Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es kam jemand dazwischen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Muska, 17 Oktober 2006.

  1. Muska
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Liebe Leute,
    ich habe ein Problem in Sachen Liebe und würde gerne Eure Meinung dazu hören: Was soll ich tun? Was würdet Ihr tun?
    Folgendes:
    Ich bin seit mehr als fünf Jahren mit einer Frau zusammen, seit vier Jahren führen wir eine Fernbeziehung. Anfangs war das unproblematisch, aber jetzt sehen wir uns immer seltener, die Beziehung hat an Substanz verloren und steht auf wackeligen Füßen. In der letzten Zeit hat meine Freundin große Schwierigkeiten im Berufsleben, sehr viel Stress, wenig Erfolgserlebnisse und ich fehle ihr, ich, der sie aufrichten könnte. In dieser Situtation ist nun etwas passiert, mit dem ich nicht klar komme. Sie hat einen sehr, sehr guten Freund, einen Mann, eine männliche beste Freundin. Sie hat nicht mit ihm geschlafen, aber sie hat seine Nähe gesucht. Nachts ist er, auf ihren Wunsch hin, in ihre Wohnung gekommen (er hat einen Schlüssel) und hat sich neben sie gelegt, damit sie neben ihm aufwachen konnte. Keine Berührungen, keine Küsse, es ging nur um die Nähe. Zufällig habe ich davon erfahren, sie hat es mir nicht erzählt. Und jetzt bin ich sehr verzweifelt. Natürlich, sie hat nicht mit ihm geschlafen, aber doch hat er dort gelegen, wo ich eigentlich liegen sollte. Das Gefühl, das ich jetzt empfinde, ist ein Gefühl des Betrogen-Seins. Ich weiß, dass ich nicht für sie da war, dass sie sich nur an ihn gewendet hat, weil ich fehlte. Aber das ist eben nur die Erklärung der Sache, nicht ihre Beseitigung. Es ist, übrigens, vier, fünf Mal passiert, bis ich es erfuhr.
    Mein Problem ist jetzt: Auf der einen Seite ist das ein Appell an mich, mich jetzt noch stärker zu engagieren, für uns zu kämpfen, unsere Beziehung zu retten. Aber auf der anderen Seite frage ich mich, wie das jetzt noch funktionieren soll. Denn ich werde mich von nun an wie in einem Konkurrenzverhältnis fühlen, immer unter Druck, dass es ja nicht wieder passiert. Ich fürchte die SItuationen, in denen ich mit ihr zusammen bin und er anruft oder ihr eine SMS schickt, in denen sie von Erlebnissen mit ihm erzählt. Unsere Beziehung steht auf der Kippe und ich empfinde das, was passiert ist, als Todesstoß. Ich würde kämpfen, habe aber enorme Angst, dass die neuen Bedingungen den Kampf noch schwerer machen, zerstörerisch. Ich frage mich: Was ist schmerzvoller - zu kämpfen oder aufzugeben? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich vergesse, was zwischen ihnen geschehen ist. Und diese Vorstellung lastet auf mir, weil sie sich so wieder ereignen kann. Wie soll man diesen Druck hinter sich lassen? Es ist so präsent...

    Sorry, das ist etwas lang geworden, aber ich weiß einfach nicht weiter, stehe kurz davor, uns hinzugeben. Bitte, helft mir!
     
    #1
    Muska, 17 Oktober 2006
  2. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Hmm schwierige Sache. Hast du mit ihr über die ganze Situation denn schonmal gesprochen. Ich meine das es für dich natürlich nicht einfach ist, dass da jemand ist der deine Rolle mehr oder weniger übernimmt. Das würde mich auch belasten. Natürlich kenne ich eure sonstige Beziehung nicht. Das ist ebend der Nachteil einer Fernbeziehung, dass man im den Momenten, in denen man gebraucht wird nicht da sein kann.
    Wenn du sie wirklich liebst, dann kämpst du um sie. Es ist ja nichts passiert, sie wollte halt nur nicht allein sein.
     
    #2
    ToreadorDaniel, 17 Oktober 2006
  3. Muska
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    erstmal Danke für die Antwort. Ja, das stimmt schon, es ist nichts passiert, was man gemeinhin als Fremdgehen auffasst. Aber wieso habe ich dann dieses Gefühl? Und wenn ich kämpfe, dann kämpfe ich nicht nur für uns, sondern auch oder vor allem gegen ihn. Und da kann ich nur verlieren. Nicht weil sie irgendwann mit ihm zusammen seid wird - genau das Gegenteil ist der Fall, sie muss sich nämlich eben nicht entscheiden. Es wird nirgendwann einen Punkt geben, an dem ich sagen könnte: Jetzt ist alles in Ordnung. Ich muss mich immer bewähren. Bewähren muss man sich in einer Beziehung zwar immer - aber das ist ja nicht das Programm einer Beziehung...
     
    #3
    Muska, 17 Oktober 2006
  4. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Gibt es denn keine Möglichkeit, dass ihr auf kurz oder lang zusammziehen könnt bzw. sich das Problem mit der Fernbeziehung erledigt?

    Du sollst aber auch nicht gegen ihn kämpfen sonder für euch. Wenn du nicht für euch kämpfen möchtest oder kannst dann hat es auch nicht wirklich Sinn, dass ihr zusammen bleibt. Oder sehe ich das jetzt falsch?
    Wenn sie dir wichtig ist, weil du sie liebst dann kämpfe darum und ihr werdet es schaffen. Ansonsten lass es und beende die Beziehung.
    Ihr fehlt halt die Nähe, die eine Beziehung in der Regel mit sich bringt und ich kann sie da schon sehr gut verstehen, dass sie gerade in schwierigen Situationen jemanden braucht der für sie da ist. Wenn ihr das nicht ändern könnt euch öfters zu sehen wirst du es wohl akzeptieren müssen, dass der Freund dann wenn du nicht da bist, Ersatz ist.

    Im übrigen könnte ich das auch nicht akzeptieren, versteh mich da nicht falsch nur muss man dann sehen wie man am besten und ehesten glücklich wird und wenn es eine Trennung ist, die dann den weg ebned.
     
    #4
    ToreadorDaniel, 17 Oktober 2006
  5. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist eine sehe, sehr schwierige Situation, die ich leider nur all zu gut nach vollziehen kann.

    Das Vertrauen ist natürlich dahin. Du wirst ständig daran denken, ob er gerade da ist oder nicht, was sie machen, ob sie Dir die Wahrheit gesagt hat oder nicht. Das ist sehr zermürbend.

    Du musst Ihr natürlich deutlich machen, dass Du in so einer Situation die Beziehung nicht fortführen kannst, und das der Kontakt zu dem anderen abgebrochen werden muss. Denn - wie Du schon dagst - wenn er immer für sie da ist und Du nicht, hast Du keine Chance in diesem "Konkurrenzkampf". Wenn Sie zu Dir steht, wird sie das einsehen und sich hoffentlich entsprechend verhalten.

    Ansonsten, fürchte ich, wird Eure Beziehung - und vor allen Dingen Du - so sehr belastet, dass Die Beziehung nicht mehr so sein wird wie vorher.

    Im Grunde musst Du mit Ihr gemeinsam überlegen, was die Basis Eurer Beziehung ist. Und falls die Basis sehr wackelig ist, solltest als letzte Möglichkeit die schnelle Trennung in Erwägung ziehen. Sonst machst Du Dich nur fertig.
     
    #5
    Schildkaempfer, 17 Oktober 2006
  6. Muska
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    vielen Dank für Antworten.
    aber was ist die Basis einer Beziehung? - dass man sich liebt?!
    dass man viel durchgemacht hat. dass die Vorstellung, ohne den anderen zu leben, sehr schmerzlich ist, was Erfahrungen übrigens auch schon gezeigt haben.
    tatsächlich ist es so, dass sie auf keinen Fall den Kontakt zu dem anderen abbrechen möchte, weil er ihr zu viel bedeutet. Und ich bin auch nicht der Diktator-Typ á la entweder/oder.
    ich weiß nur, dass ich nicht einfach nicht mehr nach unserem Glück strebe, sondern danach strebe, mich im Verhältnis zu der jetzigen Situation hervorzutun. Ein alles bestimmender Maßstab. Vor etwa drei Jahren gab es eine ähnliche Situation und ich habe dasselbe empfunden, so dass ich jetzt bereits ahne, was auf mich zukommt, wenn ich weitermache: Mich stets fertig machen...
     
    #6
    Muska, 17 Oktober 2006
  7. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Schon wieder ein Bester Freund. Das wird ja langsam mein Lieblingsthema hier.
    ...
    Du musst in der Sache, glaube ich, konsequent sein. Wenn du ihr fehlst und nicht für sie da sein kannst ist das natürlich nicht schön, aber ihr sollte auch klar sein, dass sie sich keinen Ersatz-Freund (halt nur ohne Sex) halten kann, der ihr das gibt, was sie braucht.
    Schließlich geht man ja auch nicht mal eben fremdficken, wenns zu Hause im Bett nicht klappt.
    (Jaja, ich weiß, der Vergleich hinkt, aber er trifft es im kern)
    ...
    Was also tun? Ärgerlicherweise wirst du ihr klar machen müssen, dass gewisse Dinge einfach nicht gehen, dh weder kannst du 100% für sie da sein (Fernbeziehung halt) noch kann sie so eng mit einem anderen Mann in Beziehung stehen. Hart, aber so ist`s wohl.
    ...
    Ok, natürlich kannst du auch abwägen und andere Entscheidungne treffen, da, zugegeben, die von mir vorgeschlagene Vorgehensweise für deine Beziehung wohl schwer verdaulich wäre. Du musst halt nur entscheiden, welche Abstriche du machen willst!
    Ich persönlich würde nicht (nie! Niemals!) dulden, dass meine Freundin sich einen Kuschelfreund zulegt. Denn die Erfahrung zeigt, dass es selten beim Kuscheln bleibt...
     
    #7
    many--, 17 Oktober 2006
  8. samson79
    samson79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo,

    erstmal mein beileid zur situation. ich stecke gerade in einer aehnlichen situation, allerdings als taeter.

    fuer dich steht fest, dass du leidest wenn du deiner freundin den weiteren umgang mit ihrem besten freund gestattest.

    fuer dich steht auch fest, dass deine freundin leiden wird, wenn du ihr den umgang mit ihrem besten freund verbietest.

    im ersten fall leidest du. und du meintest ja du hast das schonmal durchstehen muessen.

    im zweiten fall leidet sie. wenn sie dich liebt kann sie es nach einer weile vielleicht verdraengen. wenn sie dich nicht mehr liebt wird sie auf diese forderung vielleicht gar nicht eingehen oder dich spaeter verlassen.

    vielleicht etwas pragmatisch aber ich denke darauf laeuft es hinaus.

    also wenn ich in deiner situation waere wuerde ich, auch wenn es weh tut, die beziehung erstmal auf eis legen. du lebst fuer dich u sie fuer sich. wenn sie dich liebt wird sie versuchen wieder zu dir zu finden. u wenn eine gewisse zeit vergangen ist u sie sich nicht bei dir gemeldet hat, weisst du woran du bist u kannst dann entscheiden ob du nochmal versuchen solltest um sie zu kaempfen.

    ich wuensch dir bei allem was du tust moeglichst wenig herzschmerz!
     
    #8
    samson79, 17 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kam jemand dazwischen
The-Finest
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juli 2015
41 Antworten
Mausi 17
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2011
12 Antworten
Guggelhupf
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2009
9 Antworten
Test