Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #1

    Erstes mal Auto gefahren - Haut ned ganz hin *HILFE*

    ACID-ANGEL's Führerschein-Tagebuch :smile:

    Hi Leute,
    ich habe einen Führerschein Klasse B angefangen und bisher 4 Theoriestunden absolviert, Donnerstag habe ich meine 5te. Letzten Donnerstag dachte ich dann kann ich mir direkt mal meine erste Fahrstunde buchen, weil der Schein wenn möglich vor Weihnachten fertig sein muss.

    Also bin ich heute mit meinem Vater auf einen leeren Parkplatz gefahren, damit ich schonmal ein wenig Autofahren lernen kann, bzw... nen Gefühl dafür bekomme, bisher dachte ich eigentlich Autofahren kann ja nicht so schwer sein bis ich heute das Gegenteil erfahren musste.

    Also habe mich dann in den Mazda 626 meines Vaters gesetzt und erstmal Sitz usw... eingestellt, danach wies er mich ein wenig ein.
    Habe den Wagen also gestartet und die ersten paar Mal ist der Wagen sofort wieder abgesoffen, weil ich die Kupplung nicht richtig bedient habe und zuwenig Gas gegeben habe.
    Nach einigen Anläufen klappte es dann ein wenig, der Wagen hat zwar immerwieder gestottert und ging auch manchmal aus, habe es aber immerhin auch mal auf die Reihe bekommen im 2ten Gang zu fahren, auch da habe ich die Kiste ein paar mal abgewürgt.
    Ich verstehe das ganze System nicht, was mache ich nur falsch? So schwer kann das doch wohl eigentlich nicht sein oder?
    Bin ich vielleicht einfach zu blöd dafür oder habt ihr Tipps für mich?
    Morgen habe ich meine erste offizielle Fahrschul-Autolehr-Stunde *angsthab*

    Gibt es vielleicht eine Faustregel, wie man am besten anfährt? Mein Vater meinte nur, gleichzeitig Kuplung kommen lassen und Gas geben, das kann ich aber nicht so :frown:

    BITTE HELFT MIR !!!!!!!! :blablabla :blablabla :blablabla
     
  • MeisterWichtig
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    in einer Beziehung
    9 Oktober 2005
    #2
    Also es ist ja wohl noch kein Meister vom Himmelgefallen.... das wird schon.

    Lass die Kupplung langsam kommen, bis der Wagen losfahren will und dann gibts du Gas. Wird dir dein Fahrlehrer aber alles ganz genau erklären.
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    9 Oktober 2005
    #3
    Und danach die Kupplung nich sofort loslassen, sondern langsam. Also mit Gefühl.
     
  • largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2005
    #4
    die erklärung kupplung kommen lassen und gleichzeitig gasgeben hat den fehler, dass man es wirklich fast parallel macht und der schleifpunkt zu kurz ist. wahrscheinlich meint er sogar das richtige nur ist das missverständlich. lass erst die kupplung leicht kommen bis du merkst, dass das auto ganz ganz leicht anfährt. bleib auf der kupplung und geh dann leicht aufs gas und löse dann erst ganz leicht die kupplung.

    hoffe die beschreibung ist halbwegs korrekt. ich machs halt automatisch so wie du in ein paar wochen.
     
  • Djinn
    Djinn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    9 Oktober 2005
    #5
    Du bist das erste mal Auto gefahren was erwartest du den?? gleich am anfang perfekt anfahren und perfekt schalten??
    ICh hatte damals vor 5 Jahren am anfang schwierigkeiten mit anfahren, enwteder zu wenig Gas oder Kupplung zu schnell kommen lassen, versuch doch mal einfach viel Gas zu geben, kein Angst dein Fahrlehrer wird schon selber abbremsen wenn es zuviel war, hab keine Angst wenn die Reifen durchdrehen sollten, versuch kuplung nicht gleich loszulassen ggf nochmals etwas tretten zwar nicht wieder bis aufm Boden.
    Soviele Tipps kann man nicht geben, einfach üben üben üben, meine Mutter und SChwester haben es geschafft also MUSS du es auch einfach schaffen :grin:
    Mach dir mal keinen Kopf jeder hat angefangen und JEDER hatte solche schwierigkeiten.
     
  • Erchamion
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #6
    [...]
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Oktober 2005
    #7
    hab seit freitag meinen führerschein

    und bin jetzt zweimal mit dem wagen meiner mutter gefahren sie auf den beifahrersitz

    das war schlimmer als alle fahrstunden zusammen

    der wagen ist mir heute 30 mal abgesoffen (vielleicht weniger) weil meine mutter meiner meinung nach mich viel zu sehr verrückt gemacht hab

    in der fahrschule hatte ich richtig routine da ist mir das so gut wie nie passiert

    in der fahrschule wird der wissen wie du das am besten lernst also keine panik wahrscheinlich kommt kuppeln auch erst nach ner halben stunde stunde ran
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #8
    Man danke Leute, ich bin hier schon am durchdrehen daheim... morgen soll ich ja ca. 12 Kilometer (auf nen Berg von uns) fahren. Man, meine Hände flattern wie n Segelflieger...

    @largerthan: Danke für die Erklärung, ich werde es morgen mal testen ob das so ist. Wär ja geil, wenns so einfach wäre, wie du es geschrieben hast *heul*
    @Djinn: Hmm, ja bei mir sind heute insgesamt 4x die Reifen durchgedreht. Was Gefühl angeht, bin ich da schon so rangegangen, vielleicht sogar mit etwas zu viel Gefühl. Ich hab halt wahnsinnig Angst vor morgen, weil ich das noch nicht so kann....
    @Erchamion: Danke für die Aufmunterung. Ich muss morgen auf nen Berg fahren und er holt mich von daheim ab, da gehts erstmal 100 Meter Bergab (wohne in Bayern). Da haben wir sauviele Kurven... :frown:
     
  • Henk2004
    Henk2004 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #9
    Kauf dir nen Auto mit Automatik :grin:

    Nee, kann doch eigentlich gar nicht so schwierig sein. Setz dich doch mal ins Auto und tritt mal die Kupplung einfach so durch und dann lässt du die langsam kommen, damit du überhaupt mal nen Gefühl für den Pedalweg bekommst.

    Ansonsten hilft da nur Übung. Immer laaaaangsam kommen lassen, wirst schon von selber schneller.

    Ich hab übrigens das Kunststück fertig gebracht inner 1. Fahrstunde im dritten Gang ohne Abzuwürgen anzufahren. Mein Fahrlehrer meinte nur; "Aber nächstes mal nimmste wieder den 1.!" Er war leicht irritiert...

    Einfach mit Gefühl loslassen. Muss dabeisagen, dass ich mit 10 oder so angefangen habe Trecker zu fahren, wenn man dann 8 Jahre Kupplungserfahrung hat, dann kriegt man so einige Sachen hin.

    PS: Wenn die Polizei euch beim Üben auf dem Parkplatz erwischt, dann kriegste arge Probleme, wenns nen öffentlicher Parkplatz is, weil Fahren ohne Fahrerlaubnis....

    Pivatgelände können die einem nichts, (Glaube ich)
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #10
    Nein will kein Auto mit Automatik :grin: Ist ja langweilig dann :link:

    Oh herzlichen Glückwunsch :smile:


    Wie ist das mit dem Bremsen? Da würgt er mir auch oft ab. Mein Vater meinte irgendwie was von Kupel durchtreten und dann auf 0 schalten und bremsen, aber dann machts nur nen dollen Ruck und dann steht er :frown: Ich schaff das nicht :frown:
     
  • Tobi1982
    Tobi1982 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    9 Oktober 2005
    #11
    Bei mir war`s auch so, dass ich bei den ersten Fahrversuchen das Auto erstmal ständig abgewürgt habe. Bei der ersten Fahrstunde klappte es plötzlich ganz gut, hab ihn in 1,5 Std nur zwei Mal abgewürgt.

    Leider kann man das Anfahren nicht besser beschreiben als: "Ein wenig Gas geben, Kupplung langsam loslassen, dann am Schleifpunkt etwas mehr Gas und die Kupplung gefühlvoll etwas schleifen und dann ganz loslassen."

    Man muss es einfach einige Male probiert haben, dann bekommt man`s plötzlich ganz von allein ins Gefühl, wie es am besten klappt.

    Und noch was: Falls euer Auto ein Benziner ist, wirst du dich in der Fahrschule sowieso leichter tun, denn die haben in aller regel Dieselfahrzeuge und die würgt man aufgrund des hohen Drehmoments bei niedrigen Drehzahlen nicht so leicht ab.

    Wenn du ganz stehen bleiben willst, trittst du die Kupplung durch und bremst das Auto dann mit etwas Gefühl ab. Ein kleiner Ruck beim Stillstand ist am Anfang normal, das gibt sich mit der Zeit ;-)

    Also, mach dir mal keinen Kopf, ich war vor meiner ersten FS auch total nervös und nach 10 Minuten oder so hat`s dann richtig Spass gemacht!

    Gruß
    Tobi
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    9 Oktober 2005
    #12
    Das Autofahren vorher bringt doch rein überhaupt nichts. Wozu ist dei Fahrschule denn da? Das Gefühl für die Kupplung, Gas, Bremse, Schalten wird dir dein Fahrlehrer vermitteln, die können das besser als jedes Elternteil.
     
  • Djinn
    Djinn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    9 Oktober 2005
    #13
    Ich hab das fahren mit 14 gelernt, bei der Fahrschule war es mir dann recht langweilig....weil der Fahrlehrer dann naja sagen wir so etwas dumm gemacht hat als ich gesagt hab ich kann schon fahren.
     
  • Janin
    Gast
    0
    9 Oktober 2005
    #14
    oh dazu muss ich was sagen!!
    mazda 626 das ist auch das auto was meine eltern haben und dieses ding hat mich auch zur verzweifelung gebracht!inner fahrschule hatte ich mit dem abwürgen gar kein problem!der wagen ist selbst gefahren wenn man gar kein gas gegeben hat sondern nur die kupplung am schleifpunkt gehalten hat!und kaum hatte ich führeschein und musste mit dem matda fahren hab ich das auto nicht nehr zum fahren bekommen!der war so empfindlich!man ist noch kaum am schleifpunkt und schon ist der wagen wieder aus!aaaahhhhh schrecklich!!!!!!!!!!!!!!!ich hab total an mir gezweifelt und dachte echt ich bin zu blöd dazu!naja irgendwann meinte mein vater dass man bei dem wagen halt schon bevor man die kupplung kommen lässt gaaanz leicht gas geben muss!und dann geht er nicht mehr aus!und wenn er rückelt dann einfach mehr gas geben!mitlerweile aber hab ich auch gefühl dafür und es klappt super!also lern erst mal in der fahrschule da ist es einfacher!und dann später denkste einfach dran was ich dir geraten hab! *höhö*

    lg janin
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #15
    Ich weiß nicht wie der Mazda 626 von uns ist, bin ja erst einmal gefahren xD bzw. geruckelt. Aber viel anders als eurer wird er ned sein... ich hoffe der Ford Focus in der Fahrschule ist besser als der Mazda von uns :frown:

    Oh man wir haben es jetz 10 uhr und ich bin nervös wie vor meinem Schul-Abschluss :frown:(
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Oktober 2005
    #16
    danke =D und keine sorge in der ersten stunde kommt als erstes das lenken

    dann das lenken und gang einlegen kuppeln tut der fahrlehrer und dann irgendwann kommt das kuppeln und dann weis er auch wie er es dir am besten zeigt ;o)
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Oktober 2005
    #17

    Ja schon aber trotzdem muss ich behutsam fahren und auf die Straße aufpassen, damit ich ned zu weit nach links komme... ich wohn in bayern und wir haben ziemlich viele Kurven... man morgen is so weit und mein magen tut voll weh, ich kotz gleich :flennen: :flennen: :flennen: mamaaaaaa :flennen: :flennen: :flennen:
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    9 Oktober 2005
    #18
    ich sag ja du wirst nur lenken und der fahrlehrer passt die geschwindigkeit deinem lenken an also no stress
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    9 Oktober 2005
    #19
    Außerdem hast du in der Fahrschule zu 99,9 % nen Diesel unterm Hintern :grin:
    Der ist was das Abwürgen betrifft ein ganzes Stück gutmütiger als der Benziner. D.h. wenn du behutsam genug vorgehst, kannst du im Prinzip ganz ohne Gas anfahren. Und wenn du dann noch bissl Gas gibst und das beachtest, was dir dein Fahrlehrer sagt, kann eigentlich nix mehr schiefgehn :zwinker:
    Have fun :zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    10 Oktober 2005
    #20
    @unbekannte: Ist es bei euch üblich, dass der Fahrlehrer euch die Arbeit abnimmt? Man muss doch gleich komplett selbst fahren, nicht nur lenken.

    Ich hatte inzwischen ungefähr 12 Fahrstunden, darunter Nachtfahrt, Autobahn und Überland. Es macht mir sehr viel Spaß und inzwischen darf ich auch das Auto von meinem Freund zu seinen Eltern fahren (fast 10 km nur durch Waldgebiet). Vor einigen Monaten hatte er noch Angst, dass ich es kaputt fahre. :grin:

    Ich weiß gar nicht, warum du dich so verrückt machst, Angel. Fahrstunden sind doch dafür da, dass man das Fahren lernt und vor dem Fahrlehrer muss einem doch nichts peinlich sein. Ich finde meine Fahrstunden immer total spaßig. Mein Fahrlehrer ist total nett und lustig. Als ich letzte Fahrstunde auf die falsche Ampel geguckt habe und bei rot über die Ampel wollte, konnten wir beide vor lachen nicht mehr, weil ich so paddelig war. :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste