Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Erziehung alte / neue Bundesländer

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von tom2000, 1 Mai 2007.

  1. tom2000
    tom2000 (40)
    Benutzer gesperrt
    7
    0
    0
    Single
    Hallo zusammen!

    Wir haben gestern im Freundeskreis ein Thema diskutiert, zu dem mich auch Eure Meinung interessiert.
    Es ging darum, dass es offenbar Unterschiede in der Strenge der Erziehung zwischen den alten und den neuen Bundesländern bzw. zwischen West und Ost gab und auch noch immer gibt.

    Wie alt seit Ihr?
    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
    Glaubt Ihr, dass es noch immer Unterschiede gibt?

    Würde mich über rege Beteiligung freuen und werde später natürlich auch schreiben, zu welchem Ergebnis wir gekommen sind.
    Im Moment möchte ich euch nicht beeinflussen.

    Bei mir ist es so, das ich aus den alten Budesländern komme.
    Ich hatte schon klare Regeln an die ich mich halten mußte.
    Bei Problemen wurde mir erklärt, warum es die Regeln gibt und was ich falsch gemacht habe.
    Wenn ich gar nicht hören konnte wurde ich mit Fernsehverbot, Taschengeldentzug oder so bestraft. :mad:
    Geschlagen haben mich meine Eltern zum Glück nie.
     
    #1
    tom2000, 1 Mai 2007
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich bin 19, aus Hessen, und total locker erzogen worden. Kein Wunder bei einem Paps der immer noch zur Haelfte in der Hippie Zeit feststeckt. :zwinker: Sowas wie Taschengeldentzug, Fernsehverbot und Hausverbot kenne ich nicht. Ich wurde auch nie geschlagen. Meine Eltern haben mir begebracht, das Schlagen mit Schwaeche zeigen gleichzusetzen ist. Die Eltern meiner besten Freundin kamen aus dem Osten in den Westen und ich sehe da keinen Unterschied in der Hinsicht.
     
    #2
    xoxo, 1 Mai 2007
  3. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    ich w 22ig

    was sind neue und alte bundesländer? :tongue:
    ich komme aus der schweiz und bin durchschnittlich bis streng erzogen worden :zwinker: und das ist gut so. mein vater war sehr streng. eher terroristisch. meine mutter die liebe. sie hatte einfach dinge die ihr wichtig waren. und auf das achtete sie. und sachen wie früh nach hause kommen war jetzt kein thema...
    wir durften eigentlich auch fast alleine sagen wie lange wir wachbleiben wollten. weil wir selber lernen mussten ob wir am nöächsten tag in der schule einschlafen wollen oder nicht. wir waren dann doch immer so vernünftig früh ins bett zu gehen.
    etc. taschengeld entzug machte meine mutter nicht. weil das taschengeld ist da um zu lernen. allerdings hatten wir eher mal hausarest (ohne tv, ohne game boy etc..)
    richtig bestraft wurden wir nicht. mein vater schlug uns manchmal. was meine mutter nicht wollte. und auch immer wieder eingreiffen musste. am tisch wurde nichts getrunken. darauf bestand mein vater. ich kann bis heute noch nicht ZUM essen trinken. kanns mir nicht angewöhnen.. :smile:
    wir mussten alles aus essen und von allem probieren. auch wenn sie wussten wir habens nicht gerne. so verbrachte ich stunden am tisch vor meinem teller teigwaren jeden tag... naja... gelernt hab ich dadurch nichts, ausser ausdauer bekommen :tongue: teigwaren ess ich heute noch nicht. soviele sachen.. mir fällt da nicht alles auf einmal ein.

    hab mir noch nie gedanken über dieses thema gemacht.


    aber was hat das mit liebe und partnerschaft zu tu?!?!
     
    #3
    Sheilyn, 1 Mai 2007
  4. Kakaokuh
    Kakaokuh (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    821
    101
    0
    Single
    Ich komm aus Niedersachsen und wurde ziemlich locker erzogen.

    Ich glaub auch nicht, dass es da noch so gravierende Unterschiede gibt
     
    #4
    Kakaokuh, 1 Mai 2007
  5. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Das kommt doch auf die Eltern an und nicht auf die Herkunft.
    Gibt in den alten und in den neuen Bundesländern sowohl strenge als auch lockere Eltern, daran kannst es nicht festmachen.

    Ich komm übrigens aus den Neuen und wurde locker erzogen.
     
    #5
    Mieze, 1 Mai 2007
  6. tom2000
    tom2000 (40)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    7
    0
    0
    Single
    Die Einstellung das Schlagen schwäche bedeutet teile ich mit dir.
    Allerdings gibt es in meinem Bekanntenkreis auch einige, die von sich glauben, dass sie anders nicht zu bändigen gewesen wären. Sie sagen sogar teilweise, sie würden es auch so machen. :kopfschue

    "Coole" Eltern können bestimmt auch manchmal anstregend sein, oder? :zwinker:

    Was das Forum angeht sollte der Beitrag eigentlich zu den allgemeinen Umfragen, ist aber nun leider nicht mehr zu ändern... :schuechte
     
    #6
    tom2000, 1 Mai 2007
  7. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich komme aus sachsen und bin relativ streng erzogen worden, allerdings ohne schläge. freiheiten hatte ich nicht besonders viele.

    ich glaube nicht, dass sich die ansichten oder methoden der erziehung im osten und westen besonders unterschieden haben, als die länder noch getrennt waren. was sich aber stark unterschied war die einmischung des staates. eltern hatten ihre kinder impfen zu lassen, zu untersuchungen zu bringen, in bestimmte einrichtungen zu geben, in freizeitaktivitäten wurde alle mit sanftem druck einbezogen. jeder wurde in bestimmte bahnen gelenkt von anfang an. dass ein jugendlicher mit sich nichts anzufangen weiß, soetwas gab es nicht, dann wurde etwas für ihn gefunden. dass jemand aufgrund von sozialen problemen oder süchten seine arbeit verlor, soetwas gab es nicht, zur not wurde er vom betrieb frühmorgens rausgeklingelt, abgeholt und abends wieder nach hause gebracht. ich kenne sogar eine frau, die früher sekretärin war. die hatte mit dem betriebsalki zum arzt zu fahren, wenn der mal wieder nen rückfall hatte. ich denke DAS ist der unterschied. die menschen hatten sich umeinander zu kümmern. alles hatte seine ordnung.

    heute gibt es keinerlei unterschiede mehr zwischen kindern und jugendlichen im osten und im westen.

    ich finde daran sieht man, was für einen wichtigen stellenwert die gesellschaftliche erziehung des kindes außerhalb des elternhauses ist. also kindergarten, schule, ausbildung, freizeitbeschäftigung. und die ist heutzutage teilweise absolut dürftig. es wird alles den eltern überlassen. wenn die zu faul, zu dumm oder zu arm sind, ihr kind zu fördern, hat es eben pech gehabt. das kanns irgendwie auch nicht sein.

    ich weiß, dass viele menschen sich von zwängen abgestoßen fühlen (ich ja auch) und die meisten viel auf ihre freie entfaltung geben. was ich aber in der realität sehe ist, dass viele menschen überhaupt nicht in der lage sind, die freiheit zu nutzen und ihr leben von selber zu meistern. die gehen einfach zu grunde, obwohl sie vll. einfach nur ein kleinwenig führung bräuchten.
     
    #7
    klärchen, 1 Mai 2007
  8. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Geändert. :zwinker:
     
    #8
    Numina, 1 Mai 2007
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    oh ja, die zeiten als mein paps im hawaii hemd bei einer hochzeit auftrat, bei der alle anderen im anzug kamen. :eek: oder wenn er sich im karstadt lautstark beschwert, dass er keinen bock hat solange fuer silvester boeller anzustehen und alle uns komisch angucken. :grin: ganz zu schweigen davon, wenn er mich bittet ihm eine techno oder hip hop cd auszuleihen, weil er im sommer die fenster seines autos runterkurbelt und mit seinem genialen soundsystem die nachbarn taub werden ... :schuechte

    das einzig gute an der ganzen sache: alle anderen finden meinen paps "cool" und wollen auch solche eltern haben und ich durfte schon immer viel laenger ausbleiben als alle meine gleichaltrigen freunde, damals, als ich so 13, 14 oder auch 15 war ... :grin:
     
    #9
    xoxo, 1 Mai 2007
  10. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich komme aus den neuen Bundesländern und wurde eher streng (aber fürsorglich) erzogen. Trotzdem bin ich meinen Eltern dafür dankbar, denn wer weiß, wo ich durch lockere Erziehung heute gelandet wäre...vielleicht in der Drogenszene.
     
    #10
    ProxySurfer, 1 Mai 2007
  11. GreenEyedSoul
    0
    Ich komme ebenfalls aus den neuen Bundesländern, wurde aber sehr locker erzogen.
    Von Verboten wie Fernsehverbot, kein Taschengeld etc. haben meine Eltern noch nie viel gehalten.
    Geschlagen wurde ich auch nicht.
    Ich habe klar meine Grenzen erklärt bekommen und habe sie meist eingehalten, sodass es im Großen und Ganzen auch nie zu großem Ärger kam.

    Ich habe noch nie einen Unterschied zwischen Erziehungsmaßnahmen aus Ost und West gesehen.
    Ich denke, dass das eher mit dem sozialen Umfeld zutun hat, auch wenn das sehr allgemein formuliert ist.
     
    #11
    GreenEyedSoul, 1 Mai 2007
  12. tom2000
    tom2000 (40)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    7
    0
    0
    Single
    Das mit dem sozialen Umfeld ist denke ich ein recht wesentlicher Punkt, der auch in der Diskussion, die zu dieser Umfrage führte, im Mittelpunkt stand.
    Klärchen hat ja schon geschrieben, dass die Jugend in der DDR "behüteter" aufgewachsen ist und somit auch ev. nicht so oft der Grund zu übertriebener Strenge bestand. Viel hängt aber denke ich auch von der persönlichen Einstellung ab.

    Ist schon lustig, nachdem der Beitrag in dieses Forum, wo er ja auch hin sollte, verschoben wurde, ist es was die Antworten angeht recht ruhig geworden. Schreibt bitte weiter und stimmt weiter ab, zum statistischen auswerten reicht das noch lange nicht. :zwinker:
     
    #12
    tom2000, 2 Mai 2007
  13. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich komme aus Hamburg und habe eine angebrachte Erziehung genossen, was heißt locker aber mit viel Verantwortung und Liebe.

    Ich denke auch es ist wirklich von der Einstellung der Eltern abhänig, egal woher sie kommen.

    Schläge halte ich für eine miserable Erziehungsmaßnahme und wenn Eltern sich anders nicht durchsetzen können sollten sie lieber ihre eigene Persönlichkeit in Frage stellen und daran arbeiten anstatt diese Schwächen am Kind auszubaden. Schläge haben rein gar nichts mit Grenzen setzen oder Disziplin zu tun, das ist einfach nur schwach.

    Ansonsten spielt u.a. das Umfeld und die Verhältnisse in denen man aufwächst eine Rolle, von daher würde ich es nicht an Ost und West festmachen.
     
    #13
    LaPerla, 2 Mai 2007
  14. User 64332
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich komme aus Ostberlin und wurde weder streng noch locker aufgezogen. Naja, in den letzten paar Jahren wohl schon eher locker...
     
    #14
    User 64332, 2 Mai 2007
  15. Asylum82
    Benutzer gesperrt
    370
    0
    1
    vergeben und glücklich
    ich komme aus nds und wurde von meiner mutter fürsorglich, aber locker erzogen. regeln gabs natürlich auch und wenn ich die brach gabs auch strafen. aber so etwas wie taschengeldentzug, hausarrest, etc. kenne ich nicht. ganz zu schweigen von schlägen.
    inzwischen konnte ich die "neuen" länder auch schon ganz gut kennen lernen und ich denke nicht das es da in der erziehung gravierende unterschiede mehr gibt. falls es diese denn überhaupt jemals gab.
     
    #15
    Asylum82, 2 Mai 2007
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ostberlin, streng und bildungsbürgerlich erzogen und sehr behütet aufgewachsen.

    Bei uns in der Familie wird großer Wert auf klassische Bildung, perfekte Tischmanieren und gutes gesellschaftliches Benehmen allgemein gelegt. Dafür hab ich Pünktlichkeit und Selbständigkeit erst spät gelernt und tue mich immer noch schwer damit. Genauso wie mit Haushaltspflichten und Geld sinnvoll einteilen. Da meine Eltern mit Geld immer sehr großzügig waren, habe ich nie recht gelernt, damit umzugehen.

    Mein Freund kommt aus Mülheim a.d. R. und hatte viel mehr Freiheiten als ich, vor allem was das abends ausgehen angeht.
     
    #16
    Piratin, 3 Mai 2007
  17. Marc1979
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    103
    14
    nicht angegeben
    Ich glaub nicht wirklich, dass es da Unterschiede zwischen Ost und West gibt.

    Ich komme aus dem Westen und da gab/gibt es alle möglichen Erziehungsmethode. Und ich kenne einige Personen aus dem Osten. Davon wurden einige recht locker, andere widerum ehr streng erzogen - also genauso wie im Westen.
     
    #17
    Marc1979, 4 Mai 2007
  18. Thomaxx
    Gast
    0
    ...komme aus den "neuen" und wurde eigentlich sehr streng erzogen.

    Meine Eltern erzogen mich eigentlich kaum, meine Mutter studierte und mein Vater war jahrelang bei der NVA (Nationale Volksarmee) und war so gut wie nie da.
    Größtenteils wurde ich von meiner Ur-Oma erzogen (meine Eltern, damals noch sehr jung, wohnten bei meiner Ur-Oma) und da sie (meine Ur-Oma) schon zu Zeiten des 1. Weltkrieges verheiratet war (geb. 1893), kann man sich die Erziehung wohl ungefähr vorstellen.....kein fernsehen.....sie besaß gar keinen Fernsehapparat, Klavierunterricht, aufgestanden wurde erst vom Essenstisch wenn alle fertig waren, Mittag war 12:00, keine Sekunde früher oder später, keine Süßigkeiten, Sonntags 6:00 Uhr aufstehen usw.....

    Später dann, mit acht, neun übernahmen dann eher meine Eltern die Erziehung und diese war schon sehr locker.
     
    #18
    Thomaxx, 7 Mai 2007
  19. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    was ist daran falsch?
     
    #19
    Piratin, 7 Mai 2007
  20. Thomaxx
    Gast
    0
    Ich hatte nicht behauptet, dass dies falsch war :zwinker:
     
    #20
    Thomaxx, 7 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erziehung alte neue
vry en gelukkig
Umfrage-Forum Forum
25 März 2016
34 Antworten
Zaniah
Umfrage-Forum Forum
11 Dezember 2015
37 Antworten