Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

erythema nodosum

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 64981, 26 Juli 2007.

  1. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    565
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen.

    Ich hab zwar kein wirkliches Problem, aber vll hatte jemand von euch o.g. "Krankheit" schonmal.

    erythema nodosum wird wohl auch "Knotenrose" genannt. Ich hab atm am Bein mehrere "knubbel", angeschwollen, und drumherum is die Haut blau/rot/grün/gelb, varriert nach Lust und Laune. Komm ich dran, tuts weh wie Sau. Das verteilte sich nu von Knöchel bis hoch zum Knie, also mehrere Knubbel, Farbe variierend.

    Ich war deswegen auch mal beim Arzt. Der hat auch gleich gesagt, dass es eben Knotenrose ist, und fragte mich nach weiteren Dingen, wie z.b. Fieber, Lungenbeschwerden, usw., machte nen Bluttest um nach Entzündungen zu schauen.
    Ich erwähnte, dass ich die Pille nehme, und es doch evtl auch davon sein könne.
    Er nur : Nee nee, das kann nich sein! Dachte mir : Gut, der hats gelernt, trotzdem mal demnächst PB anschauen, wer weiss...

    Nun musste ich nochma zu dem Arzt, zwecks Blutergebnis, und er meinte, dass er nix gefunden hat (wunderte mich nicht, ich geh immernoch von aus, dass es an der Pille liegt, weil ich sonst nix merke..). Er schob ein wenig Panik und überwies mich zum Internisten. Termin is am 3.8.. Alles schön und gut

    Gerade eben nahm ich mal die PB zur Hand (Fand sie zufällig gerade..) und las bei Nebenwirkungen unter "selten" : Knotenrose, Erythema nodosum. HA! Wer sagt's nicht - hatte ich also Recht, zumindest teilweise.
    Ich werd den Termin bei dem Internisten logischerweise Annehmen - vielleicht findet er ja doch irgendwas, was damit zusammenhängt. Aber ich werde wohl nach meiner Rückkehr am 20. gleich nen Termin beim FA ausmachen, um den danach zu fragen. Ich könnte mir vorstellen, dass es an der Zusammensetzung der Pille liegt, die ich so sehr gut vertrag, bis auf eben das mit der Knotenrose.

    Denkt ihr, das könnte sein?
    Hat vll jemand von euch auch schonmal Knotenrose gehabt, und kann davon "berichten"?

    Danke :zwinker:
    Gruß
    Chichi
     
    #1
    User 64981, 26 Juli 2007
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    knotenrose, huch, davon habe ich noch nichts gehört. gürtelrose kenn ich und hatte ich auch schon, aber das ist ja was deutlich anderes :zwinker:. ich hätte vermutlich sofort bei auftauchen der symptome alle packungsbeilagen derzeit genommener medikamente durchforstet :zwinker:.

    ich denke, ich würde auf jeden fall beim nee-das-kann-nicht-von-der-Pille-kommen-hausarzt anrufen und ihm aus der packungsbeilage vorlesen... ein arzt muss nicht alles wissen, aber er sollte so firm sein, sich zu informieren, vor alem, wenn ein patient extra nachfragt. steht bei den nebenwirkungen auch, was zu veranlassen ist? also was wie "sollten Sie eine der nebenwirkungen bemerken, unverzüglich pille absetzen" oder auch nur "termin vereinbaren beim gynäkologen"?
     
    #2
    User 20976, 26 Juli 2007
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Gut das du noch zum Internisten willst. Denn die Erythema nodosum kenne ich aus einger ganz anderen Ecke. Letztendlich muss es nämlich nicht von der Pille kommen.

    Wie lang nimmst du die Pille schon, welche ist es, und seit wann hast du die Hautveränderung?
     
    #3
    Doc Magoos, 26 Juli 2007
  4. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    565
    148
    244
    vergeben und glücklich
    @mosquito:

    das mache ich, wenn ich vom internisten wiederkomme, und recht behalten habe. :zwinker: und : ich kannte auch gürtelrose :grin: aber nich knotenrose..stand auch so in der pb von der microgynon drin :zwinker:
    und nein, da steht garnix drin, was ich machen soll im fall des falles. muss das _nochmal_ nachlesen, weil normalerweise steht irgendwas immer dabei..

    @frantic:
    er hat mir auch einiges genannt, und war erstaunt, dass es mir bis auf die flecken gut geht. er meinte, husten könnt ich ham und iwas mit der lunge, sprach auch von rheumatischer erkrankung. wikipedia lässt auch nich allzu viel informatives rüber.
    daher geh ich doch eben zudem internisten...

    Ich nehme die Microgynon, seit Januar 07. Und ich nehme sie im "LZZ", auch wenn er nur 2 - 3 Monate geht, weil ich sonst ZB bekomme.
    Das es nicht von der Pille kommen muss, weiss ich. Ich schiebe auch nicht gerne iwas auf die Pille, auch wenns Migräne is, die ich sonst nich hab...
    Diese Flecken hab ich seit Mitte Juni ca, aber hab mich nie weiter gekümmert, ich bin son Tollpatsch un hab IMMER irgendwo blaue Flecken. Bis ich merkte, dass das Knoten sind und auf einmal mehr werden, un wehtaten... mein Freund schickte mich auch schon zum Arzt, weil selbst wenn er nur ans Bein kam taten sie weh, oder wenn ich lange lief, taten die Stellen auch weh...war seltsam.

    Aus welchem Zusammenhang kennst du das denn?
     
    #4
    User 64981, 26 Juli 2007
  5. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    565
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Zwischenbericht*?*

    Off-Topic:
    Das ? deshalb, weil ich nich genau weiss, ob nich doch noch was rauskommt.


    Anstatt einer Kernspintomographie wurde nun ne Computertomographie gemacht (faszinierende Bilder!) und das Ergebnis war : Nix. Ich bin gesund.

    Werd doch ma zum FA stiefeln, und den ma Fragen.
    Die E.N. ist soweit gut abgeklungen, aber ich weiss lieber den Grund, falls es dann nochmal kommen sollte...
     
    #5
    User 64981, 2 Oktober 2007
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Na, dass Du gesund bist, ist jedenfalls schön - ich hoffe, das bleibt so!
     
    #6
    User 20976, 2 Oktober 2007
  7. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #7
    User 77157, 2 Oktober 2007
  8. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Hatte ich auch mal, keine Ahnung, ob es an der Pille lag. Eigentlich hatte ich sie damals schon einige Jahre genommen (und nehme sie auch noch).

    Auf jeden Fall war es bei mir nach einigen Monaten von allein wieder weg.
     
    #8
    Bambi, 3 Oktober 2007
  9. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    oh, ich bin froh das thema gefunden zu haben :smile2:

    habe auch an beiden schienbeinen und teilweise an der wade dieses krankheitsbild.

    ich habe mich darüber schlau gemacht und finde das wikipedi auch aufschlussreiche informationen ausspuckt und die diagnose oder vermutungen meines arztes bestätigt.

    ich erzähle euch mal meine geschichte:
    im sommer 2006 (anfang des jahres schwere trennung von meinem ex) habe ich die großflächigen stellen am bein entdeckt.
    ich bin morgens wach geworden und hab mich drüber gewundert.
    an beiden schienbeinen habe ich genau parallel zueinander diese flecken entdeckt und zunächst gedacht das mich vielleicht was gestochen hat und mich gar nicht weiter drum geschert.
    ein paar tage später wurde der schmerz allerding immer deutlicher. die stellen verfärbten sich von rot zu, grün bis lila und irgendwann zu den ganz schlimmen zeiten waren sie schwarz und ich dachte meine beine fallen mir ab!

    bin dann zum arzt...(zu dem zeitpunkt waren die flecken stark errötet und DICK angeschwollen, teilweise hat es so gespannt das ich gedacht hab da platzt was !!!!(sorry für die ausdrucksweise aber es war wirklich so schlimm)!!!!!
    der arzt meinte auch das mich etv. ein tier gestochen hat...evtl. allergische reaktion.
    auf meine frage, was es denn für ein zufall ist das dieses tier gleich 2 mal an beiden beinen, aber der exakt selben stelle zusticht ist er nicht sonderlich eingegangen und meinte das kann ja mal sein. Er hat mir AB verschrieben und Blut abgenommen, AB hat mir überhaupt nichts gebracht.
    leider war ich damals so blöd und bin NICHT zu meinem eigentlichen hausarzt gegangen (der auch gleichzeitig internist ist) weil wir umgezogen sind.
    naja, bin dann wieder hin und er hat mir wieder AB verschrieben, anderes und die blutuntersuchung hat ergeben das ich streptokokken hatte und meine entzündungswerte erhöht waren.
    Das AB hat wieder NIX gebracht. Bin wieder hin...er schien mir recht ratlos und hat mich in KH überwiesen. Dort angekommen waren 2 Ärzte auch ziemlich überfordert und überwiesen mich weiter in ein KH in der Nachbarstadt (in die Dermatologie)
    Dieser Arzt stellte sofort die Diagnose Eryth. Nod.!!!!
    Ich bekam Pütter-Binden die ich wickeln sollte und wurde an einen Hautarzt überwiesen. dieser war mir persönlich völlig unsymphatisch und ich bin (warum einfach wenns auch kompliziert geht) zu meinem damaligen hausarzt(internist)!!!
    Dort angekommen habe ich ihm weder eine Überweisung noch Infos gegeben und er stellte SOFORT die EN-Diagnose!
    Mir wurde folgendes erklärt:
    Ein EN ist kein reines krankheitsbild. eher eine begleiterscheinung oder ein anzeichen dafür, dass etwas nicht i.O. ist!!!der körper sendet quasi n zeichen!
    Bei mir wurde dann zunächst vermutet das es an meinen positiven Streptokokkenwerten liegt (also, evtl eine verschleppte HNO geschichte)!!
    ich habe meinem Arzt davon berichtet das das AB nichts gebracht hat. so wurde mir nach einem erneuten Blutbild Kortison verschrieben. :angryfire :mad: :kopfschue
    ich weiss garnicht mehr (ist mittlerweile ja auch schon 2 jahre her) mit wieviel mg ich begonnen habe, allerdings war es schon ziemlich hoch, weil ich dieses typische korti-gesicht (wasserablagerungen) bekam. :blablabla
    aber es half, die flecken wurden deutlich besser!!!!es zwickte nicht mehr und die schwerzen sind geringer geworden, aber ganz verschwunden ist es nie.
    mein arzt schlug dann vor dass kortison langsam ausschleichen zu lassen, weil meine blutwerte besser wurden! aber die flecken kamen wieder, also dosierung auch wieder höher ansetzten!!

    ich kann euch sagen, mich hat das damals wirklich wahnsinnig gemacht. ich hatte einfach kein bock mehr drauf und wollte das der scheiss endlich verschwindet und ich meine ruhe habe!! tat es aber nicht.
    also, nachdem die blutwerte sich zwar verbessert hatten (keine streptokokken), allerdings immernoch erhöhte entzündungswerte wurde die nächste option gewählt: darmspiegelung!!:wuerg:
    dazu konnte ich mich nicht durchringen. mein arzt hat mir diese ca. vor einem empfohlen, um Morbus Crohn auszuschließen. EN und MS treten oft zusammen auf.
    Hatte schon die Überweisung aber konnte mich einfach nicht dazu überwinden! Bin dann wieder zu meinem Arzt um wollte ihm davon erzählen. (wir hatten das Kortison mittlerweile ganz ausschleichen lassen, weil es keine dauerhafte lösung war) Er war nicht da. Seine Frau (Naturheiltante) teilt sich mit ihm die Praxis und ich habe ihr davon erzählt. Da ich des öfteren mal Durchfall habe und Magengrummeln ist das mit dem MS bestimmt nicht weit hergeholt, aber ich krieg wirklich panik allein beim gedanken an eine spiegelung. (unvernünftig und ich weiss das ich mich dazu durchringen muss)
    Die Ärztin riet mir meine ernährung umzustellen und ich soll drauf achten! habe ich gemacht. es wurde besser und ich erlitt unabhängig davon einen bandscheibenvorfall zw 5und6 halswirbel und kurz danach n bänderriss. hab die EN in der zeit ein bisschen ausser acht gelassen und hatte einfach nur noch die .... voll!
    das war ein KACK-Jahr!!!

    DANN lernte ich meinen neuen freund kennen :herz: :herz:

    seitdem kommen und gehen die flecken. ich achte drauf und habe beobachtet das sie schlimmer werden, wenn ich kränkel oder viele milchprodukte essen und somit wieder durchfall habe( laktose intolleranz?!)seitdem meide ich diese oder esse nur wenig käse, trinke KEINE milch!
    jetzt das allerbeste: die flecken sind weg. Seit ca. einem Monat.
    mein freund hat sich natürlich auch große sorgen gemacht und mit die spiegelung immer wieder nahegelegt!
    ich bin so froh das sie weg sind und hoffe das es auch so bleibt!
    mittlerweile denke ich das es auch stückweit psychisch bedingt war! ich weiss das ich diese spiegelung demnächst in angriff nehmen muss um einfach klarheit zu haben aber seitdem ich ein bisschen auf die ernährung achte und einfach viel glücklicher bin wurde es immer besser und ist jetzt WEG!!!!!!!!!!!!:smile: :smile:

    P.S.: sorry, ich hole immer so schrecklich doll aus wenn ich einmal anfange!!! groß und kleinschreibung bitte nicht beachten...das is bei mir auch immer sehr durcheinander!


    edit: mit der pille hats nicht zutun, die nehme ich erst seit anfang DIESEN jahres und es ist dieses jahr besser geworden!
     
    #9
    schneewante, 13 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test