Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Euer Flugzeug wird gekapert: darf es abgeschossen werden?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 13 Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Bundesinnenminister Schäuble oder irgendjemand hat angeregt, dass Flugzeuge, die von Terroristen gekapert werden und möglicherweise als fliegender Sprengstoff eingesetzt werden könnte, notfalls abschießen zu lassen. :ratlos: Dagegen gibt es natürlich Widerstand. Man darf das Leben gegeneinander nicht abwägen.

    Wenn ausgerechnet das Flugzeug, in dem ihr drinsitzt, von Terroristen entführt werden sollte, würdet ihr befürworten, dass das Flugzeug abgeschossen wird, damit die Maschine nicht in ein Hochhaus rast und noch mehr Opfer fordert?
     
    #1
    Theresamaus, 13 Dezember 2007
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich bin gegen den Abschuss, egal ob ich drin sitze oder "nur" mir total fremde Menschen.
     
    #2
    Schmusekatze05, 13 Dezember 2007
  3. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Kommt drauf an. Wenn man mehr Menschen mit einem Abschuss retten könnte als im Flugzeug sitzen dann ja. Ob ich nun drin sitze oder nicht wär mir egal, würde ja so oder so draufgehen, ob ich jetzt in ein Hochhaus fliege oder einer Flugabwehrrakete zerfetzt werde.
     
    #3
    Linguist, 13 Dezember 2007
  4. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Absolut dagegen. Leben darf nicht gegen Leben aufgewogen werden.
     
    #4
    User 67771, 13 Dezember 2007
  5. User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    113
    67
    in einer Beziehung
    Diese ganze Diskussion wird solange geführt werden, bis mal was passiert und dann ist das Geschrei wieder groß weil ja offensichtlich nichts getan wurde. Und keiner Nein gesagt haben will.
    Und ja ich würde lieber durch eine FlaRak AMRAAM oder sonstige ums Leben kommen.
     
    #5
    User 76373, 13 Dezember 2007
  6. -V-
    -V- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    ich bin dafür und hoffe das dass auch so entschieden wird.

    das ist für mich ne frage wie:

    Würdest du denjenigen der in 5 Minuten ne Atombombe auf Deutschland (o.ä) abschießt, erschießen lassen auch wenn ein unschuldiger zivilist dabei ums leben kommt.

    Da wird dann sicher niemand mehr "Leben darf nicht gegen Leben aufgewogen werden".
     
    #6
    -V-, 13 Dezember 2007
  7. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Diese Argumentation ist doch überhaupt nicht vergleichbar!
    Was wäre, wenn es zum Beispiel den Passagieren im Flugzeug in dem Moment gelänge, die Terroristen unschädlich zu machen, in dem dieses abgeschossen wird?
    Diese Trennlinie darf einfach nicht überschritten werden.
     
    #7
    User 67771, 13 Dezember 2007
  8. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Eigentlich ist das wie eine 150fache Todesstrafe, wo doch die Todesstrafe europaweit verboten ist. Man richtet auch Mörder hin um vermeintlich abzuschrecken und eine weitere Gefahr von ihm abzuwenden.
    Ich bin strikt gegen Abschießen.
     
    #8
    Theresamaus, 13 Dezember 2007
  9. SilentDiver
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    nicht angegeben
    Meine Meinung: Klares NEIN.

    Das würde womöglich noch dazu führen, dass Terroristen sich einen Spaß draus machen und die Läder dazu bringen Teile ihrer eigenen Bevölkerung auszulöschen, ohne dass die Terroristen ("außer" der Entführung) wirklich aktiv wurden.

    Woher will man wissen, was gewesen wäre wenn.....? Das geht in die Thematik des Films "Minority Report"....


    @V:
    Woher will man wissen, dass derjenige tatsächlich eine Atombombe abschießt? Hellsehen kann keiner. Und jeden Menschen vorab unter Generalverdacht stellen ebenfalls nicht.
    Off-Topic:
    (auch wenn das durch die Vorratsdatenspeicherung ab Januar wohl doch Realität wird)


    Meine Meinung ist und bleibt: Kein Mensch und kein Staat darf über den Tod eines anderen Menschen bestimmen. Leben muss um jeden Preis erhalten werden. Provisorisches Töten ist Mord.
     
    #9
    SilentDiver, 13 Dezember 2007
  10. Kronos
    Kronos (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    Genau aus dem Grund werden zivile Linienmaschinen ja auch abgeschoßen; weil die Verantwortlichen wissen,
    daß die Bürger in den Maschinen, der Mensch an sich zu wenig Mut und zu viele Skrupel besitzt um so zu denken.

    Natürlich wissen die Passagiere, daß sie viel mehr sind als die Terroristen, natürlich wissen sie daß die Täter sie nicht alle gleichzeitig sondern nur einen nach dem anderen erschießen können. Natürlich wissen sie, daß sie alle sowieso sterben werden,
    wenn diese Menschen ihr Ziel erreicht haben.

    Aber trotzdem, trotzdem wird niemand der erste sein wollen, der sich erschießen läßt,
    damit die übrigen dann den Entführer überwältigen können.

    Die Vorratsdatenspeicherung wird, wie ich es auch in einem anderen Thread gesagt habe, in Kraft treten, die Regierung und das BVG werden sich hinter diese Beschneidung der bürgerlichen Rechte auf "Privatleben" stellen mit der Begründung, daß es der Sicherheit aller Bürger und der Abwehr bzw dem Erkennen von terroristischen Aktivitäten dient.
    Als ob die Terroristen, egal welcher Fraktion, sich untereinander per E-Mail absprechen würden und
    reguläre Festnetzanschlüße benutzen, besonders jetzt wo es ja bekannt gemacht wurde
    ...:rolleyes_alt:

    Und genau aus dem selben Grund wird das Gesetz, was den Abschuß ziviler Lineinflüge im Falle einer Entführung erlaubt,
    auch umgesetzt werden. Die Regierung wird es beschließen, Bürgerinitiativen werden dagegen protestieren, vielleicht wieder Verfasungsbeschwerde einreichen und auch da wird das BVG wieder der Regierung zustimmen.

    Es wird erklären, daß der Tod eines jeden Menschen schrecklich und eine Tragödie sei, man nicht Leben mit Leben aufwiegen dürfe,
    aber daß es - im Interesse der allgemeinen Sicherheit der gesamten Bevölkerung - gerechtfertig/notwendig sei,
    daß in einem Inlandsflug eine Machine mit 100 unschuldigen Passagieren von einem Kampfflugzeug im Auftrag bzw mit Genehmigung der Regierung abgeschoßen wird, bevor dieses zum Beispiel von den Entführern in der Innenstadt von Frankfurt zur Hauptverkehrszeit zum Absturz gebracht wird, wodurch dann vielleicht mehr (mehrere hundert) unschuldige sterben oder zu Schaden kommen würden.

    Die Regierung und das BVG werden sich von zwei Übeln für das kleinere entscheiden.

    Da es also so oder so passieren wird spielt es ja keine Rolle, ob ich befürworte daß "mein" Flugzeug abgeschoßen wird,
    da ich eh nicht danach gefragt werden werde.
    Ich persönlich denke, daß von zwei Übeln das kleinere auch die bessere Wahl darstellt,
    wobei es eigentlich auch da keine Rolle spielt; so oder so werden Menschen zu Tode kommen infolge einer terroristischen Aktivität,
    nur daß die eine staatlich sanktioniert und genehmigt ist.
     
    #10
    Kronos, 13 Dezember 2007
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Eindeutig dafür. Bevor ein Haufen Leute stirbt, sollten es lieber verhältnismäßig wenige sein. Wenn ein Flugzeug erstmal entführt wurde, sind die Insassen sowieso verloren.
     
    #11
    User 18889, 13 Dezember 2007
  12. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    nein...bin ich gegen...muss man halt ne andere lösung finden...
     
    #12
    kagome, 13 Dezember 2007
  13. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Abgesehen davon, dass es schon vom BVerfG entschieden wurde ...

    Nein.

    Weil es nie Sicherheit, sondern immer nur Vermutungen gibt, was eventuell passiert.
     
    #13
    waschbär2, 13 Dezember 2007
  14. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Versteh ich nicht. Ist ja relativ schnell klar ob ein Flugzeug jetzt entführt wurde. Was soll denn anderes passieren als das sie das Flugzeug jetzt in's nächste Hochhaus donnern? Wenn die nicht total blau sind und das Flugzeug in nem Wald parken, bleibt ja eigentlich keine Alternative offen. Mal davon abgesehen das Islamisten dem Alkohol ja eher abgeneigt sind :grin:
     
    #14
    Linguist, 13 Dezember 2007
  15. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Bin total dagegen!!

    Ausserdem bekommt der Terrosrist dann seine 72 Jungfrauen, und was bekomm ich??
     
    #15
    laura19at, 13 Dezember 2007
  16. Kronos
    Kronos (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    Wie sich alle gleich auf ein Feindbild einschießen...wer sagt denn,daß es islamistische Hardliner sein müßen...?
    Vielleicht sind es ja auch Marxistische Extremisten, die den Sozialismus/Kommunismus wieder einführen/seine Wiederkehr erzwingen wollen...?
    Die müssen sich ja nicht zwangsweise vom Alkohol fernhalten...
    Wenn du ein Flugzeug kaperst und 375 Ungläubige dem Tod überantwortest...hmm...mal sehen...
    Knuffel wäre mit 72 Jungfrauen vielleicht auch einverstanden...vielleicht bekommst du ja 72 Jungmänner,
    die du nach deinem Gutdünken erziehen/anlernen kannst...?
    Oder 72 Burschen mit 19,85 cm langen Penisen, 157 Minuten Erektionsdauer, zweieinhalb Liter Ejakulatabgabe,
    umfassende/komplette Tantra/Kamasutra-Kenntnisse...Joah...

    Und wenn du Insasse/Pasagier sein solltest...hm...da würdest du wohl eher nichts bekommen...
     
    #16
    Kronos, 13 Dezember 2007
  17. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    ja eben!! deswegen gegen das Abschiessen!
     
    #17
    laura19at, 13 Dezember 2007
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Überhaupt nicht nötig. :jee: Hab vor ewigen Zeiten mal Stirb langsam gesehen. Mit so einer Horde Terroristen werd ich schon alleine fertig. :karate-ki
     
    #18
    metamorphosen, 13 Dezember 2007
  19. Nichts ist mehr Wert als mein Leben. Also NEIN!
     
    #19
    Chosylämmchen, 13 Dezember 2007
  20. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein. DAmit würde der Staat Leben gegen Leben abwägen. DAmit verletzt er die Menschenwürde. Und eben aus genau diesem Grund, hat Karsruhe dieses Gesetz zum Glück kassiert.

    Man stelle sich nur vor, die hätten 1972 das finnische Flugzeug über München abgeschossen. :kopfschue

    Genau dieser Vorfall ist ein klares Agrument gegen eine Regelung zum Abschuß. Hier hat sich die Vermutung der Gefahr als Fehler erwiesen. Was wäre gewesen, wenn das ein im Gesetz abzulesender "Routine"fall gewesen wär. Hätten die Verantwortlichen dann auch so bedacht reagiert und zum Glück gewartet?
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,506918,00.html
     
    #20
    User 24257, 13 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Flugzeug gekapert darf
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
26 März 2016
35 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
11 Dezember 2015
7 Antworten
Schweinebacke
Umfrage-Forum Forum
22 November 2015
48 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.