Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 113006
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.413
    348
    3.741
    nicht angegeben
    12 Dezember 2016
    #1

    Euer Jahresrückblick 2016

    Liebe Foris,

    berichtet mal, wie euer Jahr 2016 verlaufen ist. Ihr könnt euch an den Fragen der letztjährigen Umfrage orientieren, die da waren:

    Wie war 2016 bei euch?
    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Viel passiert, wenig passiert?
    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?

    :winkwink:
     
    • Interessant Interessant x 2
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.006
    598
    7.477
    in einer Beziehung
    12 Dezember 2016
    #2
    Wie war 2016 bei euch?
    Alles in allem, ein gutes Jahr

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Ein Gutes

    Viel passiert, wenig passiert?
    Sehr viel passiert.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Verlust: Meine Oma ist gestorben.
    Gewinne: Ich hab endlich meinen Wunschberuf gefunden :smile:
    Der Krankenhausaufenthalt meines Freundes hat uns weiter zusammen geschweißt.
    Veränderungen: Mein Freund hat eine chronische Erkrankung diagnostiziert bekommen.
    Die chronische Krankheit meines Vaters hat sich weiterverschlechtert.
    Ich habe realisiert, dass ich nicht mehr studieren möchte, und vor allem, dadurch meinen Wunschberuf finden können und bin jetzt in der Ausbildung dafür :smile:

    Eure persönlichen Highlights?
    Ein richtig tolles Praktikum, und das der Bewerbungsprozess für die Ausbildung so extrem glatt lief.
    Dazu kommt, dass wir beide gemerkt haben, dass wir miteinander Nachwuchs möchten und wir immer öfter über Heiraten reden.

    An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne?
    “Den einen Tag“ bzw. die einen Tage gibt es nicht so richtig. Es war insgesamt einfach ein echt gutes Jahr.

    An welche gar nicht gerne?
    Die Nacht, in der er kurz vor Lebensgefahr war. Er hatte da zum Glück nicht realisiert, wie gefährlich die Situation war.
    Der Abend/die Nacht, als die Nachricht kam, dass meine Oma im Sterben liegt.
     
    • Lieb Lieb x 6
  • Demetra
    Demetra (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    108
    420
    Verheiratet
    12 Dezember 2016
    #3
    2016 war ein furchtbares Jahr. Ich bin schwer an einer Depression erkrankt und mein Mann hatte seinen zweiten Burnout. Meine Oma ist im Februar gestorben, ebenso wie mein Lieblingsschauspieler und vor einem Monat wurde bei meinem Vater wieder Krebs diagnostiziert.

    Dennoch erinnere ich mich gerne an meine Reisen, die wir unternommen haben, um dem Leben den Mittelfinger zu zeigen. Und der Tanzball vor 3 Wochen war das schönste Event des Jahres.
     
    • Lieb Lieb x 5
  • User 54465
    User 54465 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    113
    83
    Verliebt
    12 Dezember 2016
    #4
    Wie war 2016 bei euch?
    Es war vielleicht das beste Jahr in meinem Leben, mir fällt zumindest nicht ein, welches besser gewesen sein könnte.
    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Gutes Jahr.
    Viel passiert, wenig passiert?

    Viel passiert.
    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Wir sind seit Ende März auf Weltreise, haben also unsere Wohnung untervermietet und sind 24/7 zusammen. Ich weiß jetzt, dass ich mit meinem Freund immer zusammen sein will und dass es einfach unvorstellbar ist, wenn er nicht mehr da wäre und vorallem habe ich das Gefühl, dass er das genau so sieht. Wir sind das perfekte Team und das ist nach meinen (relativ vielen) Beziehungen eine wichtige Erkenntnis für mich gewesen:ashamed:
    Naja, und alles was man unterwegs so erlebt, die vielen tollen Menschen die wir treffen, das sind natürlich alles Gewinne.
    Der Abschied von meinen Kollegen war auch sehr herzlich und hat mir das Gefühl gegeben, dass ich richtig in meinem Job und der neuen Stadt angekommen bin.
    Eure persönlichen Highlights?
    Neben den vielen tollen Erlebnissen war für mich das Highlight, dass mein Freund mir zugesagt hat, dass wir in meiner Heimat eine Wohnung oder ein Haus kaufen werden. Ich vermisse meine Freunde schon sehr.
    An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne?
    Es gab so viele tolle Tage, ich kann keinen hervorheben.
    An welche gar nicht gerne?
    Vor meiner Abreise sind mir meine Projekte auf Arbeit über den Kopf gewachsen. ich war nur noch gestresst und es hat echt lange gedauert bis ich nicht mehr "sauer" auf meinem Chef war deswegen.
     
    • Lieb Lieb x 3
  • Riot
    Gast
    0
    12 Dezember 2016
    #5
    Im Vergleich zu den letzten 4 Jahren ist total wenig passiert. Das erste Jahr seit Ewigkeiten, in dem ich mal nicht umgezogen bin. :grin:

    Ansonsten ist nur mein Freund hier eingezogen, was aber keine große Veränderung darstellt, er war auch vorher immer hier.
    Beruflich hatte ich öfter mal große Zweifel, aber die haben sich auch wieder gelegt und da die Rahmenbedingungen unschlagbar sind, werde ich wohl auch bleiben.

    Wir hatten ein paar schöne Urlaube, die Wohnung wurde teilweise neu gestaltet, ich habe viel Altes (noch aus Studienzeiten) in Wohnung und Schrank durch Neues ersetzt und fühle mich dadurch wieder ein Stück erwachsener.
    Zuletzt habe ich erst kürzlich wieder Kontakt zu zwei alten Freundinnen aufgenommen, was ich sehr schön finde.

    Es ist nichts Schlimmes passiert, die Familie ist gesund und fit und insofern kann es gerne 2017 genau so weitergehen. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor wünsche ich mir aktuell keinerlei Veränderung, alles kann so bleiben, wie es im Moment ist. :herz:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.230
    398
    4.466
    Verliebt
    12 Dezember 2016
    #6
    Da hab ich schon drauf gewartet (da gibt es aber auch noch einen mit sexuellem Kontext, oder?)

    berichtet mal, wie euer Jahr 2016 verlaufen ist. Ihr könnt euch an den Fragen der letztjährigen Umfrage orientieren, die da waren:

    Wie war 2016 bei euch?
    Überwiegend fürchterlich, tragisch, traurig und mit ungeahnten großen traurigen Veränderungen in der Familie.
    Schicksalsschläge und Katastrophen und gesundheitlich endete es auch genauso....


    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?Schlecht!!!!


    Viel passiert, wenig passiert?passiert, passiert, passiert, es gab kaum Lichtblicke zwischen den Hiobsbotschaften und ich zähle die Tage bis das Scheißjahr rum ist.



    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Siehe oben. Auch finanziell ein Fehlschlag ,durch massive Zerstörung durch Unwetter am Haus und die Versicherung zahlt dieses Jahr sicher nicht mehr. Da wartet mal ein paar Monate auf ein paar tausend Euro

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Highlight war vielleicht das Abi meines Sohnes und sein 18. Geburtstag, ein wunderschöner Kurzurlaub in dem mal nix schlimmes passiert ist und ich mal abgeschaltet habe, das Hochzeitswochenende von Tischtaenzerin und Stonic nicht zu vergessen...
    Klar gab es auch einzelne schöne Tage und Ereignisse (und klar auch Dates) Rückhalt und Trost , kleine Lichtblicke, die mir immer wieder Kraft gaben und mir das Lachen zurück brachten...überhaupt halte ich mich stur und tapfer an meinem Optimismus und Lebensfreude fest

    Der schlimmste Tag und Auslöser um die ganze Tragik mit meinen Eltern war wohl der Gründonnerstag und dann ein weiterer Schock und Verschlimmerung Mitte Mai und dann im Juni das wiederholte Unwetter und seine Schäden zeitgleich mit weiteren Tiefpunkten um meinen Vater.
    Ich weiß nicht welcher Tag im Juni es war aber da kam wirklich alles zusammen, nach der akademischen FEier meines Sohnes hatte ich dann endgültig einen Nervenzusammenbruch und einfach nur noch geheult.
    Ich hatte im Herbst fast wieder Hoffnung das es aufwärts geht aber kaum gedacht baut meine Mutter ab, Handwerker bauen Scheiße und ich verletzt mich dann auch noch in der ungünstigen Zeit.
    Klischeehafterweise ging natürlich auch die Waschmaschine kaputt und die Neue gleich noch mal.:grin::tongue:

    Gewinne? Hmmm. ..ich überlege noch, ausserdem hat das Jahr noch ein paar Tage, um mich zu überraschen...:grin: positiv zu überraschen bitte...:smile::grin:
    Vielleicht sollte ich Lotto spielen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dezember 2016
    • Lieb Lieb x 7
  • User 109783
    Beiträge füllen Bücher
    1.576
    248
    1.278
    nicht angegeben
    12 Dezember 2016
    #7
    2016 war ein wunderschönes Jahr, in dem wir uns selbst so richtig gefunden haben. Wir waren noch nie so glücklich und zufrieden mit uns selbst, mit unseren Werten und Haltungen und es hat uns noch fester zusammengebracht. Auch haben wir dadurch noch ganz viele interessante Menschen kennen- und lieben gelernt, die unser Leben sehr bereichert haben. Gleichzeitig haben wir uns weiter von vielen Dingen und Menschen distanziert, die unser Leben nicht bereichern. :zwinker:
    Die größte Bereicherung in diesem Jahr war die Geburt unserer Tochter, die unser Leben noch mal gewaltig umgekrempelt hat. Wir hatten anschließend einen wunderwunderschönen Sommer und Spätsommer und ich habe noch mal gemerkt, wie wichtig Familie für mich ist. :herz:

    Ich weiß nun auch genau, wo ich hin möchte. Wie mein Leben aussehen soll und wie es definitiv nicht aussehen soll. Eine der wichtigsten Personen, die mir auf diesen Weg geholfen hat, ist einer meiner Professoren. Er hat mein Leben auch noch mal so richtig umgekrempelt und mir auch die Augen noch mehr geöffnet bzw. mich in meiner Meinung bestärkt, als ich kurz vor dem Aufgeben war. Ich bin ihm sehr dankbar. :herz:

    Leider ging es mir jetzt zum Ende des Jahres (November/Dezember) plötzlich schlecht, obwohl 2016 definitiv eines der schönsten und besten Jahre meines Lebens war. Aber mein Studium neigt sich dem Ende zu und ich merke, dass ich mich schlichtweg übernommen habe. Ich habe immer nur funktioniert und hatte kaum Pausen, um überhaupt darüber zu reflektieren, sondern habe stattdessen täglich Tabletten genommen, um für meine Familie stark zu sein. Ich hoffe aber, dass ich das noch schaffen werde und ich am Ende unendlich stolz auf mich sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dezember 2016
    • Lieb Lieb x 5
  • User 111034
    Meistens hier zu finden
    306
    128
    131
    Verliebt
    12 Dezember 2016
    #8
    Wie war 2016 bei euch?
    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?

    2016 war ein durchweg gutes Jahr. Das beste Jahr seit vielen, vielen Jahren.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Die größte Veränderung war wohl mein Studienbeginn. Das Fach war die absolut richtige Wahl, ich finde es sehr spannend und interessant. Außerdem habe ich dort Freunde gefunden, die ich sehr lieb gewonnen habe und die ich nicht mehr missen möchte. Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben in einer Mädchenclique, damit einhergehend gab es natürlich auch einiges an Zickereien und Drama, aber das war eigentlich auch ziemlich amüsant, das mal mitzuerleben.
    Außerdem habe ich im März meinen Freund kennengelernt, den ich sehr lieb habe und der mir sehr gut tut nach all den verkorksten Beziehungen vorher. Es ist einfach schön, mal eine Beziehung ohne Drama und Stress zu haben, in der ich mich sicher fühlen kann. Mir ist durch diese Beziehung zwar auch aufgefallen, dass gewisse Dinge von früher Narben und tiefe Wunden, die noch lange brauchen werden, um zu verheilen, hinterlassen haben und ich noch einiges auf- und verarbeiten muss, er hat da aber Verständnis und ist für mich da und mag mich trotzdem noch genau so, was ein völlig neues Gefühl ist.
    Außerdem habe ich es in der ersten Jahreshälfte geschafft, meine diversen ungesunden Angewohnheiten abzulegen und bin immer noch sehr stolz, dass mir das nach all den Jahren endlich gelungen ist. Es ist immer noch manchmal schwierig, jahrelange Verhaltensmuster verschwinden nicht über Nacht, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Ein Tag, an den ich mich besonders gerne erinnere, war ein Tag, an dem ich alleine essen und im Kino war. Ich hatte so viel Spaß an dem Abend und war einfach happy. Ich habe nämlich verstanden, dass ich Zeit alleine brauche, um aufzutanken und generell gelernt, meine Bedürfnisse wahrzunehmen und auch danach zu handeln.
    Der Urlaub mit meinem Freund, der erste Pärchen-Urlaub meines Lebens, war auch wunderschön und hat genau meine Wunschvorstellung eines Urlaubs erfüllt. Und obwohl es zwischendurch auch mal geknirscht hat im Gebälk, haben wir uns immer noch gern.
    Es gibt keine Tage in diesem Jahr, die ich lieber vergessen würde, was wirklich Wahnsinn ist, wenn man meinen Beitrag von letztem Jahr ansieht. Es geht nur noch bergauf. So darf es 2017 weitergehen.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    1.986
    248
    1.545
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2016
    #9
    Wie war 2016 bei euch?

    Sehr schön, nur der Anfang haperte ziemlich :grin:

    Viel passiert, wenig passiert?

    Hmm, nicht allzu viel, bis auf den ersten Satz bei der nächsten Frage :grin:

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Erste Freundin, erstes Mal :herz:
    Verluste fallen mir nicht wirklich ein.

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Der Tag, an dem wir zusammengekommen sind, mein Geburtstag und unser erstes Mal ein paar Tage später :herz:
    Nervig war die OP an meinem Arsch Anfang Januar. Bis ca. Mitte März war ich auf meine Eltern angewiesen...
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.745
    188
    1.032
    offene Beziehung
    12 Dezember 2016
    #10
    sehr sehr turbulent..
    ich glaube, es war das chaotischste jahr meines lebens..:upsidedown:
    privat und auch allgemein.. 2016 sind soviele menschen gestorben, die ich vermissen werde.
    zum großen glück aber nicht in der engsten familie.

    ich habe mich anfang des jahres neu gefunden, sehr viel ausprobiert (sexuell) und es in vollen zügen genossen.
    im sommer brach dann ein unwetter über uns/ unserer ehe herein..
    wir haben einige zeit eine paartherapie gemacht. es hing lange zeit alles an sehr seidenen faden..
    die kurve haben wir dann ohne paartherapeut durch ganz viel reden und vernünftigen diskussionen/ ansätze geschafft.
    darauf bin ich akt. auch etwas stolz:ashamed:

    sehr schön war, dass ich mein erstes tattoo bekam, einen wunderschöner vierer mit einem paar erleben konnte, der wechsel meiner tochter aufs gymi, unser urlaub in frankreich, der schöne sommer und noch einiges mehr..

    der schlimmste tag war der tag an dem klar war, dass unser sohn heftig in seiner klasse gemobbt wird und ich richtig angst um ihn hatte (er hat sich heimlich schon selbst verletzt und das ganze drama erfolgreich verheimlicht :cry: )

    die zeit danach fiel genau zusammen mit der schlimmsten zeit in unserer ehe und hat mich sehr viel kraft gekostet.
    auch das scheint aktuell wieder einigermaßen gut zu sein...:smile:

    ich wünsche mir einfach mehr ruhe & zeit für 2017.

    und allen anderen natürlich auch:jaa:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.365
    598
    8.351
    in einer Beziehung
    12 Dezember 2016
    #11
    2016? isses schon soweit... isses schon fast vorbei?

    mit anderen worten: die zeit ist gerast wie nie zuvor. zu viel zu tun, zu wenig zeit. da noch details herauszupicken.... keine ahnung.
     
  • User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.654
    348
    4.395
    Verheiratet
    12 Dezember 2016
    #12
    Wie war 2016 bei euch?
    ein sehr aufregendes Jahr, in dem sich viel positiv veränderte.

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Ein Gutes

    Viel passiert, wenig passiert?
    Das Jahr begann gut, als man mir mitteilte, dass ich nach einem befristeten Vertrag übernommen werden sollte. Mein Mann konnte zum Ende seines Studiums seine Selbstständigkeit gut nutzen und das fehlende Kleingeld und die fehlende Erfahrung für interessante "echte" Jobs einbringen. Unsere Tochter wechselte von der behüteten U3-Gruppe in die große Gruppe, was für uns alle sehr schwierig war. Es ging ihr zu anfangs nicht sehr gut und uns daher auch nicht. Aber das wundervolle Kita-Personal hat es sehr liebevoll und einfühlsam geschafft unsere Tochter in die Gruppe zu integrieren. Wenn sie heute krank ist und nicht in die Kita darf, ist sie ganz geknickt. Ein gutes Zeichen, wie ich finde. Mein Mann beendete sein Studium und bekam nach nur wenigen Bewerbungen seinen Traumjob. Und so konnten wir uns unseren Traum erfüllen und auf ein zweites Kind hibbeln. Das klappte wiederum sehr schnell.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    s.o.
    Es ist das erste Jahr in dem uns niemand nahestehendes gestorben ist.
    Außerdem ist mein Freundeskreis irgendwie erwachsener geworden: Häuser wurden gekauft, Masterarbeiten abgegeben, Promotionen begonnen, feste Beziehungen gestartet und Kinder gezeugt und geboren.
    Dadurch das mein Mann sein Studium beendet hat, haben sich meine Freundschaften "gelockert". Das ist schade, aber ich kann es nicht ändern und habe keine Lust immer zu investieren und kaum etwas zurück zu bekommen.

    Eure persönlichen Highlights?
    Wie sehr sich meine Tochter auf das Baby freut. Mein Bauch wird geküsst, gedrückt, ihm wird gute Nacht gesagt und mir Süßigkeiten gegeben, damit das Baby auch was abbekommt.

    An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne?
    Familienkuscheln: Wir sitzen zusammen im Schein des Adventskranzes und mein Mann liest uns Astrid Lindgren Weihnachtsgeschichten vor und dabei essen wir Kekse und Eis.

    An welche gar nicht gerne?
    Meine Tochter war häufig krank und wir haben uns manche Nacht mit einem fiebernden oder kotzenden Kind um die Ohren geschlagen. Der Schlafmangel ist erträglich, die Sorge die man sich macht nicht.
     
    • Lieb Lieb x 2
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    12 Dezember 2016
    #13
    2016 kann ich wohl als durchwachsenes Jahr bezeichnen.

    Dem mit Abstand größten und wichtigsten Ziel in meinem Leben bin ich nach wie vor keinen Schritt näher gekommen, so dass ich nach wie vor unglüclicher Dauersingle bin und irgendwo zwischen Torschlusspanik und Resignation schwanke.
    Wenn ich bedenke, wie schnell die Zeit inzwischen vergeht, halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass ich auch in den nächsten 10 Jahren keine Partnerin finden werde und damit auch meinen Kinderwunsch begraben muss, obwohl ich in dieser Hinsicht einfach keinen Plan B habe und auch überhaupt keinen derartigen Plan haben will.

    Dafür habe ich seit Anfang des Jahres einen neuen Job, der mir deutlich besser gefällt, als der alte. Den Wechsel habe ich noch keine Sekunde bereut.
    Und nebenbei habe ich durch den Jobwechsel ein paar neue Kollegen, mit denen ich mehr oder weniger regelmäßig Sport treiben kann, womit ich zumindest teilweise die Aufgabe einer anderen Sportart kompensieren kann und wieder einen schönen körperlichen Ausgleich habe.

    Das Highlight des Jahres war ganz klar der Morgen, an dem das süßeste Kind des Universums (das Kind von guten Freunden) neben mir lag, ganz langsam aufgewacht ist und sich dabei manchmal an mich gekuschelt hat. :love:
    Angesichts dessen, dass ich vor der Geburt dieses Kindes immer dachte, ich könnte mit Kindern erst etwas anfangen, wenn sie mindestens 5-6 Jahre alt sind und sich ansatzweise vernünftig mit mir unterhalten können, überrascht es mich doch immer wieder, wie sehr dieses Kind mein Leben bereichert, obwohl es noch nicht mal 2 Jahre alt ist. :herz:
    Aber dadurch wird mir noch stärker bewusst, wie sehr ich mich danach sehne, eigene Kinder zu haben und dass es überhaupt keinen Plan B geben kann. :geknickt:
     
    • Lieb Lieb x 4
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.922
    598
    8.519
    nicht angegeben
    13 Dezember 2016
    #14
    Wie war 2016 bei euch?
    Ziemlich kacke, aber immer noch besser als 2015 :grin: Zum Glück besitze ich genug Galgenhumor :tongue:

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Ich würde sagen, einigermaßen beknackt, mit wenigen kurzen Atempausen dazwischen.

    Viel passiert, wenig passiert?
    Objektiv viel, subjektiv wenig.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Hm... einige wichtige Erkenntnisse hab ich gemacht, die mich weiterbringen werden. Ansonsten sind es eher "Zurückveränderungen", glaub ich :grin: Hab mich die letzten Jahre etwas verloren und such mich grade wieder. Jedes Mal, wenn ich ein Stückchen wieder finde, freu ich mich.

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Also ich erinnere mich an keinen Tag gerne. Aber jeder Tag, an dem ich mich ein bisschen wie ich selbst gefühlt hab, war ein guter Tag :thumbsup:
     
    • Lieb Lieb x 6
  • Meantime
    Öfters im Forum
    234
    53
    31
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2016
    #15
    Wie war 2016 bei euch?
    Eigentlich super, bis auf meine finanzielle Situation, die mir einigen Ärger beschert.

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Fast durchwegs gut

    Viel passiert, wenig passiert?
    Nicht besonders viel passiert. Die letzten Jahre war ich oft unterwegs, viel auf Konzerten, Städtereisen etc. Aus oben genannten Gründen habe ich das ganze Jahr nichts davon gemacht, dafür mehrmals im Europa-Park gewesen.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Die Grösste Veränderung ist, dass ich zum ersten Mal im Leben in einer Beziehung bin, und mein Gewicht massiv reduziert habe und somit das erste Mal seit meiner frühen Schulzeit Normalgewicht habe. Für mich eigentlich nur ein Gewinn.

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Highlights waren sämtliche Momente mit meinem Freund, die vielen tollen Rückmeldungen wegen meiner optischen und somit auch persönlichen Veränderung. Die Gallenblasen-OP vor einem Monat hätte nicht sein müssen, aber damit hatte ich gerechnet. Und das Geld eben... Aber einzelne Momente, die nicht hätten sein müssen, gab es in dem Sinne keine.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Achilles
    Achilles (37)
    Benutzer gesperrt
    7
    3
    4
    nicht angegeben
    13 Dezember 2016
    #16
    Wie war 2016 bei euch?
    Ganz zufrieden. Mir und meiner Familie gehts gut, wir sind gesund und das ist das wichtigste.

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Auf einer Skala von 0 bis 10 eine 7 mit Tendenz nach oben.

    Viel passiert, wenig passiert?
    Wenig passiert. Hab mich dieses Jahr auf mich konzentriert.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Nein. Ruhiges Fahrwasser. Familiär ein paar Turbulenzen, aber sowas zieht mich nicht runter. Langsam kommt die Zeit der familiären Konsolidierung, es stehen nicht mehr so die typischen Alltagssorgen einer frischen Familie im Vordergrund, sondern vermehrt wieder das "Paar"-Sein und Aktivitäten, die die letzten 10 Jahre deutlich gelitten haben.

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    Schön war, dass wir das erste mal abends ausgehen konnten und die zwei großen Kinder alleine zuhause lassen konnten. Negative Tage verdränge ich schnell.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    13 Dezember 2016
    #17
    Ein gutes Jahr :smile:

    Viel passiert, wenig passiert? viel, aber wohl nicht überdurchschnittlich viel. Es hätte mehr passieren können, sagen wir mal so.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    meinen Opa hab ich verloren, auch in meinem Freundes- oder Bekanntenkreis gab es die ein oder andere Veränderung, aber das empfinde ich als ein normales Maß. Ich habe in der Mitte des Jahres einen Mann kennen gelernt, der sicherlich sehr viel verändert hat, wobei genau genommen "kenne" ich ihn schon seit 20 Jahren, aber eben nicht so.

    Beruflich gab es auch eine Veränderung, vor der ich anfangs so Angst hatte und ich hab meine Chefin für die Entscheidung der Versetzung gehasst, aber es war das beste, was mir passieren konnte :smile: :smile:

    was mir auch spontan einfällt: Ich hab endgültig meine Zahnarztphobie überwunden, was für mich persönlich wahnsinnig viel bedeutet :smile:


    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?
    am traurigsten war sicher die Beerdigung von meinem Opa :frown:
    Einer der schönsten Tage, der mir sofort einfällt war das Spiel Deutschland gegen Italien bei der Fußball WM :grin: Dieses ohnehin schon nervenaufreibende Spiel zog einen ziemlichen Rattenschwanz nach sich, den ich so nie für möglich gehalten hätte und der mir in der zweiten Jahreshälfte in sexueller Hinsicht vieles aufgezeigt hat, das ich vorher so gar nicht für möglich gehalten hätte :ashamed: :grin:

    Gesundheitlich bin ich bis auf Kleinigkeiten sehr gut von allem verschont geblieben, meine Familie Gott sei Dank auch :smile:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Burlesque
    Gast
    0
    13 Dezember 2016
    #18
    Wie war 2016 bei euch? Gutes Jahr, schlechtes Jahr? Viel passiert, wenig passiert?
    Soll sich in ein paar Jahren rausstellen, ob 2016 gut war. Es ist sehr viel passiert, das meine Ansichten teilweise um 180° verändert hat. Ich weiss aber nicht, ob ich pessimistischer, oder realistischer geworden bin. Wenn es Letzteres ist, darf man die schlechten Aspekte als Investition betrachten und somit als etwas Gutes :zwinker:

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?

    Gesundheitlich und räumlich ist wenig passiert. Ich reiste sehr viel, aber das ist keine Neuheit im Vergleich zu den Jahren davor. Ich habe viele Kontakte eingebüsst, aber auch neue geknüpft. Zudem verwirklcihe ich mch gerade beruflich und schöpfe viel erfüllung daraus (hätte ich noch vor einem Jahr beides für unwahrscheinlich gehalten).

    Eure persönlichen Highlights? An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?

    Highlights: Diverse Reisen, dieser endgeile (wenn auch anstrengende) Temporärjob, der eine super Referenz ist für meine Traumlaufbahn, ausserdem verliebe ich mich immer noch jeden Tag mehr in meine grosse Liebe.
    Lowpoints: Backstabbing-Attacken, Steuerpapierkrieg, Familiendrama nach dem Tod meines Vaters.
     
  • User 27629
    User 27629 (34)
    Meistens hier zu finden
    728
    128
    177
    nicht angegeben
    13 Dezember 2016
    #19
    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?

    Absolut durchwachsen mit Tendenz zum Minuspol, wenn ich es statisch einordnen müsste.
    Aber eigentlich ist "das Pendel" einfach die ganze Zeit wie verrückt hin und her geschwungen. :ratlos:

    Jetzt zum Ende des Jahres habe ich jedoch das Gefühl, es hat sich manches beruhigt oder wird sich beruhigen.
    2014/2015 waren die anstrengenderen Jahre, glaube ich, deshalb ist die Entwicklung nicht schlecht. :thumbsup:

    Viel passiert, wenig passiert?
    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?

    Viel passiert, aber wenig sichtbare Veränderungen.
    Ein paar persönliche Enttäuschungen und Schockerfahrungen, aber die habe ich ziemlich erfolgreich verdrängt.
    Positive Entwicklungen gab es aber auch in einzelnen Bereichen.

    Eure persönlichen Highlights?
    An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne? An welche gar nicht gerne?


    Highlights:
    Schöne Sommertage am See
    Bestimmte erotische und leidenschaftliche Momente
    Unternehmungen und Unterhaltungen
    Kleine persönliche Erfolge in bestimmten Langzeitprojekten

    Die Tage, an die ich mich nicht gerne erinnere, werde ich mir jetzt nicht für diese Umfrage in Erinnerung rufen. :schuettel:
    Hab grad relativ gute Laune. :zwinker:
    Sorgen machen mir mal wieder manche Familienmitglieder oder familiäre Entwicklungen.
    An der Front ereignet sich irgendwie immer was. :hmm:
     
  • User 127708
    Sehr bekannt hier
    1.636
    198
    807
    Single
    13 Dezember 2016
    #20
    Wie war 2016 bei euch?
    Alles in allem, ein gutes Jahr, das sich gesteigert hat.
    Von anfangs katastrophal bis jetzt wunderschön.

    Gutes Jahr, schlechtes Jahr?
    Ein Gutes zum Ende hin gesehen!

    Viel passiert, wenig passiert?
    Sehr viel passiert.

    Viele Veränderungen? Verluste? Gewinne?
    Verlust am Anfang des Jahres: Die Trennung von meiner Ex
    Gewinne am Ende des Jahres: Die Trennung von meiner Ex ist aus heutiger Sicht glaube ich mit das Beste was passieren konnte :grin:
    Sonst gibt es nurnoch weitere Gewinne, darunter die vielen Konzerte, mein letztes Schuljahr und meine neue Beziehung, mit der ich überaus glücklich bin :love:

    Eure persönlichen Highlights?
    Das Konzert von Years&Years am 11.03. in München steht hier an alleroberster Stelle, weil es mir emotional und psychisch so viel bedeutet hab und bis heute von der Energie dieser 80 Minuten Konzert zehre.
    Außerdem die Situation beim ersten Treffen mit meiner Freundin, in der sie mir total peinlich berührt ganz am Anfang sagt ich solle wegschauen, sie möge es überhaupt nicht wenn man ihr beim trinken zuschaut. Ab da war ich hin und weg.

    An welche Tage erinnert ihr euch besonders gerne?
    09.01.; 11.03.; 11.11.

    An welche gar nicht gerne?
    01.01.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste