Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es ist vorbei, es darf aber nicht sein, es ist mein fehler

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von 1llmatic, 8 Dezember 2004.

  1. 1llmatic
    Gast
    0
    ich habe einfach mal meine gedanken, meine probleme, meine sorgen und meine hoffnungen von der seele geschrieben:

    Was ist passiert? Genau das frage ich mich auch. Ich habe in australien zuviel zeit zum nachdenken gehabt, zuviel zeit um über julia nachzudenken und alles was passiert ist und was ich ihr angetan habe. Ich bin aus australien zurückgekommen und wollte julia so schnell wie möglich treffen, erfahren wie es ihr geht, was sie macht, was sie träumt, was sie plant, ob sie einen neuen hat… ich wollte einfach mit ihr reden. Ich musste feststellen, dass ich noch sehr an julia hänge, das mich noch sehr viel mit ihr verbindet, das ich noch sehr viel für sie empfinde. Schluss zu machen war eine dummheit von mir, ich hätte heute immer noch glücklich sein können, aber das schluss machen hat mich eine wichtige lektion gelernt: alle streits sind davon ausgegangen, dass es mir nicht gepasst hat, dass julia sich so verhalten hat, wie es mir nicht gepasst hat. Als ich sie kennenlernte, war es normal ihr immer zu sagen, was sie tun soll, wie sie denken soll, wie sie einige sachen sehen soll… sie war schüchtern, hatte angst mich anzufassen, hatte kein selbstbewusst, fand ihren körper nicht schön. All diese probleme konnte ich ihr ausreden, nur leider habe ich nicht aufgehört, als alle probleme aus der welt waren. Ich war immer noch dabei ihr zu sagen, was sie tun soll und wenn sie nicht das tat, was ich wollte, habe ich mich aufgeregt, genau das war mein fehler den ich in der Beziehung gemacht habe und deswegen hatten wir auch so oft streit. Plötzlich habe ich contra bekommen, das war so ungewohnt. Mir hat etwas nicht gepasst, ich habe mich aufgeregt, sie versucht davon zu überzeugen, dass ich recht habe und sie hat genau dasselbe gemacht und es ist eskaliert. Ich habe auch schluss gemacht, weil ich mich minderwertig und schlecht gefühlt habe. Ich hätte einfach besser mit ihr drüber reden sollen, aber ich habe mich doch so in die enge getrieben gefühlt, mir blieb nichts anderes übrig als schluss zu machen. Erst der streit in der schule, dann schreibe ich – ich idiot – ihr eine sms, dass ich wahrscheinlich nicht kommen werde (aber eigentlich auch nur, um sie zu verärgern, weil sie mich so hat stehen lassen in der schule) und ich bin auch nicht gekommen. Total dämlich, es war ihr geburtstag und ich, für sie die wichtigste person, war nicht da. Ich dachte auch, dass meine geschenke ihr nicht gefallen, dass sie nicht ausreichen… sie hat mir immer so verdammt viel liebe gegeben, mich immer überrascht, sich um mich gesorgt, mir oft geholfen… alles sehr persönliche dinge, die ich ihr nie persönlich zurückgeben konnte, daher auch erst recht nicht materiell. Sie hatte das kommando in der beziehung übernommen, jedenfalls hatte ich so das gefühl, ich habe zu ihr hochgeschaut, war ein kleines würstchen neben ihr, das sich selbst nichts mehr bedeutet hat und sich einfach unwohl gefühlt hat. Hätte ich doch mit ihr über meine gefühle gesprochen… wahrscheinlich wäre alles wieder gut geworden, aber damals habe ich mich einfach nur für mich und meine taten geschämt – zurecht. Das was ich getan habe und vor allem, was ich julia angetan habe, ist nicht wieder gut zu machen. Ich habe angst sie noch einmal zu verletzen, ich sollte ihr besser aus dem weg gehen, ich bringe ihr nur unglück. Warum kann ich nicht unbeschwert glücklich mit ihr sein, jetzt wo ich doch weiß, warum wir streit hatten, warum es mir so schlecht ging – es lag doch nicht an ihr. Sie ist eine wundervolle person, eine freundin wie sie jeder mann haben möchte – ich habe angst sie zu verlieren, auch wenn ich nicht mit ihr zusammen bin. Sie hat jemand neuen kennen gelernt, das macht mir angst. Was ist, wenn sie sich in ihn so verliebt, wie in mich? Ich werde in Vergessenheit geraten, sie wird viele schöne dinge mit ihm erleben, sie wird mit ihm schlafen – es wird dann nie mehr so sein wie es war mit uns, dann gibt es kein zurück mehr. Soll ich um sie kämpfen? Darf ich nocheinmal mit ihr zusammen sein? Habe ich es verdient? Ich bin mir so unsicher, ich weiß nicht, was sie denkt… sie sollte mich hassen, aber das kann sie nicht. Ich habe mich mit ihr zum reden getroffen, es war ein schönes gefühl, wobei ich mir angefangen habe einzureden, dass ich ein für allemal mit ihr abschliessen möchte. Das war eine lüge, aber ich kann ihr doch auch nicht sagen, dass ich zurück will. Wie steh ich denn dann da? Ich verabschiede mich so radikal von ihr und komme dann, einen monat später wieder bei ihr an. Das kann ich nicht machen. Aber was soll ich sonst machen, um sie wieder für mich zu gewinnen? Ich weiß gar nicht, was mit mir passiert, wenn sie mich nicht mehr will, ich glaube ich würde daran kaputt gehen. Ich habe einfach – viel zu spät – erkannt, wie wunderbar und liebenswert julia doch ist. Das sie ein besseres verhalten von mir verdient hat, das sie vielleicht einen besseren menschen als mich verdient hat? Aber sie wollte nur mich, sie will nicht jemand besseren, sie möchte jemanden der zu ihr passt. Ich habe sehr gut zu ihr gepasst und sie hat mich sehr gut ergänzt. Wir hatten oft streit, sie sagt, streit gehört dazu und ist normal. Vielleicht habe ich es einfach überbewertet… streit sollten doch personen, die sich lieben, nicht haben. Aber wir hatten nur wegen kleinigkeiten streit, eigentlich nur, weil sie nicht das tat, was ich ihr mit meinem „besser-wisser-reden“ immer beibringen wollte. Ich hätte mich mehr öffnen sollen, vor allem weil wir so lange zusammen waren. Sie wusste, dass ich nicht über meine gefühle sprechen kann. Immer wenn sie mich gefragt hat, ob etwas mit mir wäre, habe ich es verneint. Ich dachte immer „das wird schon“… aber es staute sich, ich hätte darüber reden sollen. Ich hätte ihr sagen sollen, dass ich mich schlecht fühle, das ich mich minderwertig und winzig neben ihr fühle, sie hätte mir wahrscheinlich alles wieder ausgeredet und mir klar gemacht, was für ein wunderbarer mensch ich bin. Dabei ist sie das wunderbarste auf dieser welt! Was würde ich jetzt nicht alles dafür geben, nocheinmal mit ihr zusammen zu sein, aber ich bin mir so unsicher. Was ist, wenn sie nach kurzer zeit dann doch nicht mehr will, weil es nie mehr so sein kann, wie es war? Was ist, wenn sie mich doch anfängt zu hassen, obwohl sie mich nicht hassen kann? Ich habe angst mich da zu sehr hinein zu steigern und sie möchte mich am ende doch nicht. Damit könnte ich nicht umgehen, vor allem nicht, weil ich überzeugt davon bin, dass es besser wird. Ich habe meine fehler eingesehen, weiß sie nun zu verhindern, weiß was ich besser machen muss, damit auch ich glücklich mit ihr sein kann. Sie war immer glücklich, deswegen hat sie nicht verstanden, warum ich an ihrem geburtstag schluss gemacht hatte. Aber ich hatte doch keine andere wahl, ich habe zu viele fehler gemacht, ich habe mich so schlecht gefühlt, ich habe ihr so viel schlechtes getan, das durfte nicht mehr sein, ich hatte es nicht verdient. Dabei hätte ich es am nächsten tag gerne wieder rückgängig gemacht, sie auch, aber ich hab ihr immer „nein, ich will nicht mehr“ gesagt. Warum? Habe ich es verdrängt? Wollte ich nicht mehr? Nein, ich habe mich geschämt, für mich und was ich getan habe.
    Ich liebe sie noch, wie ich sie immer geliebt habe. Sie wird immer meine kleine julia sein, ich habe angst das sie die kleine julia von jemanden anderen wird. Der gedanke bringt mich um, ich werde nie so eine wunderbare frau noch einmal finden, aber ich war derjenige, der sie nicht mehr wollte. Die gründe sind so sinnlos, mir erscheint mein ganzes verhalten lächerlich und sinnlos. Ich hätte mit ihr reden sollen, dann wäre alles gut, dann wäre ich jetzt glücklich, aber dann hätte ich meine Einsicht nicht und gerade die finde ich für ein späteres leben mit julia wichtig. Wäre ich nicht nach australien geflogen, hätte ich wahrscheinlich schon in der zweiten woche wieder kontakt zu ihr gesucht, aber dann hätte ich nicht so viel zeit zum nachdenken gehabt und hätte ihre emails nicht gelesen. Wären wir ohne australien wieder zusammen gekommen, dann wäre es wieder dasselbe, wie es immer war. Australien war also gut, 2 wochen abstand und viel einsicht. Ich habe am vorletzten tag in australien, beim packen, ihre emails und ihre ecards (jedenfalls die, die noch da waren) gelesen, das brachte mich am letzten tag zum nachdenken, die zeit im flugzeug und die fahrt von frankfurt nach bremen habe ich auch mit nichts anderem verbracht, als an sie zu denken. An meine fehler, warum es gescheitet ist, warum ich so schlecht zu ihr war. Ich bin ein trottel und werde jetzt für meine dusseligkeit bestraft. Damit werde ich leben müssen, wenn sich julia nicht wieder für mich entscheiden wird oder wenn sie sich für mich entscheidet und es dann wieder kaputt geht. Ich würde julia nie wieder so einfach gehen lassen, dafür habe ich einfach zu sehr erkannt, wie wichtig sie für mich ist. Ich konnte mich aber nie richtig öffnen, über meine gefühle sprechen, das erscheint mir jetzt so sinnlos, dabei ist es gar nicht so schwer. Vielleicht wollte ich einfach nicht verletzt werden, wenn ich mich richtig öffne, vielleicht hatte ich auch angst, sie dann zu verlieren? Als ich sie verlassen habe, habe ich sie geliebt. Aber ich habe keine zukunft für uns gesehen. Jedenfalls nicht, wenn wir uns so oft gestritten haben und wenn ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich hätte auch persönlich mit ihr darüber reden sollen, aber ich habe ihr nur eine sms geschickt, dass es vorbei ist. Trotzdem kann sie mich nicht hassen, liebt sie mich noch? Ich hoffe es sehr.
    Der gedanke daran, dass es wahrscheinlich nicht klappen wird, macht mich traurig, bringt tränen dazu über meine backe zu laufen. Sie meldet sich nicht mehr, wir hatten heute geredet und hatten fast mit einander wieder geschlafen, weil wir uns geschworen haben uns nach dem treffen nie mehr zu sehen. Es war am anfang einfacher, als es dann mittendrin war. Es kam nicht dazu, es ging nicht, da steckte noch mehr dahinter. Sie konnte das nicht, ich verstand und fühlte mich wieder schlecht. Es war eine blöde idee, aber am anfang wollten wir es doch noch. Vielleicht reden wir uns beide etwas ein, was wir gar nicht wollen? Wieso habe ich ihr gesagt, dass ich mich mit ihr treffen möchte, weil ich mit ihr abschliessen möchte? Aus angst, dass sie sich sonst nicht mit mir trifft? Wieso hat sie sich mit mir getroffen? Wollte sie vielleicht auch nur mit mir abschließen, weil ich es so wollte? Hätte sie sonst vielleicht doch anders reagiert? Sehnt sie sich vielleicht doch – im inneren – nach einer beziehung mit mir? Sie sagte bei dem treffen, dass ihr herz noch gefühle spürt, aber ihr kopf dagegen hält und sie warnt, dass es nicht mehr sein darf. Ich verstehe es, ich würde sie hassen, wenn sie mich so behandelt, verletzt und verlassen hätte, aber sie kann es nicht, warum?

    Ich habe angst.
    Ihr handy ist aus. Sie meldet sich nicht. Ist sie vielleicht bei dem neuen kerl und versucht eine beziehung mit ihm aufzubauen, um mich zu vergessen? Oder will sie nur wissen, ob sie bei ihm eine chance hätte, damit sie sich nicht mehr mit mir rumärgern muss und um endlich etwas neues kennen zu lernen? Sie kennt nur mich, ich war ihr einziger richtiger und sie meine einzige richtige. Ich will aber keine andere, ich will sie, keine wird mir je das geben, was sie mir gab.
    Ich bin so unsicher.
    Was wird geschehen?
    Ich will nicht schlafen gehen, will es nicht erfahren, ich werde wahrscheinlich verletzt.

    ja ich weiß,
    es war eine geile zeit,
    uns war kein weg zu weit,
    es tut mir leid,
    es ist vorbei.

    :frown:

    wir waren übrigens 1 jahr und 8 monate zusammen, dann kam das, was das oben steht. davor aber auch schon 6 monate, da hatte ich auch schluss gemacht (das erste mal, kam nach 6 monaten wieder bei ihr an) und davor waren wir auch ca 3 monate zusammen, als sie schluss gemacht hat.
    haben uns mit 17 (ich) und 16 (sie) kennengelernt. jetzt bin ich fast 20 und sie 19.
     
    #1
    1llmatic, 8 Dezember 2004
  2. NathaKata
    NathaKata (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    534
    101
    0
    Single
    soooo...ganz ruhig tiger.....


    also was du jetzt erst mal lernst ist....

    wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft hat schon verloren...präge dir das gut ein...das wird ab sofort dein motto sein...wenn du dieses mädcehn liebst...tu was dafür...du hast fehler gemacht....du bereust und hast gelernt....mach ihr das klar....am besten mit nem gaaaaanz tollen weihanchtsgeschenk...
    aber...geh ihr bloß nciht auf die nerven....mach ihr kalr was sie dir bedeutet....
    achte vor allema uf emien signatur...:smile:


    lg und viel glück
    nathakata
     
    #2
    NathaKata, 8 Dezember 2004
  3. 1llmatic
    Gast
    0
    sie legt keinen wert auf materielles.
     
    #3
    1llmatic, 8 Dezember 2004
  4. Campeone
    Gast
    0
    Dann zeig ihr wieveil sie dir noch bedeutet :!:

    Ich kann mich NathaKata nur anschließen, du musst um deine Julia kämpfen sonst hast du schon verloren!!! Ich denke nich, dass sie nach 1 Monat schon etwas von einem Andren will-nich nach ca. 2 Jahren Zusammensein mit dir! Ich kenn das von meiner besten Freundin, sie braucht erst ma abstand von Allem (auch von dir) und muss mit dem Gefühlschaos und der Leere, die sie spürt klar kommen...
    Ich will dir jetz auch keinen Vortrag halten, dass deine Art Schluss zu machen echt die allerletzte war, aber du siehst doch, dass sie dich TROTZDEM nich hassen kann!? Auch dass sie zu dir sagt, ihr Herz sagt JA und ihr Kopf Nein zeigt, dass sie dich Noch nich loslassen kann. Also nutze die Zeit, denn sie wird dir nich ewig hinterherweinen und auf ihr Herz hören...
    Also hat sie bestimmt noch Gefühle für dich und deshalb war es auch besser, dass ihr nich miteinander im Bett gelandet seid-für mich hätte das nach endgültigem Ausschalten aller Gefühle ("Sex mit dem/der EX...") geklungen!
    Sag (oder schreib ihr nen Brief): Höre auf dein Herz, es wird dich nicht enttäuschen.
    Gut ist, dass du deine Fehler einsiehst, denn Einsicht ist der erste Weg zur Besserung-nur musst du jetz ihr noch klar machen, dass du dich verändert hast und sie zurück haben willst :!: :!:
    Also hab Mut und MACH was zur Verwirklichung deines Traumes, sonst hast du sie schon verloren...
     
    #4
    Campeone, 9 Dezember 2004
  5. 1llmatic
    Gast
    0
    danke, das gibt echt kraft und mut.
     
    #5
    1llmatic, 9 Dezember 2004
  6. 1llmatic
    Gast
    0
    wir haben uns heute nochmal getroffen, es verlief nicht so gut, glaube ich.

    sie zweifelt sehr, ist sich nicht sicher, denn es ist ja noch der andere kerl da, mit dem sie sogar schon rumgeknutscht hat und das nicht nur einmal. wahrscheinlich war da sogar noch mehr, sie verneint es und ich traue es ihr nicht zu, aber trotzdem habe ich die befürchtung. sie meinte, es wäre alles sehr hart für sie gewesen, das liegt alles 1 monat zurück und in der zeit hat sie jemanden gefunden, war mit ihm im kino, billard spielen und hat mit ihm rumgeknutscht. muss ja wirklich hart gewesen sein, wenn sie sich so schnell trösten konnte.

    wieso sollte sie nocheinmal zu mir zurückkehren? sie meint, sie braucht zeit - die kann sie von mir aus haben, aber ich verliere meine hoffnung so langsam.

    sie hat diesmal nicht auf mich gewartet, wie die male davor. ich habs mir auch nicht einfach vorgestellt, aber sie scheint für mich unerreichbar.

    wahrscheinlich muss ich mich damit abfinden, dass es nun mal vorbei ist, mit meinem fehler leben.

    und wir sind uns heute näher gekommen, verlief alles problemlos, wir haben uns angefasst usw. aber es war ein problem für sie mich auf den mund zu küssen, sonst hat sie mich überall geküsst, nur nicht auf den mund. zum abschied gab sie mir einen kuss auf die backe. ich wollte wissen, warum ich keinen kuss auf den mund kriege und erst da kam das mit dem rumknutschen mit dem anderen kerl raus. das war echt ein bisschen gemein, sie hätte viel früher klaren tisch machen sollen, oder geht mich das nichts an? aber schlussendlich bekam ich meinen kuss auf den mund, aber ich glaube, es hat ihr nicht so sehr gefallen, wie früher. wahrscheinlich vergleicht sie mich mit dem anderen.

    wenn sie wirklich mehr mit ihm gehabt hat, dann ist es für mich gelaufen. das weiß sie und deswegen habe ich solche angst, dass etwas war, sie mich aber anlügt um mich vielleicht nicht zu verlieren oder zu verletzen?
     
    #6
    1llmatic, 9 Dezember 2004
  7. 1llmatic
    Gast
    0
    Letzte Meldung von mir:

    ich habe sie verloren. sie will nicht mehr. sie liebt mich - hat sie gesagt, aber sie meint es wäre besser, wenn wir nicht mehr zusammenkommen.

    ich kann ihr das, was sie gesagt hat, einfach nicht glauben. das ist so sinnlos :frown:.

    ich wünsche ihr wirklich, dass sie ihre entscheidung nicht bereuen wird.
     
    #7
    1llmatic, 10 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vorbei darf fehler
Carry20
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
8 Antworten
duddelmaster
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2009
47 Antworten
pempas
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2006
21 Antworten