Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 Dezember 2006
    #1

    essstörung?

    hallo ihr..
    ich hab mal ne frage!!
    also ne freundin von mir... ihr freund hat vor 4 tagen schluss gemacht und seitdem kotzt sie alles was sie isst aus! schlecht ist ihr nur manchmal... sie hat keine heißhungerattacken! es bleibt einfach alles nich drin! viel hunger hat sie auch nich udn wenn sie dann mal was isst, kommt es sofort raus wieder...
    kann das schon ne essstörung sein oder kann man das jetzt noch nicht feststellen?
    ich will jez nich irgendwie hören das sie zum arzt gehen soll, sondern es wäre wirklich gut wenn sie jemand damit ein bisschen auskennen würde und mich mal jemand aufklärt!!
    dankeschön!
    :herz:
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    6 Dezember 2006
    #2
    ich würde sagen dass ist liebeskummer. da hatte ich auch nie hunger und hab nichts runtergebracht.
    oder hatte sie schon vorher dieses Essverhalten?
     
  • Liza
    Liza (33)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    6 Dezember 2006
    #3
    Wenn sie sich nicht den Finger in den Hals steckt und nicht willentlich kotzt (also es nicht irgendwie herbeiführt, sondern es halt einfach passiert), hat das wenig mit einer Essstörung zu tun... dann schlägt ihr nur ihr Kummer auf den Magen. Das ist zwar nicht grad gesund, aber bei manchen Leuten ist das eben so, dass sich Unglücklichsein derart auf den Körper auswirkt. Andere essen dafür tonnenweise Schokolade.
    Aber wie gesagt, eine Essstörung ist es in so einem Fall nicht.

    Sie sollte das essen, was sie drinbehält... trockener Toast und sowas klappt manchmal ganz gut. Und ansonsten drück ich die Daumen, dass diese Phase bald vorbei geht... aber ich denke, Sorgen musst du dir erst machen, wenn das länger anhält und/oder wenn sie sowieso schon so dünn ist, dass es auf gar keinen Fall weniger werden darf.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    7 Dezember 2006
    #4
    Hallo!

    Nein, ich denke nicht, dass deine Freundin eine Essstörung hat. Sie fühlt sich einfach nur schlecht. Lass sie doch in ihrer Trauerphase, Liebeskummer ist nix, was man so eben mal wegsteckt. Sei einfach für sie da und versuch sie auf andere Gedanken zu bringen.

    ich habe bei meiner letzten Trennung 15 Kg abgenommen, ich habe einfach 17 (!!!) Tage nix gegessen. Ich wusste eben nicht, wie ich mit meinem Kummer hätte umgehen sollen.

    Solange sie sich wirklich nicht den Fingerin den hals steckt oder ständig rumrennt, sie sei zu fett, brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

    Merkst du denn, dass sie sich ständig übergibt? Oder erzählt sie dir das?

    Ich bin der Meinung, irgendwann wird sie sich schon wieder fangen, und du bist als ihre Freundin die stützende Schulter. Ich weiß ja nicht, wie du dich verhälst, wenn du Liebeskummer hast?

    Dass du dir Gedanken machst finde ich gut, aber pass auf, dass du sie nicht bevormundest mit Arzt und so.

    Ich wünsche deiner Freundin, dass der Liebeskummer bald vorbei geht und du dir keine Sorgen mehr um sie machen musst.

    Lieben Gruß!
     
  • princess123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    7 Dezember 2006
    #5
    ne den finger steckt sie sich nicht in den hals!!
    und sie sagt auch nich das sie zu fett is... das das durch den liebeskummer kommt konnt ich mir shcon denken aber wusstes halt nicht genau weil ich mich ganz anders verhalten :zwinker: mit die ganze zeit schoki essen und so :zwinker:
    sie hat mir das erzählt das seit der trennung einfach nichts mehr drin bleibt!
    nein ich werde sie nicht bevormunden... aber wenns zu heftig wird dann greif ich schon ein!
    das mit dem toast ist gut :zwinker: bei mir hilft das immer wenn ich magen darm hab :zwinker: ich sag ihr das mal... hoffentlich wirds besser...
    danke für eure antworten! :smile:
     
  • MardyBum
    MardyBum (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    Single
    7 Dezember 2006
    #6
    dann sollte sie mal zum arzt gehen, ne freundin von mir hatte das auch mal, da is irgendwas am magen gereizt oder so.
     
  • Rice
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Dezember 2006
    #7
    Ich hatte das auch mal aus Liebeskummer.

    Es war jetzt zwar nicht so tragisch, dass ich mich übergeben musste, aber immer, wenn ich schmerzlich an meinen Exfreund erinnert wurde, rebellierte mein Magen sofort.

    Mit der Zeit wurde es aber besser. Jeder reagiert halt auch körperlich auf seelischen Stress. Das wird bei deiner Freundin sicherlich bald wieder besser.

    Liebe Grüße
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    7 Dezember 2006
    #8
    ich kenne das, mir schlägt psychischer stress auch immer auf den magen. allerdings nicht nur bei einer trennung( da allerdings besonders extrem) sondern im moment auch bei klausurenphasen, hab grad aber auch extremen stress.
    mir hilft dabei wenn überhaupt soviel wie möglich trinken(auch mal apfelschorle oder hühnersuppe/brühe), trockenes toast oder laugenbrötchen, abwarten
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste