Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

es ist aus (glaube ich jedenfalls)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Matjes, 29 Oktober 2006.

  1. Matjes
    Matjes (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen.
    Eigentlich will ich mir nur mal alles von der Seele schreiben, aber wenn ihr Kommentare habt, nur zu.
    Ich war (bin?) mit meinem Freund fast 3 Jahre zusammen und wir waren eigentlich immer sehr glücklich, bis vor einem halben Jahr.
    Ich hatte damals eine schlechte Phase, fühlte mich insgesamt unzufrieden, war im Stress etc. Er war ganz vertieft darin, eine Tour mit seinen Kumpels zu planen und hatte überhaupt keine Augen und Ohren mehr für mich. Da bin ich dann ein bißchen "ausgerastet" und hab ihm Vorwürfe gemacht, dass er sich nicht für mich und meine Sorgen interessiere usw. Das war der erste richtig heftige Streit den wir in damals etwa 2 Jahren hatten.
    Wir haben dann ein paar Tage später drüber geredet und es war auch alles eigentlich wieder in Ordnung, jedenfalls dachte ich das.
    Seitdem war dann aber doch alles anders. Er hatte sich total verändert, war überhaupt nicht mehr liebevoll zu mir, hat mich teilweise auf Parties völlig links liegen lassen. Das hat mich dann natürlich wieder fertig gemacht und als ich ihn drauf ansprach, meinte er, er wüsste nicht mehr, ob die Beziehung noch Sinn hätte. Er meinte, dass er seit dem Streit nicht mehr frei und ungezwungen mir gegenüber sein könnte, weil er das Gefühl hätte, dass ich jedes Wort auf die Goldwaage legen würde und er es mir nicht recht machen könnte usw. Da standen wir (bzw. er) schon kurz vor der Trennung. Ich war völlig entsetzt, dass ihn ein Streit so weit bringt und er unsere Beziehung beenden wollte, wir haben viel geredet und noch mehr geweint und uns letztendlich für uns entschieden.
    Sein Verhalten mir gegenüber hat sich aber nicht sonderlich verändert, es war keine Romantik mehr da, er hat so wenig Zeit wie möglich mit mir alleine verbracht und auch unser Liebesleben ging immer mehr den Bach runter.
    Ich habe mich dementsprechend nicht mehr wohl gefühlt, habe mich aber nie so recht getraut ihm zu sagen, was mir nicht passt, weil ich Angst hatte, dass er gleich wieder mit Trennungsgedanken spielt. Also habe ich meinen Mund gehalten und still vor mich hin gelitten. Bis heute.
    Da konnte ich es nicht mehr aushalten. Nachdem ich ihm sagte, was mir in unserer Beziehung fehlt sagte er, dass er keine Lust auf die ständigen Streitereien hätte und dass er nicht weiss, ob unsere Beziehung noch Sinn macht. Ich habe gesagt, dass ich es genauso sehe und ihn gefragt, ob er mich denn nicht ein bißchen verstehen könne. Er sagte zwar, dass er mich schon verstehen kann, schien aber nicht gewillt, irgendwas zu ändern.
    Man muss vielleicht sagen, dass wir beide nicht wirklich toll im Reden sind. Wenn was ist schweigen wir uns auch gerne mal einfach an. Na ja, danach hat er auf jeden Fall nichts mehr gesagt, ich habe dann nach ein paar Minuten meine Sachen zusammen gesammelt, mir Schuhe und Jacke angezogen und wollte los. Er bestand darauf, dass er mich fährt, was ich eigentlich nicht wollte, weil ich alleine sein wollte um in Ruhe heulen zu können, aber da er am Arsch der Welt wohnt und ich ohne Auto an einem Sonntag, wo die Busse nicht so häufig fahren, bestimmt 2 Stunden nach Hause gebraucht hätte, habe ich dann doch zugestimmt. Nachdem ich dann die ganze Autofahrt über still vor mich hin geweint habe setzte er mich zuhause ab, ich bedankte mich für die Heimfahrt und er sagte, dass er mich am Montag anrufen würde. Ich hab dann gar nichts gesagt, nur geheult und ein Tschüss herausgequält, er sagte, dass es ihm leid tue und als ich ausstieg sagte er nochmal: "Ich ruf dich Montag an, ja?"
    So sind wir dann also auseinander gegangen. Mir geht es richtig beschissen, ich liebe ihn und der Gedanke, ohne ihn zu sein, zerbricht mir das Herz.
    Ich bin ja nicht einmal sicher, was jetzt ist. Richtig Schluss gemacht haben wir nicht. Ich weiß, dass er mich liebt und dass es auch für ihn hart ist.
    Ich verstehe nur nicht, warum er so reagiert. Warum kann ich nicht sagen, wenn mich etwas stört, ihm sagen, was ich mir wünschen würde, ohne dass er sich gleich angegriffen fühlt und beleidigt ist und es dann zu einem Streit kommt??
    Was soll ich denn tun, wenn er morgen anruft? Auf der einen Seite will ich nicht mit ihm sprechen, weil ich wahrscheinlich sowieso wieder anfange zu heulen und wir irgendwie nicht miteinander reden können, wir machen damit immer nur alles schlimmer. Auf der anderen Seite will ich mit ihm reden und wissen was los ist, aber nicht am Telefon. Und vielleicht sollten wir uns ein bißchen mehr Zeit geben, eine Woche oder so ein bißchen Abstand gewinnen.
     
    #1
    Matjes, 29 Oktober 2006
  2. Ruhrpott-Alex
    0
    ....
     
    #2
    Ruhrpott-Alex, 29 Oktober 2006
  3. Matjes
    Matjes (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    161
    101
    0
    nicht angegeben
    Wahrscheinlich hast Du damit recht, aber ich verstehe es nicht. Er sagte gestern, dass er wieder mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen will, weil er sie, seit wir zusammen sind, vernachlässigt hätte. Damit stimmt wahrscheinlich sogar, obwohl wir eigentlich öfter was zusammen unternommen haben. Ich komme recht gut mit ihnen aus und verstehe ja auch, dass ihm seine Freunde wichtig sind. Ich will ja auch gar nicht, dass er seine gesamte Zeit mit mir verbringt. Das Problem, das ich damit allerdings habe, ist folgendes:
    Wir sehen uns eigentlich nur am Wochenende. Wir wohnen zwar nicht sonderlich weit voneinander weg, aber in der Woche schaffen wir es nur sehr selten, uns zu treffen. Jeder hat so seine Termine, ich habe kein Auto etc. Seine Freunde wohnen alle bei ihm um die Ecke, und er hat mindestens einen Abend in der Woche Besuch von einem oder mehreren. Und wenn ich dann am Wochenende da bin, möchte ich auch mal Zeit mit ihm alleine verbringen, das ist doch nur verständlich, oder? Und es heisst ja nicht, dass ich ihn das ganze Wochenende einsperre und er niemanden sonst sehen darf.


    Er macht öfters Touren mit seinen Kumpels, die oft das ganze Wochenende gehen. Da hatte ich nie was dagegen. Es gab nur das eine Mal Streit, weil ich trotz der Vorfreude auf die Tour ein bißchen Einfühlungsvermögen von ihm erwartet hatte.

    Eine Sache, die ich echt unfair von ihm fand war, dass wir nach unserem ersten Streit eigentlich alles geklärt hatten, aber als ich ihn dann ca. 1 Monat später darauf ansprach, warum er mich so links liegen lässt sagte er mir, dass sich für ihn vieles verändert hat und er an Trennung denkt usw. Er konnte mir aber keine Gründe nennen. Ich wusste also, das unsere Beziehung in Gefahr war, aber nicht, was ich tun könnte, um das zu ändern.
     
    #3
    Matjes, 30 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - glaube jedenfalls
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
Glaedr
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2016
12 Antworten
Ratsuchende_25
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juni 2016
17 Antworten
Test