Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Es war so hart...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Bloody-Lady, 6 März 2002.

  1. Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    0
    Single
    Ich bin so durcheinander

    Mein Freund, mit dem ich knapp ein jahr zusammen bin, und ich haben uns natürlich schon ein paar Mal gestritten, das ist ja klar.
    Es war zwar oft sehr intensiv (bei uns ist sowohl das Lieben wie auch das Streiten sehr intensiv), aber so hart, wie das Letzte Mal... nein, sowas habe ich noch nie erlebt.

    Stellt Euch auf ne längere geschichte ein, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr sie lesen würdet, und mir antwortet !

    Also. Das ganze entfaltete sich aus einer total BANALEN Sache heraus. Dies verstrickte sich dann immer mehr, bis keiner mehr wusste, worum es eigentlich ging.
    Das ganze artete dann aus, bis er meinte: "Geh doch zu Deinem tollen Vater!" (Ich hatte zu der zeit großen Stress mit meinem Vater)
    Aus Wut sagte ich: "Du bist doch selber nicht besser als er!!!"
    Das brannte ein Loch in seinen Verstand und er schrie: "Verschwinde, Hau ab, verpiss Dich aus meiner Wohung!!!"
    Dann ging er in ein anderes Zimmer.
    Da er das im Streit schon oft gesagt hatte, und mir versprochen hatte, soetwas nie wieder zu sagen, wollte ich es ihm heimzahlen, und ihm endlich mal zeigen, wie weh das tut, und bin gegangen.
    Die Stadt, in der er wohnt, ist nicht sonderlich groß (Vorort einer richtigen Stadt), und ich ging ziellos den einzigen Weg entlang, den ich kannte. Ich nahm mir dann vor, mir zigaretten an einer Tankstelle zu besorgen.
    Er wusste, dass ich nur dort lang gehen würde. Also fuhr er kurze Zeit später an mir vorbei und hupte, was heissen sollte: "Kann hier nicht anhalten, komm nach vorne" (Da war ne parkbucht)
    "So leicht kriegst Du mich jetzt nicht" dachte ich mir und bog schnell eine kleine Seitenstraße ein, machte mich an einen Fluss und blieb sitzen. Ich hörte, wie er dauernd hin und her fuhr und mich suchte, es zerriss mir fast das Herz, aber ich hatte mir vorgenommen, dieses Mal konsequent zu sein.
    Als er ausser Reichweite war, machte ich mich auf zur Tankstelle.
    Auf dem Rückweg klingelte mein Handy.
    Er war es. Klar. "Du willst also nach Hause? alles klar, wo bist Du?"
    ich: "Nähe der Dea Tankstelle"
    Er: "OK ich pack jetzt Deine tasche ein, hol Dich da ab und bring Dich heim! Du hast mich mit Deinem Arsch von Vater verglichen, Du verhältst Dich wie das dümmste Arschloch"
    Ich:" ich möchte nicht nach Hause, ich wollte Dir nur zeigen, wie es ist, wenn -" -Aufgelegt.
    Naja, er kam. Er parkte auf einem Querweg, der von der Straße abging. Er stieg nicht aus.
    Er sagte nur: "Entweder Du steigst ein oder Du läufst nach Hause".
    Ich: "Jetzt hörst Du MIR erstmal zu!"
    Er: "Alles klar, Du willst laufen!" Er stieg aus, knallte mir meine Tasche vor die Füße, und fuhr weg.
    1 Minute später kam er wieder: "Steig ein! Ich fahr Dich heim!"
    Ich: "Ich möchte doch gar nicht nach Hause..."
    Er: "Scheinbar schon, sonst wärst Du nicht gegangen..."
    Ich: "Ich wollte Dir nur zeigen, wie es ist, wenn ich einfach gehe, Du hast mich rausgeschmissen"
    Er: "Du hast mich dazu getrieben. Wenn Du abhaust - selber Schuld..."
    Ich: "Ich - WILLST DU MICH NICHT MEHR?"
    Er: "Nein, langsam echt nicht mehr! Wenn Du so 'ne Scheiße laberst, und mich mit Deinem vater vergleichst"
    ich: "Ich hatte es doch nicht so gemeint..."
    Er: "Ach klar. So jetzt lass mich wieder in mein Auto..."
    Ich: "Nein, hör mir zu! Du haust doch eh ab, wenn Du jetzt einsteigst"
    Er: "Entweder Du lässt mich jetzt in mein Auto oder ich muss Dir wehtun!!!!"
    Ich stellte mich vor die Tür seines Autos. Er nahm meinen Arm und zerrte mich vom Auto weg! Ich schubste ihn von der tür weg, und so ging das immer weiter, bis ein Auto anhielt: "Schlag die Frau net" sagte der Mann zu meinem freund.
    Er rechtfertigte sich, weil er mich nicht wirklich geschlagen hatte.
    Doch in diesem Moment war ich so sauer auf ihn, dass ich auftrumpfte, mich auf die Autotür lehnte und weinte...
    Der Mann im Auto stieg aus, stellte sich vor meinen Freund und sagte: "Wer Frauen schlägt, kann auch Männer schlagen"
    Naja ich wollte nicht, dass mein Freund Ärger kriegt, schliesslich liebe ich ihn über alles, auch in dieser Hassituation liebte ich ihn, und deswegen sagte ich zu dem netten Herrn im Auto, dass er ruhig gehen könne, es sei alles in Ordnung.
    ich stieg bei meinem freund ein.
    Er fuhr mit mir zu sich zurück.
    Dann sagte er, ich soll ihn nicht anfassen, als ich ihn umarmen wollte. Ich stemmte mich gegen seine Versuche, mich wegzuschubsen. Er fasste mich grob an und schleuderte mich zur Seite, ich trat ihn in den Hintern...
    Er ging ins Bad und liess sich badewasser ein.
    Aufeinmal schubste er mich aus dem bad, weil ich irgendwas fieses gesagt hatte.
    Ich sagte ihm, er soll diese verdammte Tür aufmachen. Er tat es nicht. Alles eskhalierte. ALLES!
    ich kann kaum in Worten wiedergeben, was sich in jenem Moment abspielte...
    Ich trat gegen die Badtür, er solle rauskommen. Nachdem ich so doll getreten hatte, und dagegengeschlagen hatte, dass mir alles wehtat kam er raus und schrie: "Spinnst DU?!?!?" Ich gab ihm eine Ohrfeige, weil er mir so wehgetan hatte, und er rastete aus, packte mich mit beiden Händen am Hals und drückte mich gegen die Wand, und schrie mich an!
    ich konnte nicht mehr atmen und stammelte "Hör auf, hör auf..." Er hörte nicht auf, also umfasste ich mit meinen Händen seinen hals so doll, bis er losliess....
    Dann wollte ich ihm sagen, wie leid mir alles tat, wie schon die ganze Zeit. Doch er hörte nicht zu, er schrie: "Ich hasse Dich, ich will dich niewieder sehen! Ich hab Dich aus meinem leben gestrichen, jetzt weisst Du endlich, wie es ist, gehasst zu werden..." Das machte mich so fertig, dass ich gar nicht mehr mitbekam, wie er ging.
    ich setzte mich an seinen PC und begann ihm, mit Word einen Brief zu schreiben. Dann kamen die körperlichen Schmerzen durch. Ich konnte nicht mehr auftreten, meine Arme konnte ich kaum bewegen, und an meinem Hals zeichneten sich seine Fingerabdrücke. Auch an meinem Arm, begannen blaue flecken zu wachsen, und das Schlucken fiel mir schwer.
    Nunja. Als er dann wiederkam, sah er den Brief. Ich lag auf dem Bett. in dem brief hatte ich geschrieben, dass ich verstehen kann, dass er mich hasst, und ich ihn jedoch für immer lieben werde. (ich hatte ihn auch wirklich sehr mit Worten verletzt, dass er so ausgerastet ist...)
    Er hatte mir dann geantwortet. Er schrieb, dass ich wüsste, dass er mich niemals hassen würde, und dass er mich so sehr liebt, es jedoch einfach nicht mehr aushalten würde. (Wir hatten uns in der letzten Zeit so oft gestritten) Er schrieb, dass ihn das alles so kaputt machen würde, usw...
    Ich antwortete ihm, dass es mir leidtut, und dass es wunderschön war mit ihm, und er schrieb wieder zurück, dass er mich immer lieben wird, und er sich so leer fühlt, dass er nicht mehr kann...
    Später lagen wir beide auf seinem Bett.
    Er drehte mir den Rücken zu, damit ich nicht erkennen konnte, dass er weinte... auch ich weinte leise in mich hinein.
    Ich streichelte seinen Rücken, und sagte ihm, wie sehr ich ihn liebe, dass er mir fehlen wird, und dass ich ihn nie vergessen werde.
    Und er bedankte sich für die schöne Zeit mit mir.
    Er drehte sich rum, und sagte, er würde sich noch gerne richtig von mir verabschieden... Er küsste mich, beide weinten wir...
    Er zog mich an sich, brach richtig in Tränen aus, und streichelte meinen Rücken, küsste mich, und wir heulten uns die Seele aus dem leib...
    Zwischendurch sagte er mir immerwieder: "Ich vermisse Dich jetzt schon so..." und "Danke für alles..."
    Er ging mir unter meinen Pulli, und begann, meine Haut zu streicheln, und ich tat dasselbe. Wir mussten noch mehr weinen.
    Wir küssten uns, wie wir es niemals zuvor getan hatten (so schien es mir), und er zog mich langsam und zärtlich aus, liebkoste meinen ganzen Körper im Dunkeln, und ich spürte seine Tränen auf meine Haut tropfen...
    Ich zog ihn aus, und wir streichelten uns, und umarmten uns und drückten uns fest anneinander.
    Plötzlich ging er mir zwischen die Beine....
    Nunja, und dann passierte es - wir schliefen miteinander.
    Ich war so fertig - denn es war so wunderschön und so intensiv. So intensiv, wie es nur in besonderen Momenten war...
    Später lagen wir stumm nebeneinander...
    Wir kuschelten uns aneinander uns sagten uns, dass wir es ohneeinander einfach nicht aushielten.

    Wir haben uns geschworen, nie wieder solch eine Situation herauszufordern, und uns geschworen, immer zusammenzuhalten.

    ich vermisse ihn so, und hoffe, dass es bald freitag ist...

    Irgendwie merkt man erst in Extrem Situationen wirklich, wie sehr man jemanden liebt.
    Es tat mir so weh, ihm Ausdrücke entgegenzudonnern, obwohl ich ihm viel lieber gesagt hätte "Ich liebe Dich."
    Es tat so weh, ihm eine zu scheuern, obwohl ich ihn viel lieber umarmt hätte.

    All das, das sich an diesem tag, es war letzten Sonntag, abgespielt hatte, kann ich einfach nicht in Worte fassen, deswegen klingt es für Euch bestimmt um einiges harmloser als es sich für mich anfühlt.

    Doch den Leuten, die bis hier hin gelangt sind mit dem Lesen - Danke dass ihr alles gelesen habt. Über ne Antwort freue ich mich!

    Grüße, Bloody
     
    #1
    Bloody-Lady, 6 März 2002
  2. Corrado_16V
    0
    Also, gelesen hab ich's bis zum Ende aber zum Antworten fehlen mir fast die Worte: Könnt glatt aus so nem Scheiß RTL Film sein.
    Erst schlagt ihr euch die SChädel ein und dann poppt ihr zusammen. Na Klasse...............................
     
    #2
    Corrado_16V, 7 März 2002
  3. Würstchen
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nun, ich versuche mal meinem Vorredner ETWAS sinnvolles zu entnehmen.
    Die Geschichte, die du da erzählst, Bloody, ist sowas von schlimm und extrem, dass man sie kaum glauben kann. Du siehst dadurch hoffentlich, dass bei euch wirklich was nicht stimmt und dass das, was BEI EUCH passiert ist aus dem Rahmen fällt, was der Rest so kennt.
    Was deinen Freund betrifft, würde ich spontan sagen: WEG MIT DEM. Schau, wie sich dein Freund verhalten hat, war ABSOLUT unverantwortlich!! Wie kann er sowas mit dir anstellen?? Wenn ich dir mal kurz einen Freund zeigen würde, der wahrscheinlich das Gegenbild von deinem Freund ist; einen Freund, den du verdient hast: Er sollte dich lieben, er sollte verständnisvoll sein, einfühlend sein, er sollte zärtlich und lieb sein (und seine Freundin nicht mißhandeln!!!).
    Ich bezweifle wirklich, ob dein Freund nicht nur Sex von dir wollte (Sex als Abschiedsgeschenk ?!?!?!??).
    DU bist in dem Streit zwar auch ganz schön ausgerastet, hast dich aber sofort gefangen und wolltest dich entschuldigen, wolltest ihm zeigen, was du fühlst. Die ganze Story muss sich ja über Stunden erstreckt haben und da willst du mir sagen, dass er sich in der Zeit kaum fangen konnte und vernünftig werden konnt? Dein Freund wird immer so sein, denke ich. Kleinigkeiten werden ihn zum Ausrasten bringen, er wird gewaltätig, beruhigt sich kaum und lenkt nicht ein. Irgendwann dann will er "Versöhnungssex" bis sich das wieder beruhigt hat, ehe es von Vorne losgeht. DAS IST NICHT NORMAL.

    So weh es dir tun mag - ich würde dir raten, dich von ihm zu trennen oder ihn vorher mindestens zur Rede zu stellen. Ich weiß kaum noch, was ich dazu sagen soll....vielleicht findet jemand anderes Worte dafür.....

    Würstchen
     
    #3
    Würstchen, 7 März 2002
  4. Diamant
    Gast
    0
    Also eigentlich kann ich mir Würstchen nur anschließen, das er so extrem Ausrastet ist nicht normal.
    Ich würde vieleicht raten das er eventuell eine Therapie macht bei der er lernt seine Aggressionen in kontrollierte Bahnen zu leiten. Aber das er dich schlägt, würde ich mir nicht gefallen lassen.
    Klar ist es normal das man sich ab und an mal Fetzt, aber so sehr?
    Naja ich wünsch dir jedenfalls viel Glück ...
     
    #4
    Diamant, 7 März 2002
  5. seeyou
    Gast
    0
    ich hab den beitrag heut morgen gelesen, und nicht gewusst, was ich da antworten soll. ich weiß es jetzt nur leider auch nicht wirklich, das war echt heftig zu lesen.
    ich kann mich meinen vorrednern eigentlich nur anschließen. schaut, das ihr eure probleme in den griff bekommt, holt euch hilfe. streiten gehört dazu, aber doch nicht schlagen und so ausrasten.
     
    #5
    seeyou, 7 März 2002
  6. Jemima
    Gast
    0
    Hi Bloody!

    Ich hab deinen Thread auch schon vor ein paar Stunden gelesen, wusste aber auch nicht recht, was schreiben.
    Ich könnt mir schon vorstellen, dass dein Freund dich wirklich liebt, und dass es nicht so ist, dass er nur drauf aus ist ab und zu mit dir in die Kiste zu steigen.
    Vorallem, als ihr da später im Bett lagt und beide geheult habt, ich glaub da hat es ihm auch Leid getan, was an dem Abend passiert ist.
    Es ist aber trotzdem nicht normal, wie er da ausgerastet ist.
    Vorallem, wie er dich da an die Wand gedrückt hat! Das fand ich schon ziemlich krass!
    Er wollt dir sicherlich nicht weh tun, aber irgendwie hat er sich selbst nicht ganz im Griff.
    Und wenn du weiterhin mit ihm zusammen bleiben willst, dann würd ich dir raten, euch Hilfe zu suchen, um das Problem in den Griff zu kriegen!

    LG
    Jemima :drool:
     
    #6
    Jemima, 7 März 2002
  7. Also, ich weiß wirklich nicht, was ich dazu sagen soll!
    Das ist eine völlig irreale Situation und ich glaube, daß du deinen Freund wirklich etwas bedeutest, sonst hättet ihr beide nicht auf den Bett geweint und euch immer auf den PC geantwortet habt.

    Den Sex würde ich hier nicht als reinen Sex sehen, sondern da steckt viel mehr dahinter. Eigentlich hat es sich ja mehr oder weniger so ergeben und ich denke, den brauchtet ihr auch zu diesem Zeitpunkt, um zu wissen, wieviel ihr euch noch bedeutet.
    Mensch, das ist schwer zu erklären.
    Aber vielleicht hilft dir eine kleine Geschichte weiter, die ich im Januar mit meinem Freund hatte - und heute ist wieder alles beim alten, nein , noch besser! Sie sit zwar nicht so extrem wie deine, aber damals wußte ich auch nicht mehr weiter.

    Nun, im Dezember/Januar hatte ich große Probleme mit meinem Freund, es ist eben viel passiert, es war nicht mehr so wie früher!
    Da gab es zum einen seinen Freund, mit dem ich spazieren war - rein freundschaftlich - und weshlab mein freund dann da eine Affäre gesehen hat.
    Nun, dann kam der besagte Abend, wo wir mit all unseren Freunden einen ganz tollen Abend machen wollten. Dieser besagte Freund kam auch mit und er setzte sich auch gleich neben mich und gab mir einen Kuß, weil es in unsere Clique eben so üblich ist und ich ihn seit diesen Spaziergang nicht gesehen habe!
    Nun, erst war alles ganz lustig und wir hatten auch viel Spaß, bis Manuel sagte: "Micha, deine Freundin will ich haben! Schenkst du sie mir oder soll ich sdie kaufen? Wieviel? Oder sollen wir lieber heiraten?" Alle haben es nur als Spaß aufgefasst, bis auf mein Freund. Er trat mir vors Bein und sagte gleichgültig: "Die kannst du behalten. Ich schenk sie dir!" Dabei rückte er etwa einen halben Meter von mir weg und redete überhaupt nicht mehr mit mir. Ich fühlte mich schon richtig verletzt. Dann bezahlte er für jeden, außer für mich. Am Auto dann, durfte ich nicht mehr vorne sitzen und wir fuhren in die nächste BAr, obwohl ich wußte, daß ich schon längst auf den Weg nach HAuse hätte sein sollen.
    Ich war schon richtig wütend, weil wir in dieser Zeit sehr oft Streit wegen Kleinigkeiten hatten, die ausgeartet sind. In der nächsten Bar setze ich mich zwischen meinen Freundinnen und weit weg von ihm. Er versuchte wohl ein zu lenken und setzte sich gegenüber von mir!
    Ich schaute die ganze demonstrativ weg und war den Tränen schon ganz nah. Soviele Demütigungen hinter einander. Als er dann mit einigen Freunden Billiard oder Dart gespielt hat, kam MAnuel zu mir. Und da erfuhr ich, was Micha zu ihm gesagt hatte.
    Das war ja alles mit dem Spaziergang nur rein freundschaftlich gewesen und das ist ja alles nur ein Spaß? Wie bitte?
    Ich habe debn Ärger meines Lebens bekommen und der ist bei Manu so ein Weichei gewesen. Ich war noch viel wütender!
    Schließlich durfte ich Manu's Telefonnummer nicvht haben, mußte ihm schwören, daß ich niemals was mit ihm anfangen würde, daß es nicht mein Typ ist, daß ich nicht mit Manu im Kontakt bin, falls er mit ihm keinen Kontakt hat usw. Das war eine 3 wöchige Prozedur, das konnte sich keiner vorstellen. Ich lag sooft nachts wach und habe geweint, weil er mir nicht mehr vertraut usw.
    Naja, kein Wunder, daß ich dann ausgeflippt bin, ich habe mich so aufgeregt, daß sich das ganze Café zu mir gedreht hat, während mein freund weiter gespielt hat. Weil aber alle Freunde waren, ahbe ich versucht äußerlich versucht es zu überspielen, weil es sehr schwer ist, daß alle mal gleichzeitg kommen. Aber innerlich habe ich geweint, immer nur geweint ...
    Naja, dann schaute mich mein Freund immer wieder an und versuchte mit mir zu reden, aber ich habe immer wieder abgeblockt, aml mit dem geredet und innerlich habe ich mir so gewünscht, ihn an zu lächeln, seine Hand zu nehmen und ihm einen Kuß auf der Wange zu geben, damit das alles ein Ende hat, aber dazu war ich zu verletzt. Lieber habe ich so getan, als ob ich fröhlich war, obwohl jeder wußte, wie ich mich fühlte ...
    Irgendwann spürte ich eine Hand auf meiner Schulter. Ich sah hoch und sah meinen Freund. Es brannte plötzlich furchtbar in meiner Schulter und ich hatte das Gefühl, als ob die ganze Welt aufhorchte. "Komm mal mit, ich muß mal mit dir reden!"
    Ich sagte nein und drehte mich weg. Noch immer hatte er seine Hand da und wiederholte alles, diemal mit einem bitte.
    Ich folgte ihm auf die Toilette und dort wollte er wissen, warum ich so böse war. Erst versuchte ich alles zu erklären, aber er winkte ab und meinte, daß das bloss olle Kamellen sind, dies zu weit zurück lege oder das er gar nicht so gemeint hätte und dies nicht gesagt hätte. DAs machte mich wütend, weil es nämlich nicht so war. Schließlich lachte er mich aus! Das verletzte mich so sehr, wie er mich auslachte, daß ich ihn ohrfeigte. Ich weiß zwar nicht warum, aber ich tat es. Und bereute es sofort. Ich konnte kein "Es tut mir leid" über die Lippen bringen, ich war zu erschrocken und hatte Angst vor mir selbst. Niemals wollte ich so die Kontrolle verlieren. Wir starrten uns eine Ewigkeit mit offenen Mund an, bis ich schließlich mich umdrehte und in Tränen ausbrach.
    Ich hatte die Achtung vor mir selber und meinen Freund verloren. Wir konnten beide nichts agen, ich weiß nicht wie lange das gedauert hat. Naja, als dann jemand rein kam, flüsterte ich etwas und wir gingen beide hinaus zu unseren Freunden. Alle wußten ungefähr was passiert war und wir bezahlten, um endlcih zu gehen.
    Auf der Straße konnte ich nicht mehr, ich bin zusammen gebrochen und habe nur noch geweint. Mein Freund ist an mir vorbei gegangen, in Richtung Auto.
    Dann kam Manuel und wir haben ziemlich lange miteiander geredet. Er riet mir, mich von Micha zu trennen, und ihn zu nehmen.
    Da stieß ich ihn weg und ging zum Auto. Mein Freund war nicht mehr da ... doch zum Glück war er nur um den Block gefahren und hat mich gesucht. Ich stieg zitternd ins Auto und auf der Rückfahrt lief 5x "Unbreak my heart" von Toni Braxton. Ich habe mir richtig die Tränen zurück gehalten. Bei mir Zuhause dann stieg ich aus den Auto aus und flitzte ins HAus.
    Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, ich habe nur im Bett gelegen und geheult, nur geweint. Am nächsten Tag telefonierte ich mit sovielen Freunden und wollte Schluss machen, doch alle haben mir davon abgeraten, doch das interessierte mich nicht. Ich wartete stundenlang vor'm Telefon, ich saß wirklich weinend davor, bis er anrief. Da wir ISDn haben, sah ich seine Nummer und überlegte, ob ich dran gehen sollte. Dann tat ich es doch und wir telefonierten 4 Stunden über alles. 1 Stunde hatten wir beide am Telefon nur geweint, besonders hat er geweint, als cih ihm sagte, daß ich eigentlich Schluß machen woolte und er sich bei seinen Freunden bedanken könnte. Ich habe noch fast alles über das gespräch im Ohr, aber eins ist mir ganz besonders in Erinnerung geblieben: ER: "Ich will, daß es so wie früher wird!" Ich: "Es wird nicht mehr wie früher, wir haben uns verändert ... aber wir können uns bemühen, daß wir alles wieder geregelt kriegen, damit es wieder läuft. Micha, ich liebe dich, ich will dich nicht verlieren. Nicht wegen so einem Mist ..." "Ich liebe dich auch, auch wenn ich es dir ganz selten sage, ich kann das nciht, ich liebe dich über alles, bitte verlass mich nicht!" Und dann ahben wir geheult.
    Später haben wir uns getroffen und erst war alles so komisch, aber dann haben wir uns nach so 2 Stunden umarmt und geweint und gelacht und alles war wieder beim alten.
    Die Sachen, die er mir versprochen hatte, hält er größtensteils und alles läuft wieder. Es ist natürlich anders als vorher, aber auch besser! Denn wir hatten zwar eine schwere Zeit, aber die haben wir gut gemeistert und uns alles verziehen und wir wissen seitdem noch viel mehr übereinader. Alles ist seit diesen Streit gewachsen!
    Natürlich habe ich mich für die Ohrfeige entschuldigt und er hat sie auch angenommen, aber immer, wenn ich daran denke, werde cih für einen kleinen Moment sehr unglücklich und hoffe, daß mir das ein großer Denkzettel ist.
     
    #7
    nadi-mäuschen, 8 März 2002
  8. Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    255
    101
    0
    Single
    Danke

    Erstman danke Euch allen fürs Lesen und Schreiben.

    jemima und nadi-mäuschen,
    ihr beiden jedoch habt mir zum größten teil von allen aus der Seele gesprochen, und zwar, dass er mich liebt, denn das tut er, er gibt es mir so oft zu spüren.
    Und dass die "Bett-Geschichte" auch eine bedeutende Rolle gespielt hat, habt ihr beiden nämlich erkannt. Es war nicht nur einfach ein Streiten und mit "Poppen", wie hier auch jemand so schön schrieb, wieder vertragen, nein, es war etwas anderes, es hat uns beide wieder zueinander geführt, nachdem wir uns soweit voneinander entfernt hatten.

    Danke Euch. Es hat mir wirklich geholfen, auch hat es mir eben geholfen, zu wissen, dass ich nicht alleine bin mit der Sache.
    Nadi-Mäuschen , Du hast recht, bei uns ist es auch so, dass wir seit diesem Streit noch viel mehr übereinander wissen, sprich z.B. empfindsame Stellen des anderen, oder einfach, dass wir gemerkt haben, wie sehr wir uns lieben, und wie wichtig doch die Zuneigung des anderen ist.

    Thx Euch allen.

    Dieses Erlebnis werde ich niewieder vergessen, und ich hoffe, dass mein Freund und ich daraus gelernt haben.
    Seitdem denke ich sehr oft an ihn, und freue mich jeden Tag, dass ich ihn kennenlernen durfte, auch, wenn er gerade nicht da ist. Ich meine, das war vorher nicht anders, nur ist dieses Gefühl jetzt noch mal ein Stückchen intensiver geworden.

    Es ist schön zu wissen, dass es jemanden gibt, der einen liebt, der für einen durchs Feuer geht, und der für einen alles tun würde.

    Er hat immer gesagt, dass er, selbst wenn wir einmal auseinander sein würden, immer für mich da wäre, sogar, wenn wir uns verstritten hätten und uns Jahre nicht sehen würden - er würde mich immer lieben und ich werde immer einen Platz in seinem Herzen haben, weil ich für ihn so besonders bin.
    Das tut so gut. Und sowas muss man vorsichtig behandeln, und es nicht mit Ausdrücken wegekeln...

    Liebe Grüße an Euch,

    Bloody
     
    #8
    Bloody-Lady, 8 März 2002
  9. Frankfurter1977
    Ex-Moderator
    562
    101
    0
    Verlobt
    Hallo Du

    Mir tut das wirklich sehr weh wenn ich lesen muß wie dein Freund Dich mißhandelt hat !

    Ich meine es kommt bestimmt in jeder Beziehung vor das man sich streiten tut, aber wenn das eine mit mir machen würde ,würde ich sie glaube ich auch wenn ich sie noch so sehr lieben würde in den wind schiessen ! Weil niemand hat es verdient so mißhandelt zu werden !

    Und danach miteinander zu schlafen und alles ist wieder gut .....naja Du wirst schon wissen was Du tust nur war das wirklich ein wenig krass von deinem Freund !

    Ich wünsche dir das es nicht noch mal vorkommen wird ,weil keine Frau hat es verdient so verletzt zu werden !

    Grüsse
    Schüchterner1977
     
    #9
    Frankfurter1977, 8 März 2002
  10. TheChaos
    Gast
    0
    Scheisse verdammt ich hab Tränen im Auge... :eek4:
    Krasse Geschichte ehrlich...
    Ich konnte regelrecht die Schläge spühren und die Nähe fühlen..hört sich albern an...aber...wow...krass...

    Hab euch alle lieb

    ein sentimentaler Tim *nich fassen kann*
     
    #10
    TheChaos, 8 März 2002
  11. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    *schluck*

    also ich weiß auch net was ich sagen soll.


    aber ich muss dir ein lob aussprechen. oder sowas in der art. ich finde es irgendwie toll, dass du das alles aufschreiben konntest. wäre mir sowas passiert, dann wäre es mir peinlich mir gegenüber soetwas aufzuschreiben (kenne ich nur zu gut..) aber du stehst zu dir.

    wenn ich in der lage bin werd ich vielleicht nochwas dazu schreiben.
     
    #11
    MooonLight, 13 März 2002
  12. Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    255
    101
    0
    Single
    Nochma...

    Leute, ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass dieser Text so manchen von Euch echt unter die Haut zu gehen scheint.
    Und ich hatte gedacht, dass man diese hammerharte Atmosphäre nicht aus dem Text herauslesen kann.
    Aber scheinbar kann man es doch ein wenig...

    Dankeschön,

    Eure Bloody:engel:
     
    #12
    Bloody-Lady, 19 März 2002
  13. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Re: Nochma...


    Oh doch, ich hab auch Tränen in den Augen *zugeb* und als ich dann noch den TExt von Nadi-mäuschen gelesen habe...
    Wahrscheinlich liegt das daran, dass sich wohl fast jeder schon mal mit seinem Freund/in gestritten hat und man Angst davor hat, dass man sich irgendwann mal so streiten könnte...und wahrscheinlich, weil man weiß, wie weh ein Streit mit dem Partner tut..*seufz*
    Ich wünsche Dir, dass dieser Streit Euch und besonders deinem Freund eine Lehre war...ich bin ganz sicher, dass er Dich liebt und er hat ganz sicher nicht mi dir geschalfen, weil er dich ausnutzen wollte, sondern weil er dir zeigen wollte, wie sehr er dich liebt. Manchmal tut man einfach Dinge, die man gar nicht tun möchte und dann schaltet man einfach ab und die Sicherungen brennen durchen...natürlich ist das was dein Freund gemacht hat ziemlich krass..mein Freund hat einmal gesagt "sollte ich dir jemals weh tun, dass verlass mich bitte, denn dann bin ich nicht mehr der selbe Mensch der ich mal war und dann hast Du jemand besseren verdient.." dennoch weiß ich, dass ich würde er mir so weh tun ihm trotzdem wahrscheinlich noch einmal eine Chance geben würde...Ich hoffe das Dein Freund nicht wieder so ausrastet und das ein einmaliger vorfall war und das ihr nun wieder besser miteinander klar kommt und dass es wie bei Nadi-mäuschen sogar eine art "bereicherung"(wenn man das so nennen kann) für eure Beziehung ist...


    Viel Glück und halt uns auf dem Laufenden:smile:

    Achja und ich möchte mich Moonlight anschließen. Ist wirklich bewundernswert, dass Du/ihr(nadi) das so aufschreibt..meißt tut man ja vor anderen immer so, als wenn in der Beziehung alles super laufen würde...denke ich zumindest...
     
    #13
    Alyson, 20 März 2002
  14. Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    255
    101
    0
    Single
    Danke

    Original erstellt von Alyson:
    Danke, und werd ich tun...
     
    #14
    Bloody-Lady, 20 März 2002
  15. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.695
    198
    813
    Single
    Re: Re: Nochma...

    Liebe Blood-Lady,


    deine Geschichte ist echt heftig und nun möchte ich doch noch gerne etwas dazu loswerden:

    Also wie dein Freund in einer Streitsituation mit dir umgeht find ich absolut (sorry das ich das jetzt so sagen muss) BESCHISSEN!
    1. Man wirft sich keine Ausdrücke an den Kopf (das ist zumindest die Regel bei uns in der Familie, bei meinen Freunden und in einer Beziehung würde ich das genauso sehen).
    -> Sowas wäre aber noch zu verzeihen!

    2. Gewalt in einer Beziehung ist erstens nie die Lösung und zweitens sollte sie vorkommen, dann kann man absolut nicht mehr von Liebe sprechen. Dann ist man nur noch abhängig von einander, wenn der eine oder beide sagen, dass sie sich noch lieben würde.
    -> Eine Ohrfeige ist schon heftig und als einmaliges Vorkommnis einen Milimeter vor der Grenze, aber vielleicht kann man das auch noch verzeihen.

    Was du aber schreibst:
    Ist absolut nicht mehr zu verzeihen! Damit ist die Grenze absolut und total überschritten. Hast du dich überhaupt nochmal erinnert an diese Szene? Du bekamst keine Luft mehr! Er war also kurz davor dich zu erwürgen!!!

    Und dann durch deine Abhängigkeit von ihm danach mit ihm zu schlafen und alles unter "Erfahrung" und "Daraus haben wir gelernt und alles wird ja jetzt soviel besser" abzuspeichern, finde ich ehrlich gesagt ziemlich naiv!
    Sex ist nicht die Lösung und wenn er so gewaltätig werden kann, dass er droht (ich meine mit Taten!) dich umzubringen, dann
    IST ES GANZ KLAR, DASS JETZT UND SOFORT DER ZEITPUNKT GEKOMMEN IST, DICH VON IHM ZU TRENNEN!!!!!!


    Überlege dir also nochmal ganz genau was du nun tun willst. Lese dir am besten nochmal deine ganze Geschichte durch und verfolge mit deinem geistigen Auge mit, was genau passiert ist.


    Ich kann dir nur sagen:
    Ich hoffe du tust für dich das Richtige (und das muss nicht unbedingt mein Rat sein, denn das ist nur das was meine Meinung wiederspiegelt) und wirst dann glücklich!


    Und lese dir doch bitte nochmal dieses Zitat durch und überlege, ob da nicht doch ein Fünkchen Wahrheit drin steckt:


    Schöne Grüsse und Nix für ungut :smile:
     
    #15
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2016 um 20:04
    User 1515, 21 März 2002
  16. User 1515
    User 1515 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.695
    198
    813
    Single
    Re: Danke

    Liebe Bloody-Lady,
    wie siehts denn inzwischen aus? Du wolltest dich doch nochmal melden!? Oder irre ich? :rolleyes:
    Liebe Grüsse Matthias. :smile:

    PS: Wäre schön, wenn du mir auch mal zurück mailen würdest. :zwinker:
     
    #16
    User 1515, 3 April 2002
  17. Bellis
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    Dein Beitrag ist mir ziemlich unter die Haut gegangen. Ich kann Dir nur einen Tip geben: Trenn Dich!! Wer einmal die Hemmschwelle übertreten hat, dem Menschen den er "liebt" weh zu tun und ihn zu bedrohen, der wird das wiederholen. Zumal sich das Verhalten Deines Freundes ja nicht nach und nach (sprich von Streit zu Streit) gesteigert hat, sondern er mehr oder weniger überraschend so ausgetickt ist.

    Ich will Dir mal eine Geschicht erzählen die ich selbst erlebt habe.
    Mein ehemaliger Freund was anfangs auch nett und aufmerksam. Aber nach und nach steigerte sich alles- zuerst kleine Demütigungen, später eskalierte es und es kam zu "beginnender körperlicher Gewalt" (blöder Ausdruck, aber er beschreibt am besten, was los war), Drohungen.
    Und trotzdem blieb ich bei ihm. Im nachhinein weiß ich, daß es keine Liebe mehr war- man kann keinen Menschen wirklich lieben, vor dem man Angst hat und der einen nicht respektiert. Es war die Angst vor dem Alleinsein, die mich bei ihm gehalten hat.
    Als ich dann eine neue Beziehung begann, war es ein recht steiniger Weg. Nach fast 2 Jahren Streß wußte ich mich bedingungslosiger Toleranz und Fürsorge überhaupt nicht mehr umzugehen. War wohl ein hartes Stück Arbeit für meinen Schatz... Mehr als einmal hab ich bei erhobener Stimme bei Kabbeleien oder ruckartigen Bewegungen regelrechte Panik bekommen, selbst heute (nach über 2 Jahren) nagt das Ganze noch an mir.

    Ich wünsch Dir die Kraft Dich von ihm zu trennen.
     
    #17
    Bellis, 9 April 2002
  18. WInterRoSe
    Gast
    0
    auf welche frage denn ne antwort

    ich muss wirklich sagen mit dem in extremen situatuion merkt man echt erst wie sehr man einander braucht und liebt

    ich wünsch euch beiden ne schöne zeit und viel glück

    WInterRoSe
     
    #18
    WInterRoSe, 19 Mai 2002
  19. Anni
    Gast
    0
    Antwort zu deinem Problem

    Ich muss sagen, das war grad so wie in einem Roman. Ich weiá nicht was ich davon halten soll. Aber ehrlich gesagt verstehe ich dich. Ich meine, in meiner Beziehung gab es auch schon viele Streitereien, auch welche mit richtig krassen Wortgefechten und danach war uns dann auch manchmal nach SEX zumute, keine Ahnung, warum das so ist, warum man nach so einem Augenblick auch nach an Geschlechtsverkehr denken kann, aber irgendwie ist es nach einem Streit bzw. nach einer Trennung wundersch”n, kaum beschreibbar...
    Was ich dir eigentlich antworten wollte, ist, dass dein freund einfach zu weit gegangen ist. Ich meine wer frauen schl„gt, ist einfach dumm und ich sag mir irgendwo, dass Typen, die Frauen schlagen oder wie in deinem Falle wirgen, sich nie „ndern... Was ist, wenn er beim n„chsten Streit mit einem Messer auf dich losgeht??? Das ist meine Meinung...Such dir einen anderen, einen, der so viel Grips im Hirn hat, der Halt macht vor k”rperliche Gewalt an Frauen.
    Bla Bla Bla ich weiá, Du liebst ihn und bist wahrscheinlich super gl?cklich...Im Endefekt ist es deine Sache, wenn du gl?cklich bist, dann bleib bei ihm, aber vergesse nie was du wert bist!!!!!!!
     
    #19
    Anni, 23 Mai 2002
  20. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Also erstmal
    Zusammenhang? Rat? Idee hinter dem Post? aber egal

    Zum Thema: Lass es bloss sein... der Junge soll erstmal mit sich selber wieder klar kommen wobei: hmm ich hab ja mal den Altersunterschied angesprochen bei einem befreundeten Päärchen gehts auch ziehmlich ernst zur Sache aber bei denen liegt das echt am Altersunterschied, er meint einfach mehr Vater als Freund zu sein, und somit die absolute Entscheidungsgewalt zu haben und sie.... naja sie genimmt sich meistens auch ziehmlich stur also ist deren Beziehung auch ein Pulverfass das bisher noch nicht so wirklich explodiert ist.

    Aber an deiner Stelle würde ich das lassen das fruchtet nicht wenn er schon soweit geht dir ernstlich "und wenn nur als Kurzschluss" was zu tun, also in dem Fall dich zu würgen, dann wird es wieder passieren. Und wenn dann wieder was kommt was er so hochpusht wie der Vergleich mit deinem Vadder dann gehen dem wieder die Sicherungen aus. Ich kann mich beispielsweise auch von sowas nicht freisprechen aber ich würde NIE meiner Freundin, der Frau die ich liebe auch noch körperlich weh tun. Selbst wenn der Hass noch so gross ist das ist nicht wirklich in den Grenzen der Normalität...
     
    #20
    DerKeks, 23 Mai 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - war hart
Fwdldv
Kummerkasten Forum
21 April 2015
5 Antworten
lonelydead
Kummerkasten Forum
2 Februar 2009
75 Antworten
Staub
Kummerkasten Forum
25 Juni 2008
7 Antworten
Test