Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

es geht mir auf den keks...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von ninja, 5 Januar 2005.

  1. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    ... wie hier viele die flutkatastrophe abtun. :angryfire

    wie ignorant und selbstgefällig sich mache(r) über die opfer, die folgen der flut und über fragen wie "spendet ihr?" äussern, geht auf keine kuhhaut mehr.

    :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire

    jedem das seine! aber diese -ich nenn' sie mal- negativäusserungen könnt ihr getrost in der tastatur stecken lassen.

    mir fehlt jedes verständnis :kotz:

    dirk
     
    #1
    ninja, 5 Januar 2005
  2. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Ich denke die meisten die sich so aeussern kotzt auch etwas an und zwar einfach die Scheinheiligkeit, was hier fuer ein Rummel um die paar Tote gemacht wird, weil nichts anderes ist es, wenn man mal die Dimensionen vergleicht... Wieviel Tote haben wir inzwischen? 150.000? Jaehrlich verhungern 50 Mio. Menschen und das kratzt keine Sau, aber ploetzlich muss man betroffen sein, wegen einer Naturkatastrophe (die zugegebenermassen nicht klein war), aber die Menschen hier koennen das wunderbar nutzen um ihr Gewissen zu beruhigen, auch mal was getan zu haben.

    Es waere wesentlich effektiver, wenn nun nicht alle auf einmal spenden, sondern ueber einen laengeren Zeitraum, um dauerhaft gegen das Elend anzugehen. Aber warum sollte man in zwei Monaten irgendwas Spenden, da gibt es ja kein grosses Medienevent, das einen dazu auffordert.
     
    #2
    daedalus, 5 Januar 2005
  3. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    ich muss sagen das mit der flut schön und gut aber sowas gibt es fast immer auf der welt und nur weil es hier ein paar mhr tote sind wird man angeprangert mitleid zu empfinden bei kleineren sachen nicht

    es kommt mir so vor als gäbe es so ne tabelle ab so und so viel toten muss man nen mitleidigen komentar abgeben ab so und so viel muss man schweigeminuten halten und ab so und so viel muss man pausenlos heulen und sein ganzes geld spenden


    ich habe derzeit grade genug geld für miete und essen kann also nix spenden und wenn weis nicht ob ich das tun würde weil ich nicht glaube das es unbedingt hilft wenn man geld reinpumt vor allem sieht das schon aus wie ein wettrennen wer spendet am meisten wer ist der große helfer

    ich finde es gut das bergungsteams hinschickt essen und sachen die man in der not braucht aber das man genötigt wird zum spenden indem alle nachrichten 99% ihrer sendezeit sagen wer nicht spendet ist doof

    vielleicht bin ich vom leben zu abgehärtet aber wenn man nix mehr hört außer spendet oder ihr seit der teufel dann find ich das schon scheiße und das man glaubt nur wenn man solidarität zeigt ist man ein guter mensch und die anderen sind alle schlecht genauso

    ich glaube die welt ist mitlerweile völlig hohl geworden das man leuten vorspielen muss jemand anderes zu sein um akzeptiert zu werden


    wenn jemand spenden will weil er kann und will ist es gut auch wenn ich glaube das das nicht unbedingt der richtige weg ist

    aber andere zu verurteilen weil sie ne andere meinung zu hilfeleistungen haben find ich gemein von dir

    und auch scheiße find ich das deutschland das sich das garnicht leisten kann den rekord in steuergelder spenden brechen will


    es ist vielleicht gut gemeint aber ich spende auch nicht 1 mio und hab nur 10 euro in der tasche

    es ist nicht egoistisch auch an sich zu denken und reale spenden zu schicken anstatt zu wetteifern
     
    #3
    unbekannte, 5 Januar 2005
  4. cat85
    Gast
    0
    ich behaupte mal, dass fast jeder hier in Deutschland in der Lage ist einen kleinen Teil zu spenden - und wenn das jeder tun würde, der könnte, würde am Ende ne Menge zusammenkommen...denn es geht uns in Deutschland nicht schlecht (auch wenn nicht jede Familie drei Autos hat und zweimal im Jahr in die Karibik fliegt!)

    die Spenden der Flutkatastrophe kommen aber auch vielen anderen zugute, da viele ohne Stichwort spenden und die Organisationen das Geld so auch für andere Hilfebedürftige verwenden können.
     
    #4
    cat85, 5 Januar 2005
  5. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    DAS ist genau was ich meine! wer gibt dir das recht, so zu urteilen?

    ich habe gespendet, und zwar nicht, weil ich mein gewissen beruhigen will, sondern weil mir die menschen schlicht und ergreifend leid tun.

    und der vergleich mit hungersnöten und dergleichen hinkt. die opfer solcher hungersnöte, kriege oder was auch immer sind doch "hausgemacht". soll heißen: der grund liegt doch im menschen. weil regierungen misswirtschaft betreiben, diktatoren sich die eigene tasche vollschaufeln.

    was bitte können die leutz im indischen ozean dafür, dass sich dort ein seebeben ereignet hat?

    und um eins klarzustellen: ich verurteile nicht die leutz, die nicht spenden! ich sage ja, jeder wie er kann und mag. aber die äußerungen wie oben zitiert sind es die mich an :kotz:

    dirk
     
    #5
    ninja, 5 Januar 2005
  6. Tomcat25
    Gast
    0
    Das Thema ist schon sehr heikel aber ich finde diese Diskussion generell sehr gut.
    Die Frage, die mich beschäftigt ist aber eine Andere. Wenn wir mal die Situation losgelöst von dem Sentimentalen gethuhe betrachten ergibt sich ein anderes Bild. Könnte man mit dem Gespendeten Geld an einer anderen Stelle, in einem Anderen Land mehr Menschen helfen? Bringt es etwas Flüchtlingslager aufzubauen obwohl klar ist, das dort viele Menschen an Seuchen sterben werden? Welches Land hat in dieser Kriese welche Interessen? Wollen die USA nur ihr schlechtes Image aufpolieren? Sucht die UN nach einer Legitimation? Kann sich Deutschland mehr Macht (oder einen Sitz bei der UN) erkaufen?
    Fakt ist, das es wesentlich weniger Tote gegeben hätte, wenn die betroffenen Länder in Frühwarnsysteme investiert hätten und nicht in den Tourismus. Aber das läst sich jetzt auch nicht ändern.
     
    #6
    Tomcat25, 5 Januar 2005
  7. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    @tomcat
    sicher haben diverse länder, die jetzt helfen, eigene interessen. ich fürchte, dass ist nunmal so in der weltstaatengemeinschaft. das kann man aber -weil viel zu komplex- wohl kaum ausdiskutieren.

    ein frühwarnsystem hätte sicher geholfen, aber auch nicht in allen regionen, weil dort die vorlaufzeit zu gering war.

    und ein flüchtlingslager nicht zu bauen, weil dort ohnehin weiter menschen sterben? na, ich weiß nicht :rolleyes2

    dirk
     
    #7
    ninja, 5 Januar 2005
  8. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Das galube ich Dir... Aber warum spendest Du in genau diesem Fall? Die Menge der Opfer kann es nicht sein, weil auch wenn es weit jenseits der 100k sind, sind das verschwindend wenig in Relation zu anderen. Weil sie das Geld jetzt so dringend brauchen? Momentan verrotten dort Nahrungsmittel, weil sie zu viel auf einmal gekriegt haben. Ich glaube schon, dass jeder der spendet das mit guter Absicht tut. Aber der einzige Grund, warum die meisten spenden ist, weil ein riesiger Medienrummel darum gemacht wird. Und der ist garantiert nicht wegen der paar Menschen, viel mehr wegen der Sensationsgier der hier lebenden Menschen und dementsprechend hohen Einschaltquoten oder hoehere Zeitungsauflage. Auf der Strasse traut sich doch keiner mehr zu sagen "nein, ich habe nicht und werde nicht spenden" weil man gleich vorwurfsvoll angeguckt wird.

    Und was koennen die Leutz in Schwarzafrika dafuer, dass die "Regierungen Misswirtschaft betreiben und Diktatoren sich die eigene Tasche vollschaufeln"? Auch hier kannst Du den Regierungen Schuld geben, es gab auf Thailand ein Tsunamiewarnsystem, nur auf der falschen Seite, warum nicht zwei? Dann wurde ein indischer Luftwaffenstuetzpunkt ueberschwemmt, aber der warnende Funkspruch, dass da was kommt wurde erst viel spaeter Raus geschickt. Die Amerikanische Tsunamiwarnung hat bereits wenige Minuten nach dem Seebeben auf ihrer Internetseite veroeffentlicht, dass ein Tsunami in dem Gebiet sehr wahrscheinlich ist, auf die Idee wen zu benachrichtigen kommt man nicht. Auch hier kannst Du Menschen an dem Ausmass der Tragoedie die Schuld geben und trotzdem spendest Du, also ist das Argument doch schon ein bisschen schwach.

    Meine Meinung kann Dich auch gern ankotzen, ich habe sie nicht um es anderen Recht zu machen.
     
    #8
    daedalus, 5 Januar 2005
  9. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde auch, dass man das nicht so abstreiten sollte.
    klar sterben jährlich millionen menschen, aber wenn so etwas passiert, wieso solte man dann nicht helfen. wie sollen diese menschen bitte leben, wenn kene aufbauhilfe kommt???

    außerdem sollte man auch mal daran denken, dass vielleicht einige leute angehörige oder bekannte da hatten die umgekommen sind und denen tut sows sicher nicht gut, zu lesen, wie sich andere über die hilfe herablassen :frown:
     
    #9
    Pfläumchen, 5 Januar 2005
  10. Hauie
    Hauie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    aha! bis zum ersten strand hats ne stunde gedauert. also wenn das nicht zeit genug gewesen wäre. frag mal die japaner, was die für vorwarnzeiten haben.

    was den ländern! jetzt da unten mehr hilft, sind keine spenden, es sind touristen!
    ihre ganze wirtschaft ist auf tourismus ausgelegt. ohne touristen sind die ganz schön am arsch. ich verstehe auch nicht, warum leute verurteilt werden, die jetzt da unten ihren urlaub machen, die helfen der wirtschaft mehr als irgendwelche spenden!

    ausserddem finde ich das zum kotzen, dass deutschland schonwieder 500mio. € bereitstellt. na klar, deutschland hats ja! :angryfire

    [meine eigene persönliche meinung]
    ausserdem, was geht mich fremdes elend an!
    [/meine eigene persönliche meinung]

    /me der nicht gespendet hat!
     
    #10
    Hauie, 5 Januar 2005
  11. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    dem stimme ich voll und ganz zu.
    vorallem thailand und alles lebt doch eigentlich nur vom tourismus. ich finde es echt gut, wenn touristen da runter fahren und durch ihren urlaub geld und aufbauhilfe leisten

    auch dem stimme ich in gewisser weise zu, woher kriegt deutschland auf einmal das ganze geld.
    aber ich finde es dennoch gut, dass das geld gespendet wird, der grund in meinem post oben

    gehts dir noch ganz gut? schonaml dran gedacht ,was wäre, wenn du verwandte da unten hättest, die viellecht gestorben wären????
    anderes elend schön und gut, aber es gibt in deutschland sehr viele betroffenen und erst recht in anderen ländern.
    scheinbar hast du kein bisschen sozialen verstand!!! :kotz:
     
    #11
    Pfläumchen, 5 Januar 2005
  12. Hauie
    Hauie (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    ja, mir geht es wunderbar! danke der nachfrage.
    tja, ich kann mich leider nicht in diese lage versetzen, da ich keine verwandten da unten habe. hast du denn welche da unten? wenn man nicht betroffen ist, dann kann man sich nicht in diese lage versetzen! da kann man erzählen was man will, sowas geht einfach nicht!
    mit den vermissten deutschen, dürften grob 1000 - 2000 familien betroffen sein. ich sage familien und nicht leute! so und nun schauen wir alle mal nach schweden, da ist so gut wie jede familie betroffen!

    würdest du mir bitte "sozialen verstand" erklären? kann mir darunter nichts vorstellen.
     
    #12
    Hauie, 5 Januar 2005
  13. el-mejor
    el-mejor (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Was mich wirklich nervt ist, dass hier jeder der gespendet hat, meint, alle zu verurteilen die sagen "Nö, ich spende nicht" und "150000 Tote sind nichts im Gegensatz zu anderen Problemen dieser Welt".

    Darum finde ich solche Argumente auch gut:

    Im Jahr sterben 50 Mio Menschen an Hunger.

    Und jetzt muss man wg. den 150k betroffen sein, weil es im Fernseh kommt. Das Problem liegt einzig und allein darin, das ein Tsunami halt mal spektakulärer ist als Hunger, Dürre und 20 Jahre Bürgerkrieg.

    Das nächste gute Argument ist:

    Woher nimmt Deutschland plötzlich 500 Mio Euro her zum helfen?

    Ist das das gesparte Geld durch Hartz IV? Ich glaube die 500 Mio Euro wären hierzulande besser investiert gewesen...

    Und in gewisser Weise geb ich auch Hauie recht: "Was interessiert mich ein fremdes Land." Wenn bei uns die Kacke am Dampfen ist, reißen sich die "anderen" auch nicht den Arsch auf uns zu helfen. Im Gegenteil, ich denke nur an die Oderflut und an die britische Presse mit der Äußerung "Das schadet den Deutschen mal gar nicht."
     
    #13
    el-mejor, 5 Januar 2005
  14. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Zu Zeiten der Oderflut kamen sogar aus Entwicklungsländern gespendete Lieferungen, bestehend aus Sandsäcken....
     
    #14
    User 631, 5 Januar 2005
  15. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @haudegen: erst mal habe ich nicht wirklich nur von deutschen, sondern von allen betroffenen angehörigen gesprochen.
    ich habe keine bekannten da unten, zumindest nicht das ich weiß, aber von meinem freund sind nachbarn da unten gewesen bei denen er früher sehr oft war.
    außerdem kann ich auch an die betroffenen denken, ohne das ich es selber bin, denn vorsellen kann man sich sowas, auch wenns wohl nicht der realität entspricht.
    mit sozialem verstand meine ich ,dass du nicht wirklich sozial denkst, also auch an die anderen menschen
     
    #15
    Pfläumchen, 5 Januar 2005
  16. el-mejor
    el-mejor (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Wusst ich gar nicht... Danke für die Info.
     
    #16
    el-mejor, 5 Januar 2005
  17. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ... daedalus mal zustimmen muß :zwinker:
     
    #17
    magic, 5 Januar 2005
  18. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    was mich angeht, hast du mich falschverstanden! also nicht verallgemeinern. wer nicht spenden will, ok. aber es ist eine frage der argumentation und wie sie hier verbreitet wird.

    :angryfire es geht doch hier nicht um quantität. es geht hier um DEN konkreten fall. oder hilft es den jetzt betroffenen, wenn man denen sagt: "nö, keine hilfe, weil in xxx sterben auch die leutz vor sich hin und da sind/waren es bis jetzt viel mehr.

    @daedalus
    wo ist da mein argument schwach? sollte der fischer oder irgendein bauer das frühwarnsystem einrichten, oder [ironie an] die warnung von seinem laptop wireless im i-net abrufen? [ironie aus]? hier liegt doch auch wieder die verantwortung bei der jeweiligen regierung. ist das ein grund nicht zu spenden?

    @el-mejor
    und das ist das argument, eben nicht zu helfen? schon mal dran gedacht, dass länder wie wir gut in der lage sind, uns selbst zu helfen? btw, wir waren schon einmal froh, dass uns -aus welcher motivation auch immer- geholfen wurde. frag mal deine großeltern.

    dirk
     
    #18
    ninja, 5 Januar 2005
  19. el-mejor
    el-mejor (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Ja, die Motivation war:
    Eine Pufferzone gegen die Sowjet-Union zu haben.
    Ein wirtschaftlich starkes Deutschland, weil Europa mitunter von Deutschland Abhängig ist. Es gab auch andere Pläne, z.B. aus Deutschland ein Argrarland zu machen und wurde aus genau wirtschaftlichen Gründen fallen gelassen. Ich wüsste nicht, was los wäre, wenn hier jemand Argumentieren würde:

    "Spenden an Thailand sind gut, weil wir dann im Sommer auch wieder dort Urlaub machen können."

    Aber so ähnlich war es 1945-1950.
     
    #19
    el-mejor, 5 Januar 2005
  20. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich weiß jetzt nicht die exakte Summe, aber ...Die sind jedes Jahr eingeplant im Staatshaushalt für solche Aktionen eingeplant.
     
    #20
    space, 5 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht mir keks
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
Riot
Off-Topic-Location Forum
15 März 2014
22 Antworten