Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es ihm ausreden?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von s-sterndl, 2 Juni 2004.

  1. s-sterndl
    s-sterndl (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Leute,

    ich muss mal wieder was los werden..
    Ich hab so´n lieben Kumpel, kann zuhören, mich zum lachen bringen, wir gehn gern zusamm weg und und und.. er hat nur einen "Fehler" er ist in der rechten Szene unterwegs.

    Ich überleg schon die ganze Zeit wie ich Ihn da raus krieg ..Aber ich weiss nicht wirklich wie .

    Glaubt Ihr ich kann es Ihm ausreden ??

    Ich hab schon versuch es ihm auszureden, aber er will es nicht unbedingt ändern - is ja auch klar, er hat ja auch seine ganzen Kumpels da.

    Bye, s-sterndl
     
    #1
    s-sterndl, 2 Juni 2004
  2. Fallout
    Gast
    0
    Hallo Mitleidende! Das Problem hatte ich auch schon... Ich hab den Kumpel (kannte ich seit der 2. Klasse) schließlich an die Skins verloren.
    Habs anfangs mit verständnis probiert - war wohl der falsche weg. Jedenfalls, kann ich nix produktives beitragen - aber ich kann zumindest mit dir mitfühlen :knuddel: , weil er ein guter Kumpel war...
     
    #2
    Fallout, 3 Juni 2004
  3. BlueTiger
    BlueTiger (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Single
    Ich hab einen vielleicht doch wirksamen tipp für dich der zumindest bei mir und nem Kumpel sehr gut gewirkt hat.

    Frag ihn hald mal was ihm an der rechten Szene gefällt. Rede lange und intensiv mit ihm das er mal über das ganze richtig nachdenkt. Natürlich ist es auch ausschlaggebend ob er nur "Ausländerfeindlich" ist oder doch das was im 3. Reich geschehen ist anhimmelt. Rede einfach mit ihm darüber, aber mach das was er von sich gibt nicht sofort schlecht, Sondern tolleriere es erst einmal.

    Ich bin durch das und ein weiteres Ereignis auf meiner Abschlussfahrt von der rechten Szene weggekommen und bin auch stolz drauf.

    Hoffentlich funktionierts bei deim Kumpel auch.

    Gruß, Dennis
     
    #3
    BlueTiger, 3 Juni 2004
  4. Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    vergeben und glücklich
    den bekommst du ohne weiteres nicht daraus...
    der Sohn von der Freundin meiner Mutter war auch in der rechten Szene und kam nicht raus, weil seine ganzen Freunde da waren.
    Du würdest auch nicht gerne deinen gesamten Freundeskreis so ohne weiteres verlassen...

    Das größte Problem aber ist, dass die vermeindlichen Kumpels zu richtigen Schweinen werden, wenn er aussteigen will. Aus der rechten Szene ausstgeigen ist wie aus eine Sekte auszusteigen - richtig schwer.

    Der Sohn bekommt abundzu immernoch Drohungen und wurde auch schon auf der Straße zusammen gelegt von seinen ehemaligen "Freunden"...
    irgendwann wird dein Kumpel mal auf den Trichter kommen, dass die rechts Szene nix für ihn ist, so wie jeder vernünftige Mensch!

    Und dann hat er ja immerhin dich, als Freundin, wenn er aussteigen will, um ein neuen Freundeskreis aufzubauen :clown:
     
    #4
    Matzakane, 3 Juni 2004
  5. Fallout
    Gast
    0
    Das glaub ich sofort. Is überhaupt schwer aus so einem "Kollektiv" rauszukommen (krass wie links rechte eigentlich sein können :kopfschue )
    Die "Köpfe" von solchen Vereinigungen stellen das auch schon immer ganz geschickt an, dass sich die Leutz im Verband besser fühlen. Is wohl auch der Grund, warum die Meisten von ihnen mitläufer sind und sich nur in der Gruppe stark fühlen...
     
    #5
    Fallout, 3 Juni 2004
  6. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    wenn er seine ganzen Kumpels da hat wirst du es wohl nicht schaffen ihn von diesem Trip runterzubekommen. Eigentlich schade! Das mit dem Sprechen kannst du noch mal versuchen. Vielleicht hilft es ja ein wenig........

    Viel Glück!
     
    #6
    Hexe25, 3 Juni 2004
  7. s-sterndl
    s-sterndl (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten!

    Ich hab mir schon gedacht, dass das nicht so einfach wird.. Aber versuchen werd ichs auf alle fälle! Schaden kanns ja nicht.

    Ich möcht´s wenigstens einmal schaffen, das wir auch mal da reinkommen wo sie nicht nur seine Musikrichtung spielen - und das is schon nicht einfach wegen seinem Auftreten.. Naja, mal schau´n
     
    #7
    s-sterndl, 3 Juni 2004
  8. Nellie
    Gast
    0
    Ich habe auch schonmal versucht, das jemandem "auszureden", aber ich hatte das Gefühl, gar nicht zu ihm durchdringen zu können. Er war einfach in seinen Einstellungen total festgefahren und hatte natürlich auch einen dementsprechenden Freundeskreis, der ihn dahingehend angespornt hat. Aber ich finde du solltest trotzdem mal intensiv mit ihm darüber reden. Vielleicht schaffst du es ja wenigstens ihn mal zum Nachdenken zu bringen.

    Viel Glück!
    ~NELLIE~
     
    #8
    Nellie, 4 Juni 2004
  9. nosquii
    Benutzer gesperrt
    262
    0
    0
    Single
    in wie weit rechts?
    so richtig nazi oder nur son bisserl ausländerfeindlich?
     
    #9
    nosquii, 4 Juni 2004
  10. s-sterndl
    s-sterndl (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ nosquii,

    leider kann ich schon behaupten das er der "Nazi-Gattung" angehört. Auch wenn ker sich mir gegenüber anderes verhält.

    Das ist ja eben das Verrückte, wenn er mit mir zusammen ist, is er total anderes als wie wenn er z.b. mit seinem Bruder zusammenhängt. Gut,das äusserliche Auftreten verändert sich zwar nicht, aber er ist nicht mehr so aggresiv wie sonst. Wie gesagt.. er kann echt lieb sein wenn er will :smile:

    Irgendwie muss es doch möglich sein, das noch a wengal mehr aus Ihm "heraus zu kitzeln" ich weiss doch das er´s kann ...
     
    #10
    s-sterndl, 4 Juni 2004
  11. hausli
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    warum ausreden?
    jeder hat seine eigende meinung und jedem passt dies und das nicht und wenn er dieser überzeugung ist, dann ist das seine entscheidung.
    entweder du nimmst wie er ist oder eure wege müssen sich trennen.
     
    #11
    hausli, 13 Juni 2005
  12. Sverige
    Sverige (30)
    Benutzer gesperrt
    327
    0
    0
    Single
    Wenn er in einer Organisation ist die verboten/kriminell ist würd ich ihn auf jedenfall rausholen probieren.

    Aber ich würd ihm um Himmels Willen nicht eine rechte Einstellung verbieten! Jeder soll doch seine eigene politische Einstellung haben die es zu tollerieren gibt
     
    #12
    Sverige, 13 Juni 2005
  13. boxi84
    boxi84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    ....*hüstel* ...also ich kann in so einer rechtsradikalen Einstellung keinen politischen Hintergrund entdecken!!! :angryfire

    Was hat denn eine politische Einstellung mit dem Massenmord an Menschen zu tun? ...aber egal, das ist hier nicht das Thema. :zwinker:


    ...ich würde ihn einfach mal direkt darauf ansprechen, was ihn daran so fasziniert, er soll dir einen Grund nenne, und es wird ihm keiner Einfallen, ausser das alle Ausländer schlecht, schmutzig u. was weis sich was noch alles sind.

    Und ob er ein "reinrassiger" Deutscher ist, bezweifle ich :cool1:

    ...spiel ihm doch mal das lied "Sascha" von den Hosen vor :blablabla
     
    #13
    boxi84, 13 Juni 2005
  14. Sverige
    Sverige (30)
    Benutzer gesperrt
    327
    0
    0
    Single
    Nichts. Ich frag mich was rechts sein mit Befürwortung von Massenmord zu tun hat. Aber ich seh schon, nach deiner Theorie hat man nur die Möglichkeit zwischen links und politisch uninteressiert zu wählen. Mehr gibts anscheinend nicht.
     
    #14
    Sverige, 13 Juni 2005
  15. Bowlen
    Bowlen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Sofern er nicht zu dieser dummen, primitiven Sorte von Rechtsextremisten gehört, wird er seine Meinung schon irgendwie begründen, eventuell sogar fundiert verteidigen können.

    Ich hatte mal einen ähnlichen Fall in der Schule (Gymnasium wohlgemerkt). Ein Typ hat ziemlich negative Erfahrungen mit Ausländern gemacht (Schwester vergewaltigt, er selbst, obwohl damals noch neutral und unpolitisch, zweimal ohne Grund zusammengeschlagen). Er fing an, sich über alles zu informieren, was mit Rechtsextremismus, dem 3. Reich, "Germanischer Geschichte" etcpp. zu tun hatte. So baute er sich sein eigenes Weltbild zusammen und er schaffte es irgendwie, sich in jeder Diskussion zu behaupten, er fand tatsächlich schlagkräftige (bitte nicht wörtlich nehmen) Argumente. Er gehört auf jeden Fall auch zu der Sorte, die sich nie wegen einer Meinung schlagen würde... Seine Meinung, auch wenn sie in vielen Teilen nicht teilbar ist (von meiner Seite aus), verstehe ich irgendwie ein bisschen aufgrund der Erlebnisse, auf wenn es natürlich Einzelfälle waren, die man nicht generalisieren sollte, aber sowas prägt nun einmal und verändert einen Menschen manchmal gänzlich. Er ist aber auch in der Lage, seine Meinung vollkommen zurückzustellen und ein ganz normaler Mensch zu sein. Deshalb hindert es mich nicht daran, ihn als meinen Kumpel zu bezeichnen.

    Mit politischen Extremisten, linken wie rechten, halte ich es so: Sofern sie niemandem irgendetwas antun (Zusammenschlagen, Bedrohen oder sogar Ermorden), sollen sie ihre Meinung haben. Sollten sie doch eine Gefahr für die Gesundheit anderer Menschen darstellen, muss man etwas tun.

    Ich glaube nicht, dass du ihn nur durch dieses Gespräch "bekehren" kannst. Du kannst es versuchen, aber ob du Erfolg haben wirst, ist die andere Frage. Du musst dich eventuell also entscheiden, ob für dich die Person, die du magst, wichtiger ist oder seine Meinung. Denn egal, was es für eine Meinung ist (außer eine wie oben angesprochen, also eine gefährliche für das Leben anderer, reden und denken kann er in meinen Augen, was er will), du musst dich entscheiden, ob du den Menschen genug schätzt, dass du auf seine Meinung pfeifen kannst. Du sagst doch auch, dass er dir gegenüber anders ist...
     
    #15
    Bowlen, 14 Juni 2005
  16. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    für alle die hier auf Meinungsfreiheit plädieren kann ich nur sagen: Wer sich selber höher stellt als andere und behauptet über die Existenzberechtigung anderer zu entscheiden, der äussert keine freie Meinung mehr, sondern begeht ganz klar eine Straftat.
    Vielleicht habt ihr eine andere Ansicht von der rechten Politikrichtung, aber mir kommen da so Sprüche wie: die nehmen uns die jobs, die Fressen sich auf unsere Kosten durch usw.

    da ist bei mir der Punkt der freien Meinungsäusserung doch arg angekratzt.

    Will hier nun keine politische Diskussion eröffnen, aber ich finde es gehört sich nicht sich zu verhalten, wie es die rechten tun, genau so wie es sich nicht gehört, Mord, Vergewaltigung usw. für gur zu heissen oder ist das auch freie Meinungsäusserung??

    Zum Thema:

    Mir stellt sich die Frage, wie kommt man zu einer solchen Einstellung. Wenn es dazu kommt, weil wie weiter oben beschrieben man schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist das mal eine Sache. Rechtfertigt Gewalt zwar in meinen Augen dennoch nicht, aber ok.

    Bei den meisten sehe ich einfach das Problem, dass sie mangels richtiger Erziehung, Bildung usw. einfach auf simple Propaganda rein fallen. Ich möchte an der Stelle auch die Schuld ein wenig der übrigen Politik zuschieben, da diese sich in meinen Augen wenig Mühe geben eine glaubwürdige und damit erstrebenswerte Politik auf zu zeigen, bzw. wie es auch anders geht.

    Wer sich etwas intensiver mit allen Richtungen auseinander setzt, merkt schnell, dass rechts keine Alternative ist.

    Oft sind es aber leider auch die Freunde, die einen da rein ziehen.

    Was man den rechten leider nicht vorwerfen kann ist, dass sie schlecht organisiert sind. Sie bauen auf das Prinzip Zuckerbrot und Peitsche, ist man einmal drin, wirds schwer raus zu kommen. Zumindest wenn man bekennender Rechter ist und damit eine gewisse "Anerkennung" hat.
     
    #16
    Chris84, 14 Juni 2005
  17. Sverige
    Sverige (30)
    Benutzer gesperrt
    327
    0
    0
    Single
    Das sind zb politische Aussagen!
    Im Gegensatz zu Themen wie "Existenzberechtigung" oder "Massenmord" die ja nichts mit Politik zu tun haben.
     
    #17
    Sverige, 14 Juni 2005
  18. boxi84
    boxi84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single

    Hallo.

    wie von der Threadstarterin geschrieben:
    -->leider kann ich schon behaupten das er der "Nazi-Gattung" angehört.

    wenn man Dinge die Adolf Hitler getan hat, für richtig u. gut hält. Dann hat rechts sein sehr wohl etwas mit der Beführwortung von Massenmord zu tun.

    Und mene Theorie kannst du nicht kennen, da ich sie dir nicht mitgeteilt habe.

    boxi
     
    #18
    boxi84, 14 Juni 2005
  19. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    An deiner Stelle würde ich ihn echt mal fragen, was er an dieser Szene gut findet, außer dass er dort ein paar vermeintliche Freunde zu haben scheint.

    Wenn man solche Leute fragt, können sie meist keinen Grund nennen und werden gleich aggressiv, weil sie sich angepisst fühlen (muss bei deinem Kumpel ja nicht so sein). Und wenn er nur aus sozioökonomischen Gründen (" Die Ausländer nehmen uns alle Jobs weg!")rechtsorientiert ist, dann ist das nicht ganz so schlimm wie Antisemitismus oder Pronazismus.
    Falls er das letztere sein sollte, würde ich ein ernstes Wörtchen mit ihm reden! :geknickt:
     
    #19
    miezmiez, 14 Juni 2005
  20. jeyc
    Gast
    0
    Eine rechte Meinung sollte man imho nicht tolerieren, da sie totaler Schwachsinn ist, nebenbei bemerkt denke ich das selbe über die Antifa o.ä.
    Und ganz ehrlich, würde einer meiner Freunde solch eine unglaublich stupide Meinung vertreten, würde ich vorerst versuchen ihn durch Argumente umzustimmen. Würde dies aber nicht funktionieren, wäre ich letztlich nur noch dazu im Stande, die Freundschaft aufzugeben. Denn Dummheit - und um solch eine extreme Meinung zu vertreten, gehört schon einiges dazu - kann ich persönlich auf den Tod nicht ausstehen.
     
    #20
    jeyc, 14 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ihm ausreden
0SchokoHase0
Kummerkasten Forum
2 Juni 2013
334 Antworten
funnyjo_köln
Kummerkasten Forum
15 Mai 2013
13 Antworten
D.mies
Kummerkasten Forum
5 Juni 2007
9 Antworten