Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eure Meinung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Strechy, 1 Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Strechy
    Strechy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo, ich bin neu hier und würde gerne eure Meinung hören.

    Meine Freundin/Bekannte (wir sind nicht zusammen, auf eigentlich auf dem Wege dahin) hat mir von ihrer Vergangenheit erzählt, weil ich sie ausgefragt habe.

    Jedenfalls bekam ichzu hören, daß sie (Anfang Mitte 20) vor 2 jahren eine wilde Phase von eineinhalb Jahren hatte in der sie nach ihrer ersten Beziehung mit ersten Sex, die 3,5 jahre dauerte, sich unfreiwillig austobte. Sie hatte in der Zeit 11 Männer mit sex. Kontakt und noch viele andere Dates.

    Ich wiederhole: in eineinhalb Jahren!!

    Dazu muss ich sagen, daß ich immer damit Probleme habe, wenn eine Frau viele Partner hatte und ONS gehen nunmal gar nicht. Es geht gegen meine Prinzipien. Ich selbst hatte mit Mitte Ende 20 erst 3 Partnerinnen mit GV und bin stolz darauf. Wenn ich wollte könnte ich wirklich sehr sehr viele Frauen haben, aber ich möchte es einfach nicht. Prüde bin ich überhaupt nicht. Wenn ich erst einmal eine Partnerin gefunden habe mache ich Dinge im Bett, bei denen andere nur den Kopf schütteln würden
    Damit meine ich jetzt nicht BDSM oder irgendwelche ekelhaften Spiele mit Körperflüssigkeiten...also schon unorthodox, aber nicht pervers *lach*...naja ich könnt euch vorstellen was ich meine.

    Ich könnte es verzeihen, wenn bei ihr diese ONS als Teenager vorkamen, wenn man noch nicht weiß was man macht...aber so?

    Ich habe sie sehr sehr lieb und kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß sie fremdgehen würde, dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Sie sagt auch unter Tränen, sie schäme sich für ihre Vergangenheit, da sie dadurch MICH vielleicht verliert und würde es am liebsten alles rückgängig machen.


    In der Vergangenheit gab es auch folgenden Vorfall:

    Heute Nacht ist etwas vorgefallen, was dem Fass den Boden ausschlägt.

    Wir haben mal wieder viele Stunden miteinander bis in die Morgenstunden telefoniert.

    Sie sagte mir einmal, bei ihren Bettgeschichten waren auch ein Akt mit mehreren Männern dabei, den sie mir nicht weiter erklären wollte.
    Diese Nacht wollte ich es aber wissen. Durch die bekannte Herangehensweise meinerseits ist es mir am Ende auch gelungen ihr die Story zu entlocken, Ich drohte ihr freundlich den Kontakt abzubrechen, wenn sie es mir nicht sagen würde. Nach langem zögern packte sie dann aus, aber schämte sich schon vor dem Erzählen.

    Nach ihrer langjährigen Partnerschaft, die u.A. wegen schlechtem /gar keinem Sex scheiterte, traf sie sich mit ihrer damaligen besten Freundin mit 2 Fremden zu einem Fi*ktreffen.

    Sie becherten ordentlich einen und ließen sich von den teilweise danach stark betrunkenen richtig durchnehmen, die ca 5 Jahre älter waren. Gleichzeitig in einem Bett, jedoch jeder jeweils nur mit seinem Partner.

    Sie schämt sich zwar dafür, aber was für ein mieser Mensch muss man sein sich überhaupt auf so etwas einzulassen? Wie krass ist sie denn drauf? Kann man solch einer Frau noch Respekt zollen?
    Es gibt immer GRENZEN!!!

    Gestern Nacht bin ich übrigens 2 Mal aufs Klo gerannt, weil ich dachte ich müsse mich übergeben. Ich schäme mich dafür mit ihr geschlafen zu haben. Wie kann ein so netter Mensch, in den ich mich verliebt habe einen nur so anwidern?

    Was denkt ihr darüber? Unabhängig von meinem Dachschaden. Es muss doch auch für euch, besonders die Männer, auch Punkte geben, bei denen ihr sagt, daß die Frau einfach nur eine Schl**** ist. Manche von euch werden sicherlich sagen, wenn ich sie so nicht akzeptieren kann, dann ist das MEIN Problem. Aber irgendwo hört es doch wirklich auf.

    Meiner Meinung nach soll sie sich einfach einen genauso niveaulosen Typen schnappen und mit ihm was anfangen. Wie ich schon sagte: es gibt einfach Grenzen und man kann nicht über alles drüber hinwegsehen. Innerhalb von 1,5 Jahren kann man sich als Mensch nicht um 180 ändern, da kann man mir erzählen was man will. Vor allem nicht mit 22-23 Jahren. Es steckt einfach eine Grundverdorbenheit im Blut.


    Wie denkt ihr Frauen darüber? Ist so eine Frau eine Beziehung wert?
     
    #1
    Strechy, 1 Juli 2007
  2. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    Na, du hast dein Urteil ohnehin schon gefällt. Was willst du jetzt noch hören? Dass alle auf die Frau losschimpfen und dir sagen, was du für ein toller und anständiger Kerl bist im Gegensatz zu ihr?

    Abgesehen davon, dass jeder mal Fehler macht, ich würde ihr Verhalten nicht als "Fehler" bezeichnen. Sie ist offenbar einfach sexuell aufgeschlossener und war in einer "wilden" Zeit neugieriger als du. Und?

    So, wie sie reagiert hat, scheint sie selbst nicht besonders stolz auf ihre sexuellen Abenteuer zu sein. Das ist aber ganz allein ihre Sache. So, wie du sie jetzt behandelt hast, kann sie sich wohl nur noch mies fühlen, da sie ja offenbar an dir hängt und ihr dein Urteil wichtig ist.

    Wenn du was Festes mit ihr anfangen willst, dann lass die Vergangenheit (die in deinen Augen ja "schrecklich" ist) ruhen. Was zählt, ist hier und jetzt und ihr jetziges Verhalten. Wenn du das nicht kannst, dann lass es. Denn dann hat das Ganze keine Basis.
     
    #2
    User 72261, 1 Juli 2007
  3. slesino4ka
    slesino4ka (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    vergeben und glücklich
    da geb ich sara-mira recht... sie wollte dir ja nicht ihre vergangenheit erzählen du hast es ihr rausgeklitzelt und wenn du jetz damit nicht zurecht kommst. dann lass das ganze am besten ganz sein.
     
    #3
    slesino4ka, 1 Juli 2007
  4. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Ganz ehrlich, wie kann man so verbohrt sein??
    Schlimm genug, dass sie sich vor dir für ihre Vergangenheit schämen muss, die dich nichts, aber auch gar nichts angeht.
    Ich persönlich bin auch ziemlich aufgeschlossen und würde alles, was ich noch nicht ausprobiert hab, ausprobieren, um festzustellen obs mir liegt. Und ja, das auch nicht als sexwütiger Teenager, sondern immer noch.
    Ich hab übrigens einen sehr lieben Freund, der das genauso sieht - er is nur etwas schüchterner als ich :tongue:

    Und ich halte mich nicht für niveaulos^^
    Im Gegenteil, ich halte Leute, die ihre starren Prinzipien dem vorziehen, was einen andern Menschen ausmacht, für niveaulos.
    Darauf geh ich net näher ein, wäre zuviel zu sagen, ich nehme an du verstehst was ich meine.
    Sie is ganz schön doof dir das alles zu erzählen, und du bist ganz schön unfair, sie auszuqquetschen!
    Es ist ganz allein ihre Sache.

    Ob so eine Frau eine Bezihung wert ist? Auf jeden Fall, aber sicher nicht mit dir. Sie müsste sich ständig rechtfertigen und du würdest sie nie respektieren, was soll denn das für ne Basis sein?!
    Lass sie in Frieden, damit sie frei ist für jemanden, der sie als Menschen schätzt und achtet und ihr das Selbstbewusstein gibt zu ihren Experimenten zu stehen, (die alles andere als pervers sind) anstatt sie für ihre Aufgeschlossenheit zu verurteilen!!
     
    #4
    User 68775, 1 Juli 2007
  5. Strechy
    Strechy (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich komme mir gerade vor wie in versteckter Kamera.
    Die Welt ist viel schlechter, als ich dachte.

    Im Grunde stimme ich euch auch zu. Solange man niemanden verletzt ist es legitim dies zu tun.

    Aber hättest du etwas dagegen wenn wir alle in einer sexuellen Anarchie leben und wir gleich rudelbumsen veranstalten?

    Tur mir leid, aber dazu kann ich nur auf einen Sternartikel verweisen, der vor ein paar Wochen herauskam. Es ging um die Erotik unserer heutigen Jugend, d.h. Kinder zwischen 10-18 Jahren.

    Genau dieser Sittenverfall, den ihr hier gutheißt, führt dazu, daß diese Generation nicht LIEBEN gelernt hat. Während früher noch Teenies händchenhaltend durch die Gegend gelaufen sind, sieht man heute schon 12/13 jährige über Arschfi*ks reden.
    Sie werden abgestumpft, suchen besonders eine Ersatzbestätigung durch fehlende Gesellschaftliche Anerkennung.

    Meine Güte, ich bin doch auch nicht prüde. Liebe auch harten unromantischen Sex und verschiedensten Orten und bestimmt nicht nur eine Körperöffnung usw...Bin auch experimentierfreudig und liebe es wenn Frau z.B. mit mir unten ohne und mit Liebeskugeln durch die Stadt läuft, aber sich von wildfremden verabredet!! durchnehmen zu lassen und sich dabei dafür noch Mut anzusaufen - also bitte! Wo hört bei euch die Moral auf?




    Meine Bekannten, die alle unterschiedliche Einstellung und Grenzen haben, sind aber alle absolut meiner Meinung. Und es sind VIELE.

    Sie wollten auch nie etwas mit einer Frau anfangen, die 11 Männer in 1,5 Jahren hatte. Es hat nicht mit fehlendem Vertrauen zu tun. Aber Man begibt sich mit einer etwaigen Beziehung einfach auf ein niedrigen Niveau. So eine Frau ist einfach nur billig. Dies gab SIE übrigens auch selbst zu.

    Wenn sie jetzt von DER Geschichte hören würden, wüsste ich deren Meinung und die wäre 100%ig konträr zu der eurigen.
    Ich möchte euch nicht umstimmen, aber akzeptiert es, daß "normale" Leute - und mit normal meine ich das was man darunter gesellschaftlich versteht - eben eure Meinung niemals teilen würden.
     
    #5
    Strechy, 1 Juli 2007
  6. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Dann bin ich wohl unnormal :grin: :grin: :grin:

    Mal ehrlich, ich würde es nicht tun... denke ich jedenfalls momentan... aber man ist noch lange keine billige Schlampe nur weil man Spaß an Sex hat.

    Und jetzt zu sagen, vor X Jahren lief man in dem Alter noch händchenhaltend rum und hat lieben gelernt.... Sex hat mal rein in der Evolution betrachtet nichts mit Liebe zu tun. Da hat der Mann auch versucht möglichst viele Nachkommen mit vielen Frauen zu zeugen.

    Natürlich sehen das viele heute anders. Was jetzt nicht heißen soll, dass es falsch ist. Ich hatte bisher auch nur in Beziehungen Sex. Aber es macht einen Menschen nicht schlecht, wenn er mal mit jmd einen ONS oder so hatte. Genauso macht es einen Menschen nicht schlecht wenn er es mag angepinkelt zu werden... man muss es ja nicht machen.

    Aber ich glaube, du kommst mit ihr nicht mehr auf nen grünen Zweig. Sie kann es nicht rückgängig machen und sie zu erpressen, dir sowas zu erzählen, ist auch ziemlich mies. Angehen tuts dich nämlich nichts.

    Wenn du damit nicht zurecht kommst, schieß sie ab. Nur weil sie in der Phase gerne Sex hatte bedeutet das 1. nicht dass sie sich nicht geändert hat und 2. dass sie dich nicht liebt/lieben wird.
     
    #6
    *Gelini*, 1 Juli 2007
  7. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Vor einigen Jahren, als ich noch weit unreifer war, als ich heute bin, hätte ich deine Meinung geteilt. Da hielt ich eine Kollegin auch für eine Schlampe, weil sie sich von einem (1!) wildfremden druchnehmen liess. Mittlerweile wünschte ich mir aber, ich hätte auch so Möglichkeiten gehabt.

    Du schreibst ja selber, solange man niemanden verletzt, ist es legitim. Wenn hat sie damit denn bitte verletzt? Du widersprichst dir ja selber. Und so wie du hier von Sittenverfall schreibst, scheinst du ja aus der religiösen Ecke zu kommen. Ich tu jedenfalls, wonach mir ist und scher mich einen Dreck um Sitten, v.a. wenn sich das ganze im Verborgenen wie im Schlafzimmer abspielt.
     
    #7
    gad-jet, 1 Juli 2007
  8. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Nur weil du einer verbrämten konservativ-christlichen Sexualitätsideologie folgst, musst du andere nicht dafür verurteilen, wenn sie zu ihrer Sexualität stehen und sie ausleben.

    Du hast nicht einen einzigen logischen Grund genannt, der gegen sexuelle Anarchie spricht.

    Aber du kannst deine Freundin ja vergasen, wenn sie dir nicht traditionell genug eingestellt ist.

    Du bist eine tierische Belastung für diese Frau. Arbeite an deiner Intoleranz und geh anderen nicht auf den Sack mit deiner Pseudo-Moral.

    Wenn dich die Progressivität der heutigen Zeit ankotzt, bleib doch einfach bei deinen "normalen" Freunden, suche dir eine "normale" Freundin und lebe monogam bis in alle Ewigkeit. Viel Spaß.

    Liebe Grüße

    Yatahaze
     
    #8
    Razzepar, 1 Juli 2007
  9. Strechy
    Strechy (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    Warum denn nicht? Wenn ich eine Partnerin fürs Lebenhaben möchte, dann interessiere ich mich für sie. Wenn ich mich für sie interessiere, dann auch für ihre Vergangenheit. Wenn sie eine notorische Fremdgängerin war, weill ich ihr gar nicht erst eine Cahnce geben, versteht ihr?

    Wenn ihr einen Heiratsschwindler als Freund hättet...sowas wolltet ihr doch auch wissen.
    Warum soll man die Vergangenheit sein Leben lang ausklammern? Darin sehe ich keinen Sinn.

    Im Prinzip habe ich nichts gegen ONS an sich, wenn sie im Rahmen bleiben. Aber einen GangBang mit Fremden - das geht mal gar nicht.

    Schmeisst die Klamottenvom leibe und lasst uns auf der Straße zum Bumsen treffen!!


    nein das nicht, aber es kommt auf Art und Weise an wie leicht man zu haben ist. Und wenn man sich immer beim ersten Date verführen lässt und dann noch in so einer großen Anzahlt wie sie in so kurzer Zeit

    Und dann noch Fi*ktreffen veranstaltet...also was ist SONST eine Schlampe wenn nicht sie?
     
    #9
    Strechy, 1 Juli 2007
  10. *Nattybaby*
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie assi issen des bitte, wie du über sie redest?
    "anwiedern" "kotzen müssen"...
    Was willst du von uns jetzt bitte hören? Deine meinung über sie ist doch gefällt^^
    dann lass sie in ruhe und such dir eine mit deren vergangenheit du zurechtkommst.. ich hoffe dann nur für dich, dass diese Frau in der Gegenwart keinen Dachschaden hat!
     
    #10
    *Nattybaby*, 1 Juli 2007
  11. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    Schreckliches Verhalten. Würd ich mir nicht gefallen lassen und so jemanden würde ich auch nicht als Partner wollen.

    Es ist ihre VERGANGENHEIT. Davon abgesehen, dass ich sowas keineswegs gut heiße und da auch nicht der Typ für wäre, Menschen ÄNDERN sich. Sie lebt doch im hier und jetzt. Sie hat nach ihrer Beziehung, wo sie ja wohl zu kurz kam, etwas ausprobieren wollen und gemerkt, dass es nichts für sie ist. Sie schämt sich dafür. Wo bitte ist diese Frau eine Schlampe?

    Oh Gott, wenn ich das schon lese...Was sind denn für dich Sitten? Die Zeiten als die Frau noch am Herd stand und nichts zu sagen hatte? Die Zeiten als Mädchen, die nicht mehr als Jungfrau in die Ehe gingen, nichts mehr wert waren? Die Zeiten als Frauen, die ein uneheliches Kind hatten, von der Gesellschaft verstoßen wurden?
    Geh in die USA, dort gibt es noch "Sitten". Dort werden 10jährige in Hand- und Fußfesseln wegen sexuellen Übergriffen vor Gericht gestellt und 17jährige wegen (einvernehmlichen) Oralsex 10 Jahre in den Knast gesteckt.

    Und gerade das sollte dir doch zeigen, dass sie eigentlich gar nicht der Typ dafür ist, wenn sie sich extra dafür erst betrinken muss?!

    Aha. "Normale Leute" also...
    Traurig, immer wieder traurig, wie verbohrt manche Leute doch sind...

    Ich kann dir nur eines sagen: die Frau ist nichts für dich. Sie ist weder billig noch eine Schlampe. Es mag sein, dass sie in ihrer Vergangenheit Dinge ausprobiert hat, die einige als billig bezeichnen würden. Das ist aber ihre Vergangenheit. Und dass es nichts für sie ist, dürfte ja wohl klar geworden sein.
    Du bist total verbohrt, du zwingst sie, dir Dinge zu erzählen, die sie nicht erzählen möchte. Tut mir leid, aber das ist einfach das letzte.
    Lass die Frau in Ruhe, sie hat jemanden verdient, der sie akzeptiert anstatt ihr zu sagen, wie billig sie doch sei.
     
    #11
    User 30029, 1 Juli 2007
  12. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    Zu deiner ersten Antwort: Ob ich Gangbangs oder andere sexuelle Dinge gutheiße oder nicht, habe ich nicht geschrieben. Das tut nichts zur Sache und geht dich auch nichts an. Ich verurteile jedoch keinen, der das macht. Wenn's jemandem Spaß macht und er/sie willige Partner dafür findet, tut's keinem weh.

    Sittenverfall... so ein klischeehaftes und unreflektiertes Wort :zwinker: Klingt nach "früher war alles besser". Ist eine Aussage jeder Generation über die nachkommende und diese Aussage gab's auch schon vor 200 Jahren. Ja, heutzutag ist gesellschaftlich mehr möglich. Dennoch: Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Wer sich "durch die Gegend bumsen" will, will es eben. Wer nicht, nicht. Da mach ich mir doch gar keine Gedanken drüber, was die anderen machen, auch wenn ich vieles davon nicht tun würde. Ich lebe mein Leben.

    Was "Stern" schreibt, hat sicher seine Richtigkeit. Ich finde diese Abstumpfung (nicht nur der Jugend!) durch das sexuelle Überangebot in Medien etc. auch nicht gut. Nur finde ich keinen Zusammenhang zu deiner anfänglichen Frage und deiner "Bekannten". Denn du willst ja wissen, ob du mit ihr eine Beziehung eingehen sollst.

    Schieß sie doch ab und fertig. Du stellt dich doch permanent moralisch über sie. Such dir eine andere, die deinen Vorstellungen entspricht. Und reg dich nicht unnötig auf, das spart Energie. Nichts für ungut, aber so einfach ist das.
     
    #12
    User 72261, 1 Juli 2007
  13. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Ja, warum eigentlich nicht...

    Ich denke, Deine Freundin hat ein Problem: Wie kommt sie dazu, sich für ihre Vergangenheit zu entschuldigen? Sie hat Erfahrungen gesammelt und das tut jeder auf seine eigene Weise. Und wenn sie es mit einem Pferd getrieben hätte, wäre das immer noch ihr Ding.

    Deine Einstellung bezüglich der Verdorbenheit der Gesellschaft ist ja grundsätzlich löblich, aber andererseit gehörst Du damit zu einer aussterbenden Spezies. Wobei Verdorbenheit ja nicht immer negativ sein muss. :grin:
     
    #13
    User 38570, 1 Juli 2007
  14. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Du hast eine interessante Argumentationslinie. Einerseits sagst du, dass du es ok fändest, wenn man als Teenie ausprobiert - dasselbe Verhalten als "Erwachsener" geht dir aber gegen den Strich. Andererseits verdammst du gerade die sexuelle Verwahrlosung der "Jugend" (übrigens ein Leerargument, welches zu allen Zeiten von allen möglichen Personenkreisen gerne mal ausgepackt wird), ausgelöst vom allgemeinen Sittenverfall. Was denn nun - wer darf denn sexuell aktiv sein?
    Cher amie: sexuelle Selbstbestimmung ist eine feine Sache, die natürlich bis an die legalen Grenzen ausgelootet werden kann. Wenn du nicht damit zu recht kommst, dass auch eine Frau sich dieses Recht heraus nimmt, dann - ganz einfach! - such dir eine andere. Dein bigottes "Oh-Mein-Gott-Ich-Muss-Kotzen"-Gehabe ist ziemlich peinlich.
    ...du könntest allerdings mit recht um deine Gesundheit besorgt sein, wenn du mit ihr geschlafen hast und sie promisk gelebt hat - hat sie immer verhütet? Vielleicht solltest du dir in diese Richtung Gedanken machen. Alles andere ist deine private Meinung, aber wunder dich mal nicht, wenn du damit hier auf wenig Zustimmung stößt.
     
    #14
    many--, 1 Juli 2007
  15. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Ein Heiratsschwindler versucht aus dem Schaden anderer Leute etwas positives zu ziehen...und eine notorische Fremdgeherin war sie auch nicht.Und nochmal : Menschen ändern sich. Hättest du dich von ihr nach 3 Jahren getrennt wenn du dich vorher nicht dafür interessiert hättest und es dann irgendwie ans Licht käme, wenn sie irgendwann mal mit irgendwem im Bett verabredet war?
    Und wie definierst du "im Rahmen"? ONS geschehen sehr häufig (behaupte ich jetzt einfach mal:tongue: ) mit Fremden die man z.B. in der Disco getroffen hat.
    Außerdem hast du geschrieben, dass du mit ihr geschlafen hast und scheinbar seid ihr noch nicht zusammen. Ist das jetzt auch unmoralisch? Stell dir vor, du schießt sie jetzt ab. Es macht doch den Eindruck als habe sie einfach noch einen abgeschleppt. Was ja genau genommen nicht stimmt (denk ich mal).

    Klar gibt sie selber zu, dass sie ne "billige Schlampe" ist...immerhin steht eine ihr scheinbar wichtige Person auf dem Spiel. Die würde es nämlich nicht akzeptieren, wenn sie sagt, es habe Spaß gemacht aber sei vorbei...
     
    #15
    *Gelini*, 1 Juli 2007
  16. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab letzt erst noch gelesen, dass wenn jemand die Bezeichnung "Schlampe" verwendet, immer Neid mit im Spiel ist...

    Und Menschen ändern sich numal, Vergangenheit ist Vergangenheit, da kann man nix mehr ändern, mann kann nur lernen damit klar zu kommen.

    Wenn man aus der Vergangenheit Schlüsse für die Zukunft ziehen will, ist das so als wenn ich vorwärts mit dem Auto fahren will und nur in den Rückspiegel gucken darf. (Dank an meinen VWL Prof für diese Metapher!)

    Kann ja nicht funktionieren.

    Du lebst im Jetzt, nicht im Gestern!

    Nachtragende Menschen sind widerliche Zeitgenossen, die haben nur selten wirkliche Freunde und fristen ein eher kümmerliches Dasein.

    Meinen herzlichen Glückwunsch zu dieser Lebenseinstellung!
     
    #16
    Henk2004, 1 Juli 2007
  17. Strechy
    Strechy (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    Genau, ihr hättet auch alle keine Probleme damit mit einem Massenmörder Freundschaft zu schließen. Übertrieben Beispiel ich weiß, ich möchte damit nur sagen, daß die Vergangenheit nicht IMMER ausgeklammert werden darf und sollte.


    Ob du es glaubst oder nicht: JA! Und genau das ist auch der Grund, warum ich JETZT alles wissen will. Denn ich möchte uns eine Trennug ersparen wenn viel viel mehr Gefühleim Spiel sind. Sie ist in mich verliebt und würde alles dafür tun ihre Vergangenheit rückgängig zu machen, weil sie mich sonst verliert. Ich mag sie auch sehr so wie sie jetzt ist.

    @many--: sehr eloquenter Beitrag

    Dieser Satz hat aber bei mir eine physischen Vorfall als Auslöser gehabt und solte nicht nur bildlich gesprochen ausdrücken wie ich mich fühle...insofern kann ich daran nichts Verwerfliches finden sowas zu schreiben.

    Demnach stimmt du mir insofern zu, als dass die Vergangenheit doch eine Rolle spielt!

    Ich würde mal vorschlagen wir bleiben sachlich. Das ist wirklich eine sehr populistische Argumentationsweise.
    Niemand verlangt hier eine Rückkehr in die 50er und 60er Jahre. Ich glaube für meine sexuellen Aktivitäten in den USA auch gesteinigt zu werden.
    Nur alles hat seine Grenzen! Mal eine Frage an alle: glaubt ihr wirklich ich bin der einzige Mensch der so denkt wie ich denke? Meiner Meinung nach gehöreich zu der großen Mehrheit hier im Lande,auch wenn ihr es vielleicht nicht wahrhaben wollt.

    Menschen ändern sich, das ist ganz normal. Das merkt man doch an sich selbst und es ist völlig normaler Vorgang. Doch die Charakterliche Entwicklung ist irgendwann abgeschlossen. Ist man bereit einen 4er überhaupt auszuprobieren, muss man einfach genau solche Charakterzüge an den tag legen, die sich mit mir nicht vereinbaren lassen. Mensch, ich bin doch kein Postbeamter mit Strickpollunder und Hornbrille und hebe auch nicht überall meinen moralischen Zeigefinger...
    Aber wer mit 22 noch nicht so reif ist sich darüber Gedanken zu machen, ob man sowas gut findet oder nicht, dessen Entwicklung ist schon abgeschlossen. Es sind einfach Menschen, die nicht zu sich selbst gefunden haben und nicht in sich selbst hineinhorchen können. Mit anderen Worten einfach gestrickte Menschen, die tendenziell eher weniger tiefgründig sind. Das meine ich völlig ohne Wertung. Die einen sind keine besseren Menschen als die andere, aber man sollte es einfach als tatsache hinnehmen.

    Sicher, man kann den Spieß auch einfach rumdrehen, oder es einfach akzeptieren, dass man die Aussage ernst meint.
    Ich verstehe genau was du meinst, so ist es nicht. Wer einen anderen als billige Schlampe bezeichnet ist vielleicht nur eifersüchtig diesen und jenen mann nicht selbst abbekommen zu haben. Ob du es nun glaubst oder nicht - das ist bei mir nicht der Fall. Auch wenn es jetzt sehr narzistisch rüberkommt, aber ich könnte wirklich viele Frauen haben. Nicht weil ich es mir denke, sondern weil ich es weißt. Nicht selten bekomme ich eindeutige Angebote, ok? Ich flirte selbst nie aktiv. Also daran liegt es bei nicht, wenn ich von Schlampe rede. Nur irgendwie muss man auch den Mut haben Dinge beim namen zu nennen und wenn sie noch so verletzend sind.

    Oha, nette Kalendersrpüche...wäre doch die Welt so einfach wie sie.
    Könnte ich jetzt an den Mann bringen: "Manchmal ist es nicht wichtig wo man ist, sondern woher man kommt."

    Wer hat nun recht? Hoffe du verstehst auch hier was ich sagen möchte! Mit Methaphern kommt man hier nicht weiter.

    Ja, ich überlege, ob ich überhaupt eine Existenzberechtigung habe...mach mal einen Punkt!


    Außerdem möchte ich nochmal an das Beispiel mit dem alten Mann erinnern. Man kann einfahc nicht erwarten zu leben wie Sau und dann alles verziehen zu bekommen.

    Wenn ich mit einer Frau zusammen bin, möchte ich stolz darauf sein sie erobert zu haben. Wer "präsentiert" sich schon gerne mit der Dorfmatratze in der Öffentlichkeit? Nein, das brauche ich wirklich nicht. Ich möchte eine Frau mit Würde, die vielen anderen einen Korb gibt und nicht einfach für jeden, der keine Hackfresse hat die Beine breit macht.
     
    #17
    Strechy, 1 Juli 2007
  18. PiperMaru
    PiperMaru (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du hast dein Urteil über sie gefällt, also was willst du von uns wissen?
    Ob wir sexuelle Ausprobierphasen gutheißen? Oder willst du dir selbst nur beweisen, dass du der einzige Mann auf dieser Welt bist, der noch "Moral" hat und wir Anderen unter die Räder des "Sittenverfalls" geraten sind?

    Zuerst möchte ich mal behaupten, dass die Frau wirklich Glück hat, durch dein Raster gefallen zu sein. Was ist denn das bitte für ein "Interesse" an einem Menschen, der einem "gefällt", wenn man ihn dazu zwingt, Dinge über sich preiszugeben, über die er gar nicht reden will?! Ich hätte dich gerne in ihrer Haut gesehen - hättest du das hingenommen oder hättest du dich doch nicht eher aufgeregt, was für eine freche, unhöfliche Person sie ist?
    Sogar in einer Beziehung braucht man sowas wie Freiräume und muss nicht ALLES bis ins kleinste Detail über den Anderen wissen! Ich weiß auch nicht, mit welcher Frau mein Freund wo wie oft Sex hatte und weißt du was? Das interessiert mich auch nichts! Das sind Erfahrungen, die er vor mir gesammelt hat, und entweder hat's ihm gefallen und ich kann davon profitieren, oder er muss das nicht mehr haben und gut ist!
    Wie du dich an der Vergangenheit einer Person so aufhängen kannst und von vornherein behaupten, dass sie "grundverdorben" ist...:kopfschue Aber gleichzeitig bist du beim Sex sehr aufgeschlossen? Sorry, aber das nehme ich dir nicht ab - oder du hast dir eine Doppelmoral vom Feinsten angeschafft, aber das ist genauso unverständlich:
    Es ist okay, wenn ein Teenie ausprobiert, aber einer Frau, die vielleicht auch mal Erfahrungen sammeln will, sprichst du dieses Recht ab? Also bitte...:kopfschue

    Auch diese verbohrte Auffassung von "die ändert sich nicht mehr" kann ich nicht verstehen. Du hast doch selbst geschrieben, dass sie sich dafür schämt. Das heißt, übersetzt, dass sie solche Sachen gar nicht mehr machen will! Wobei ich auch sagen muss, dass es sicher falsch ist, sich für irgendwelche Dinge zu schämen, die einem in dem Moment gefallen haben. Das muss sie selbst wissen... Aber Menschen wie du, die dann noch drauf rumhacken, machen ihr das sicher nicht leichter. Ich kenn das. Ich hatte mit 19 nach einer 1 1/2-jährigen Beziehung zwei ONS, die mir gefallen haben, für die ich mich aber lange geschämt habe. Eben weil ich auf ein paar Leute mit deiner Einstellung gestoßen bin. Und mein jetziger Freund? Der lässt die Vergangenheit ruhen. Er weiß davon, aber es ist ihm egal. Der stochert nicht so rum wie du. (im Übrigen: Hätte er das gemacht, wäre er nicht mein Freund. Sowas hasse ich.) Und er vertraut mir sogar, dass ich sowas nicht während unserer Beziehung mache...


    Überraschend, dass ich in meinem (großen) Freundeskreis nur Menschen habe, die deine Meinung nicht teilen. Mach da doch nicht so nen Staatsakt draus, sie hat Erfahrungen gesammelt, mehr nicht!
     
    #18
    PiperMaru, 1 Juli 2007
  19. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Was mich an deinem ersten Beitrag am meisten stört, ist, dass du sie von vornherein nicht respektierst. :mad:
    Sie wollte dir davon nicht erzählen (weil es ihr peinlich ist und weil sie sicher wusste, was dann von dir kommen wird) und du ZWINGST sie dazu, unter Androhung, den Kontakt abzubrechen.

    Mal ehrlich - du sprichst von Moral? Du bringst eine Frau, die dir angeblich wichtig ist, dazu, sich mies zu fühlen. Du bringst sie dazu, sich schlecht, als Schlampe zu fühlen. :kopfschue
    Findest du das gut, ja?

    Jedem das Seine - leben und leben lassen. Sie hat Erfahrungen gesammelt, auf die sie jetzt nicht stolz ist - musst du da noch Salz in die Wunde streuen?

    Wozu diskutierst du hier noch - sie passt nicht in dein Schema, also lass sie bitte in Ruhe. Denn sich so erniedrigen zu lassen hat keine Frau nötig, egal wie "verroht" ihre Vergangenheit ist.

    Dein Vergleich mit dem Massenmörder ist übrigens unter aller Kanone!! Was dir viele hier versuchen mitzuteilen - wie sie ihre Sexualität ausgelebt hat, hat keinem geschadet, also kann man es doch auch vergessen!! Es ist IHR Leben und wenn du damit nicht klarkommst, ist das dein Problem.

    Ich selbst bin auch gegen ONS oder wildes "Rudelbumsen" - aber wem es gefällt, der soll es doch machen. Was geht mich das an??

    Das was du willst, ist doch nur Selbstbestätigung. Du willst eine Frau, die alle wollten und nur DU haben kannst. Eine besondere - am besten noch Jungfrau, nicht wahr?
     
    #19
    Loomis, 1 Juli 2007
  20. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    Du bist irgendwie amüsant. Du lieferst dir selbst die Argumente für's Abschießen, hast aber offenbar nicht genug Arsch in der Hose, das auch umzusetzen: Verzeih ihr nicht, nimm sie nicht als Freundin und schäm dich nicht für sie in der Öffentlichkeit. Such dir eine, die zu dir passt. Alles easy.

    Also entweder bist du zu feig, ihr die Wahrheit zu sagen oder du magst sie doch lieber, als du dir und ihr zugestehen willst. Entscheide dich. Sie mit Vergangenheit oder eben sie nicht.

    Dein Ego an ihr aufzubauen, indem du dich moralisch über sie stellst und dabei ihre Gefühle zu dir ausnutzt, ist hingegen armselig.
     
    #20
    User 72261, 1 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Meinung
Rotermond
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
6 Antworten
pastel_berry
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Oktober 2016
38 Antworten
BetterThanTomorrow
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
18 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test