Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erster, zweiter, dritter Eindruck - Ist er ein Arsch oder doch herzlich?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Talkshowgeil, 21 Dezember 2008.

  1. Talkshowgeil
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo ihr lieben!

    meine gefühlswelt ist gerade ein einziges chaos. sowie ich mich sonst absolut immer auf mein bauchgefühl verlassen konnte, schwanke ich nun hin und her, denn meine prinzipien, meine vorstellungen, mein urteilsvermögen werden gerade auf eine harte probe gestellt.

    alles dreht sich doch eigentlich um den ersten eindruck. es heißt, dass man schon nach wenigen sekunden beim erblicken eines menschen grob abschätzen kann, ob dieser als potentieller partner in frage kommt oder nicht. bisher hat mich mein eigenes empfinden, meine fähigkeit menschen richtig einzuschätzen, nie getäuscht. aber wie gesagt - bis jetzt.

    das problem ist ein gewisser mann. nennen wir ihn mario, 24, student "meiner" uni. er ist mir damals schon vom weiten extrem aufgefallen, nur selten habe ich diesen wow-effekt, wenn es rein um's äußerliche erscheinungsbild geht (also incl. auftreten,
    stimme, redeart, ausdurck). leider bin ich bei männern, die
    mir wirklich gefallen, entgegen meiner natur extrem schüchtern,
    wenn es um die kontaktaufnahme geht, von daher waren die chancen auf ein happy end mit hochzeit und kindern schon von beginn an ausgeschlossen.

    nun gab es zu der zeit aber extrem viele zufälle unter anderem, dass mario der nachbar meiner alten schulfreunde ist, die mir mal (nachdem wir ihn auf einer party zusammen gesehen habe) erzählten, dass er ein verdammt netter mensch sei. "korrekt" für die
    coolen leute unter uns... also dachte ich mir: "prima, hast's doch richtig beobachtet".

    nach einiger zeit kam ich zu der ehre ihn auf einer party unverhofft anzutreffen mit seiner gesamten "mann"schaft (wie sich herausstellt ein großer bestandteil des freundeskreises eines bekannten von mir). sie waren alle schön angetrunken, denn es musste eine prüfung verdaut werden. allein die tatsache, mit wievielen weibern
    er an diesem abend rumgemacht hat, hat damals mein interesse stark gedämpft. meine freundin lies sich davon aber nicht beirren und wollte mir heroisch unter die arme greifen, versuchte es ganz nach ihrer art mit einem etwas unglücklichen spruch und mäßigem erfolg. mario drehte sich um, äffte sie bei einem kumpel von ihm
    nach, mit dem ich mich angeregt unterhalten habe und ging seiner wege. er hat also einen extrem unsympathischen eindruck hinterlassen. fazit des tages - er konnte irgendwie mit komplimenten schlecht umgehen und ich schien mich geirrt zu haben. schade für mich, denn ich kann es nicht ertragen
    im unrecht zu sein und mich selbst davon noch überzeugt haben zu müssen. mit sich selbst kann man auch schließlich schlecht diskutieren und das gesicht irgendwie wahren.


    die geschichte geht weiter. diesmal mit dem kennen lernen auf einer weiteren party. er erkannte mich als die freundin neben der "komischen" wieder. ich war überrascht, dass er mich in so einem kurzen augenblick dann doch in erinnerung behalten konnte (incl. promillebereich jenseits von gut und böse - der abend war ja schließlich lang). das gespräch stand von anfang an unter keinem guten stern. irgendwie haben wir uns ohne erdenklichen grund angegiftet, wobei wir es löblich geschafft haben, uns im bereich kurz über der gürtellinie zu befinden, trotzdem hat es zwischendurch sogar irgendwie spaß gemacht, jedoch nur teilweise,
    da es ja kein offizielles spaß-necken war. schließlich riss der geduldsfaden, ich fragte "warum er sich vor mir so profilieren muss" und lies ihn mit seiner antwort alleine stehen, ich hab ihm das verhalten gegenüber meiner freundin nicht vergessen - wobei ich weiß gott nicht zu den "meine freundin geht über alles" menschen gehöre, ich räume immer fehler ein, egal welcher seite. und um missverständnissen vorzubeugen - ich bin zwar diskutierfreudig,
    aber ich werde immer als eine unzicke gesehen, egal ob bekannte oder freunde.

    ab da war es irgendwie eigenartig. zwei tage später traf ich ihn mit einigen seiner freunde, die zu mir jedoch einen sehr guten draht haben, in der mensa. er sprach mich daraufhin im vier-augen-gespräch an und bat mich um eine art "quatsch"treffen.
    wie bitte?! bei mir läuteten sämtliche alarmglocken. "wieso ausgerechnet jetzt so ein sinneswandel? brauchte er ein bisschen spaß, suchte er die herausforderung meine sympathie zu erlangen, um danach wieder das arschloch heraushängen zu lassen?
    oder ist er schlichtweg ein verbalmasochist?! als folge darauf wurde ich natürlich beleidigt als paranoid abgestempelt (womit er
    ausnahmsweise mal recht hatte), was mir aber gehörig den buckel runter rutschen wollte. mario lies dennoch nicht ab, obwohl er meiner ansicht nach eigentlich den "ach, leck mich doch"-zustand erreicht haben müsste. also "meinetwegen".

    und ab DA wurde alles verwirrend. wir trafen uns irgendwann mal erstmal in der bibliothek, gingen dann in die stadt, ins cafe, tauchten ab und zu auch mal in den vorlesungen des anderen auf, verbrachten viel zeit und ich stellte fest, dass wir eigentlich sogar auf der selben wellenlänge sind. jegliche feindseeligkeit wurde abgesetzt und wenn, dann nur künstlich in szene gesetzt, um aus der parodie wirklichen spaß zu machen. wenn ich mir recht überlege, kann ich nach 3 wochen intensivem kennen lernen (das waren nicht mal wirklich offizielle dates) sagen, dass er eigentlich mit dem, was er sagt, für mich mehr oder minder immer ins schwarze getroffen hat, sprich ich im begriff bin ihn wirklich
    gern zu haben. und wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich behaupten, dass ich auf dem besten wege bin sein herz erobert zu haben, wobei ich keine ahnung habe, womit ich das verdiene.
    ist das ein typischer lauf der dinge, wenn man sich verknallt?
    aus der luft gegriffene sympathie, weil man jetzt einfach so beschlossen hat, sein gegenüber zu mögen?

    da ich in meiner paranoia, wie gesagt, aber zu gern aufblühe, bestehen extreme zweifel. ich hab immer den nachgeschmack der ersten begegnungen im hinterkopf und kann ihm anhand dieser umstände irgendwie nicht zuletzt das vertrauen schenken, wie bei einem menschen mit neutraler kennenlernsituation. marios verhalten oder meine wahrnehmung ist viel zu zwiegespalten. ich kann nicht einschätzen, ob er es letzlich tatsächlich "ernst meint" was auch immer sich in zukunft daraus entwickeln sollte. ich war schließlich auch nie in dieser situation. natürlich, das ganze ist zumindest interessant, weil anders. jede frau wünschst sich ja einen mann, der einem die stirn bieten kann, aber ich persönlich drüste
    weder nach einem arschloch, noch nach einer notorischen dramaqueen. zusätzlich besteht noch das problem, dass ich einfach nicht daran glauben will, die frau zu sein, die ihn in einer potentiellen Beziehung "halten" könnte. weil ich es 1. nicht will.
    ich will mich nicht beweisen müssen, ich will einfach nur zufrieden sein, mit meinem partner zu 100 utopischen prozenten in harmonie leben und einfach meine ruhe haben.
    nur stelle ich mir die frage, ob es bei ihm möglich wäre. hätte ich ihn von anfang an so kennen gelernt, wie während der 3 letzten wochen, wäre meine entscheidung schon längst gefallen.
    aber da ich seine streitkultur (die zwischen uns ja damals eigentlich aus der luft gegriffen war) nun kenne, befürchte ich, dass er auch sowas irgendwann mal in eine bez. einbringen würde. die energie dazu hat er ja. in wie weit spielt er mir was vor? zweitens glaube ich auch, dass ich rein optisch, charakterlich etc. eigentlich nicht sein typ sein kann, im vergleich zu seinem jetzigen frauenumfeld (das ich jetzt so beiläufig kennen lernen konnte) bzw. ich evtl. auch mit seinem eigentlichen lebensstil nicht vereinbart werden kann. er als ein "überzeugter single" trifft ausgerechnet auf mich, die allgemein als kompliziert, fordernd und als eine "frau für's leben" gilt, weshalb schon manche anfangende liebschaft männerseits sehr früh abgebrochen wurde, mit der begründung mit mir müsste man eine viel zu große verantwortung tragen, wobei ich die letzte war, die offen ansprüche gestellt hat. was ist also nur los? (allgemeine frage, erwarte darauf jetzt keine konkrete antwort). ich bin einfach extrem zweitgeteilt mit meiner meinung.

    danke für's lesen :zwinker:
     
    #1
    Talkshowgeil, 21 Dezember 2008
  2. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hm komische story und bissl schwierig was dazu zu sagen..ich versuchs trotzdem mal :smile: also einerseits finde ich sollte man sein verhalten der ersten zeit nicht vergessen. das war auch er und wie ich finde nicht sonderlich nett. wobei man bedenken muss das er ja ziemlich betrunken war an dem abend.
    was das mit euch angeht werd ich den eindruck nicht los dass du ihn reizt weil du ihm die stirn bietest und er an dir bissl länger zu schaffen hat. wenn er vom äußeren un der art sowieso sehr selbstbewusst ist is er sich seiner wirkung auf frauen wohl bewusst. du bist nicht eine wie die anderen, sondern "wehrst" dich erstmal. ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen dass dieser typ was ernstes und längeres sucht. es ist mehr die aktuelle herausforderung. du müsstest stehts drum bemüht sein die harte zu spielen die ihn zappeln lässt damit du interessant bleibst. kann mir nicht vorstellen das das dein wunsch ist.
    was du nun machen kannst? gute frage! ihn am besten näher kennen lernen, dich von deiner seite zeigen wie du auch in ner Beziehung wärst um zu sehen wie er auf dieses ICH von dir reagiert. abwarten ob sein interesse auch dann noch da ist. selbstbewusster sein! denn sonst gehst du neben einem selbstbewussten mann unter. also nicht mehr drüber nachdenken ob du optisch mit seinen anderen frauen mithalten kannst oder ob du überhaupt sein typ sein kanst. sei überzeugt von dir! denn cih bin mir sicher du hast unnötige zweifel:zwinker:

    wie sehen denn eure treffen zur zeit aus? macht er anzeichen dass er sich mehr vorstellen könnte? was willst du eigtl.?

    so ich warte dann mal deine antwort ab ...
    liebe grüße :smile:
     
    #2
    engelchen88, 21 Dezember 2008
  3. Talkshowgeil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    was ich will ist eine gute frage - vor allem meine ruhe und kein hin und her - und wenn schon eine Beziehung (was ich mir mit ihm momentan irgendwie weder vorstellen noch aber ausschließen kann), dann eine, in der ich früher oder später ein weib mit leib und seele sein kann mit allen schwächen und macken ohne das gefühl zu haben denjenigen deshalb zu verlieren.

    über weihnachten jetzt hatten wir etwas abstand, da ich zu meiner familie gefahren bin. er hat mir fleißig nachrichten geschrieben, scheint bemüht zu sein ein echtes freundschaftliches verhältnis aufzubauen (schon klar... mann + frau = freunde.... so eine schabrake bin ich auch nicht). emails und sms'e enthalten nachfragen, wie es mir oder meiner familie grad geht, wie mein weihnachten war, schade, dass ich zu silvester noch nicht da war und auch beiläufige informationen über seine aktuelle lage... etc.

    dass er ein weiberheld ist, war mir schon vom ersten augenblick an klar - nur ich bin selbst grad am überlegen, in wie fern man es schaffen kann ihn so zu "verweichlichen", dass er nach meiner pfeiffe tanzt - irgendwie hab ich den eindruck, dass er das langsam nämlich tut und ich weiß nicht, ob es wirklich so passiert und wenn ja, weshalb so einfach... oder ob er es nur spielt. was diese streitereien und das stirn bieten angeht, hat sich das jetzt so ziemlich gelegt, das komische gefühl ist aber irgendwie immer noch da, denn es sind genau die gedankengänge, die du geschildert hast. ich tröste mich aber mit der tatsache, dass er unter seinen leuten, die ich, wie schon erwähnt, unabhängig von ihm mal kennen gelernt habe, eine recht hohe meinung von ihm haben - nur... er kann als freund gut sein, als partner eine absolute niete. und ja, er war ziemlich betrunken zu der zeit. wäre vielleicht mal praktisch zu testen, wie er JETZT betrunken mir gegenüber ist, denn bis dahin haben wir nicht mehr miteinander exzessiv gefeiert, alle waren fleißig am "lernen".
     
    #3
    Talkshowgeil, 2 Januar 2009
  4. Kathrin83
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    nicht angegeben
    Mir scheint beim Lesen deines Textes, dass du sehr viele Vorurteile gegenüber selbstbewussten Männern hast. Auch Weiberhelden können sich unverhofft verlieben und zu einer einzigen Frau stehen. Das nennt man das Geheimnis der Liebe. Wenn er sich also um dich bemüht und du dabei dich selber sein kannst, würde ich doch versuchen ihn langsam kennen zu lernen und ihm diese Chance zu geben. Du wirst aus seinen Handlungen bald merken, ob es ihm ernst ist mit dir oder nicht. Und ich würde ihn auch offen darauf ansprechen und ihm mitteilen, dass du dir eine ernsthafte Beziehung wünschst und keine Spielchen mitmachst. Ein Weiberheld und standhafter Single wird spätestens dann die Flucht ergreifen.

    Und rufe dir in Erinnerung, dass er bei diesem ersten Eindruck besoffen war. Ein total liebenswerter Mensch kann in diesem Zustand zu einem Monster werden, also wäre ich daher sehr vorsichtig was dieses erste Zusammentreffen anbelangt.

    Lass dir Zeit und du wirst sehen, was du ihm wert bist und was er dir bedeutet. ;-) Viel Glück und den nötigen Abstand, damit du dich selber nicht aus den Augen verlierst.
     
    #4
    Kathrin83, 3 Januar 2009
  5. Talkshowgeil
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo kathrin,

    du hast schon ziemlich recht. ich hab viele vorurteile, aber einiges hat sich auch in der zeit sehr oft bestätigt, was ich so bei meinen freunden z.b. beobachten konnte hat mich eher misstrauisch gemacht.
    bisher hab ich das selbst ja noch nie erlebt und ich will am ende nicht als idiotin dastehen, die sich hat verarschen lassen.

    selbst nach einem monat läuft es momentan bei uns weiterhin ganz gut, durch anstehende prüfungen fallen zumindest keine partys in letzter zeit an, daher kann ich, was so die feierkultur als immer noch single, nicht weiter bewerten, was mich aber doch sehr interessieren würde, angesichts unseres verhältnisses.

    ich selbst rede mit ihm nicht über einen nächsten schritt, weil er es auch irgendwie nicht tut, was mir jetzt keine ruhe mehr lässt, da ich dann folglich fast denken muss, dass er es nur eher richtung flirterei belässt (weiter als küssen ist's noch nicht gekommen).
    ich genieße die zeit mit ihm auf alle fälle, aber mittlerweile denke ich mir fast, dass es wieder dazu kommen wird, dass er mir von einer anderen früher oder später weggeschnappt wird (wäre nicht das erste mal und nur, weil der andere nicht die initiative ergreifen will... in der entscheidendsten phase, was ich mir eigentlich wünschen würde, am meisten, denn dann wär ich mir doch sicherer)... oder wie auch immer.
     
    #5
    Talkshowgeil, 15 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erster zweiter dritter
LovelyLee
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2014
3 Antworten
BeLovely
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Dezember 2012
24 Antworten