat für das Amt des Präsidenten, lehnt die Homo-Ehe zwar prinzipiell ebenso ab, setzt sich aber dafür ein, diesen Paaren duch entsprechende Gesetzesänderungen mehr Rechte einzuräumen.

    Quelle: rhein-main.net
     
    #1
    Mr. Poldi, 18 Mai 2004
  2. El Mariachi
    0
    :bandit:


    ja hab ich gestern auch im radio gehört...

    find ich ganz gut das gleichgeschlechtliche jetzt auch heiraten können..ein schritt näher zur "gleichberechtigung" in den USA..
     
    #2
    El Mariachi, 18 Mai 2004
  3. m@fju
    m@fju (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    103
    2
    Single
    was haben die gegen homoehe? aus sowas ein großes problem zu machen find ich lächerlich.
     
    #3
    m@fju, 28 Mai 2004
  4. caligula
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    da sieht man halt was manche menschen unter "christlichen" werten verstehen...diese - sorry - bornierten deppen schaden mit ihrem katholischen schwachsinnsgelaber nicht nur den homos, sondern meiner meinung nach auch denen die wirklich versuchen nach christlichen werten und wertvorstellungen zu leben.

    *aufreg*

    aber is ja positiv, das zumindest etwas wie ein anfang gemacht wurde.

    und noch was: da muss man nicht auf die amis schauen...die sind bei sowas zwar auch immer an vorderster front, aber ein blick in deutsche gefilde is auch ganz schön erschreckend. ich erinner nur an die intervention "gewisser" parteien bei BVG, nach dem homoehengesetz in D...
    unwählbar, sowas!
     
    #4
    caligula, 29 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erster Bundesstaat erlaubt
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
4 Juli 2016
40 Antworten
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
9 November 2015
10 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
11 März 2015
1 Antworten
Test