Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Essstörung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Rapunzel, 3 Dezember 2002.

  1. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Hey!

    Ich denke, dass ich auf dem weg bin eine essstörung zu bekommen, zumindest hat mein freund das letzthins gemeint, dass ich zumindest eine "leichte" schon hab, weil ich morgens nie was ess und sonst auch nur kaum was und abends nur noch einen apfle, also im grunde so gut wie gar nichts, aber wenn er süssigkeiten hat hat oder mitbringt, dann ess ich davon immer total viel.
    Ist das wirklcih eine essstörung?? Ich hab solche angst davor, aber ich hab irgendwie aber nie wirklich hunger (wozu mein freund sagt, dass ich mir des nur einred)
    Ich hab echt angst davor, weiss aber ned, was ich tun soll. Ich hab schnon versucht mehr zu essen, aber da wird mir sclhecht und mein körper wehrt sich irgendwie. :frown:
     
    #1
    Rapunzel, 3 Dezember 2002
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Das hört sich schon nach verdammt wenig an...

    Was machst du denn den ganzen Tag? Also, irgendwas superanstrengendes was Kalorien verbraucht oder mehr oder weniger den ganzen Tag sitzen? Fühlst du dich denn zu dick oder sowas? Und wie lange isst du schon so wenig? Erzähl mal bitte n bisschen...

    Man kann sich das Essen wohl auch irgendwie abgewöhnen...D as ist so ein schleichender Prozess, dass man z.b. keine Zeit oder keine Lust hat was zu essen und dann hat man irgendwann auch keinen Hunger mehr...

    Aber is schwer da was zu sagen...
     
    #2
    kaninchen, 3 Dezember 2002
  3. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Ich mach eigentlcih nicht viel, geh halt einmal die woche schwimmen, hab viele geschwister, demnach lauf ich da auch viel rum, aber sonst halt scam nachmittag lernen und so.

    Ja, ich fühl mich zu dick und will doch nur schön und so sein. Ich will, dass mein freund auf mich stolz ist und das auch weil ich ne tolle figur hab und so.
    So wenig essen tu ich seit einem monat oder so, hab nicht so drauf geachtet,
    aber meinem freund ist es aufgefallen und da er mich so grob drauf angesprochen hat und das schon öfters, weil er sich eben sorgen macht, hab ich nun auch schon mehr drüber nachgedacht.

    Ich ess ja, wenn ich hunger hab, nur is das irgendwie nicht so oft.
     
    #3
    Rapunzel, 3 Dezember 2002
  4. Kess
    Gast
    0
    Das ist überhaupt nicht gut was du da machst. Das tut deinen Körper überhaupt nicht gut! Ich verstehe deinen freund wenn er sich Sorgen um dich macht! Probier doch mal morgens, mittags und auch abends was zu essen auch wenn du keinen Hunger hast. Muss ja nicht viel sein, wenigstens ne Kleinigkeit! Kannst ja Obst, Gemüse oder so essen, davon nimmt man nicht zu. Und steiger das irgendwann! Dein freund liebt dich so wie du bist! Und er will sicherlich nicht das du hungerst!
     
    #4
    Kess, 3 Dezember 2002
  5. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Es wundert mich, dass Du da immer noch fit bist, was ich jetzt einfach mal annehme. Also ich meine wenn man so wenig bzw. fast gar nichts isst, dann wird man doch auch körperlich total schlapp. Also ich hatte mal ne Zeit lang auch so ne Art Essstörungen, aber das hatte nichts damit zu tun, dass ich mich in meinem Körper unwohl gefühlt hab, sondern aus anderen Psychischen Gründen und das ging auch nur ein paar Wochen lang, mal ging es mir total scheisse, wo ich echt nicht viel gegessen hab bzw. vieles wieder ausgekotzt hab und mal ging es mir besser, wo ich ein bissel was gegessen hab. Aber wo ich echt mal 5 Tage lang fast nichts gegessen hab, war ich körperlich echt am Ende. Lag die ganze Zeit nur im Bett und wollte nicht mal Post holen weil ich Angst hatte, dass ich zusammen breche. Es war bei mir wie ein Kreislauf: Ich hatte Hunger, aber konnte nichts essen oder ich habs wieder ausgekotzt, also hatte ich sogar Angst davor was zu essen, weil ich nicht kotzen wollte. Und wegen dieser Angst hab ich nichts gegessen, ich bekam noch mehr Hunger, mein Körper wurde immer schwächer und gerade das Wissen, dass mit mir was nicht stimmt, hat mich eigentlich noch depressiver gemacht. Ich war damals sogar beim Arzt, weil ich gehofft hab, dass das irgendwie körperliche Gründe hatte, also Magen-Darm-Grippe oder so was. Aber die Ärztin kam selber drauf, dass es nichts körperliches ist. Sie hat mir damals nur geraten, dass ich halt versuche meine Problem zu lösen bzw. damit klar zu kommen und versuchen wenigstens so viel zu essen, dass ich meinem Körper nicht schade. Und sie meinte noch, dass wenn ich es wirklich nicht alleine schaffe, dann sollte ich doch mal zu nem Psychologen gehen. ICh bin irgendwann aus diesem Teufelskreis damals rausgekommen, weil ich das alles ja gar nicht wollte und weil ich wahnsinnig viel Unterstützung von meinem Freund und meiner Mutter bekommen hab.

    Ich will damit nur sagen, dass es nichts bringt sich so was anzutun, egal aus welchem Grund und was die Ursachen sind.
    DU MACHST DEINEN KÖRPER KAPUTT!!!!
    Willst Du das wirklich? Willst Du irgendwann mal, wenn dein Körper am Ende ist, plötzlich auf der Straße zusammen klappen? Willst Du irgendwann als Strich in der Landschaft enden?

    Warum willst Du nichts essen? Fühlst Du Dich wirklich so dick? Was soll das denn? Nur um Deinem Freund zu gefallen? Gehts nocht? Entweder er liebt Dich, so wie Du bist und da brauchst Du Dich nicht abzumagern. Oder er hat an Dir was auszusetzen, aber dann liebt er Dich nicht und Du solltest ihn in den Wind schießen. Aber ich denke er ist einer von der ersten Variante, denn immer hin macht er sich Sorgen um Dich und will nicht, dass Du so nen Scheiss machst. Verstehst Du denn nicht? Dein Freund will nicht, dass Du schlanker wirst, jedenfalls nicht auf diese Art!!! Er will nicht, dass Du das machst! Und wenn Du Deinen Freund wirklich glücklich machen willst, dann hör auf damit! Versuch wieder normal zu essen! Denn wenn Du so weiter machst, dann erreichst Du nur das Gegenteil!

    Überleg Dir noch mal ganz genau, was die Gründe für Dein Verhalten sind. Dass Du einfach keinen Hunger hast, ist keine Ausrede! Es gibt immer Gründe und Ursachen dafür! Und diese Ursachen solltest Du bekämpfen. Du solltest Dir bewußt werden, dass das keine Lösung ist. Klar, Du kannst Diät machen, aber bitte bitte auf einer Art und Weise, wo Du Deinem Körper nicht schadest!!!!

    Du sollst ja jetzt nicht gleich Dir ein 3-Gänge-Menü reinzwingen, aber versuch wenigstens ganz langsam wieder etwas zu essen. Es muss ja nicht viel sein, aber wenigstens etwas. Wenigstens so viel, dass Du Deinem Körper nicht schadest.

    Aber wie gesagt, erst muss in Deinem Kopf aufgeräumt werden und erst dann kannst Du mit dem Essen anfangen.

    Essstörungen sind nicht das Problem, es sind nur Symptome, dass etwas nicht stimmt. Nicht die Essstörungen muss man bekämpfen, sondern die Ursachen!!!!

    Aber es ist schon mal ein ganz großer Schritt, dass du erkennst, dass du ein Problem hast. Der erste Schritt ist getan.

    Und wenn Du es nicht alleine schaffst wieder auf den richtigen weg zu kommen, dann zöger nicht andere Hilfen anzunehmen. In erster Linie ist glaube Dein Freund Dein nächster Ansprechpartner. Ich denke er würde Dir sicher helfen da wieder raus zu kommen. Dann gibt es noch Eltern. Ich weiss, die will man immer nich da mit rein ziehen, aber manchmal ist es doch besser, wenn die eltern davon wissen, denn sie lieben dich und sind sicher bereit dich zu unterstützen. und wenn das alles nichts hilft, dann hab keine hemmungen diverse beratungsstellen aufzusuchen, also Psychologen (läuft alles über krankenkasse und ist echt keine sache da mal hinzugehen) oder halt spezielle beratungsstellen für essstörungen.

    Geh aber bitte nicht leichtfertig damit um, weil es echt ein sehr heikles Thema ist.

    Grüße
    Franzi
     
    #5
    User 133, 3 Dezember 2002
  6. Suzie
    Gast
    0
    Noch eine Frage: WENN du mal Hunger hast, genießt du dann das Essen? Oder ißt du nur, um satt zu werden? Denn ich bin eher der Typ, Hunger hab ich auch nicht allzu viel, aber ich kann viel essen und wenn mir etwas schmeckt, dann genieße ich das auch richtig und hab nicht ständig im Hinterkopf "mit diesem Bissen esse ich wieder soundsoviel Kalorien"...
    Wenn du mit Freunden essen gehst (falls du das tust...), bestellst du dann mit Absicht besonders wenig/kalorienarm (nur einen Salat oder so)? Oder ißt du auch wirklich das, worauf du gerade Appetit hast bzw. was dir schmeckt?
    Deine Antworten auf diese Fragen helfen dir vielleicht auch weiter... denn Eßstörung bedeutet nicht nur wenig zu essen, sondern auch, ein gestörtes Verhältnis zum Essen zu haben, also NICHT genießen zu können...

    Na ja, bin da auch nicht so der Experte, aber denk mal drüber nach und beantworte die Fragen für dich selbst! :engel:

    viele liebe Grüße
    Suzie
     
    #6
    Suzie, 3 Dezember 2002
  7. Jule
    Gast
    0
    Guten Morgen Rapunzel!

    Ich hatte das auch mal, oder eher gesagt habe ich das auch manchmal. Das ist aber bei mir aber nicht von Dauer sondern nur ein paar Tage, wo ich absolut auf nix Hunger hab.
    Meine Mutter und mein Schatz machen sich dann immer totale Sorgen und denken das mit mir etwas nicht stimmt.
    Aber ich habe manchmal solche "Phasen" wo ich wirklich keinen Hunger habe.
    Natürlich weiss ich jetzt nicht ob es bei dir auch immer nur für ein paar Tage ist. Wenn es schon länger so ist dann könnte das (meiner Meinung nach) mit der "leichten" Essstörung stimmen. Ich will dir aber jetzt keine Angst machen ... also du könntest jetzt
    1. abwarten
    oder
    2. (was sicherer ist) zum Arzt gehen.

    Aber ich würde mich auch zusätzlich deinen engsten Vertrauten anvertrauen (Mutter, Freund)! Sie helfen dir sicher!!!
     
    #7
    Jule, 4 Dezember 2002
  8. ich halt
    Gast
    0
    LOL ich hab ne freundinn die isst 8 tage am stück nichts GARNICHTS net mal n brot mit wurst oder käse
    weiss au net was davon halten soll aber naja solange du n paar speckröllchen auf den rippen hast werden die verdaut
     
    #8
    ich halt, 4 Dezember 2002
  9. ich halt
    Gast
    0
    um schlank zu sein sollteste net solche essstörungen daherbringen sondern einfach bei deinen malzeiten auf fette dinge verzichten und mal zum frühstück müsli ohne zucker und mittags salad des hilft doppelt so viel als mal 2 tage nix zu esssen. hatn sinn von null komma nix
     
    #9
    ich halt, 4 Dezember 2002
  10. ich halt
    Gast
    0
    ich persönlich fress wiene wilde sau hab auch 10 kilo zugnommen in den letzten 2 monaten!!
    aber ich darf net abnehmen :smile: sonst gibts prügel von 2 freundinnen und naja soweit solls ja net kommen hehe
    wieg aber eh nur 70
     
    #10
    ich halt, 4 Dezember 2002
  11. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich wollte Dir jetzt keine Angst oder so machen. Kann echt sein, dass es gar nicht so schlimm ist. Ich meine es hat sicher jeder mal Phasen, wo man einach keinen Hunger hat und fast nichts isst. Also wenn das nur Phasen sind, dann ist alles OK. Aber wenn es nicht nur ein paar Tage so ist, sondern echt über Wochen geht, dann sollte man sich wirklich Sorgen machen.
    Also wie gesagt, ich wollte jetzt keine Panik machen, aber ich denke man sollte sich lieber ein bissel zu viel Sorgen machen, als zu wenig.
     
    #11
    User 133, 4 Dezember 2002
  12. wavegirl
    Gast
    0
    Also,wenn du noch Spass am Essen hast z.B an Süssigkeiten,Pizza oder anderes würde ich nicht sagen,das du eine Esstörung hast.
    Bei einer richtigen Esstörung kann man nämlich einfach nix Essen, selbst wenn man es gerne würde,denn man ist so angewiedert vom ganzen Essen und das es sogar noch Leute gibt die das genießen können.
    Das schlimmste ist dann wenn man mit anderen zusammen etwas essen muss!!

    Hass gegen das was du im Spiegel siehst!Hass gegen den Hunger!Nur um nicht zuzunehmen!aber weniger zu wiegen!Immer weniger!Hass wenn du irgendwann nicht mehr kannst und doch wieder isst und dann wieda diese fette kuh bist!Hass wenn andere leute dir sagen,das du dünn bist oder hübsch!Hass am meisten auf dich selber...

    Das fand ich eigentlich ganz gut ausgedrückt!!
    mh ich glaube,das du die Besten Vorraussetzungen dafür hast, aus deiner Esstörung herrauszukommen,denn dein Freund scheint sich ja wirklich Sorgen zu machen und dir helfen zu wollen ....

    Ich will jetzt nicht sagen,das des bei dir noch nicht so schlimm ist,aber eine richtige Esstörung ist denke ich schon was ganz anderes!!
    Unterschätzen würde ich es allerdings trotzdem nicht ...
    denn viele wissen gar nicht,wie schlimm das ist,und das man daran auf Dauer auch sterben kann!!!
     
    #12
    wavegirl, 4 Dezember 2002
  13. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Heißt im Klartext: Sie macht sich langsam, aber sicher kaputt. Denn gesund ist das definitiv nicht! (Es sei denn, Heilfasten, aber das ist es ja offenbar nicht...)

    Stimmt so nicht. Der Körper greift zuerst auf schnell verbrennbare Stoffe - sprich Kohlenhydrate wie z.B. Zucker (Glucose, Fructose...) - zurück, nicht auf das schwerer "verwendbare" Fett. Nur: Die Kohlenhydrate werden eigentlich in den Muskeln und im Gehirn gebraucht (Beispiel: Dextrose (Traubenzucker), ein beliebter "Kopf-fit-Macher" ). Der Körper reagiert also auf den Kohlenhydrat-Mangel mit "Sparflamme"; er reduziert seinen Verbrauch derselbigen, greift nach einer Weile dann auch auf Fette und Eiweiße (!) zurück. Parallel kann es durch die Unterversorgung zu Schädigungen an Muskeln und Gehirn kommen.
    Die Rechnung "Ich esse 'mal ein paar Wochen fast nix, dann nehme ich ab" scheint zwar erstmal aufzugehen (man nimmt ab), schädigt aber dabei den Körper und führt, wenn man wieder normal isst, zum berühmten JoJo-Effekt - da der Körper ja nun auf "Sparflamme" eingestellt ist, nimmt man bei wieder normalem Essen schnell und viel zu.

    Stimmt, daher sind ja die Therapien bei Essstörungen auch immer mit Psychotherapie verbunden. Sowas entsteht in der Psyche - durch mangelndes Selbstwertgefühl / Selbsthass oder andere Probleme.

    Jein. Das kommt auf die Art der Essstörung an. Ich denke, es ist bekannt, dass es drei Formen gibt: Anorexie (Magersucht), Bulimie (Ess-Brech-Sucht) und Adipositas (Fresssucht).
    wavegirl, das, was du beschreibst, ist Anorexie - gar nichts mehr essen wollen, sich vor dem Essen ekeln, abmagern... und ich sehe bei Rapunzel die Gefahr nicht so sehr in diese Richtung, da sie ja Süßkram etc. weiterhin manchmal in großen Mengen isst.
    (Oder habe ich das falsch verstanden? @Rapunzel)
    Ich fürchte nach ihrer Beschreibung eher, sie könnte in eine Bulimie hineinrutschen - in dem Moment, wo sie sich nach solchen "Anfällen" vor sich selbst zu ekeln beginnt, das Zeug loswerden will, was da in ihrem Magen ist...
    Allerdings gibt es ja auch (leider) Mischformen zwischen beiden Krankheiten sowie viele Fälle, wo eine Krankheit in die andere übergeht.
    Rapunzel, ich will dich mit diesem Posting nicht schocken, aber wenn du tatsächlich so wenig isst und dich trotzdem zu dick findest, bekomme ich Angst. Weil das absolut nach einer beginnenden (!) Essstörung klingt. Und du solltest versuchen, das wieder in den Griff zu bekommen. Wenn du unbedingt abnehmen willst (solltest du übergewichtig sein, was ich nicht weiß), dann bitte mit einer _vernünftigen_ und _langfristigen_ Ernährungsumstellung sowie Bewegung. Nicht mit einfacher Nahrungsreduktion - das geht schief...

    Liebe Grüße vom leicht besorgten Fabeltier
     
    #13
    Unicorn, 4 Dezember 2002
  14. Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    hallo rapunzel :smile:

    darf ich dich an dieser stelle an deinen haarausfall-thread erinnern? der zusammenhang scheint offensichtlich zu sein.

    ansonsten kann ich dir nur raten mind. 3 einigermassen gesunde malzeiten pro tag zu dir zu nehmen, auch wenn sie am anfang nur klein sind. irgendwann wird dann auch das mit dem hunger wieder kommen, denk ich mal.
     
    #14
    Lord Hypnos, 4 Dezember 2002
  15. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    Letzte Woche hab ich eine Freundin besucht, diese hat seit fast 10 Jahren schon Bullemie und ist nun auf Therapie.

    Körperlich siehst Du von aussen eigentlich kaum, dass etwas nicht stimmt - doch innerlich ist sie total kaputt!

    Dort in der Therapie gibt es 3 Mahlzeiten, so wie es auch sein soll. Frühstück, Mittag und Abendessen.

    Diese Freundin MUSS mindestens 2 Monate in der Klinik sein. Und es ist wirklich nicht angenehm dort. Die Frauen / Mädchen dort sehen eigentlich alle schlank aus, man mag nicht glauben dass eine Ess-Störung vorhanden ist. Doch wenn man mit Ihnen spricht, ist schon der psychische Knacks zu merken.

    Da kommen auch solche Sätze wie:
    Ja, ich fühl mich zu dick und will doch nur schön und so sein. Ich will, dass mein freund auf mich stolz ist und das auch weil ich ne tolle figur hab und so.


    Was mich am meisten "beeindruckt" hat in dieser Therapie:
    Sie musste einen Liebesbrief und einen Hassbrief an die Bullemie schreiben. Den Liebesbrief hab ich gelesen, da waren Sätze zu finden ..."ich kenne Dich schon seit gut 10 Jahren, Du hast mir gezeigt, dass ich meinen Körper kontrollieren kann... ...früher fühlte ich mich dick, hässlich, ungeliebt - nun bin ich schlank und habe Freunde...".
    Auf die Frage nach dem Hassbrief, bekam ich folgende Antwort: "...den hab ich noch nicht geschrieben, da fällt mir nichts ein..."

    Also, jeden Morgen ein Müsli mit Milch. Mittags warm essen und Abends 2,3 Scheiben belegte Brote. Und natürlich trinken nicht vergessen. Die 3 Liter sind aber echt schwer zu schaffen - ich bekomm aber so über 2 Liter am Tag schon hin. Trotz Stress und Arbeit.
     
    #15
    DocDebil, 4 Dezember 2002
  16. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Hey ihr,
    heute hab ich mich zusammengerissen und halbwegs normal gegessen, bis jetzt, obwohl es mir nichtl eicht gefallen ist, aber ich wil mich nicht kaputt machen.

    Und noch eines:

    Mein freund liebt mich so wie ich bin, mehr als ich mich selber liebe im mom. Wenn er mich nicht so lieben würde, dann würde er mich nicht zum essen zwingen und so. :smile:

    Ich weiss, dass ich wieder normal essen muss, aber im mom geht das irgendwie nur sehr schlecht, wohl weil cih dadurch auch irgendwie versuch aufmerksamkeit und liebe von meiner mutter zu bekommen.

    Warum bin ich nur von anderen menschen so abhängig???
    Ich weiss, dass m,ein freund mich mehr liebt, wenn ich so bin wie ich bin und normal esse und fröhlcih bin, aber meine mutter beachtet mich ja atm kaum und so hoffe ich irgendwie, dass sie merkt, dass ich auch die liebe einer mutter brauch (und ichk ann nicht mit ihr reden, denn das geht nicht)
     
    #16
    Rapunzel, 4 Dezember 2002
  17. vip
    vip
    Gast
    0
    hi,

    vielleicht bist du gar nicht essgestört, sondern hast vielleicht eine krankheit. irgendetwas mit dem magen? kann ja auch sein, ich würde auf jeden fall mal zum arzt gehen und dich beraten lassen.

    bye, vip
     
    #17
    vip, 4 Dezember 2002
  18. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Liebe Rapunzel,

    wie du selber schon erkannt hast, sind meistens psychische Gründe Ursache einer Essstörung (mit 2 oder 3 's' ?). Wenn ich Sorgen im Kopf habe, dann finde ich auch selten Appetit. Vielleicht, weil sich Hunger dann so ähnlich anfühlt, wie die Sorge selbst. Aus dem selben Grund essen wohl andere genau dann besonders viel, weil sie glauben, die Sehnsucht durch Essen stillen zu können.
    Naja, genug der Spekulation, wenn man darüber liesst, und im Internet gibts viel darüber (siehe google), ist das Resultat immer das selbe: Bring deine Sachen (Aufmerksamkeit?) ins Reine, dann kommt die Lust am Essen von ganz allein. Dein Freund wird dir helfen, da bin ich mir sicher.

    Und wenn nichts klappt, für den Notfall:
    1. Immer Bananen zuhause haben. Das sind gute Kalorien, sie gehen einfach runter und schnell ins Blut.
    2. Apfelsaft ist elektrolytisch. Mit regelmässigem Trinken kannst du den Blutzuckerspiegel auf Level halten.
    3. Vitamintabletten bringen Vitamine
    4. Immer in Gesellschaft essen (macht mehr Spass) und sich bei der Menge nicht unter Druck setzen lassen.
    5. Eiweissdrinks in Milch (dies Zeug für Bodybuilder) geht auch einfach runter und ergänzt einfach die Nahrung. Noch ne zerstossene Banane dazu und du hast schon fast eine Mahlzeit.

    Viel Erfolg
     
    #18
    Uwe, 4 Dezember 2002
  19. rincewind
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Hi Rapunzel,

    meine Freundin hat auch so ne kleine Essstörung und möchte weiterabnehmen, obwohl sie schon sehr schlank ist und wirklich kein "störendes" Fett an ihr ist. Ich finde sie so wirklich schön (und das meine ich natürlich auch ehrlich) und sage ihr desöfteren, dass sie doch was essen soll und das sie bestimmt nichts mehr abnehmen braucht, weil ich Angst um meine Freundin habe. Ich weiß, dass sie bestimmte Sachen wirklich gerne Essen würde, sich aber verkneift.
    Ich versuche sie dann auch immer zum Essen zu bewegen und ihr das Gefühl zu vermitteln, wenn sie gegessen hat, dass es gut für sie war und das es mir auch gefallen hat. Aber ich denke mal, wenn ich sie zu sehr unter Druck setze etwas zu Essen, dass sie dann blockiert oder nichts mehr ist, wenn ich nicht da bin.

    Du redest dir ganz bestimmt nur ein, dass du zu Fett bist, wenn dein Freund schon um dich Angst hat und dir sagt, dass er dich so schön findet. Es ist nichts schlimmes daran vernünftig zu essen und der Körper benötigt eine gewisse Menge FETT (:zwinker:) am Tag.
    Hunger ist der ganz falsche weg um abzunehmen, schlankzubleiben oder generell zu leben.
    Achte darauf, dass du genug ist - eigentlich wären ja sogar mehr als 3 Mahlzeiten am Tag günstig - fang wieder klein an denn du merkst ja selbst, wie sich dein ausgehungerter Körper dann in "Fressattacken" auf die energiereichen Süssigkeiten stürzt.
    Du hast vielleicht keinen Hunger oder merkst ihn nicht mehr, aber dein Körper schon.


    Mich würde mal interessieren, wie dein Freund dich am besten dazu bekommt mal etwas zu essen oder was er dir sagt, damit du dich dabei besser fühlst...

    bye rince
     
    #19
    rincewind, 6 Dezember 2002
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab jetze das meiste nich gelesen, ich wollt nur eins dazu sagen

    @ punz: ich dreh dir irgendwann noch mal den hals um, wenn du nich langsam mal ein wenig mehr selbstbewusstsein aufbaust!
    wie oft hat die dein freund schon gesagt, dass er dich so liebt wie du bist?? wie oft hat er gesagt, dass er dich so schön findet wie du bist?? du kannst gleich mal vorbei kommen und dir deine moppen abholen!!
    versuch nich andere nachzumachen.. wer will schon diese magersüchtigen hungerhaken?? willst du so aussehen?? ich glaube nich.. sei froh, dass an dir was drann is, verdammt noch mal...

    sooo.. das war wieder ziemlich hart, aber du kennst mich ja,, ich bin halt so verdammt ehrlich, dass immer alles gleich rausmuss *g*
     
    #20
    Beastie, 6 Dezember 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Essstörung
BlueEyes91
Kummerkasten Forum
27 April 2015
6 Antworten
Pepito Bleu
Kummerkasten Forum
27 Dezember 2013
5 Antworten
FantasticFour
Kummerkasten Forum
22 Oktober 2013
22 Antworten