Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

es wird ein baby!!

Dieses Thema im Forum "Schwangerschafts-Tagebuch" wurde erstellt von nestea, 29 Januar 2008.

  1. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    Verheiratet
    hallöchen... willkommen in meinem schwangerschaftstagebuch!

    puh, wo soll ich denn anfangen... :smile: also, mein mann und ich sind beide 21. wir sind seit 1 1/2 jahren verheiratet. das thema baby ist bei uns bzw. bei mir letztes jahr eingezogen. allerdings sagte mir mein verstand, dass ich mir noch zeit lassen sollte. ich hatte zwar einen großen kinderwunsch (zumal ich eine 3 und 1 jährige nichte habe :smile: ), aber ich dachte mir, dass ich später auch noch mutter werden könnte.

    tja, es kam allerdings alles anders: dadurch dass ich im ausland arbeite (mein mann ist zuhause und schmeißt den haushalt), fliegen wir für urlaube immer zurück nach österreich. so war es auch zu weihnachten. ich hatte absolut keine zeit - wir haben einen bekannten nach dem anderen getroffen und ich habe nicht mal gemerkt, dass ich schon ziemlich überfällig bin.
    nach dem urlaub wieder zurück in ankara war alles wieder schön ruhig. ich bekam meine monatlichen beschwerden, also brustschmerzen, bauchkrämpfe und hab mir nichts dabei gedacht. aber seit diese "beschwerden" über 3 wochen andauern, hab ich gestern einen schwangerschaftstest gemacht. und siehe da - POSITIV!! :smile: mein erster gedanke war "na endlich!!". ich hab mich gefreut.
    meinen mann hab ich natürlich gleich angerufen und ihm davon erzählt. er hat zwar noch angst, aber die freude überwiegt auch bei ihm.

    so, heute steht der erste termin bei der frauenärztin an. weiteres kommt dann!! :grin:
     
    #1
    nestea, 29 Januar 2008
  2. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    fa-termin überstanden :zwinker:

    ich bin, statt wie ich angenommen habe in der 10. woche, erst in der 4. woche!! also noch verdammt früh. soweit is alles in ordnung mit unserem brösel. es ist 6,9 mm klein und ich hab sogar die ersten zwei ultraschallbilder bekommen :zwinker: man erkennt zwar nur einen schwarzen knopf, aber immerhin!

    während der untersuchung hat mich die ärztin gefragt, ob ich denn einen test gemacht hätte. ich meinte, dass ich sogar zwei gemacht hatte. mein erster gedanke war natürlich gleich, dass ich nicht schwanger bin und schon wieder mal alles überstürzt hab :kopfschue aber nein, es is einfach nur irre früh und sie hat sich gewundert, dass meine letzte mens im november war.

    deshalb musste ich auch gleich blut abgeben. morgen nochmal. um zu sehen, ob von den hormonen her alles in ordnung ist. das hatte ich ja schon vor 4 jahren.... schwangerschaftstest positiv und es stellte sich als eileiterschwangerschaft heraus. damals war ich noch froh darüber.

    also, meinen blutdruck muss ich jetzt regelmäßig checken, morgen nochmal blut abnehmen gehen und heute mit den spritzen anfangen (-> ich bin künstlicher bluter durch eine thrombose vor vier jahren. die blutverdünnenden pulver muss ich mein leben lang nehmen, aber in der schwangerschaft muss ich spritzen :cry: hab schon angst... aber das wird auch vergehen).

    übelkeit macht sich momentan einmal täglich schon bemerkbar! die schmerzen in der brust haben tatsächlich nachgelassen. weitere anzeichen hab ich noch nicht.
    ich hoff jetzt nur, dass alles passt und unser brösel gut wächst :smile:
     
    #2
    nestea, 30 Januar 2008
  3. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    hatte gerade meine erste krisensituation... musste mir gerade die erste spritze selbst geben. :cry: ich hab mich aufgeführt wie ein baby (ach, wie naheliegend) und knapp eine stunde dafür gebraucht... :cry:

    habs hinter mir und es is halb so wild..... jetzt weiß ich endlich wies is und ich brauch morgen keine angst mehr haben :smile:
     
    #3
    nestea, 30 Januar 2008
  4. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    schlechte news für meinen mann und mich.
    gestern abend hatte ich schmerzen im unterlaibsbereich. also wie als hätte ich starke regelschmerzen....
    hab mir natürlich gleich gedacht, dass da was nicht passen kann. heute in der früh als ich auf der toilette war, kam das böse erwachen. ich hatte blutungen. zwar nicht stark, aber immerhin. an was anderes konnte ich natürlich nicht denken... :geknickt:
    angekommen in der arbeit, bin ich dann auch sofort zu meiner fä gegangen. sie hat mich sofort untersucht. sie meinte zu beginn "that are no good news..." also, sie meinte, dass die "blase" (?) nicht gewachsen sei seit dienstag abend und es eben nicht gut aussieht. sie hat mir jetzt hormone verschrieben, die ich natürlich brav nehme - würde am liebsten die ganze packung auf einmal nehmen... :cry: aber mal eine frage: kann man nach 2 1/2 tagen sagen, ob der embryo gewachsen ist?? ich mein... der millimeter? kann das nicht auch sein, dass ich nicht ordentlich gelegen bin, oder die aufnahme einach schlechter war? wächst der embryo in knapp zwei tagen so sehr??? :geknickt:

    wieder in der arbeit, konnte ich natürlich nicht mehr wirklich. meine kollegin war aber sehr verständnisvoll und meinte, ob ich nicht nach hause mag.

    ok, zu hause angekommen hat mich mein mann gleich umarmt und beruhigt (noch dazu sind wir heute vor vier jahren zusammengekommen). ich hab natürlich sehr lange mit meiner mutter telefoniert. auch mit meiner schwester. sie hatte damals selbst in der 5. ssw starke blutungen - stärker als meine heute wie ich festgestellt hab. sie hat mir dann auch geraten meinen fa in österreich anzurufen. einfach nur um vielleicht eine zweite meinung einzuholen oder was weiß ich.

    also gut, fa telefonisch erreicht. er hat mich tatsächlich beruhigen können. also er meinte, dass viele frauen blutungen haben und dass man natürlich auch erst ab der 7. ssw sagen kann, ob alles gut geht. also er meinte ruhig blut und ich solle abwarten und mich nicht viel bewegen.

    die blutungen haben mittlerweile aufgehört. ich mein, sie waren nicht stark. aber... ich bin fertig mit meinen nerven.
    dieses wochenende bleib ich natürlich nur liegen. ich bewege mich gerade nur mehr zur toilette :cry: :cry:

    ich mein, ich bin realist - ich bin erst in der 4. ssw... manche merkens vielleicht nicht mal, dass sie schwanger sind und haben einfach nur eine verspätete regelblutung.... in ihren "gedanken".

    am montag um halb vier bin ich wieder bei der ärztin. mal schauen, was sie dann sagt. ich will einfach nur, dass alles gut geht. ich will einfach nur mein baby bekommen und mama sein.... :cry: ich hoffe, ich muss das jetzt nicht alles "verlieren"

    melde mich mit neuigkeiten...
     
    #4
    nestea, 1 Februar 2008
  5. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    gestern hatte ich termin bei meiner fä - alles ok! :grin: :grin: :grin:
    also das brösel ist jetzt 10 mm klein. es ist also seit freitag um 4 mm gewachsen. :smile: das liegt auch sicher daran, dass ich hormone nehme. sie meinte zwar wieder, dass es "eigentlich" 12 mm sein sollte. aber come on.... manche sind vielleicht schon 13 mm oder 14 mm! unseres ist halt 10 mm :tongue:

    also, ich bin jetzt wieder enorm gut drauf. was sich sicher auch aufs kind auswirkt. aber mir gehts jetzt momentan echt fantastisch. es ist alles ok. das ultraschallbild sieht ok aus. ich fühle mich gut... wie solls denn besser gehen? :grin:

    oh ich bin ja so frohhh!! und glücklich obendrein :grin: :grin:
     
    #5
    nestea, 5 Februar 2008
  6. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    muss mal jetzt so meine gedanken loswerden... nichts tragisches :smile:

    morgen hab ich wieder termin bei der FÄ. ich muss ja jetzt in ziemlich kurzen abständen hingehen.
    was mich irgendwie wundert ist, dass ich absolut keine "anzeichen" habe. mir ist nicht schlecht, ich spüre kein ziehen mehr... gerade mal mein busen schmerzt und ich bin abends unglaublich müde und schlafe gegen sechs uhr IMMER ein.
    meine mutter sagt mir zwar auch immer, dass sie keinen einzigen tag etwas von ihren schwangerschaften gespürt hat (sie hat bei mir damals im märz erfahren, dass sie schwanger ist und im mai kam ich auf die welt :smile: ), aber trotzdem bin ich etwas hysterisch. noch dazu ist meine FÄ etwas unsozial. unser brösel ist von freitag (da hatte ich die blutungen) auf montag um 4 mm gewachsen (also von 6mm auf 10mm). was mich ja echt erfreut hat! sie meinte nur, dass es allerdings schon 12 mm sein müsste.

    ich frag mich echt, ob jeder embryo genau zu der zeit genau diese größe hat. sie hat mir ja nicht mal noch den geburtstermin gesagt, obwohl ich mir das auf etlichen internetseiten schon längst ausgerechnet habe.... ach ja. hoffentlich ist morgen beim termin alles ok!! :ratlos:

    eine bekannte von mir bekommt in ca. 3 wochen ihr baby. als sie mir das vor einem halben jahr gesagt hat, war ich echt von den socken! die?? sie war immer "gegen" kinder und "plötzlich" bekommt sie eins??
    wir haben dann etwas geplaudert und ich meinte, dass ein baby echt schön wär und ich auch gern eins hätte. sie hat nur ziemlich böse geantwortet, dass ich mir mit meinen 21 noch 10 jahre zeit lassen kann und dass ich mein leben genießen solle! hää? wer bin ich, dass ich mir vorschriften machen lasse, wann ich ein kind bekomme?! :angryfire ich war richtig sauer. aber so gehts mir in letzter zeit immer. "jetzt ein kind? du bist doch erst 21!" UND??? wo liegt denn das problem? ich bin finanziell abgesichert, ich hab einen lieben, fürsorglichen mann an meiner seite und habe einen festen job. abgesehen mal davon, dass ich mich gegenüber niemanden zu rechtfertigen hab.....

    ach gottchen, ich hab zu viel zeit zum nachdenken.... :zwinker:
     
    #6
    nestea, 7 Februar 2008
  7. nestea
    nestea (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    291
    101
    0
    Verheiratet
    liebe leute, die mein tagebuch lesen:

    ich habe heute von meiner frauenärztin erfahren, dass es ein leerer fruchtsack ist und ich bekomme morgen eine curretage. es ist nicht leicht meine gedanken zu ordnen... ich fange bei dem an, was mir gerade so in den kopf schießt.

    mein körper wird wahrscheinlich absolut das richtige getan haben. ich hatte blutungen - ich nehme mal an, dass mein körper den leeren fruchtsack abstoßen wollte und ich mit den hormonen, die ich bekommen habe, den fruchtsack "künstlich" einnisten lies.

    ich hab irre angst. unbeschreiblich. und kaum eine sekunde vergeht, in der ich nicht in mamas armen kuscheln mag. ja, ich habe meinen mann. aber niemand kann mich so trösten/beruhigen wie meine mutter. ich habs ihr noch nicht gesagt. ich werde sie morgen nach dem eingriff anrufen. sie muss nicht unnötig sorgen haben. und da ich auch bedenken hab, dass sie sich ins auto setzt und zu mir nach ankara kommt, spar ich mir das bis morgen.

    ich muss gestehen, dass ich wenig bis gar nicht traurig bin. mag vielleicht pietätlos oder gefühlsarm rüberkommen. aber vielleicht rührt das daher, dass ich es tief drinnen geahnt habe. ich bemerke (leider?) immer sehr früh eine schwangerschaft. vielleicht sechster sinn... auch damals bei der eileiterschwangerschaft wusste ich in der 3. woche, dass ich schwanger bin und auch damals hab ich mir von anfang an gedacht, dass es nicht ordentlich verläuft.

    eine furcht hab ich natürlich in unbeschreiblichem ausmaß... kann ich jemals ein kind bekommen? ich mein, ich hatte eine eileiterschwangerschaft... jetzt eine fehlgeburt. auf die frage hatte meine frauenärztin allerdings nur ein referat über thrombosen und die blutverdünnenden medikamente, die ich nehmen muss, parat. HALLO?? ICH hatte vor 4 1/2 jahren eine thrombose. und das bis in die hohlvene hinauf. ich weiß also ganz eindeutig, was das bedeutet, was die medikamente für meinen körper bedeuten und wie ich damit umgehen muss. wenn sie mir wenigstens erklärt hatte, dass ich, wenn ich ein kind plane, sofort mit den oralen blutverdünnern aufzuhören habe und mit den spritzen zu beginnen habe - OK! das sehe ich ja noch ein, aber muss ich mir das selbst zusammenreimen?? also falls ich in nächster zeit schwanger werden sollte, dann sieht mich diese ärztin bestimmt nicht mehr....

    also, mir gehts im großen und ganzen relativ gut. ich hab nur irrsinnig angst. ich würd am liebsten k.o. tropfen nehmen, damit ich ja nichts mitbekomme... ja, ich bekomme eine vollnarkose, aber ich hab richtig schiss. unglaublich schiss...

    als letztes noch - bitte schließt somit in nächster zeit mein tagebuch - dankeschön!

    eure nestea

    ps: bleib natürlich weiter im schwangerschaftsforum. hab nette leute "kennengelernt" und verfolge eure schwangerschaften weiterhin!! alles alles erdenklich gute für euch!! :zwinker:
     
    #7
    nestea, 8 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - baby
capricorn84
Schwangerschafts-Tagebuch Forum
24 Februar 2013
39 Antworten
Kokosflocke
Schwangerschafts-Tagebuch Forum
3 März 2009
31 Antworten
vienchen
Schwangerschafts-Tagebuch Forum
13 Oktober 2008
31 Antworten