Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es war die schönste Zeit meines Lebens

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Zweisamkeit, 11 August 2009.

  1. Zweisamkeit
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Single
    Ich vermisse sie. Die Zeit, in der unsere Beziehung noch gut funktionierte.
    Wir beide waren etwa ein halbes Jahr ineinander verliebt und trauten uns einfach nicht, uns das gegenseitig zu sagen. Doch irgendwann war es soweit. Ich erinnere mich noch genau, es war vor 11 Monaten und 2 Tagen. Das war der schönste Tag meines Lebens. Ich war 17, sie 15 und es war meine erste Beziehung. Ich war über beide Ohren verliebt und sie empfand das gleiche für mich. Jeder Tag ohne sie war eine Qual für uns und ich genoss jede Sekunde bei ihr. Dann, etwa 5 Monate später, küssten wir uns zum ersten Mal (ja, 5 Monate ist eine sehr lange Zeit - aber wir waren beide extrem schüchtern) - das kribbeln im Bauch werde ich nie vergessen. Dann ging unsere Beziehung glücklich weiter. Wir stritten uns nicht ein einziges Mal und hingen extrem aneinander.
    Ungefähr heute vor einem Monat hatten wir beide unser erstes Mal zusammen. Leider sollte das auch das letzte Mal für uns beide zusammen sein. Ich weis noch gut, was ich alles falsch gemacht hab, aber trotzdem war es richtig schön. Leider gab es in dieser Zeit schon ein (noch kleines) Problem: Ich hing an ihr - wollte nichts anderes mehr, als bei ihr zu sein - meine Freunde, die auch mit ihr gut befreundet waren, meinten aber, dass ich sie mit meiner Liebe erdrücke. Gut, meine Freunde hatten da nicht soooo viel zu sagen. Dann meinte aber auch sie, dass sie mich über alles liebt, aber dass sie findet, ich solle mal wieder was mit anderen Leuten machen. Das war extrem schwer für mich, aber für sie war ich bereit, alles zu tun. Dann, gegen Ende der Sommerferien waren wir, und einige andere Leute, zusammen in Schweden. Ich mag Schweden und der Urlaub war auch sehr schön.
    Die letzte Ferienwoche war allerdings alles andere als schön. Sie hatte kaum Zeit für mich - so haben wir uns in der Woche nur 2x gesehen. Beide Male waren andere Leute dabei und ich fühlte mich, als wäre ich für sie Luft gewesen. In mir entstand der Verdacht, dass sie mich nicht mehr liebt und auch die (sehr schlimme) Angst, sie zu verlieren. Doch ich konnte mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen und sagte mir immer wieder, dass das bald wieder besser wird. Doch dazu kam es nicht. Gestern wurde mir klar (sie hat es mir gesagt), dass ihre Gefühle für mich nicht mehr da sind. Sie weinte die ganze Zeit, es tat ihr von ganzem Herzen leid und sie meinte, dass sie mir nicht weh tun will. Leider hat sie genau das geschafft. In dem Moment ist für mich meine Welt (die nur noch aus ihr bestand) zusammen gebrochen. Die ganze Nacht lag ich wach und war am zittern. Heute in der Schule war ich zu nichts mehr fähig. Ständig wurden meine Augen feucht. Als ich dann endlich zu hause war, hab ich mich einfach nur ins Bett gelegt und geweint. Ich kann nicht mehr, bin psychisch total am Ende, verstehe die Welt nicht mehr und verstehe einfach nicht, wie soetwas schreckliches passieren konnte. Sie war (und ist) für mich das Ein und Alles, ein Leben ohne ihr kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich werde mich dann nochmal kurz mit ihr treffen und ihr ein paar Sachen von ihr zurück geben. Danach heißt es erstmal Kontaktabbruch, bis es uns wieder besser geht. Wir wollen beide noch gute Freunde bleiben - trotzdem hat sie mir das Herz gebrochen und es tut unglaublich weh. Ich sehne mich nach der Zeit, als unsere Beziehung noch toll war.
    Böse kann ich ihr allerdings überhaupt nicht sein - denn wie geschrieben liebe ich sie noch über alles und würde alles dafür geben, sie zurück zu bekommen. Ich bin unendlich dankbar für die letzten 11 Monate - es war die schönste Zeit meines Lebens.

    Vielen Dank für's lesen - das wollte ich mir einfach vom Herzen schreiben.

    Mit freundlichem Gruß,
    der die "Zweisamkeit" vermissende Daniel
     
    #1
    Zweisamkeit, 11 August 2009
  2. die Kitty
    Gast
    0
    Hallo Daniel,

    dir steht jetzt wohl eine ziemlich beschissene Zeit bevor. :frown:
    Lass dich am besten von Freunden auffangen und ein bisschen ablenken, das ist allemal besser als das Ganze alleine durchzustehen.

    Alles Gute
     
    #2
    die Kitty, 11 August 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Es war die beste Zeit deines bisherigen Lebens. Lern daraus. Für dich und für deine nächste Beziehung. Selbstaufgabe ist nicht der richtige Weg. Familie, Freunde, Interessen und Hobbies zu vernachlässigen ist nicht der richtige weg. Einen anderen Menschen zum eigenen Lebensinhalt zu machen hat sadomasochistische / selbstverletzende Züge auf Dauer.
     
    #3
    xoxo, 11 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Zweisamkeit
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Single
    Danke für die Antworten. Ja, ich werde versuchen, mich ablenken zu lassen - aber wirklich geschafft hab ich's bis jetzt noch nicht. Ich versuche, mein Leben so wie bisher weiter zu leben, obwohl ich darauf überhaupt keine Lust hab.
    Ich glaub in nächster Zeit wird's überhaupt nichts mit einer Beziehung, dazu bin ich absolut nicht fähig. Außerdem hab ich keine Lust, mein Herz an ein anderes Mädchen zu hängen - ich hab es verschenkt und gebrochen zurück bekommen. Trotzdem gehört es weiterhin diesem Mädchen.
    Zu Beginn und auch noch vor meiner Beziehung war ich wahrscheinlich einer der glücklichsten und gutgelauntesten Menschen überhaupt - nun bin ich wohl eher das komplette Gegenteil. Und meine Selbstverletzenden Züge hab ich definitv stark zu spüren bekommen und leide immernoch daran.
    In nächster Zeit brauch ich vor ihr ein wenig Ruhe, und irgendwann, wenn es uns beiden besser geht, wollen wir eine normale Freundschaft aufbauen. Ich will sie nicht verlieren.

    PS: Ich will weinen, kann es aber nicht mehr.
     
    #4
    Zweisamkeit, 11 August 2009
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Du,

    manchmal hilft es ja schon weiter, wenn man sich Vieles von der Seele schreibt...das befreit ein wenig und löst die hartnäckigsten Umklammerungen von Verzweiflung.

    Es ist meistens bitter, wenn eine Liebe zu Ende geht und man der Verlassene ist, der noch so viele Gefühle, Hoffnungen und Pläne in sich hat...und die erste Liebe ist für sehr viele Menschen immer noch etwas Besonderes.

    Eines musst du dir aber merken: Vorrangig gehört dir dein Herz selber...du musst es nicht selbstlos verschenken, sondern mit einem Menschen teilen, den du zwar liebst, aber der nicht der alleinige Sinn in deinem Leben sein darf, sonst wird dir beim nächsten Mal (und das wird es definitiv geben) erneut der Boden unter den Füßen weggerissen.

    Du, eure Trennung ist noch so frisch, da darf man(n) ruhig trauern und so lange weinen, bis nur noch trockene Tränen kommen.
    Aber irgendwann musst du wieder nach vorne blicken und nicht nur zurück...es wird immer weniger schmerzen bis deine erste Liebe eine Ecke in deinem Herzen eingenommen hat, an die man sich immer gerne zurückerinnert...mal bittersüß, mal in großer Dankbarkeit, mal wehmütig, mal mit warmen Gefühlen, aber niemals verbittert und innerlich "zerstört".

    Alles Gute für die Zukunft!
     
    #5
    munich-lion, 11 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Behalt die Zeit in guter Erinnerung. Die kann dir keiner nehmen!
    Und lern daraus-wie schon vor mir gesagt wurde-gib nie wieder dein Leben für Jmd anders auf. Manche Freundschaften halten fürs Leben, die meisten Beziehungen jedoch nicht.
    Man kann es sich nicht aussuchen, ob deine nächste Beziehung 1 Woche oder 3 Jahre auf sich warten lässt.
    Lenk dich ab,
    Alles Gute.
     
    #6
    User 46728, 11 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Es passiert leider, dass diese Dinge zuende gehen. Die Erinnerungen, so schmerzhaft sie dich jetzt auch quälen mögen, sind aber eine wertvolle und einmalige Sache, die nicht mehr gehen und die dir keiner nehmen kann. Du hattest das große Glück, einen anderen Menschen sehr nahe zu kommen und Liebe zu erhalten und zu geben. Das du nun die Schattenseiten zu spüren bekommst, feststellst, wie schmerzhaft der Verlust ist und eine Menge zu verarbeiten hast, sind aber nicht minder wichtige Erfahrungen. Sie lassen einen Menschen an Reife gewinnen.

    Ich finde es im übrigen sehr gut, dass ihr einen Kontaktabbruch vereinbart habt und euch erst später wieder freundschaftlich näher kommen wollt, wenn es euch besser geht. Das ist für eure Situation, wo an sich kein Vertrauensbruch die Beziehung beendet hat, meiner Ansicht nach die beste Sache, damit umzugehen. So hast du deine Geliebte zwar verloren, gewinnst aber womöglich irgendwann, wenn ihr beide daran arbeitet, eine hervorragende Freundin! Sie ist nicht irgendwie verstorben, sondern es gibt sie noch. :smile:

    Jetzt nimm dir aber einfach ein wenig Zeit, um deine Wunden zu lecken. Wenn du nicht mehr kannst, ist das okay - werfe dich ins Bett und heule die ganze Zeit. Das ist durchaus erlaubt und lässt deine Gefühle frei. Wenn dich alles erdrückt und du merkst, dass du neue Gedanken brauchst, gehe mit Freunden weg, schaue deinen Lieblingsfilm oder mache etwas anderes, um dich abzulenken. Mit der Kombination aus beiden, lernt man irgendwann, im Leben wieder klarzukommen.

    Viel Erfolg!
     
    #7
    Fuchs, 11 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Zweisamkeit
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    Single
    Wieder vielen Dank für die Antworten.
    Heute geht es mir schon wieder ein bisschen besser. Es haben sich haufenweise Freunde, meine Geschwister und Bekannte bei mir gemeldet und kümmern sich lieb um mich. Falls ich mit jemandem reden will, weis ich gar nicht, wen ich mir aussuchen soll. Dauernd wird mir irgendwas angeboten um mich abzulenken, und das hilft auch.
    Da ich jetzt auch in der 12. Klasse bin, womit ja bald das Abi kommt, werd ich auch von der Seite ein bisschen eingespannt.
    Immer wieder denk ich an meine mittlerweile Ex (ohman, was für ein blödes Wort - ich werde wohl beginnen, es zu hassen). Sie war/ist so lieb zu mir - aber, auch wenn's nicht böse gemeint ist, brauch ich jetzt erstmal ein wenig Ruhe vor ihr.
     
    #8
    Zweisamkeit, 12 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - war schönste Zeit
Jan1695
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 April 2013
2 Antworten
SuchenderderwahrenLiebe
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2012
2 Antworten
lOVESTONED_
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2012
6 Antworten