Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ernährung Essen an Arbeitstagen - Kalorien und Leistungstief?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von MartiniBond, 6 Mai 2010.

  1. MartiniBond
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich arbeite jeden Tag von 7:30 bis etwa 17:00, wobei der Feierabend eher variabel ist und durchaus auch mal eine Stunde später oder früher sein kann. Insgesamt ist die Arbeit trotz Bürojob ziemlich anstrengend und bietet kaum Gelegenheit für eine wirklich längere Verschnaufpause. Insbesondere die Mittagspause ist meistens sehr kurz.

    Mein Problem besteht nun darin, wie ich mir am besten meine Mahlzeiten einteilen soll, um einerseits kein wirkliches Leistungstief zu bekommen und andererseits aber auch nicht viel zu viele Kalorien zu mir zu nehmen, da ich jemand bin, der dann doch recht schnell zunimmt.

    Das Problem fängt bereits beim Frühstück an. Manchmal esse ich noch vor der Arbeit daheim etwas Vollwertiges, also entweder zwei Scheiben Vollkornbrot oder ein (selbst gemachtes) Müsli. Nachteil daran ist, dass man für ein ruhiges Frühstück etwa 20 Minuten früher aufstehen muss. Dazu kommt, dass ich dann meistens gegen 10 Uhr wieder Hunger bekomme und dann zwischendurch noch ein Vollkornbrot esse. Habe ich vor der Arbeit nichts gefrühstückt, esse ich meist schon gegen 9 zwei Vollkornbrote, habe bis dahin dazu schon ziemlich Hunger.

    Um die Mittagszeit so gegen 13 oder 14 Uhr bekomme ich dann wieder richtig Hunger. Hier stecke ich wirklich in einem Zwiespalt. Eigentlich wäre wohl eine warme Mahlzeit in der Kantine angebracht, um das Leistungstief möglichst gut zu überwinden. Da das Essen dort aber nicht wirklich gut ist und ich viel lieber in Ruhe abends mit meiner Freundin koche und esse, statt schnell in die Kantine zu wetzen, esse ich dann meistens nochmal zwei Scheiben Vollkornbrot und einen Apfel. Problem daran ist, dass ich, gegen Ende der Arbeitszeit oder eben wenn es länger geht dann doch wieder stärkeren Hunger bekomme, den ich dann aber aussitze.

    Am späten Nachmittag bzw. frühen Abend, jenachdem wie lange die Arbeits gedauert hat, koche und esse ich dann mit meiner Freundin zu Abend. Meist versuchen wir hier etwas schnelles mit frischen Zutaten zu zaubern, z.B. verschiedene Italienische Nudelgerichte. Wenn wir nicht richtig spät, sondern vielleicht so gegen 18 Uhr essen bekomme ich aber meist nochmal so gegen 22 Uhr Hunger, sodass ich in dem Fall nochmal ein Vollkornbrot und einen Joghurt esse.

    Im Extremfall würde ich über den Tag verteilt 1 Müsli, 4 Vollkorbrote, 1 Joghurt, 1 Apfel und eine warme Mahlzeit essen. Subjektiv habe ich doch das Gefühl, dass ich so mein Gewicht nicht halten kann, besonders weil man ja doch öfter mal abends noch einen Cocktail trinken oder ein Eis essen geht.

    Mich würde nun interessieren, wie ihr das mit dem Essen an Arbeitstagen macht und ob ihr irgendwelche Tipps für mich habt.
    Manche mögen sagen, man solle einfach so oft und so viel essen bis man satt ist. Ich möchte aber eigentlich mein Gewicht im Normalbereich belassen und gehöre leider zu denen, die recht leicht zunehmen. Da ich erst vor Kurzem bei meinem neuen Arbeitgeber angefangen habe und vorher das laue Studentenleben gewohnt war, stellt sich das Problem erst jetzt.
     
    #1
    MartiniBond, 6 Mai 2010
  2. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Also selbst im "Extremfall" wie du das nennst, ist das ja vollkommen normal was du isst, Obst, ein Milchprodukt, komplexe Kohlenhydrate, eine warme Mahlzeit. Ich finde das eher normal, v.a. für einen Mann eher untere Grenze (kommt natürlich darauf an, wieviel du wiegst und wieviel du dich in der Freizeit bewegst). Wenn das Essen in der Kantine dir nicht schmeckt, wie wäre es, wenn ihr abends einfach etwas mehr kochst und du dir dann eine Portion am nächsten Tag ins Büro mitnimmst? Hast du die Möglichkeit, dir das Essen aufzuwärmen?
    Ansonsten könntest du zB einen Nudelsalat machen, wenn ihr sowieso oft Nudelgerichte kocht.
    Zum Thema Frühstück: Du könntest dir ja ein Frühstück richten und das dann in der Arbeit essen, wäre das eine Möglichkeit? Dann müsstest du auch nicht früher aufstehen.
     
    #2
    User 30735, 6 Mai 2010
  3. MartiniBond
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    @Manhattan
    Das Problem mit dem Aufwärmen ist zum einen, dass ich dann vermutlich wirklich zuviel Kalorien esse, weil es dann ja schon zwei warme Mahlzeiten sind. Dazu gibt es bei mir nicht immer die Gegelenheit, wirklich etwas aufzuwärmen.

    Das mit dem Frühstück abends machen hatte ich auch schon überlegt. Weil es aber meist erst gegen 9 (oder auch später) Gelegenheit zum essen gibt, hat man dann halt doch eine Zeit Hunger. Möglich wäre natürlich auch, mir das Müsli abends vorzubereiten. Andererseits müsste ich das Obst dann trotzdem frisch schneiden.

    Bezüglich der Kalorien ist es so, dass ich 1,80 groß bin und 68kg wiege. Außer Spaziergängen ist unter der Woche aufgrund des eher stressigen Jobs bei mir aber nicht mehr viel an Bewegung zu holen. Da ich relativ leicht zunehmen, will ich halt auch jetzt auf eine Ernährung achten, mit der ich mein Gewicht halten kann.
     
    #3
    MartiniBond, 7 Mai 2010
  4. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.683
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    hm, ich gesteh dem hunger einfach keine so hohe wertigkeit zu. ich steh auf, trink zwei becher schwarzen kaffee, arbeite 4 stunden, ess einmal, arbeite weitere 4 stunden, geh nach hause, und mal ess ich dann noch was, mal nicht.
    war anfangs bei mir auch anders, aber wenn man oft genug keine zeit hat, dem hunger beachtung zu schenken, vergeht das mit der zeit auch. pure gewöhnungssache. wenn ich merk, der blutzucker geht zu tief und meine denkfähigkeit damit flöten, wird schnell nen schluck cola oder daheim nen stück schoko reingeschoben, dann geht das auch wieder.
     
    #4
    Nevery, 7 Mai 2010
  5. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Bei deinem Gewicht bist du weit davon entfernt, irgendwie dick zu sein oder auch nur verstärkt auf's Essen achten zu müssen.
    Ich finde auch, wie manhattan, dass dein "Extremfall" völlig normal klingt, eher fast schon wenig für nen Mann in deinem Alter.

    Ehrlich gesagt, sehe ich bei dir das Problem nicht richtig. Du wirst dich an diesen neuen Lebensrhythmus gewöhnen und wenn du keine Wissenschaft draus machst, regelt sich das mit dem Essen ganz von selbst.

    Und bitte kein Geheule über Arbeitszeiten - das sind völlig normale Zeiten, zu denen du anfängst und Feierabend hast. Je nach Prioritätensetzung kann man da auch unter der Woche noch reichlich Sport treiben/sich bewegen. Und frühstücken. Und Haushalt schmeißen. Und ein Sozialleben haben. Und relaxen.
    Ist alles eine Frage der Gewöhnung.
     
    #5
    Miss_Marple, 7 Mai 2010
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Bei mir ist es so dass ich von 6-16Uhr arbeite. Ich trinke morgens um halb sechs einen Kaffee. In der Arbeit esse ich dann eine Topfengolatsche zwischen 9-10Uhr. Um 12Uhr esse ich dann was zu Mittag. Das kommt drauf an was ich mir von zuhause mitnehme. Entweder Brot mit Leberaufstrich und Zwiebel, Salat (selbst gemacht) oder ich hab ein Fertiggericht bei der Hand. Abends so um ca. 18Uhr kochen wir uns dann zuhause etwas. Meistens Suppe und ne Hauptspeise.

    Mein Problem ist dass ich dann mrogens wenn ich um halb fünf aufstehe schon Hunger habe aber da esse ich nichts. :zwinker: Und von Leistungstief kann ja bei meiner Arbeit eh keine Rede sein. :grin:
     
    #6
    capricorn84, 7 Mai 2010
  7. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Es werden ja nicht mehr Kalorien, nur weil man sich etwas Warmes macht :zwinker:

    Ich finde dein Gewicht unterirdisch und ich kann mir denken, dass du so schnell zunimmst, weil dein Körper sich quasi in einer "Dauerdiät" fühlt und jedes bisschen direkt abspeichert. Ich finde dein Essverhalten nicht ganz normal und auch nicht deinen Umgang mit deinem Gewicht.

    Das klingt jedenfalls nicht so gesund. Bei mir würde das auch gar nicht klappen, wenn ich Hunger habe, muss ich was essen, sonst kippe ich um. Mein Kreislauf ist da sehr empfindlich und Blutdruck habe ich eh sehr wenig - von daher muss ich den Betrieb mit regelmäßigem Essen am Laufen halten, sonst geht gar nichts.
     
    #7
    User 20579, 7 Mai 2010
  8. MartiniBond
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    @nevery
    Mir geht es ja eigentlich um eine vollwertige, gesunde Ernährung, mit der ich Leistungstiefs vermeiden kann, aber auch nicht über meinem Kalorienbedarf komme, um eben mein Gewicht zu halten. Die von dir beschriebene Methode erscheint mir nicht unbedingt gesund zu sein.

    @Hexe13
    Du hast natürlich recht, dass eine warme Mahlzeit nicht automatisch mehr Kalorien bedeutet. Nachteilig wäre aber, dass man wirklich eine längere Pause braucht, ein Brot oder einen Apfel hat man eben auch in einer kurzen Mittagspause in Ruhe gegessen. Ich habe bei vielen Bekannten erlebt, dass sie mit dem Einstieg in den Beruf relativ schnell einiges zugenommen haben, eben weil sie zu ungesund und zu viel gegessen haben. Mir geht es einfach um eine gesunde Ernährung die meinem Bedarf an Kalorien entspricht.
     
    #8
    MartiniBond, 10 Mai 2010
  9. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    ich fahre eigentlich ganz gut, finde ich.
    ich esse morgens kurz vor 5 ein toast mit was leckerem drauf (meist wurst). mein arbeitstag bekinnt 6 uhr.
    zwischen 9 und 10 mache ich eine kurze frühstückspause. es gibt ein vollkornbrot mit wurst oder käse und einen joghurt. ein kleines stück schokolade kann ich mir nicht verkneifen.
    zwischen 12 und 13 mache ich mittagspause. auch hier gibts wieder vollkornbrot mit wurst oder käse, einen apfel und anderes obst/gemüse und ein bisschen schoki ;o)
    wenn ich dann gegen 16 uhr zu hause bin, habe ich keine große lust mehr zu kochen. wohne alleine, lohnt sich kaum. ich esse das, das vom wochenende noch übrig geblieben ist. das wird nochmal warm gemacht. bleibt am wochenende sehr viel übrig, so friere ich was ein. so habe ich auch immer etwas auswahl, was ich essen möchte. ist dann einfach wie ein fertiggericht, aber selber gekocht.
    mein essen für die arbeit mache ich am abend vorher, da ich keine lust habe, ehr aufzustehen.
    nach meinem warmen essen zu hause esse ich nichts mehr.
     
    #9
    kessy88, 10 Mai 2010
  10. honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    433
    128
    171
    nicht angegeben
    Ich finde es wichtig, regelmäßig (dreimal) am Tag zu essen - Arbeit hin oder her.
    Nur wenn ich mal arbeitsmäßig was zu tun habe, kann es sein, dass an einem Werktag der Essensrhythmus nicht eingehalten werden kann bzw. verschoben werden muss.
     
    #10
    honi soit qui mal y pense, 10 Mai 2010
  11. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Finde ehrlich gesagt auch, dass an der Essensmenge für einen Mann nichts ungewöhnliches dran ist. Wenn du damit wirklich zunehmen solltest würde ich auch wie vorgeschlagen eher Sport machen. Ist ja jetzt auch nicht so, dass du Unmengen Süßkram o.ä. in dich stopfst.

    Während meines letzten Praktikums hatte ich quasi identische Arbeitszeiten. Habe vor dem Fortgehen schnell Müsli gegessen, Mittag gabs in der Kantine und dann abends Brot oder so. Im Normalfall gabs dazwischen nichts. Muss jedoch dazu sagen, dass ich meistens Saftschorle trinke oder auch mal ne Cola.
     
    #11
    User 53463, 10 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Essen Arbeitstagen Kalorien
schuichi
Lifestyle & Sport Forum
5 Dezember 2016 um 17:43
1.849 Antworten
Sulux
Lifestyle & Sport Forum
3 Dezember 2016 um 07:45
1.107 Antworten
ProxySurfer
Lifestyle & Sport Forum
6 Dezember 2011
33 Antworten
Test