Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es ist vorbei

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MsThreepwood, 18 Mai 2009.

  1. MsThreepwood
    2.424
    Ich hätte nie gedacht, dass ich die Worte hier mal schreiben werde, aber:
    Es ist vorbei. Gestern Nacht haben wir -also meine jetzt Ex-Freundin und ich- uns getrennt.

    Ich fühle mich, als hätte mich ein Bus überrollt, was zweifelsohne daran liegt, dass ich nicht geschlafen habe.

    Das schlimmste an allem ist die Frage nach dem Wieso. Es gibt keinen Grund.

    Über die letzten Wochen zog sich ein komisches Gefühl in meinem magen hin. Nein, die Beziehung zu ihr fühlte sich nicht falsch an. Aber eben leider auch nicht richtig.

    Ich habe ihr gestern mitgeteilt, dass ich sie zwar immer noch liebe, aber nicht so wie es sein sollte.
    Wir lagen uns in den Armen, stundenlang, haben Wasserfälle geweint und sind doch zusammen ins Bett gegangen, sie ist in meinen Armen eingeschlafen.

    Ich hab nie verstanden, wie Menschen dieses "es geht nicht ohneeinander, aber auch nicht miteinander" gemeint haben. Jetzt weiß ich es.

    Ich brauche sie, als Ruhepol, als meinen Anker, sie mich als ihre antreibende Kraft. Aber offensichtlich sind wir nicht für eine richtige Beziehung gemacht.

    Das fast schon zynische an unserer Trennung ist, wie wir momentan damit umgehen.
    Denn lächerlicherweise geht es uns fast schon gut.

    Ich hätte nie Gedacht, dass wir wie Anna und Claudia enden... die beiden gehören zu unseren besten Freunden, waren kurz zusammen und sind jetzt... naja, wie nennt man sowas? Sehr sehr gute Freunde, die ab und an Sex miteinander haben? Ich glaube, ein Wort dafür gibt es gar nicht.

    Wir wollen zusammen wohnen bleiben, teilen aber unsere Wohnung anders auf, machen eine WG daraus.
    Wir kuscheln so viel wie vorher, nur ohne Liebesgeständnisse.

    Ich weiß nicht, ob es fehlendes Bewusstsein ist, oder ob wir uns wirklich gut fühlen.

    Im Moment bin ich noch ziemlich durcheinander und versuche meine Gedanken zu ordnen.

    Ich erwarte keinen Rat von euch, sondern wollte nur denjenigen, die unsere Beziehung bis hierher verfolgt haben, Gründe -die offensichtlich nicht vorhanden sind- liefern und für mich selbst die ganze Sache resümieren.

    Gegen ein paar virtuelle Umarmungen ist natürlich nie etwas einzuwenden.
     
    #1
    MsThreepwood, 18 Mai 2009
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hier kommen welche

    :knuddel::knuddel::knuddel::knuddel::knuddel::knuddel::knuddel:
     
    #2
    Beastie, 18 Mai 2009
  3. User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    184
    Single
    :eek: Das kommt aber unerwartet

    :knuddel:
    Knuddeln tue ich dich gerne, kleines Tutu :knuddel_alt:
    Aber es ist schön zu hören, dass ihr euch immer noch versteht und auch weiterhin befreundet sein wollt :jaa:
     
    #3
    User 85637, 18 Mai 2009
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich hab eure Beziehung zwar nicht so verfolgt, aber es hat mich trotzdem berührt, dass jetzt Schluss ist.

    Ich wünsch euch, dass es künftig so klappt wie ihr euch das vorstellt. Für mich klingt es eigentlich eher unmöglich, aber ich fühl auch nicht das, was ihr fühlt.

    Ich wünsch euch einfach Glück und Kraft! :knuddel:
     
    #4
    krava, 18 Mai 2009
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ein gaaaaaaaaanz fetter :knuddel: von mir.

    Das tut mir wirklich leid...aber vielleicht ist es so ja besser?
     
    #5
    User 75021, 18 Mai 2009
  6. MsThreepwood
    2.424
    Danke schön!
    Auch euch, beastie, sweety und schlamm!

    Im Moment ist wohl unser größtes Problem, dass die meitsen unserer Freunde wütend -ja wirklich wütend- auf uns sind, weil Schluss ist :ratlos:
     
    #6
    MsThreepwood, 18 Mai 2009
  7. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Dem schließe ich mich an. :knuddel: :knuddel:
     
    #7
    User 10802, 18 Mai 2009
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Im "Was denkste" habe ich es ja schon mitbekommen...traurig, von Eurer Trennung zu hören. Andererseits hast Du diese Entscheidung ja nicht leichtfertig getroffen.

    Zu Euren Freunden: Sie sind wütend? Interessant.
    Weil Ihr für sie das perfekte Paar wart und sie nun den Glauben an die wahre Liebe verloren haben - oder warum?

    Eine Schulfreundin von mir fiel fast vom Glauben ab, als mein voriger Freund und ich uns trennten. "Aber EURETWEGEN glaub ich doch noch an die Liebe! Ihr wart immer mein Vorbild!" - Um dann ein halbes Jahr später zu behaupten, mein heutiger Freund passe ja optimal zu mir. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger. :engel:

    Bei Trennungen kanns natürlich auch zu Veränderungen und Auswirkungen im Freundeskreis kommen. Aber da Ihr Euch ja nicht im Hass trennt, sondern es - wie schon Simmel in "Es muss nicht immer Kaviar sein" generell für Liebschaften und Affären aller Art forderte :zwinker: - in Liebe endet, müssen sich Eure Freunde ja gar nicht "für einen entscheiden" und gegen den anderen sein.

    Ich kann jedenfalls nachfühlen, wie es Dir geht. Bei meinem damaligen Freund und mir hatte es bis zur Entscheidung länger gedauert, daher war es nicht so "schockierend" - aber auch sehr traurig. Wir haben dann auch erst einmal weiter im selben Bett geschlafen, nachdem in der ersten Nacht er in seinem Zimmer schlief und wir beide danach der Ansicht waren, dass sich das idiotisch anfühlt.

    Ich drücke die Daumen, dass das WG-Leben gut klappt. (Dass im Fall späterer neuer Verliebtheiten es zu Problemen kommen könnte, ist Euch vielleicht klar. Aber dann könnt Ihr immer noch eine andere Lösung überlegen.)
     
    #8
    User 20976, 18 Mai 2009
  9. glashaus
    Gast
    0
    :knuddel_alt: I'm sorry. Manchmal passieren die Dinge, und man weiß gar nicht recht wieso. Aber wenn du/ihr euch nun besser, befreiter, wohler fühlt, war es die richtige Entscheidung.
     
    #9
    glashaus, 18 Mai 2009
  10. MsThreepwood
    2.424

    Ich bin auch ziemlich froh, dass wir uns nicht angeschrien, gestritten oder sonstwas haben, auch wenn es das wohl ist, was unsere Freunde wohl vor allem von mir erwarten.

    Natürlich wird es bei neuen Liebschaften etc erstmal ein komisches Gefühl werden und wir haben da auch schon diverse was-wäre-wenn-Pläne entworfen.

    Wir haben auch kurz darüber nachgedacht, die Wohnung jetzt zu kündigen und jeder allein eine neue zu suchen, aber irgendwie hat sich bei uns beiden diese Gedanke einfach wahnsinnig falsch angefühlt.
    Genauso wie die Überlegung sofort alles umzuräumen und jeglichen Kontakt zu meiden.

    Dadurch, dass auch der Übergang so fließend war, finden wir beide eine "abrupte" Trennung, also in allen Punkten des Lebens, vollkommen unangebracht.

    Vieles wird sicher auch erst die Zeit zeigen...

    Auf jeden Fall danke für euer Zuhören :smile:
     
    #10
    MsThreepwood, 18 Mai 2009
  11. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Oh jetzt bin ich aber doch sehr überrascht.

    Fühl dich ganz doll gedrückt und getröstet! Ich kenne dieses Gefühl und kann deine Situation gut nachempfinden.


    :knuddel:
     
    #11
    Chérie, 18 Mai 2009
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wie schon erwähnt, nannten mein voriger Freund und ich uns damals "Ex in spe".

    Mir war damals allerdings schnell klar, dass ich aus der gemeinsamen Wohnung raus will, ich habe bald nach einer WG gesucht. Allerdings lag das auch daran, dass es bei mir nicht lange dauerte, bis ich eine neue Verliebtheit feststellte - und das wollte ich meinem "Ex in spe" nicht zumuten, schon weil Ex und Neuer sich kannten. Aber wenn sich für Euch das gemeinsame Wohnen als WG richtig anfühlt, dann kann das klappen.

    Ist jedenfalls erst einmal entsetzlich, diese Umstellung, das Erinnern an früher, die Ungewissheit, die neue Situation - alles. Ich habe mich nie gefragt, ob die Entscheidung richtig war, aber ich vermute, es kann durchaus dazu kommen, dass Du die Entscheidung zur Trennung anzweifelst. Ich wünsch Dir und auch ihr genügend Ablenkung (und verständnisvolle Freunde, die nicht nach "Schuld" fragen).
     
    #12
    User 20976, 18 Mai 2009
  13. MsThreepwood
    2.424
    Ich besuch am Donnerstag für 2 Tage meine beste Freundin, einfach um auch persönlichen Abstand zu der Sache zu gewinnen.

    Sie kauft Wein und Eis und Taschentücher. Das erste Hilfe Paket für Liebeskummer quasi.
    Anna ist da was ganz besonderes, wir brauchen einfach nur nebeneinander sitzen und essen, trinken und heulen und dann gehts uns wieder besser :smile:

    Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, mich all zu bald nue zu verlieben, das dauert bei mir bekanntlich eh eine Weile und eine neue Bindung kommt für mich derzeit gar nicht in Frage.
     
    #13
    MsThreepwood, 18 Mai 2009
  14. MySelf1984
    Gast
    0
    :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel:
    Ein paar drücker möchte ich dir rüberschicken und dir viel kraft wünschen.

    Ich finde Du verdienst sehr viel Respekt, für die art und weise wie du mit der ganzen sache umgehst!

    Ich wünsche dir so sehr, das es so läuft wie du es dir wünscht und vorallem, das es so weiter geht, das es dir dabei gut geht.

    Lieben lieben Gruß und noch einen :knuddel:
     
    #14
    MySelf1984, 18 Mai 2009
  15. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel:
     
    #15
    Teresa, 18 Mai 2009
  16. Starla
    Gast
    0
    :knuddel: :knuddel:
     
    #16
    Starla, 18 Mai 2009
  17. MsThreepwood
    2.424
    Danke euch allen!


    Wir hatten grade noch einmal ein etwas längeres Gespräch. Zitat von ihr:
    "Das war die beste Entscheidung die wir treffen konnten."

    Ihr lag wohl ähnliches auf der Zunge, ebenfalls seit Wochen.

    Wir können endlich wieder zusammen lachen, was wir seit geraumer Zeit gar nicht mehr konnten, weil wir regelrecht eingeschnürt waren.
     
    #17
    MsThreepwood, 18 Mai 2009
  18. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey du :smile: natürlich kommt auch von mir ein beitrag dazu, da ich mich zu den von dir angesprochenen einreihe.
    und weil auch mich vor noch nicht allzu langer zeit der Liebeskummer heftig heimsuchte...

    andere menschen , freunde, sind jetz gold wert :knuddel: :knuddel: :knuddel: :knuddel: lass dich trösten, ablenken, umarmen.
     
    #18
    User 70315, 18 Mai 2009
  19. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    ich habe auch in dem anderen thread gelesen, dass es wohl vorbei ist.. und dann dein beziehungsstatus.. naja, ich war total überrascht.

    dein erster eintrag hat mir tatsächlich gänsehaut bereitet. er klingt so traurig, gleichzeitig vernünftig, wahrscheinlich genau so, wie ihr auch gehandelt habt.

    ich hoffe, es geht dir gut und wird dir gut gehen!

    :gruppe:
     
    #19
    User 36025, 18 Mai 2009
  20. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hi! :schuechte

    Ich bin nach wie vor ziemlich sprachlos und weiß nichts wirklich angebrachtes zu sagen - letztlich bin ich aber zumindest irgendwie beruhigt, dass ihr euch "einvernehmlich" voneinander getrennt habt. Was genau da nun passiert ist, wird sich mit der Zeit noch klären, so dass man jetzt darüber keine Worte verlieren muss. Eins scheint mir jedoch klar: Ihr seid euch gegenseitig wichtige Personen im Leben, und nur weil ihr keine Beziehung mehr miteinander führt, müsst ihr nicht aufeinander verzichten! Die andere Person ist nach wie vor in der Welt, was doch ein großer Trost in dieser Situation ist, oder? :smile:

    Ihr merkt ja, dass euch förmlich eine Last von den Schultern fällt - dieses ganze Problemgespinst, die unterschwelligen Gefühle, die nagen und verunsichern, Verantwortungsgefühl, die Angst vor dem Verlust und vor dem Aus ist kein Zustand, in dem man miteinander leben kann. Wenn ihr euch aber aufeinander als Menschen besinnt (und ihr kennt euch sicherlich besten), so habt ihr durchaus die Basis für eine tiefe und innige Freundschaft, die sich über alle Probleme, die sich aus dem, was die Menschen alles "Beziehung" nennen, erhebt.

    Ich wünsch euch, dass ihr einen Weg findet, um den Kummer, der jetzt zwischen euch ist, gemeinsam im Laufe der Zeit zu überwinden, ohne euch gegenseitig kaputt zu machen. Nach allem, was ich aber so von euch weiß und im Moment so höre, sind die Sorgen diesbezüglich nicht allzu groß. :zwinker:

    Nun solltest du dir erst einmal ein wenig Zeit fürs Traurigsein nehmen... :frown:
    Wünsche dir ganz viel Stärke! :smile:
     
    #20
    Fuchs, 18 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vorbei
Carry20
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
8 Antworten
AlexVaris
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2015
16 Antworten
xoxomaus
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 November 2015
47 Antworten