Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es geht um meinen Ausbildungsplatz

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Diva, 13 Januar 2006.

  1. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo
    Ich mache mir gerade ernsthafte Sorgen um meinen Ausbildungsplatz. Anfang Dezember war ich bei einem riesen Unternehmen zu einem Auswahltest mit Vorstellungsgespräch für den Beruf der Industriekauffrau. Ich hatte Glück und habe einen der heiß begehrten Plätze bekommen. Aber nur mündlich, es hieß ich muss erst zum Betriebsarzt und wenn der sein OK gibt, bekomm ich den Vertrag.

    Gestern war nun mein Termin bei dem Arzt und es ist nicht so toll verlaufen. Leider habe ich seit ich 14 bin Morbus Crohn, ist eine chronische Darmentzündung. Und ich war so ehrlich und hab das auf dem Fragebogen angegeben.
    Dann kam ich zu dem Arzt rein, der mich gleich mit einem Satz umgehauen hat. O-Ton: "Ich habe eine Liste mit Krankheiten, die wir hier nicht haben wollen und Morbus Crohn ist mit dabei."

    Darf der sowas sagen? Der sollte nur feststellen, ob mein Gesundheitszustand es zulässt den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen. Und Seh, Hör- und Gelenktests sind alle super ausgefallen. Und natürlich lässt auch mein übriger Gesundheitszustand Büroarbeit zu. Und mal ehrlich: wenn ich mich nicht für einen Bürojob eigne, wofür dann? Dann kann ich ja gleich Hartz IV beantragen (mal krass ausgedrückt). War es eigentlich rechtens, dass die Urin von mir haben wollten? Ich dachte Schwangerschaftstests vom Arbeitgeber wären auch verboten und ich konnte ja nicht kontrollieren, was die damit gemacht haben. Und was hat mein Urin mit Industriekauffrau zu tun?

    Nachdem ich angemerkt habe, dass mein Vater im gleichen Unternehmen im Personalmanagement sitzt, wollte der Arzt es sich überlegen, ob er mir den Platz gibt. Jetzt soll ich ihm meinen Kurbericht von 2004 schicken und dann will er sich festlegen.

    Kann der mir echt den Platz nicht geben, weil ich chronisch krank bin? Ich habe fast nie Fehlzeiten in der Schule, mir geht es meistens sehr gut? Hattet ihr schonmal ein ähnliches Problem mit einer Einstellung?

    LG Diva
     
    #1
    Diva, 13 Januar 2006
  2. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    ich kenne deine krankheit nicht wie beeinflusst die dich den?

    ich denke das der test grob gesagt vil zu weit ging

    wenn dein vater da weiter oben sitzt kannst du nichtmal mit ihm reden?

    ansonsten müsste man fragen jemanden der sich damit auskennt :smile2:
     
    #2
    unbekannte, 13 Januar 2006
  3. AncientMelody
    0
    Mein Vater hat auch die gleiche Krankheit und er bekommt Medikamente dafür bzw. dagegen und ihm geht es auch soweit ganz gut, nur hat er eben manchmal noch solche Schübe und dann geht es ihm mal nicht so besonders.
    Mit der Arbeit hatte er diesbezüglich noch nie ein Problem.
    Ich selber habe auch so einige Krankheiten (die mich aber nicht großartig beeinträchtigen) und bin "schwerbehindert". Ich hoffe, dass mir das bei der Ausbildungsplatzsuche nicht auch irgendwie zum Verhängnis wird...
     
    #3
    AncientMelody, 13 Januar 2006
  4. Ansave
    Ansave (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Verheiratet
    Schwerbehinderte werden eigentlich von den AUsbildenden Stellen bevorzugt eingestellt, weil es dafür Geld gibt...die Welt ist schlecht!
    Gut vielleicht für dich!:zwinker:
     
    #4
    Ansave, 13 Januar 2006
  5. Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei meiner Krankheit entzündet sich in unregelmäßigen Abständen mein Darm. Dann hat man normalerweise sehr viel Durchfall, Blutverlust, Gewichtsverlust und vor allen Dingen Schmerzen. Diesen Zustand nennt man dann "Schub". Aber ich hatte in 7 Jahren nur 2 Schübe, das ist ganz ganz wenig, die meisten Leute haben alle paar Monate einen.
    Und sonst bin ich ja körperlich eigentlich sehr fit. Wie gesagt, für was eigne ich mich, wenn nicht fürs Büro???
    Was meinst du damit, dass der Test viel zu weit ging?

    Mein Vater sitzt zwar im Personalmanagement, aber er hat leider keinen Einfluss darauf, ob ich genommen werde oder nicht. Ich hoffe einfach, dass der Arzt mich als "Mitarbeiterkind" in diesem Fall bevorzugt. Dann wäre ich zwar mit Vitamin B reingekommen, was ich eigentlich nicht wollte, aber spielt ja keine Rolle.

    Ich bekomme auch Medikamente (wahrscheinlich sogar die gleichen oder ganz ähnliche wie dein Vater) und deshalb geht es mir ja so gut.

    Naja, ich wollte einfach nur wissen: Weiß einer, ob die mich wegen einer Krankheit ablenen dürfen?

    LG Diva
     
    #5
    Diva, 13 Januar 2006
  6. Earl Grey
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    Ich weiß gar nicht ob die überhaupt Gründe anführen müssen um eine Bewerbung abzulehnen wenn das Vorstellungsgespräch schon geführt wurde. Davor sowieso nicht..
    Aus der Sicht des Unternehmens ist das schon klar.. es besteht die Möglichkeit dass du oft krank bist (die wissen ja anscheinend nur dass du es hast, nciht wie stark), und das reicht denen schon.
    Für irgendwelche Tests mit Urin brauchen die soweit ich weiß ne Unterschrift von dir.. zumindest geht bei meinem Arbeitgeber da nix ohne.

    Bei mir war das ein ähnlicher Fall, ich war vor 12 Jahren an Krebs erkrankt, und die Betreuer bzw. Therapeuthen der Krebsstation haben mir dann vor dem Vorstellungsgespräch dazu geraten das zu verschweigen. Gerade weil es noch mehrere Unternehmen gibt, die Angst davor haben jemanden einzustellen der Krebs hatte.. auch wenn das viele Jahre her und längst geheilt ist. Also hab ichs verschwiegen, das ist zwar irgendwie auch unangenehm, aber mir dann doch lieber. Stützen tue ich mich dabei auf die Tatsache, dass die Therapeuten und Ärzte auf der Station wo ich damals behandelt wurde das sehr viel besser beurteilen können ob das überhaupt noch relevant als irgendein Werksarzt.. daher hab ich da auch so gut wie keine Gewissensbisse.

    Was mir auch noch einfällt... selbst wenn sie dich wegen dieser Krankheit nicht ablehnen dürfen.. wenn die dich desswegen nicht wollen finden sie bestimmt einen anderen Grund. Ich drück dir die Daumen dass es trotzdem klappt, der Kurbericht dürfte ja auch ganz gut sein wenn das bei dir gar nicht so stark ist. Dass der Arzt den haben will zeigt auf jeden Fall schonmal dass da Wohlwollen vorhanden ist. Und dass die Unternehmen diejenigen bevorzugen die schon Verwandte oder Familienangehörige im Betrieb haben kann man auch nicht leugnen :zwinker:

    @AncientMelody: Unternehmen müssen als einen gewissen Prozentsatz ihrer Belegschaft Schwerbehinderte einstellen. Wenn du dadurch gar nciht großartig beeinträchtigt bist hast du auch relativ gute Chancen denke ich :zwinker:
     
    #6
    Earl Grey, 14 Januar 2006
  7. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    ich meinte mit deinem vater reden um seine meinung zum test zu hören

    er ist doch immerhin firmenmitglied und muss das doch auch irgendwie falsch finden was die da veranstalten

    ich denke ein betriebsarzt sollte (in meinen augen) nur berufsspezifische unzulässige krankheiten kontrollieren

    zb hiv untersuchung bei ärzten wegen der ansteckungsgefahr

    wenn der arzt sachen untersucht die nicht zu sowas gehören (wie die urinprobe zb oder halt deine krankheit (hat er gefragt wir stark die bei dir ausgeprägt ist oder generell sie haben diese krankheit dann nein?)) find ich er ging zu weit das ist ja schon fast sowas wie amtsmissbrauch

    eigentlich würde ich mir überlegen ob ich bei einer firma arbeiten will die ihre mitarbeiter so kontrolliert

    würde das ein staat machen könnte man schon von ansätzen zum polizeistaat reden deswegen sollte das bei firmen keine ausnahme sein und daher verruteile ich das
     
    #7
    unbekannte, 14 Januar 2006
  8. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hätte es an deiner Stelle nicht erwähnt, aber hinterher ist man immer schlau. Meine Mom hat ein kürzeres Bein und dadurch einige Probleme mit dem Rücken. Sie hat es damals bei der Bewerbung in einer dermatologischen Klinik (wo nicht soviele Hebearbeiten gewesen wären) als Krankenschwester gesagt und den Job deswegen nicht bekommen.
    Grundsätzlich ist es natürlich falsch zu lügen, aber in deinem Fall wo es nicht oft vor kommt, dass du Schübe hast finde ich es angemessen, dadurch verbaust du dir ja direkt die Jobaussichten. Wie das rechtlich aussieht weiß ich nicht, aber ich drücke dir die Daumen, dass du trotzdem genommen wirst.
     
    #8
    Sahneschnitte1985, 14 Januar 2006
  9. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Ich bezweifle, dass die bei Männern auf Schwangerschaft testen :zwinker: (Bei uns durften auch die Kerlchen pinkeln, soweit ich weiß.) Urin wird AFAIK auf Eiweiß oder so getestet, was auf gewisse Krankheiten hinweisen kann. Wie beim FA, wenn ich da pullern musste, gings auch nicht um ne SS.

    Ich weiß - wegen eigener "netter" Erfahrungen - worum es zumindest bei mir ging, bzgl. der Untersuchung beim Betriebsarzt. Anhand irgendwelcher Kriterien, wie genau, weiß ich nicht, wird man eingestuft. Keine Bedenken, "zeitweise" Bedenken oder dauerhafte Bedenken, im Bezug darauf, ob die Ausbildung beendet/die Arbeit dauerhaft ausgeführt werden kann. Dabei gehts nicht zwangsweise um den Beruf an sich, sondern eben auch um mögliche Ausfallzeiten - so hab ich mir das zumindest gedacht.

    Ich war auch so fair meine psychischen Probleme anzugeben und landetet damit auch direkt mal auf der dritten Stufe.. Durfte die Ausbildung dann unterbrechen.. Konnte letzendlich doch weitermachen, - ich hatte die Stelle nämlich trotz der Probleme bekommen - die hatte ich im Vorstellungsgespräch nämlich erwähnt, erläutert und haste nicht gesehen.

    In deinem Fall würde es vllt. helfen, wenn du irgendwelche Unterlagen deines Hausarztes/behandelnden Arztes einreichts, die z.b. bestätigen, dass du nur sehr selten Schübe hast, gut "eingestellt" (kann man das so sagen? sagt man ja bei Diabetikern, aber das ist ja wieder was anderes) bist mit Medikamenten und damit die Möglichkeit einer längeren Fehlzeit recht gering ist?
    Evt. mal Betriebsrat angesprechen, weiß nicht, inwiefern das geht, solang man noch nicht fest genommen wurde.
     
    #9
    MooonLight, 14 Januar 2006
  10. AncientMelody
    0
    Na ja, bis jetzt habe ich noch kein Ausbildungsstellengebot erhalten... ich glaube auch, dass es darauf ankommt, wie groß die Frimen sind.

    Diva, hast du denn auch einen Schwerbehindertenausweis? Die Krankheit kann ja unterschiedlich stark sein, bei meinem Vater ist es momentan ganz ok und er ist "Nur" zu 30% behindert...
     
    #10
    AncientMelody, 14 Januar 2006
  11. Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten.

    Warum soll ich mit meinem Vater über die Untersuchung reden? Er ist doch kein Arzt, weiß doch genauso wenig wie ich was bei einer Einstellungsuntersuchung gemacht wird. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die mich so kontrollieren vor allen Dinge weil es "nur" um Industriekauffrau geht.
    Dass die meine Ohren und Augen getestet haben find ich ja noch ok. Aber ich musste mich ja bis auf die Unterwäsche ausziehen und das finde ich geht zu weit.

    Leider musste ich die Krankheit angeben, wenn es nämlich doch mal zu einer längeren Fehlzeit kommen sollte und die rauskriegen weswegen, können die mich fristlos kündigen. Sonst hätte ich es natürlich verschwiegen.

    Naja, bei Männern wohl nicht, aber ich bin eine Frau und die hätten alles mit meinem Urin machen können. Ich war ja nicht dabei, als die den untersucht haben.

    Und ich finde es furchtbar, dass man als Mensch in irgendwelche Stufen eingeteilt wird. Das ist ja schon Diskriminierung. Einen Behindertenausweis habe ich nicht, ich würde aber so wie dein Vater, AncienMelody, auch 30% bekommen. Damit könnte ich einen Gleichstellungsantrag beantragen, aber ich denke dafür ist es jetzt auch zu spät.

    Ich weiß nicht ob mein Kurbericht "gut" oder "schlecht" ist. Kommt drauf an was der Mann lesen will. Leider steht da drin, dass ich ein Gespräch mit einer Psychologin hatte, weil ich eine Phobie habe. Und auf dem Fragebogen hab ich angegeben, dass ich keine psychischen Probleme habe.

    Mein Vater hat gestern noch mit dem Dr. W. gesprochen, wie er das denn jetzt sieht. Der sagt, er möchte mir keine Steine in den Weg legen und er wird alles versuchen um mir den Platz zu ermöglichen. Man, er müsste einfach nur ja sagen, die ganze Entscheidung liegt doch nur bei ihm.

    Naja, ich denke ich kann nur abwarten. Und Papa hat gesagt, falls die mich echt ablehnen, legt er Einspruch ein. Denn wir haben noch nachgeforscht, die dürfen einen wegen einer Krankheit nicht ablenen.

    LG Diva
     
    #11
    Diva, 14 Januar 2006
  12. cactus jack
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    Single
    eine ärztliche untersuchung zu ausbildungszwecken ist laut meines wissens nur im jugendarbeitschutz paragraf 37 bzw. § 33 erstuntersuchung und diehnt dort zum schutz des auszubildenden.
    also wenn jemand über 8 jahre ist gilt das jugendarbeitschutzgesetz nicht.

    wenn ein arbeitgeber eine untersuchung verlangt kann er mich schon mal kreuzweise.
    immer verweigern und keine angaben von sich aus machen wie bei der polizeikontrolle auch ( dort kann man urintest auch verweigern und kann nur zum bluttest gezwungen werden, fällt dieser negativ aus kann man die polizei wegen körperverletzung verklagen.)
     
    #12
    cactus jack, 14 Januar 2006
  13. Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Hab ich das richtig verstanden? Du würdest einen Arbeitsplatz ausschlagen, wenn der Arbeitgeber eine Untersuchung verlangt? Man kann doch in der heutigen Zeit wegen sowas keine Arbeit nicht annehmen.

    Dass ich zur Untersuchung musste, war mir ziemlich egal, nur dass ich wegen einer Krankheit auf einmal doch abgelehnt werde, obwohl ich die mündliche Zusage schon hatte, passt mir überhaupt nicht (ok, den Urintest fand ich auch überflüssig für einen Bürojob, aber das ist ja jetzt egal).

    LG Diva
     
    #13
    Diva, 14 Januar 2006
  14. geilsein
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    101
    0
    Single
    Gibt es in dem Unternehmen denn einen Betriebsrat??? Kann dein Vater da nicht mal nachfragen??? Die sollten sich doch mit solchen Themen auch auskennen ...
     
    #14
    geilsein, 14 Januar 2006
  15. HB2
    HB2
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    nicht angegeben
    Erzähl den Leuten doch nicht so ein falsches Zeug.
    Kannst Du natürlich schon, aber Du verlierst und die Anwälte freuen sich.
     
    #15
    HB2, 14 Januar 2006
  16. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hast du denen gesagt, dass du nur wenige Morbus Crohn-Schübe hast? Oder das von deinem Hausarzt bzw. zuständigen Arzt bestätigen lassen?

    Mein bester Freund hat diese Krankheit und er liegt tatsächlich alle 3-4 Monate jeweils für 1-2 Wochen flach und ist absolut arbeitsunfähig. Da würd ich ansatzweise verstehen, dass man einen Arbeitnehmer nicht nimmt - natürlich ist es unfair, aber so läuft das halt heute nunmal.

    Aber vielleicht hilft das ja, wenn du bestätigen lässt, dass die Krankheit bei dir nur sehr selten ausbricht?

    Das mit dem Urin-Test find ich auch seltsam und geschätzt den Fall, die hätten tatsächlich einen SS-Test durchgeführt, dann nein, das wäre nicht legal (zumindest ist es das in der CH nicht und ich nehme an, in D verhält es sich da ähnlich. Man darf ja schon die Frage "wollen sie schwanger werden" oder "sind sie schwanger" falsch beantworten oder eine Antwort ausschlagen).
     
    #16
    Dawn13, 14 Januar 2006
  17. Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja es gibt in dem Unternehmen einen Betriebsarzt. Sogar sehr viele, denn diese AG ist in ganz Deutschland und in fast jedem Haushalt (vielleicht wisst ihr jetzt wen ich meine, ich weiß nicht ob ich den Namen hierhin schreiben darf).
    Mein Vater hat persönlich mit dem Arzt gesprochen, der will aber noch keine Antwort geben, sondern erst den Kurbericht abwarten.

    Jetzt hab ich mir den Kurbericht mal angesehen. Über Arbeit steht da:
    Arbeitshaltung: überwiegen im Stehen und Gehen und ständig im Sitzen
    Arbeitsorganisation: Tagesschicht, Früh-/Spätschicht
    Leistungsfähigkeit von 6 Stunden und mehr
    leichte bis mittelschwere Arbeiten
    Tätigkeiten ohne ganz gravierende Stressexposition
    keinen lang dauernden zwingenden Publikumskontakt
    Einschränkungen beziehen sich auf geistig/psychische Belastbarkeit

    Hört sich das jetzt gut an oder schlecht?
    Ich habe dem mehrmals gesagt, dass es mir wirklich sehr, sehr gut geht. Aber das wollte der mir scheinbar nicht so richtig glauben.

    @Dawn13: Das tut mir total Leid für deinen Freund. Aber so kenn ich das bei den meisten Leuten. Ich bin echt voll die Ausnahme. Ich werde Montag gleich bei meinem Gastroenterologen anrufen und ihn um eine Bescheinigung bitten, dass es mir echt gut geht. Leider dauert das ewig bis der sowas fertig hat.

    LG Diva
     
    #17
    Diva, 14 Januar 2006
  18. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der Kurbericht hört sich eigentlich ganz gut an.

    Urinprobe kann wegen Drogentest sein. Müsstest du aber zustimmen.
    Auf Schwangerschaft dürfen die eigentlich nicht prüfen.

    Blöd ist ja, dass ein Arbeitgeber in seiner Absage nicht sagen muss warum er dich nicht nimmt.

    Gruß,
    Perrin
     
    #18
    Perrin, 14 Januar 2006
  19. cactus jack
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    Single
    ja klar weil so untersuchungen eine verletzung der privatsphäre darstellen. wenn jeder der irgendeine chronische krankheit hat gleich aussortiert wird und keine arbeit bekommt nur weil er paar fehltage pro jahr mehr hat.wo kämen wir da denn hin.
     
    #19
    cactus jack, 14 Januar 2006
  20. Diva
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Ganz genau das mein ich auch. Aber was soll man machen, wenn der Arbeitgeber das verlangt? Jeder, der in die Ausbildung geht, muss sich doch normalerweise ein Gesundheitszeugnis vom Hausarzt holen. Und bei "meinem" Betrieb macht das halt der Betriebsarzt, da kann ich mich ja nicht wehren (sonst hätte ich es bestimmt gemacht, ich hasse es nämlich mich vor fremden Kerlen ausziehen zu müssen und die dann an mir rumdrücken und ziehen :mad: ).

    FALLS die mich wirklich nicht nehmen, wird Papa Einspruch erheben und den Bericht verlangen, den der Arzt ausgestellt hat. Denn mit seinem Satz:"Ich habe eine Liste auf der alle Krankheiten stehen, die wir hier nicht haben wollen und Morbus Crohn ist mit dabei."
    hat er sich verquatscht. Denn er hat mir selbst gesagt, dass die anderen Tests gut ausgefallen sind und damit gibt es eigentlich keinen Grund mehr mich nicht zu nehmen.

    Es ist ja noch nicht alles verloren, aber ich mach mich leider mit der Sache vollkommen verrückt. Also nicht böse nehmen.

    LG Diva
     
    #20
    Diva, 14 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht meinen Ausbildungsplatz
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
Riot
Off-Topic-Location Forum
15 März 2014
22 Antworten