Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eure Sexhistorie

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von wir_zwei, 8 Juli 2009.

  1. wir_zwei
    wir_zwei (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    211
    43
    20
    vergeben und glücklich
    Nach meinen ersten Thread (Fetisch Sperma) hatte ich doch einige Nachrichten in meinem Postfach mit so Aussagen: "Du bist aber ganz schön krass", "Wie kann man nur sowas machen, würde ich nie tun?", "Ist Dir das denn nicht peinlich. Nicht das mich solche Nachrichten stören würden (gibt ja den Lösch-Button :tongue:), aber sie haben mich zum Nachdenken angeregt. Mir kommt mein Verhalten einigermassen normal vor. Klar, etwas ausgefallener vielleicht als bei anderen, aber nicht komplett ausserhalb jeder Norm. Und da hab ich einfach mal überlegt, wie es bei mir denn so dazu gekommen ist, dass ich heute das "sexuelle Wesen" bin das ich halt bin :grin:

    Ich fang einfach mal mit meiner Story an und würde mich freuen, Eure zu hören - sowohl von Mädels als auch von Männern :smile:

    Ich war ein ziemlicher Spätstarter. Bis 16 lief eigentlich so gut wie nichts mit Jungs. Ab und zu mal ein bisschen rumgeknutscht, aber bis dahin keinen Freund, kein Petting, keinen Sex. Um ehrlich zu sein hab ich auch grade den sex auch nicht irgendwie vermisst. SB hab ich ab und zu gemacht, aber rückblickend war das so unbeholfen :ashamed:.

    Mit 16 habe ich dann meinen ersten Freund kennengelernt. Er war damals schon 25 und sexuell ziemlich erfahren. Es hat dann ein paar Wochen gadauert, bis ich mit ihm mein erstes Mal hatte, wobei ich da wirklich Glück hatte. Wir waren beide superverliebt, er hat mir alle Zeit der Welt gelassen und es war einfach toll :smile: Mit ihm war ich knapp 4 Jahre lang zusammen und in dieser Zeit habe ich sozusagen meine "sexuelle Ausbildung" erhalten. Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber er hat mir wirklich soviele Dinge gezeigt und nahegebracht, die mich heute noch nachhaltig prägen. Mit ihm hatte ich mein erstes Mal Anal (mit 17), hab mir zum ersten Mal in den Mund spritzen lassen (das war sogar noch vor dem ersten Sex :ashamed:), hab unzählige Stellungen kennengelernt, hatte meinen ersten Dreier MMF (mit 17) und später Vierer MMMF (kurz bevor es auseinanderging). Ich denke es war eine optimale Kombination: weil ich mir davor über sex eigentlich nie Gedanken gemacht hatte war ich allem gegenüber offen und hab erstmal nichts ausgeschlossen. Und er war erfahren und geduldig genug, mir meinen Takt zu lassen um Dinge auszuprobieren.

    Na ja, irgendwann, da war ich grade 20, ist es dann auseinandergegangen und ich hatte ziemlich wilde 9 Monate :grin: Ohne ins Detail gehen zu wollen: ich hab damals mein Singleleben voll ausgekostet :grin::zwinker: Unter anderem hatte ich damals mein erstes Mal Sandwich :cool:

    Dann hab ich auf der Uni meinen jetzigen Freund kennengelernt, mit dem ich mittlerweile seit fast 9 Jahren zusammen bin (und ja, wir wollen zusammen alt werden :tongue::smile:). Hier war das Verhältnis eher andersrum. Ich war erfahrener (er aber auch nicht komplett unerfahren). Ich denke er war am Anfang ganz schön überrascht über einige Dinge, die für mich ganz normal waren :grin: Die Überraschung hat sich aber schnell gelegt :grin: Na ja, und dann haben wir halt zusammen viele viele Dinge ausprobiert. Mit ihm hatte ich meinen ersten Swingerclubbesuch (da war ich 22 und wir machen das bis heute immer mal wieder), im Swingerclub mein erstes Erlebnis mit richtig viel Sperma (8 Männer, die mich vollgespritzt haben), meine ersten NS-Spielchen (hat mir aber nichts gegeben), mein erster richtig nasser Orgasmus (leider geht das nicht immer). Und bei ihm habe ich auch meine devote Seite entdeckt und lasse mich seither ganz gerne "Benutzen" (nicht falsch verstehen, ist im absolut positiven lustfördernden Sinn gemeint :grin:).

    So, genug geschrieben. Wie war´s bei Euch?

    LG

    A.
     
    #1
    wir_zwei, 8 Juli 2009
  2. Ört
    Ört (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    103
    7
    nicht angegeben
    Wow, du hast ja ne wahnsinnig spannende Sexgeschichte. Meine hat echt nicht halb so viel mit Swingerclubs, Dreiern, Vierern etc pp zu tun... :grin:
     
    #2
    Ört, 8 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    klingt spannend und nicht soooo abwegig. :smile:

    meine sexgeschichte ist nicht spannend! ^^

    ich habe mit 10 jahren angefangen mch selbst zu berfriedigen, hatte dann bis 19 kein interesse an männern.
    mit 19,5 hatte ich meinen 1. kuss, 1. mal OV, 1. freund, 1. GV. war nicht lange mit ihm zusammen und hatte danach noch mit 2 leuten sex, mit einem anderen nur OV und mit 2 nur rumgemacht (nicht weit gegangen).
    danach hab ich ja meinen freund kennengelernt, mit dem ich bis jetzt 4 jahre zusammen bin.
    ich habe mit ihm mein 1. mal AV erlebt, als ich 20ig war.
    wir hatten schon ne aufregende zeit. also für mich war sie das allemal! sex an ungewöhnlichen orten..... wo es gieng... :zwinker:
    und vor ziehmlich genau einem jahr, hatte ich das 1. mal mit einer frau. tolle erfahrung. (ich und mein freund haben das miteinander geregelt, ich darf was mit frauen haben, muss es ihm aber sagen) war aber leider nur weeenige male und wir sind nicht ganz soweit gekommen, wie ich es gerne gehabt hätte.
    also mehrere männer bräuchte ich absolut nicht! :zwinker: das steht fest für mich! :zwinker:

    ja und sonst haben wir eigentlich noch nciht viel spezielles gemacht :zwinker:

    aber ich bin mit unserem leben sehr zufrieden! mir fehlt nichts und ich hab kein unerfülltes verlangen nach irgendwas.
    ich wäre von NS spielchen oder swinger (denke ich) nicht ganz abgeneigt, aber momentan sagt mir das dennoch nichts.
     
    #3
    Sheilyn, 8 Juli 2009
  4. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Meine Sexalisation war recht schwierig. Nur kurz gibts eh schon threads dazu- ich wurde in meiner Kindheit und Jugend seelisch und körperlich mißbraucht- was einiges schwer gemacht hat und schwer macht.

    Mit 21 hatte ich dann meinen ersten "ernsthaften" Freund. Ich fand es jedoch sehr schwierig meine und seine Sexualität anzunehmen. Ich konnte meine Empfindungen nicht verstehen, die Reaktionen meines Körpers- null. So hat es 6 Monate gedauert, bis wir zum ersten Mal miteinander geschlafen haben. Auch danach besserte sich unsere sexuelle Beziehung nicht wirklich- ich habe mich sehr sehr oft in die Vergangenheit zurück gesetzt gefühlt, mich massiv selbst verletzt. Womit er verständlicherweise kaum umgehen konnte.

    Er fand es nicht sehr spannend mit mir zu schlafen, ich konnte nicht verstehen wieso ICH Lust auf Sex haben kann...konnte nicht mit seiner Zurückweisung umgehen- und das Schicksal nahm seinen Lauf.
    Ich hab dann zwei stationäre Therapien gemacht und eine intensive ambulante Therapie, war auch kurzzeitig in der Psychiatrie. Und in dieser Zeit- habe ich sehr an meinem Verhältnis zum Sex, zu mir und an meiner Vergangenheit gearebeitet.

    Dann habe ich meinen nächsten Freund kennengelernt- und ich habe mich total akzeptiert gefühlt- ich konnte durch ihn meinen Körper akzeptieren, meine Lust. Ich hatte zum ersten mal OV und konnte es genießen- zum ersten mal einen Mann anfassen ohne an meine Vergangenheit zu denken. Ich hab meine Lust an Analspielchen und SM Spielchen entdeckt. Er hat zu Beginn den dominaten Part übernommen- als ich bemerkt habe, dass ich auch eher dominant als devot bin hatten wir einige Schwierigkeiten. Keiner von uns konnte sich besonders gut gehen lassen- wir haben beide lieber gegeben als genommen.

    So haben wir uns schließlich getrennt. Aber ich muss sagen- niemand hat mich seit meiner Kindheit so sehr beeinflusst wie er. Ich finde meinen Körper jetzt okay, ich kann Lust empfinden ohne ein schlechtes Gewissen zu haben- ich muss mich nicht schämen- all dies habe ich ihm zu verdanken.

    Ich mag noch viel ausprobieren. sehr viel- ich mag irgendwann mal was mit einer Frau haben udn kann mir auch gut vorstellen eine Beziehung mit einer Frau zu führen.

    Die zwei folgenden Beziehungen verliefen sexuell gesehen eher unspannend. Ich weiß, dass ich noch sehr viel an mir arbeiten muss- lernen muss, meine Bedürfnisse zu äußern- mich zu akzeptieren. Aber ich weiß, dass ich es schaffen werde..in guten Momenten glaube ich daran :smile:
     
    #4
    klatschmohn, 8 Juli 2009
  5. wir_zwei
    wir_zwei (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    211
    43
    20
    vergeben und glücklich
    @sheylin: ob spannend oder nicht ist doch egal. Jeder ist so wie er ist. Hauptsache er ist glücklich damit, oder? :smile:

    @klatschmohn: freut mich wirklich, dass trotz des schlechten Starts (hab Deine Threads nicht gelesen, aber gut hört sich das nicht an) die Sache sich doch noch zum Guten gewendet hat :smile:

    LG

    A.
     
    #5
    wir_zwei, 8 Juli 2009
  6. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    Ja also das stimmt schon mal definitiv nicht,
     
    #6
    dav421, 8 Juli 2009
  7. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    soweit kann ich mich auch noch anschließen. :-D naja, ich hatte panik, mich näher mit männchen zu beschäftigen, war schüchtern, hab mich selber nicht ausstehen können und bin auch noch soziophob... -.-
    aber einer der typen, von denen ich was wollte, hat das wohl irgendwie geschnallt, ohne dass ichs ihm direkt gesagt hab. es war ein kumpel meines bruders. das war etwa 2-3 monate vor meinem 24. geb. und da hat er angefangen, zeit mit mir zu verbringen, mich häufig anzurufen, über allerhand zeug mit mir zu quatschen... er war auch der erste, den ich geküsst hab. das war an einem abend, als er bei mir übernachtet hat, in der dusche. wir haben dann auch versucht, sex zu haben, aber er hats nicht geschafft, mich zu entjungfern, ich war wohl auch zu unlocker und zu verkrampft, das hat überhaupt nicht funktioniert. naja, nach 2-3 wochen des herummachens und viel zeit verbringens hab ich ihm meine liebe gestanden und daraufhin haben wir die sache beendet. er hatte ja leider keinerlei gefühle für mich. wir hatten keinen sex (auch keinen ov oder handarbeit) und keine orgasmen voreinander. 1-2 monate später hatte ich kurz was mit meinem besten freund, den ich seit seiner geburt kenne. naja, rumgeknutsche und handarbeit, war nur 1 oder 2 mal. noch etwa 4 monate später hab ich jemanden auf ner party kennengelernt und wir haben den abend über zusammengeklebt, das endete in einem gegenseitigen handjob unter der kellertreppe, mit diversen leuten in unmittelbarer nähe, aber hinter geschlossenen türen. wir mussten schon leise sein, dass uns keiner hört. :what: es war mein erster orgasmus, den ich durch fremdeinwirkung bekam. ;-) geknutscht hatten wir übrigens überhaupt nicht, er war raucher und ich wollte es nicht. nen monat später traf ich mich mit nem typen, den ich 2 monate zuvor in einem chatroom kennengelernt hatte, in meiner stadt. er blieb übers wochenende, an dem wir versuchten sex zu haben (was wieder nicht klappte), oralverkehr hatten (lecken), zusammen duschten und er mich küsste. seitdem ist er mein freund. wir hatten ein jahr lang ne fernbeziehung, in der er mich bei unserem 2. treffen, 2 monate später, entjungferte. um die zeit herum gabs auch die ersten handjobs beidseitig. ;-) seitdem hatten wir öfter sex, probierten viele stellungen aus und hatten auch orgasmen voreinander. ich kam aber nur bei ov und handjob. an meinem 25. geburtstag hab ich ihm zum ersten mal einen geblasen. seitdem gabs nur ein mal, bei dem ich geschluckt hatte und ein mal, bei dem ich gespuckt hatte. ansonsten landete das sperma immer außerhalb meines mundes.
    sb machte ich seit ich 4 oder 5 war, irgendwann in der pubertät wurde das dann regelmäßig und pendelte sich auf einmal die woche ein. das ging bis ich 22 oder so war und hörte abprupt auf. kam dann nur noch so 2 mal im jahr vor und seit 3 jahren gar nicht mehr.
    so, das wars. ;-)
     
    #8
    CCFly, 8 Juli 2009
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich hatte mit 16 meinen ersten Freund, ersten Kuss, ersten OV. Mit Ende 17 mein erstes Mal, was der absolute Reinfall war und generell wurde der Sex mit dem Jungen nie gut.
    Mit 18 habe ich das erste mal so richtig SB gemacht und bekam meinen allerersten Orgasmus überhaupt. Nebenbei hab ich jedes Wochenende in der Disco mit nem anderen rumgeknutscht, dabei lernte ich meinen späteren besten Freund kennen.
    Mit 19 hatte ich dann meinen 2. Freund, der 8 Jahre älter war. Er war der erste, bei dem ich mich wirklich wohl in meiner Haut fühlte. Und er hat mir sozusagen alles beigebracht. Mit ihm konnte ich innerhalb von 6 Monaten alles ausprobieren, was ich schon immer machen wollte (Sex an allen möglichen ungewöhnlichen Orten z.B.). Mehr als guten Sex hatten wir aber leider auch nicht gemeinsam.
    Mit 20 gings dann los, ich hatte innerhalb von 2 Monaten 4 verschiedene Typen, mit einem von ihnen hatte ich noch länger eine Art Sex-Beziehung. Er war leicht schwul angehaucht, denke ich, und stand drauf, wenn man anal bei ihm was machte. Zudem war er ganz scharf auf meinen Vib. War ne neue Erfahrung für mich. Zwischendurch kam immer mal wieder mein 8 Jahre älterer Ex mit ins Spiel.
    Danach bekam ich einen neuen Freund, der allerdings so eine Niete im Bett war (er kam jedesmal nach 2 Sekunden), dass ich mich schnell wieder getrennt habe. Danach hatte ich meinen 3. richtigen Freund, der zwar auch gut im Bett war, aber sein Ding war einfach viel zu groß, sodass es immer weh tat und auch blasen keinen Spaß machte. Zudem fand ich ihn sexuell leider nicht so attraktiv, obwohl ich ihn sehr geliebt habe.
    Danach hatte ich eine kurze Affäre mit jemandem, der mich im Bett ziemlich rumkommandiert hat, was ich auf Dauer dann doch zu anstrengend fand.
    Letztendlich lernte ich dann wen kennen, mit dem es ähnlich war wie mit dem, der nach 2 Sekunden kam. Also war das auch schnell wieder vorbei.
    Seitdem bin ich solo und habe keinen Sex mehr...ganz ungewohnt, aber ohne Liebe will ich es auch nicht mehr. Ich denke, mein Männerverschleiß war groß genug :confused:
     
    #9
    LiLaLotta, 8 Juli 2009
  9. MsThreepwood
    2.424
    Hmm, versuchen wir es kurz zu fassen :zwinker:

    Mit 12/13 hab ich angefangen mit einer damaligen guten Freundin "rumzuexperimentieren", inklusive Küssen und allem drum und dran.
    Als ich 14 war hatte ich meinen ersten Freund, eigentlich nur, um auch mal "mitreden" zu können. Im Nachhinein stellte sich raus, dass er ein Arschloch war, ich hatte mit ihm unfreiwillig mein erstes Mal und kurz darauf war dann auch Schluss, weil ich ihm sexuell gesehen nicht gut genug war.
    Von da an hab ich mich fast ausschließlich auf Frauen konzentriert. Bis ich 18 war hab ich wild in der Gegend rumgevögelt. Besonders eben in der Oberstufenzeit. Freundinnen, Bekannte, Fremde - keine war vor mir sicher :grin: Ich war aber meist in der "Geber"-Rolle, da ich vor allem was mein Aussehen anging EXTREM verunsichert war, mich auch nie nackt gezeigt habe etc.

    Mit 18 bin ich dann mit meiner ersten festen Freundin zusammen gekommen. Wir waren fast genau zwei Jahre zusammen und in der Zeit hat sich meine Sexualität nochmal ziemlich gewandelt. Ich war zwar was Frauen angeht deutlich erfahrener als sie, aber prinzipiell hat man ihr das nicht angemerkt. Bei ihr hab ich gelernt mich komplett fallen zu lassen und auch mal in der Empfänger-Rolle zu sein. Außerdem konnte und kann ich bei ihr gewisse Vorlieben ansprechen und ausleben, die ich bei flüchtigen Sexpartnern meist unterdrückt hatte.

    Momentan bin ich wieder Single und interessier mich wieder mehr für Männer, weil ich eben doch Abwechslung im Leben brauche. Meine "Sexualisation" ist also noch lange nicht abgeschlossen :zwinker:
     
    #10
    MsThreepwood, 8 Juli 2009
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mit 9 Jahren habe ich zufällig SB entdeckt. Mit 10 Jahren wurde ich sexuell missbraucht. Mit 13 Jahren hatte ich Petting. Mit spätestens 15 Jahren habe ich mit SB aufgehört, ich hatte meinen ersten Freund, ersten Kuss, ersten Orgasmus durch passiven OV (es ist mir aber erst ca. 3 Jahre später bewusst geworden). GV habe ich abgeblockt. Mit 17 erlebte ich mit einer Affäre mein erstes Mal in einem BMW, aktiver OV und AV geschah eine Woche später in einem Hotelzimmer. Es folgten kurze Beziehungen, in einer (offenen) habe ich (mit 18) meinen ersten Dreier erlebt; ich küsste zum ersten Mal in meinem Leben eine Frau, außerdem hatte ich meine ersten ONS. Mit 19 Jahren hatte ich eine Romanze und einige ONS während meiner Reisen. Mit 20 Jahren hatte ich für ein paar Monate eine Fickbeziehung und einen ONS. Meine Freundinnen nahmen mich in dem Alter mit auf eine SM-Party und ich lies mich vorurteilsfrei auf einen bisexuellen Mann ein, mit dem ich 9 Monate lang eine offene Spielbeziehung führte. Dadurch erlebte ich meinen zweiten Dreier auf einem Schwulenparkplatz. Zur selben Zeit hatte ich eine Affäre sowie eine Romanze mit Nachbarn und eine weitere Affäre mit einem vergebenen Bekannten, mit dem ich 5 Jahren zuvor schon einmal Petting in Rom auf einer Klassenfahrt hatte. Hinzu kam ein ONS. Ich wurde erneut sexuell missbraucht.

    Seit diesem Jahr ist meine Hauptbezugsperson meine Romanze, die seit 14 Monaten läuft, alle paar Wochen/Monate habe ich Sex mit einer der Affären.



    Ich habe mit 22 Jahren an die 100 Männer und Frauen geküsst.

    Ich hatte Sex mit Deutschen, Afro-Amerikanern, Amerikanern, mit einem Spanier, Mexikaner, Puerto Ricaner, Afrikaner, mit einem 2 Jahre Jüngeren, mit einem 14 Jahre Älteren, mit Kleineren, Größeren, Dicken, Dünnen, Vergebenen, Verlobten, Verheirateten, Soldaten, Cowboys, einem Bodybuilder, einem Latino Lover, einem Macho, einem angehenden Offizier, einem angehenden Piloten, einem Richter, einem Wicca, einer Jungfrau …

    Und ich habe noch einiges vor mir.
     
    #11
    xoxo, 9 Juli 2009
  11. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ach, ganz unspektakulär bei mir. :grin: Bis 20 lief nichts mit Jungs/Männern, dann die ersten beiden zaghaften Beziehungsversuche, die bis zu passivem und aktivem Orakverkehr gingen. Dann traf ich meine Freund, wir hatten beim ersten Date Sex (Geschlechtsverkehr und Oral). Seit rund 11 Jahren bin ich bei ihm geblieben.
     
    #12
    User 88899, 9 Juli 2009
  12. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Spätzünder mit 16, ts... :rolleyes:

    Meine Geschichte ist nicht mal halb so spannend und muss sagen, dass ich leider vieles bisher nicht ausleben konnte.

    Die erste richtige Freundin hatte ich mit 18 oder 19. Da lief allerdings nicht mehr als Petting und OV. Ich hätte gerne gewollt, doch sie war da wohl nicht bereit dafür... zumindest nicht mit mir.

    Mit 21 dann mein erstes Mal gehabt. War eine Internet Freundin von mir, war nichts besonderes. Wollte es eigentlich hauptsache endlich mal gemacht haben. War auch gut so, hat Selbstvertrauen gegeben. In den nächsten 2 Jahren hatte ich eine Hand voll anderer Mädels, mal war es nur ein nettes Wochenende mit meiner persönlichen Sklavin, mal jemand der zwei Wochen nur für Sex bei mir war und mal einfach eine sehr kurze Beziehung.

    Mit 23 hab ich dann meine aktuelle Freundin kennengelernt und mit ihr bin ich noch zusammen. Der Sex ist gut und sie macht mir zu liebe eigentlich auch fast alles mit (solange es im normalen Rahmen bleibt), doch ihr scheint der normale Sex einfach zu reichen und ist dort auch eher die passive.

    Ich muss sagen, dass mich so Geschichten wie die der TE doch ein wenig traurig machen. So viele Dinge verpasst, die man später nicht wiederholen kann.... :frown:
     
    #13
    Subway, 9 Juli 2009
  13. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Ich weiß gar nicht, ob ich das alles noch richtig erinnere (langes Zeitfenster ;-)), obwohl es eigentlich eine "objektiv" relativ langweilige, subjektiv durchaus verwirrende Sexualisation ist, bzw. war. Außerdem ist es beim sehr schwierig "Sexualisation" und "Liebesszozialisation" zu trennen.

    SB seit ich mich erinnern kann. Ansonsten war ich ein relativ schüchterner Spätentwickler, zumindest in Bezug auf Mädchen. Bis 18 war ich in Mädels eigentlich immer nur unglücklich "verschossen", hab die Leiden des jungen Werther simuliert und den sterbenden Schwan. Kompensiert habe ich das ganze mit Jungs/Männern. Meine 1. sexuellen Erfahrungen habe ich mit gleichgeschlechtlichen Partnern gesammelt. Bis 18 mit ca. 3-4 Jungs/Männern (gleichaltrigen und etwas älteren) ab und zu Sex gehabt. Ich hatte auch ein paar eindeutig schwule (ältere) Freunde und war auch mit ihnen in der Schwulenszene unterwegs. Allen war aber klar, dass ich nicht wirklich dazu gehöre. Mir auch. Verliebt war ich nie in einen Kerl.
    Zwischendurch war ich aber in zwei Mädels verliebt. Mit der einen, in die ich wirklich extrem verknallt war, hab ich nur rumgeknutscht. Sie wollte an einem Abend mehr, ich hab abgeblockt (einer meiner größten Fehler). Sie wollte nix mehr von mir wissen, war verletzt und ich habe es nicht auf die Reihe bekommen.

    Danach (mit ca. 18) hatte ich meine 1. Beziehung zu einem Mädchen (wenn ich das jetzt mal so nennen darf). Es ging in etwa 4 Monate. Ich mochte sie wirklich sehr, sie hat mich aber sexuell nicht so gereizt. Petting etc. hatten wir. Sie wollte in einer Nacht mehr, ich hab abgeblockt (war aus heutiger Sicht KEIN Fehler). In der selben Phase hatte ich aber auch noch Sex mit einem Mann. Das war alles ziemlich irritierend für mich. Ich konnte mich selbst nicht wirklich verstehen, warum ich mich in Mädels verliebe, aber mit Männern Sex habe.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich bei Schwulen wirklich gut ankomme (hatte ja schwule Freunde und war deswegen - wie schon gesagt - auch in der Szene unterwegs), sie mich "süß" finden, mich anflirten etc. .... Hingegen hatte ich es bei den Mädels ziemlich schwer. Ich habe total an meiner sexuellen Orientierung gezweifelt: nicht wirklich schwul, nicht wirklich hetero, nicht wirklich bi......überhaupt nix von alledem?

    Achja zwischendurch hatte ich noch ein Techtelmechtel mit einem weiteren Mädel, Petting, dann hat diesmal SIE abgeblockt.

    Dann kam quasi ein Wendepunkt: Ich habe mich mit 19 wirklich und mit Haut und Haaren in ein Mädel verliebt. Ich kannte sie schon länger. Es gab aber zu diesem Zeitpunkt ein sehr sehr trauriges Ereignis in meinem Leben. Davor hatten wir schon etwas geflirtet. Aber als dieses Ereignis eintraf, war sie wirklich die einzige Persone, die frontal auf mich zuging, mich stützte, mit mir darüber sprach. Meine männlichen Freunde waren irgendwie überfordert, haben sich einfach bemüht mich "abzulenken" und so getan als sei nix geschehen. Sie nicht! Dann wars wirklich um mich geschehen.

    Es hat nicht lange gedauert und wir haben uns als "Beziehung" definiert. Mit ihr hatte ich meinen 1. "richtigen" Sex (GV) mit einer Frau. Es war wunderschön. Zum 1. Mal haben bei mir Sex und Liebe eine "Einheit" gebildet. Das war mit 20. Sie war sexuell noch relativ unerfahren und wir haben unsere Sexualität quasi gemeinsam "entwickelt".

    Mit dieser Frau bin ich jetzt 20 Jahre zusammen! Wir haben ziemlich viele Höhen und Tiefen erlebt. Mehrere Phasen der Fernbeziehung (Ausbildung in einer anderen Stadt, Auslandstudium, ich in einer anderen Stadt nach dem Studium Arbeit gefunden), Zweifel, Krisen (sie hatte auch andere Männer, Beziehung auf Eis gelegt, ich hab mit anderen Frauen rumgemacht…..war nicht das „Gelbe vom Ei“ für mich).

    Das ganze war (und ist es auch noch!) wie eine Art „Sinuskurve“ oder „Konjunkturzyklen“. Phasen mit gutem Sex mit mittelmäßigem Sex, mit viel Nähe mit wenig Nähe, mit Trennungsgedanken mit neu ineinander verlieben.

    Nach ca. 12 Jahren sin wir dann endlich zusammengezogen. Nach 13 Jahren kam unser 1. Kind, nach 14 Jahren geheiratet, nach 15 Jahren kam das zweite Kind, nach 17 Jahren das Dritte…..ziemlich viel Stress, wenig Sex, Krise…..und dann wieder frisch verliebt und der Sex ist zur Zeit besser denn je.
     
    #14
    User 77547, 9 Juli 2009
  14. wir_zwei
    wir_zwei (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    211
    43
    20
    vergeben und glücklich
    Komisch, obwohl ich ja vieles geil finde macht mich der Gedanke an Sex mit einer Frau überhaupt nicht an. Nicht falsch verstehen: ich finde daran nichts eklig oder so. Ich finde manche Frauenkörper sogar sehr ästhetisch. Nur lösen sie in mir halt überhaupt keine sexuellen Gefühle aus.

    Na ja, was nicht ist kann ja noch werden :zwinker: Mein Freund zumindest kommt immer wieder mal mit der Idee weil er gerne zusehen würde. Vielleicht probier ich´s ihm zu Gefallen mal aus :ashamed:

    LG

    A.
     
    #15
    wir_zwei, 9 Juli 2009
  15. MsThreepwood
    2.424
    Ich kenne einige Frauen, die (nackte) Frauenkörper zwar schön/ästhetisch finden, aber eben keinerlei sexuellen Gefühle dabei empfinden.

    Bei mir ist es eher genau umgekehrt, was Männer angeht. Ich finde einige Männer im angezogenen Zustand oder in Unterwäsche extrem erotisierend, aber komplett nackte Männer in der Gesamtheit finde ich eher unschön.

    Übrigens würde ich an deiner Stelle nicht unbedingt nur deinem Freund zuliebe mit einer Frau schlafen. Wenn bei dir da keinerlei sexuelle Gefühle im Spiel sind, endet das meist für alle Beteiligten eher enttäuschend.
    Wobei ich Sex mit Frauen natürlich prinzipiell nur empfehlen kann :zwinker:
     
    #16
    MsThreepwood, 9 Juli 2009
  16. wir_zwei
    wir_zwei (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    211
    43
    20
    vergeben und glücklich
    Na ja, wie sag ich das jetzt? Ich weiß das es ihn anmacht und das macht mich schon mal geil. Ist ja nicht so dass ich den Gedanken irgendwie abstossend finden würde aber halt auch nicht erregend. Irgendwie neutral. Und dann könnte ich es ja mal ausprobieren. Hab ich bei anderen Dingen, z.B. Anal, auch so gemacht und fand´s im Nachhinein gut obwohl ich das davor nicht geglaubt hätte :zwinker:

    Aber ich glaube das dauert noch ein bisschen.

    LG

    A.
     
    #17
    wir_zwei, 9 Juli 2009
  17. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Im Gegensatz zu Euren Geschichten ist meine sehr kurz und langweilig.

    Mit ca. 13 Jahren SB entdeckt. War einige male in Mädels verliebt, die aber nichts von mir wollten. Kurz vor dem 25. Geburtstag mein erstes/einziges Mal gehabt. Ging ziemlich in die Hose und das wars dann.
    Hab mich zwar noch in ein paar Mädels verliebt, aber leider immer das gleiche, entweder sie hatte einen Freund oder war nicht an mir interessiert.

    Wenn ich die Berichte von Euch so durchlese, hab ich wirklich mein Leben bis jetzt verpaßt. Schade.

    N8
    Finalizer
     
    #18
    User 9402, 9 Juli 2009
  18. User 22358
    User 22358 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.645
    133
    51
    Single
    ich hatte mit 15 den ersten Freund und nach zwei wochen beziehung auch das erste mal mit ihm. Waren dann drei Monate getrennt und danach nochmal für anderthalb Jahre zusammen. In dieser Zeit habe ich auch erste Erfahrungen mit Oralsex gemacht und wir haben auch einmal analsex ausprobiert. Auf der anderen Seite hat er mich sehr geprägt, denn er hatte nur zeit für mich, wenn er Sex wollte. ich hatte Schmerzen beim Sex aber ich hab nichts gesagt, denn wenn ich ihm nicht mal mehr das geben konnte was er wollte, was sollte er dann noch mit mir?
    Irgendwann hab ich dann Schluss gemacht, ich hatte einmal fremdgekutscht und bin einmal fremd gegangen und nach einer zweiwöchigen Beziehung mit einem anderen lernte ich meinen jetzigen Freund kennen, mit dem ich über 4 Jahre zusammen bin. Mit ihm hab ich den Sex ausgebaut, haben regelmäßig analsex, vieles ausprobiert und die schmerzen sind auch deutlich weniger geworden.
     
    #19
    User 22358, 9 Juli 2009
  19. Songoku38
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    Verliebt
    Meine Geschichte ist eine echt wahre Geschichte.!

    Also ich (männlich) habe mit 10 Jahren einen Jungen kennengelernt er ist jetzt ein richtig guter Freund von mir ich bin jetzt 14 und als ich 13 war, hat er bei mir übernachtet im Sommer.
    Wir waren Stunden vorher in einem Nebendorf und haben uns was zu essen mitgenommen:smile: Als wir dann bei mir waren, haben wir uns erstmal umgezogen ich normal Jeans aus Boxershort angehabt und Jogginghose noch drüber und mein Kumpel hat sich seine Jeans auch ausgezogen aber dann auch noch seine Unterhose und dann wurde ich schon etwas erregt. Und ich fragte ihn, warum er das macht er meinte: Das sei auch viel gemütlicher:smile: Ruckzuck hat er mir meine Sachen unterhalb ausgezogen und ich hab mir dann einfach so meine Jogginghose angezogen :smile: Und ich muss sagen, es war wirklich sehr gemütlich so. Stunden später als es dunkel war, haben wir Fernsehen geguckt und dann hab ich mir meine Jogginghose ausgezogen und er sich seine auch weil es einfach zu warm war wegen Sommer und so. Und ich hatte ganz schnell einen Ständer bekommen er fragte mich warum ich das jetzt habe? Ich meinte ich hab keine Ahnung. Naja aufjeden Fall, ging es dann recht schnell zur Sache. Wir kamen uns näher beim Dvd gucken dann und wir hatten beide nix an also haben wir uns langsam geküsst und unsere Zungen trafen sich dann so in unseren Mündern. Meine Hand war ganz schnell unten in seinem Schritt. Seine war an meinem Penis und dann hat er mir einen runtergeholt das war so schön. Als es dann nur gelaufen ist, hat er mir dabei einen geblasen es war so schön, dass ich gleich nochmal gekommen bin in seinem Mund er küsste mich nochmal und dann hatte ich gleich danach hatte ich ihn auch oral bis auch er gekommen war. :smile: Ich hab zu ihm gesagt: Wow das war atemberaubend schön mein Herz ist so schnell gepocht wie noch nie als er mich nach dem blasen küsste. Und das ganze ist dann am nächsten Morgen nochmal abgelaufen es war das schönste was mir bisher passiert ist. Aber am Morgen war das so: Da sind wir aufgewacht er hat mich langsam geweckt mit einem Kuss obwohl ich als wir am Abend fertig waren, habe ich meinen Boxershort wieder angezogen und am Morgen hatte ich keinen mehr an ich lag nackt und er küsste mich mir gefiel es und ich hab mitgemacht. Er fragte mich, ob wir das wiederholen wollen? Ich sagte okay gerne nichts lieber als das :smile:. kurzerhand landeten unsere Zungen wieder beieinander und dann sagte er was da dachte ich ich hör nicht richtig. Er sagte: Schieb deinen Penis in meinen Hintern das tat ich langsam und wir fingen beide an zu stöhnen dabei es war so wunderschön. Aber da hatte ich ein Kondom drüber zum glück. Er sagte dann jetzt nimm ihn raus ich tat es er machte das Kondom ab und hat mir nochmal einen geblasen. Und schon bin ich wieder gekommen durch meine große Errektion. Aber wie gesagt das war so wunderschön das kann man gar nicht beschreiben.:smile: Das war leider bisher einmalig und ich würde es gern nochmal tun :smile::smile::smile::herz:
     
    #20
    Songoku38, 24 Februar 2012

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten