Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es frisst mich auf! Kann es nicht abstellen! Bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von KleineJuli, 29 Juli 2010.

  1. KleineJuli
    Gast
    0
    Hallo ihr Lieben.

    Also ganz ehrlich, das ist gerade der erste Thread, für den ich mich wirklich schäme :frown: Ich verstehe selbst nicht (wirklich nicht), WARUM mich das so auffrisst!
    Ich hasse mich dafür, daß ich es nicht abschalten kann! :geknickt:

    Sicher werden mir einige sagen, ich wäre "verrückt" oder "besessen", aber glaubt mir, im KOPF weiß ich das und will es abstellen, aber ich KANN es nicht! So sehr ich es mir wünsche!
    Es verfolgt mich jede Sekunde! :schuettel:
    Ich versuche mir jetzt einfach mal Tipps zu holen, wie ich es abstellen kann. Ich will meinen "Frieden" haben :geknickt:

    Ich schreibe euch besser erst die Erklärung auf, warum mich das so auffrisst, bevor es falsch rüberkommt.

    Es geht darum, daß ich nächstes Jahr zu meinem Freund ziehe.
    Und daß seine Ex in der selben Stadt wohnt.
    Und ich hasse sie, wie man einen Menschen nur hassen kann. Obwohl ich sie nicht mal persönlich kenne (nur kurz gesehen).

    Ich bin nicht eifersüchtig, weil es die Ex ist! Sicher nicht!
    Sondern weil sie ihn "kaputt" gemacht hat.

    Mein Freund ist durch diese "Beziehung" traumatisiert, weil er von ihr geschlagen worden ist. Eingesperrt (Tür abgeschlossen) und geschlagen, wie einen Hund, daß die Polizei kommen mußte.
    Die gute Dame war drogensüchtig und dadurch oft im "Rausch" und hatte pure Aggressionen und keine Kontrolle.
    Mein Freund warf sie aber nie aus seiner eigenen Wohnung, weil er sonst keinen mehr gehabt hätte. Sie verbat ihm seine Familie und wenn er sich weigerte, wurde er zusammengeschlagen. Freunde durfte er auch keine haben.
    Sie hatte keinen Schulabschluss, wollte nicht arbeiten, sie saß ihm auf der Tasche und hatte sich eingenistet. Sie saß den ganzen Tag daheim, während er auf Arbeit war, und ließ die Wohnung verkommen, kein aufräumen, wollte nichts für ihn kochen.
    Pur asozial.

    Mein Freund wollte nie eine Frau schlagen, deswegen hat er sich nie gewehrt.

    Jedenfalls nach 2 Jahren ließ die "tolle" Person ihn sitzen. Sie ging allein in die Disco, lernte dort jemanden kennen und haute ab, von heute auf morgen. Ihre Sachen nahm sie gleich mit (und ihre Drogen).
    Mein Freund wohnt wieder bei seinen Eltern.

    Sie wollte mit ihm weiterhin Kontakt haben, aber mein Freund wollte definitiv keinen mehr.

    Leider sind sie etwas "verwandt" (sein Onkel hat eine Frau und diese ist von ihr die Patentante) und ganz "verschwinden" kann sie dadurch nicht, auch wenn sie keinen Kontakt haben.

    Übers Internet hat sie mich blöd angemacht und niveaulos beschimpft (wie Asoziale so reden), und dann rotzfrech behauptet, hätte sie nicht Schluss gemacht, wären die beiden heute noch zusammen. Und daß sie mich zusammenschlagen will.
    Mein Freund sagte, daß wir sie ignorieren müssen, weil sie Streit sucht und so von allein aufhört. Habe ich auch gemacht.

    Und meinem Freund hatte sie geschrieben, daß ich "die komische neue Freundin" wäre, und trotzdem hätte sie tatsächlich gedacht, mein Freund würde noch mit ihr Kontakt haben wollen.

    Ich hasse sie, weil sie das meinem Freund angetan hat und so dreist ist, so rotzfrech zu sein und wagt, sich "hierher zu stellen".
    Sie hat bis heute keinen Abschluss, geht nicht arbeiten, lebt von der Stütze, und hat ein Kind, mit dessen Vater sie gerade mal 1 Monat zusammen war. Sie ist also ein Nichts und hat trotzdem so eine "Fresse".

    Die Eltern meines Freundes sagen, daß sie dumm wie Brot wäre und von der Person nichts halten und auch keinen Kontakt wollen.

    Soooo ... bis hierhin die Erklärung, warum ich von so einer Person nichts halte.

    Mein Freund sagt, er hätte damit abgeschlossen und will mit ihr keinen Kontakt mehr haben, weil zuviel vorgefallen ist und es nicht mehr gutzumachen ist, auch wenn man sich lange kennt. Er hat es ihr auch geschrieben hat, worauf nichts mehr von ihr gekommen ist.

    Aber mich "frisst" es einfach noch so auf. Dadurch, daß sie nicht durch die Familie ganz von der Bildfläche "verschwinden" kann (auch wenn sie sich kaum sehen, außer auf Familienfeiern), muß ich ständig an das denken.

    Wenn wir in seiner Stadt sind, MUSS (ich kann es nicht abstellen!) ich ständig schauen, ob ich sie irgendwo sehe, weil ich es so vermeiden will, sie je wieder zu sehen. Fast überall glaube ich sie zu sehen.
    Und wenn ich irgendwo bummle, muß ich ständig daran denken, daß sie auch mal in diesem Geschäft war, und mich überkommt so Wut und Hass auf die Person.
    Und es verbraucht so viel Energie dadurch :geknickt:

    Es geht darum, daß ich schon fast einen "Wahn" habe, sie irgendwo zu sehen, weil die Stadt nicht groß ist. Ich würde sie ignorieren, aber meine Emotionen würden vor Hass so kochen ,daß ich Tage brauche, um das zu "verdauen".
    Und das frisst mich auf! Immer dieses "auf der Lauer sein", falls ich sie sehen sollte, das macht mich fertig. Gegen diese "Aufregung" gewappnet zu sein. Ich kann es nicht abstellen!!!
    Ich will in Ruhe bummeln und nicht ständig gucken müssen, ob ich sie irgendwo sehe. Es läßt mir keine Ruhe!!

    Ich weiß, daß das nicht "normal" ist, wenn man so "besessen" davon ist, obwohl man diese Person nicht mal kennt, aber die Geschichte weiß, wovon der Freund so traumatisiert ist.

    Ich will es ja abstellen können, um meine Ruhe zu finden, aber ich weiß nicht, wie!!!!! :frown:

    Bitte sagt nicht, daß ich "krank" bin, ich weiß selbst, wie bescheuert das ist, weil ich ja weiß, daß mein Freund damit abgeschlossen hat, und es mir sowas von egal sein kann, aber ich kann es nicht abstellen :geknickt:

    Habt ihr vielleicht einen Rat, damit ich es endlich mal abstellen kann? :geknickt: Ich will einfach meine "innere Ruhe" haben und nicht mehr daran denken müssen.

    Hat jemand vielleicht einen "psychologischen" Rat, den ich mir vor Augen halten könnte?
    Glaubt mir, mich macht das so fertig und ich WILL, daß es mir herzlich egal ist, aber meine Emotionen lassen mir keine Ruhe!

    Vielen Dank an denjenigen, der es sich tatsächlich alles duchgelesen hat ... ich brauche einen Rat :frown:
     
    #1
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    warst du nich in therapie? sprich es doch mal an
     
    #2
    Beastie, 29 Juli 2010
  3. KleineJuli
    Gast
    0
    Ich bin in Therapie und wollte es nächste Woche auch ansprechen.

    Aber mich macht es wirklich so fertig, und vielleicht ist hier ja auch ein guter nützlicher Rat dabei. Bin für alles dankbar!!
     
    #3
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  4. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.289
    198
    625
    Verheiratet
    Wie wäre es, wenn du durch deine Taten (Unterstützung, Komplimente, Wohlgefühl) an dem Selbstwertgefühl deines Freundes (und evt. auch an deinem) arbeitest? So wie er sich früher verhalten hat, muss er ein kleines Selbstwertgefühl haben. KEIN "normaler" Mann (resp. Frau) lässt sowas mit sich geschehen.

    Wenn ihr es schafft ins Reine zu kommen, dann geht dir (und ihm) die Kleine am A... vorbei!
     
    #4
    celavie, 29 Juli 2010
  5. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Hey kleine juli,

    erst mal ist es verständlich, daß Du sauer bist, auch weil sie Dich direkt angegriffen hat.

    Alles andere muss man vielleicht ein bisschen modifizieren.

    Ich finde es gut und richtig, daß Du hinter Deinem Partner stehst, bedenke aber:

    Hurt me oncfe, shame on you, hurt me twice, shame on me.

    oder einfacher: es gehören immer zwei dazu, einen der es macht, und einer, der es zulässt.

    Dein Freund hatte Gründe, in dieser kaputten Beziehung zu verharren, das macht ihn nicht zum schuldigen, aber ganz allein nur ihr Feler ist das auch nicht, und vielleicht muss Dein Freund dei taumata aus dieser Beziehung besser verarbeiten, daß es Eure Beziehung nicht belastet.

    Die Vergangenheit kannst Du nicht ändern, und vielleicht hilft es schon, sie als Charakterschwachen, drogenkranken Menschen zu sehen, und nicht in der Gestalt des Dämons, die sie in Deinem Kopf angenommen hat.

    Ich weiß, wie das ist, wenn so eine Person, von der man meint, sie müsste sich in grund und Boden schämen, obendrein noch dreist und frech wird.
    Ich weiß, wie schnell man dann in das Gedankenkarusell einsteigt, was man ihr alles sagen und antun könnte, daß sie begreift, wie abgrundtief schlecht und hassenswert sie ist.

    Das wird aber das Universum seiner Ex nicht ändern, es wird ihr schlicht egal sein, schlimmer noch, am Ende genisst sie das Drama, das sie ausgelöst hat.

    Mien konkreter Rat also: bearbeitet die vergangenheit, zur Not mit Therapeutischer Hilfe, und spar Dir dann deine Kraft für Deine Beziehung.

    Und mach Dir keine Gedanken darüber, ob Deine Gefühle krank oder unnormal sind, lass die Gefühle erst mal zu, betrachte sie, und lass sie dann wieder ziehen.

    Ich wünsch Dir Glück,

    TRY
     
    #5
    tryanderror, 29 Juli 2010
  6. KleineJuli
    Gast
    0
    @celavie
    Da hast du Recht, daß sowas wichtig ist, und das habe ich gemacht, sogar sehr "sorgsam" ... ich zeige ihm viel meine Liebe, mache ihm viele schöne Gesten, sage ihm, was ich an ihm toll finde, und wie schön er heute aussieht ... ich habe ihm andere Erfahrungen geben wollen, und dies erkannte er zu schätzen, weil er mir dann einen Antrag gemacht hatte, weil ich seine große Liebe bin.
    Auf "seiner Seite" ist es wohl okay ... auch wenn man ihm anmerkt, daß er da ein Trauma hat, aber da müßte er selbst mal zu einem Therapeuten gehen, um das völlig zu "beheben", aber das will er ja nichht.

    Aber ich brauche echt einen Rat, wie ICH damit klarkommen kann? Auf meiner Seite beschäftigt es mich zu sehr. Während mein Freund auf das Thema mit Schulterzucken antwortet, weil ihm die Sache völlig egal ist. Aber ich habe einfach noch diesen Hass.

    Und dafür hasse ich mich selbst, weil ich es nicht abschalten kann.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:57 -----------


    Hey @tryanderror
    Ich danke Dir sehr für deinen Post. Der hat mir schon sehr geholfen!! Vielen Dank.
    Das ist schon ein wenig beruhigender.
    Ich muß es einfach aus dem Kopf raus bekommen.
    Ich werde mir deinen Post auf jeden Fall mehrere Male durchlesen.
     
    #6
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  7. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.289
    198
    625
    Verheiratet
    Im Normalfall würde ich ein Treffen zwischen dir und ihr vorschlagen. Dazu gehört Mut! Aber nach der Bescheidung der Dame wird das nix bringen.
    Sie hat ne Menge Probleme und wird euch im Zweifel sogar verachten, da ihr alles das habt, was sie nicht hat.

    Liebe, Wärme, echte Freunde, berufliche Perspektiven, private Zukünftspläne

    Sie wird erkannt haben, dass sie das Beste ( nun deinen Freund) verloren hat. Er gab ihr noch eine gewisse Sicherheit im Leben. Diese Erkenntnis macht sie krank, böse und verbittert.

    Vielleicht kannst du deinen Hass in Mitleid in Verbindung mit Gleichmut umwandeln.

    Immer wenn ich echt anfange jemanden zu verabscheuen, denke ich mir:

    "Schau, du hast alle Chancen gehabt und nicht genutzt. Mit deiner Art hast du sicher keine Freunde und wirst auch nie welche finden - Das finde ich eigentlich sehr traurig, aber irgendwie hast du es nicht besser verdient. Ich lebe mein Leben und bin im großen und ganzen Zufrieden. Ein Zustand, den du sicherlich nie erreichen wirst. Schade! Soll dich doch der Blitz treffen. Ich dulde es nicht mehr, dass du, nachdem du schon meinen Partner kaputtgemacht hast, jetzt auch noch mein Leben beeinflusst! Das bist du nicht wert und soviel Aufmerksamkeit hast du gar nicht verdient!"

    Vielleicht kannst du das dir immermal wieder sagen, hoffentlich glaubst du irgendwann dran!

    P.S. ich gehe im übrigen fast immer so vor, wenn mich Menschen nerven. Für sie ist es das Schlimmste, wenn sie wissen, dass sie dich schlecht behandeln und du sie trotzdem (übertrieben) nett und respektvoll behandelst. Am besten funktioniert das, wenn es eine gewisse Öffentlichkeit gibt. Es andere merken!
     
    #7
    celavie, 29 Juli 2010
  8. KleineJuli
    Gast
    0
    Danke für deinen Post, celavie.

    Sie bereut es auch. Das ist für mich schon mal viel Befriedigung.
    Sie hat meinem Freund mal eine sehr lange Mail geschrieben, daß sie es seitdem jeden Tag bereut und sie nicht wußte, was sie tat, wegen den Drogen, und ihr das alles so leid tun würde. Und sie schrieb, sie hatte Tränen in den Augen, als mein Freund und ich auf einem Familienfest waren, wo sie auch war, und wir sie vollkommen ignoriert haben. Sie war meist abseits alleine und wir haben uns mit anderen Leuten unterhalten. Ich habe ihr kein Hallo gesagt und gar nichts. Er sagte zwar hallo aber mehr auch nicht.
    Er ließ sich nur kurz ihre Ultraschallbilder zeigen, weil sie damals schon schwanger war. Ich als mein Freund hätte draufgespuckt.
    Am Ende sagte sie pampig zu meinem Freund, er solle ihr die Tür aufmachen, weil sie beide Hände voll hatte, als sie ging. Keine Ahnung, ob das verletzter Stolz war.

    Und jeder sagt, daß sie eine häßliche Kröte war (dick, enges Top übern Bauch, daß es rausguckt).
    Ich habe sie nie genau angesehen. An ihr Gesicht könnte ich mich nicht genau erinnern. Außer daß sie dick und blond ist. Deswegen schaue ich (ja leider!!) immer genauer, wenn ich in der Stadt meines Freundes dickere Blondinen sehe, am besten noch mit Kinderwagen.

    Ich könnte mich schlagen, daß ich das unnötige Verrücktmachen nicht abstellen kann ...

    Jeder sagt mir auch (seine Familie), daß ich viel besser bin. Weil ich nicht asozial bin, arbeiten gehe, meinen Freund liebevoll behandle und einfach "anders" bin.

    Aber es geht mir darum, daß SIE die Konsequenzen einfach spüren soll, weil solche rotzfrechen und unterbelichteten Leute, die ihren Partner schlagen und unterdrücken, es VERDIENEN, selbst verletzt zu werden, indem jeder sie fallenläßt und sie am Ende ganz alleine sind.
     
    #8
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  9. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.289
    198
    625
    Verheiratet
    Warum soll SIE die Konsequenzen spühren. Meinst du nicht das tut sie schon längst!? Immerhin hat sie sich quasi nackig gemacht mit dieser E-Mail. Sie kommt zur Vernunft und sieht jetzt den Scherbenhaufen.

    Vielleicht hat sie es nicht besser verdient, aber sie ist immerhin Mutter eines Kindes (das nix dafür kann wo es hineingeboren wird)! Indem du immerweiter versuchst ihr zu zeigen, wie schlecht sie ist und dass sie sich gefälligst mies fühlen soll, beeinträchtigst auch du indirekt das Wohl des kleinen Kindes.

    Lass sie in Ruhe (gedanklich), dann hast auch du wieder deine Ruhe. Deinem Freund scheint das alles am A... vorbeizugehen (nicht damals, sondern die jetzige Situation)! Das ärgert dich sicher auch, du willst sicher mehr Hassbekundungen auch aus seinem Mund hören aus Loyalität zu dir. Und ich sage dir: Das ist falsch und du wirst es bereuen, weil es eure Beziehung belastet!

    Das hört sich alles nach extremer Nächstenliebe an und NEIN ich bin nicht gläubig, habe nur eine Menge Erfahrungen mit Menschen gemacht und daraus gelernt!
     
    #9
    celavie, 29 Juli 2010
  10. KleineJuli
    Gast
    0
    Ja, du hast auch Recht. Mein Therapeut hat das selbe gesagt. Und ich versuche es umzusetzen, glaube mir. Ich will meine Ruhe haben, von allem.

    Aber es tut gut deine Posts zu lesen. Es ist, als würdest du wissen, was ich meine und wie man sich fühlt. Und deine Ratschläge hören sich auch richtig an.

    Kannst du mir sagen, an was ich am besten denken soll, wenn ich wieder so sehr "Ausschau" halte und mich auf nichts anderes konzentrieren kann?
     
    #10
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  11. Lupinchen
    Lupinchen (26)
    Öfters im Forum
    381
    53
    49
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Vielleicht ist sie ja ganz alleine?
    Vielleicht heult sie sich jeden abend in den Schlaf, weil ihr Leben ein einziges Trümmerfeld ist?
    Vielleicht ist ihre ganze abfällige Art der letzte Strohhalm, um nicht völlig zusammenzubrechen?


    Du kennst sie ja noch nicht einmal.
    Auch wenn sie eine ganz schreckliche Person ist von der sich dein Freund hat zerstören lassen, es ist nicht dein Bier sondern das deines Freundes, der damit abgeschlossen hat!

    Dich auf deine eigenen Probleme konzentrieren und aufhören, in der Vergangenheit anderer rumzuwühlen, weil man sich unbewusst nicht mit sich selbst beschäftigen möchte.
     
    #11
    Lupinchen, 29 Juli 2010
  12. KleineJuli
    Gast
    0
    Hm, du hast ja Recht.

    Aber was ich noch total bescheuert finde (so sehr ich mich dafür schäme): Ich denke immer noch, gerade weil sie durch die Familie "verwandt" sind, ist sie immer noch ein "Teil" von ihm, weil vielleicht mein Freund noch an das von damals denkt, wenn er sie auf einem Familienfest sieht, und sie somit in seinem Kopf "herumspukt" ... ich habe fast das Gefühl, als wäre sie immer noch "da", die ganze Zeit ...

    Kann mir mal jemand auf den Kopf schlagen, damit ich aufhöre, so einen Schwachsinn zu denken? Danke.
     
    #12
    KleineJuli, 29 Juli 2010
  13. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.289
    198
    625
    Verheiratet
    Wenn du wieder zu lange Ausschau hälst und sie tatsächlich findest, dann schau sie dir genau an:

    - mögl. alleinerziehend,
    - nicht sonderlich attraktiv,
    - keinen lieben Freund,
    - ein sie verurteilendes Umfeld (sagst selbst, dass die Familie sagt, du bist besser)
    - kein Geld, keine Arbeit
    - (keine echten Freunde - das bringt leider ein echtes Drogenproblem mit sich)
    - absolute Überforderung mit der Situation Verantwortung für ein Kind zu haben, wenn sie selbst kaum für sich sorgen kann

    Nun siehst du das - vielleicht in eurer Kleinstadt - und du bist doch ein schlaues Mädchen und kannst das selbst bewerten. Dazu brauchst noch nicht uns, nicht deinen Therapeuten auch nicht deine Familie!
     
    #13
    celavie, 29 Juli 2010
  14. KleineJuli
    Gast
    0
    Danke ... das werde ich mir vor Augen halten ... sowas ähnliches sagt mein Therapeut auch.
    Danke dir.
     
    #14
    KleineJuli, 29 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - frisst mich abstellen
keshya
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
149 Antworten
maschwe
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Juni 2014
93 Antworten
Lebkuchenherzchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2010
2 Antworten