Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es war keine Vergewaltigung, oder?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sally, 16 April 2002.

  1. sally
    Gast
    0
    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, aber ich brauche eure Hilfe!
    Mit meinen Freundinnen kann ich nicht richtig darüber reden, ich glaube sie verstehen mich nicht. Außerdem sind wir ziemlich behütet aufgewachsen (kath. Mädchenschule) und mein Erlebnis sprengt ihre Fantasie.

    Aber ich fang mal von vorne an.
    Ich war schon über ein Jahr mit meinem Freund zusammen, und wir waren absolut glücklich. Wir konnten alles zusammen machen und wenns Probleme gab haben wir geredet und das Problem gelöst. Ich hab ihn wahnsinnig geliebt.
    Als wir dann einmal zusammen in den Urlaub gefahren sind hat eine Entgleisung alles zerstört.

    Wir waren Abends weg und hatten viel getrunken. Zurück im Hotel war ich einfach nur noch müde. Allerdings wollte er gerne noch mit mir schlafen. Ich sagte, dass ich nicht will, aber das hat ihn nicht abgehalten.
    Versteht mich nicht falsch, er hat mich nicht geschlagen oder so. Er war nur ne ganze ecke größer und schwerer als ich und ich war zu müde und zu entsetzt um mich zu wehren. Mir liefen nur die Tränen weil ich nicht fassen konnte was er da tat.
    Im nachhinein tat ihm das alles natürlich wahnsinnig leid und er sagte immer wieder, dass das nicht er war und dass er so etwas nie wieder tun würde.

    Ich hab ihm das natürlich geglaubt und ihm verziehen. Aber ich konnte es nicht vergessen. Wie kann der, der mir mind. 10mal am Tag sagt wie sehr er mich liebt, sich so über mich hinwegsetzen?
    Mein Problem war nicht der Sex sondern der Vertrauensbruch. Es ist einfach erniedrigend wenn sich jemand derart über einen hinwegsetzt.
    Wir haben es noch ein halbes Jahr lang versucht weil ich mir immer wieder eingeredet hab, dass Zeit ja alle Wunden heilt. Aber das war nicht so. Als wir merkten, dass wir eignetlich nur noch gute Freunde waren haben wir die Beziehung beendet.
    Wir sind jetzt immernoch befreundet. Komisch was?
    Das Wort Vergewaltigung hab ich für das Geschehene nie in den Mund genommen, es klingt so krass. Warscheinlich ist Verdrängung der einfachste Weg.

    Aber auch mit Ende der Beziehung sind die Gedanken nicht wegzuwischen.
    Ich glaube ich hab den Glauben an das was alle Liebe nennen verloren. Im letzten Jahr hatte ich nur ne Menge kurzlebige geschichten, auf Liebe hatte ich keinen Bock. Allerdings hab ich festgestellt, dass One-night-stands schnell ihren Reiz verlieren. Das ist nichts für mich.
    Aber vor dem Verlieben hab ich Angst.
    Mich noch einmal so vorbehaltlos auf jemanden einzulassen scheint mir unmöglich.

    Andererseits denk ich dann: Stell dich nicht so an, du bist erst 22 und viel zu jung um schon so verbittert den Kopf in den Sand zu stecken.

    Was soll ich jetzt machen? Stell ich mich wirklich an? Muss ich mich nur gedulden? Soll ich ins Kloster gehen?

    Ich wäre für gute Ratschläge sehr dankbar!
    Viele Grüße
    Sally

    P.S. Hab gerade festgestellt, dass die hier behaupten ich wär ein Kerl, dabei bin ich ganz sicher "weibl." angeklickt zu haben.
    Bin jedenfalls'n Mädchen, wollte das nur klarstellen!
     
    #1
    sally, 16 April 2002
  2. BockeRl
    Gast
    0
    also...

    dass du hier keine professionelle hilfe erwarten kannst denk ich sit dir klar.
    aber gut gemeinte ratschläge auf alle fälle!

    ich persönlich war noch nie in so einer situation (also weder als 'opfer' noch als 'täter'... hört sihc schlimm an *g*).

    aber ich denke, dass das eine ganz normale reaktion von dir ist.
    ich denke mal, dass das ganz etwa 2 jahre zurückliegt?

    wenn du sagst, dass du danach noch ein halbes jahr mit ihm zusammen warst und im letzten jahr nur ons hattest könnte das hinkommen.

    es ist sicherlich die angst, die dir einen 'strich durch die rechnung' macht, dich neu zu verlieben. die angst wieder so enttäuscht zu werden.
    aber es wird der richtige kommen. :smile:
    und bei ihm wirst du dann alles finden was du brauchst!


    is nicht wirklich hilfreich denke ich, was ich dir da schreibe, aber abnormal ist deine reaktion keineswegs!!


    und zum thema vergewaltigung:

    rein rechtlich gesehen wars eine.
    weil er dich zu einer sexuellen ahndlung die du nicht wolltest gezwungen hat (wobei dieser zwang nicht unbedingt durch körperliche gewalt stattgefunden haben muss).

    wobei hier wieder die frage ist, ob ein gericht das auch so sehen würde! (mit dem zwang ausüben)

    naja
    HTH
     
    #2
    BockeRl, 16 April 2002
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Sobald Frau (oder auch Mann) sich ausdrücklich gegen eine sexuelle Handlung ausspricht (also deutlich "nein" sagt) und/oder sich zusätzlich noch wehrt und sich der andere drüber hinwegsetzt, ist es als Vergewaltigung bzw Mißbrauch (je nach Art der Tat) zu werten.
    Außer bei schutzbefohlenen Personen (Kinder, Behinderten, usw), da ist die Toleranzgrenze noch geringer. Das sexuelle Ausnutzen solcher Personen, die die Tat nicht abschätzen und/oder begreifen können ist ebenfalls als Mißbrauch zu sehen.
    So ist es mir zumindest bekannt und nur, weils in einer Beziehung vorkam, machts es das nicht weniger schlimm (vielleicht sogar schlimmer). Früher waren Vergewaligungen innerhalb einer Ehe sogar "erlaubt", sprich sie wurden nicht strafrechtlich verfolgt - man stelle sich das mal vor. Heutzutage siehts Gott sei Dank anders aus... zumindest hierzulande.

    Tja, dass du ein bisserl das Vertrauen in die ganze Sache verloren hast, versteh ich. Nur, vergiß eines nicht: nur weil dir mit einer Person, die du geliebt hast, sowas passiert ist (damit mein ich überhaupt allgemein Probleme und Differenzen) heißt das noch lange nicht, dass dir das bei jedem passieren wird.
    Tu dir selbst einen Gefallen, und zweifel nicht an der ganzen Menscheit, nur weil dir einmal was schlechtes widerfahren ist - gib dir selbts und anderen Menschen ein bisschen mehr Zeit. Von einem Tag auf den anderen ergibt sich nun mal nicht die Traumromanze (außer in Hollywoodfilmen *g*), sowas braucht seine Zeit.
     
    #3
    Teufelsbraut, 16 April 2002
  4. BockeRl
    Gast
    0
    @teufal
    womit du mal wieder recht hast
    *wart*
    irgendwann werd ich als skelett immer noch auf die traumromanze warten!!
     
    #4
    BockeRl, 16 April 2002
  5. Spinetti
    Spinetti (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich stimme Teufelsbraut auch voll und ganz zu!!!
    Man kann es eindeutig als eine Vergewaltigung bezeichnen.
    Es ist schlimm, was er Dir da angetan hat, aber Du darfst jetzt nicht alle über einen Kamm scheren! Leider gibt es solche "Leute", aber es sind Gott sei Dank nicht alle so.
    Auch kann ich Dir den Rat geben, es nicht einfach zu verdrängen, versuch es so gut es geht zu verarbeiten, Dich damit auseinander zu setzten, denn wenn Du es verdrägen willst, wird es nur noch schlimmer, und das kann Deiner nächsten Beziehung schaden.
    Glaub mir, ich weiß wovon ich rede!!!
    Ich denke, wenn Dir der Richtige über den Weg läuft, dann wird es auch wieder mit dem verlieben klappen, bislang war er wohl einfach noch nicht dabei.

    LG
    Nicole
     
    #5
    Spinetti, 16 April 2002
  6. Ghost Bear
    Gast
    0
    Hi Sally,

    sorry, wenn ich Dir das jetzt so an den Kopf knalle:

    Es war Vergewaltigung.


    Es nützt nichts, sich da raus reden zu wollen. Es ist so gewesen - das ist eine Tatsache. Es spielt keine Rolle wer es war, wo es war und aus welchen Gründen es war. Es bleibt trotzdem unentschuldbar. So wie Du es schon selber festgestellt hast.
    Der Vertrauensbruch ist nur ein Teil vom Ganzen. Ich denke, Du wirst noch ganz andere Probleme deswegen zurückbehalten haben.

    Verdränge es nicht, sondern akzeptiere es. Akzeptiere, dass es Dir passiert ist. Akzeptiere, dass es dein (Ex)Freund war. Und wenn Dir das zu schwer wird, dann such Dir bitte hilfe bei einem Therapeuten.
    Unterschätze das bitte nicht.

    Ich weiß wovon ich rede. Ich habe das Thema mit einer Freundin durch gemacht. Ich weiß, wie es Dir gehen muss und wie Du Dich fühlst. Es gibt auch gute Bücher darüber. Ein Buch was ich Dir empfehlen kann ist "Trotz allem" von Ellen Bass und Laura Davis. ISBN 392216661X.

    Gruß Ghost Bear
     
    #6
    Ghost Bear, 16 April 2002
  7. artax
    Gast
    0
    hallo sally

    also es war sicher vergewaltigung... alles, was du nicht willst, was ein typ mit deinem körper macht, ist sexuelle handlung...!
    ich war in einer änlichen situation wie du! :cry: nur dass es ein Mitarbeiter an der arbeitstelle war, der mich sexuell belästigte... also mir an die brust fasste und solche sachen. zwar mehr nicht, aber das reichte schon um mir mein leben zu versauen.
    jetzt ist das über 2 jahre her, aber ich kanns immer noch nicht vergessen. :kotz: zwar habe ich mit meinem freund ein tolles sexleben, aber zwischendruch kommt die erinnerung.
    versuche ja nicht, diese zu verdrängen... wende dich an jemanden, egal an wen... reden hilft sehr. ich habe ein ganzes jahr geschwiegen, bis ich es nicht mehr aushielt, dann bin ich zu ner kollegin, und die hat mir sehr geholfen, ich habe ihn dann sogar angezeigt. :rolleyes:
    egal wie lange dass es her war, versuche es zu verarbeiten... so kannst du besser danach 'vergessen', als wenn du es nur verdrängst. :kopfschue
    deine reaktion mit ONS ist dadurch natürlich, die hatte ich auch! weil ich mich nicht fähig war für eine beziehung. dies ist nun aber nicht mehr der fall.
    ich wünsche dir vil glück und dass du den richtigen weg findest! :zwinker2:

    Gruss Artax
     
    #7
    artax, 17 April 2002
  8. snot
    Gast
    0
    jajaa, ihr kommt hier mit gesetzestexten usw.

    das hauptproblem scheint mir in folgender tatsache zu liegen:

    sally liebt XY
    -->XY bricht sallys vertrauen
    -->sally ist fassungslos, weil sie XY doch liebt
    -->sally weigert sich, die tatsachen beim namen zu nennen (mißbrauch), weil sie XY liebt (bzw geliebt hat)
    -->in sallys unterbewußtsein schwirren die tatsachen jedoch noch immer herum und behindern sie letztenlich in ihrer geistigen entfaltung

    in der psychologie ist bekannt, daß solche verdrängungseffekte zu schweren neurosen führen können, wenn man nicht aufpasst.
    man muß sich zu solchen dingen bekennen, bevor sie ernsthaften schaden anrichten.

    ganz laut die tatsachen herauszuschreien (am besten wenn man allein ist) scheint übrigens sehr erleichternd zu sein in solchen fällen. ausgesprochene konflikte scheinen für das unterbewußtsein leichter lösbar zu sein.
     
    #8
    snot, 17 April 2002
  9. WInterRoSe
    Gast
    0
    is schon krass aber he das mit dem Kloster ne Mädel lass davon ab hatte ich mir mal in den Kopf gepflanzt das wird nix ich hoffe die zeit heilt alle wunden so is meine Teorie manche dienge lassen sich nicht verändern aber vergessen ich mein ich hab auch vergessen wie das bei meiner Geburt war oder? ja glaub schon auf alle fälle Mädel du wirst schon was finden es gibt für jedes Töpfchen ein passendes Deckelchen hehe wollt ich schon immer mal sagen

    also *daumendrück*


    [​IMG] WInterRoSe
     
    #9
    WInterRoSe, 25 April 2002
  10. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Das ist echt scheiße, was er mit dir abgezogen hat, aber du kannst deswegen trotzdem nicht von einem auf den anderen schließen!
     
    #10
    Mieze, 26 April 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - war keine Vergewaltigung
shisyra
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juli 2015
8 Antworten
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2013
21 Antworten
jeksy
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2012
51 Antworten