Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Somebody's love
    Benutzer gesperrt
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2005
    #1

    Evangelische Pfarrerin?

    Hallo liebe Community,
    meine beste Freundin hat sich in den Kopf gesetzt, dass sie evangelische Pfarrerin werden will, wenn sie das Abi hinter sich hat. Nun würden mich speziell die Meinungen der Männer zu diesem Thema interessieren, und zwar ganz allgemein:

    Wenn euch eine Frau beim ersten Date gestehen würde, dass sie Pfarrerin ist, hätte das dann eine abschreckende Wirkung auf euch? Wäre eine Beziehung mit ihr unvorstellbar, wenn ihr selbst eine andere Religion hättet oder gar nicht gläubig wärt? Natürlich kommts immer auf die jeweilige Person an, welchen Charakter sie hat und ob man sich in sie verliebt, aber sie stößt mit ihrem Berufswunsch vor allem beim männlichen Geschlecht bisher eher auf Widerstand. Viele haben eben eine falsche Meinung von ihr. :grrr:

    Meine Freundin ist eigentlich gar kein langweiliger Typ, aber eine starke Persönlichkeit. Sie hat sich den Beruf in den Kopf gesetzt, weil sie etwas an der Kirche, speziell an den Gottesdiensten, ändern will. Sie ist sich ihrer Sache wirklich ganz sicher. Oft hört man ja, dass starke Frauen Männer eher abschrecken... :rolleyes2
    Mich würde jedenfalls mal interessieren, wie ihr das Ganze allgemein beurteilen würdet? Könnte sie später Probleme kriegen?

    Liebe Grüße :zwinker:
     
  • Rhovanion
    Gast
    0
    20 Mai 2005
    #2
    [x] Ja, sie wäre gar nichts für mich
     
  • kell
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    Single
    20 Mai 2005
    #3
    Ich würde ihren Wünsch Pfarrerin zu werden respektieren. Dieses würde für mich keinen Einfluss darauf ausüben, dass man nicht mit ihr ein Beziehung anfangen kann.
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    20 Mai 2005
    #4
    Wäre doch super! Wenn sie dann noch gut aussieht, wäre es mal eine hübsche Pfarrerin.
    Der Vater einer Freundin von mir ist Pfarrer, das stört uns jedoch gar nicht :grin:
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2005
    #5
    also ich kenne mehrere, die Theologie studieren....... Jungen und Mädchen.
    Und auch die finden Partner *g*
     
  • Schattenfell
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    20 Mai 2005
    #6
    wo ist das Problem? also ich hätte keins damit
     
  • Somebody's love
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2005
    #7
    Diejenigen, die ein Problem damit hätten: Was genau wäre denn so schlimm daran?
     
  • Sz@rlem
    Sz@rlem (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    20 Mai 2005
    #8
    Hallo,

    ich halte zwar nicht viel von der Kriche bin aber denoch Konformiert, ich hatte auch unterricht bei einer Pfarrerin und muss sagen das die soger wirklich gut war weil soar ich mich ein wenig darin wiederfinden konnte was bei anderen Pfarrern nicht so der Fall war. Aber nun zum Thema warum sollte ich damit ein Problem habe? das Zölibat oder wie der quatsch heißt gibts ja in der evangelischen Kirche eh nicht und von daher sehe ich da nichts was dem im wege stehen sollte. ich finde es ehr gut wenn man sich für eine Sache einsetzt auch wenn es nicht 100% immer mit meiner Weltanschauung konform ist. Ich hätte ehr ein problem wenn ich eine kennen würde die einfach nur blöd ist und außer der neusten Moder nix im Kopf hat, mag daran liegen das ich mit Frauen ohne Gribs mich einfach nicht unterhalten kann. jemand der jedoch für seine ideale einsteht und sogar den Beruf danach richtet hat sicher seine gründe dafür. Auf jeden pott passt ein deckel also wir deine Freundin auch als pfarrerin ihr Glück finden.

    cu Sz@rlem
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    20 Mai 2005
    #9
    Ich könnte mit so jemanden nichts anfangen da ich absolut nicht gläubig bin. (Im Gegenteil..)
     
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    20 Mai 2005
    #10
    is doch toll ... ne freundin die nie luegt und sicher nicht fremdgeht :zwinker:

    nein ernsthaft ... mir ists relativ egal was ne frau beruflich macht ...
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2005
    #11
    Also für mich wäre es kein Problem solange es kein katholischer Pfarrer ist und ich seine Köchin :tongue:
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #12
    dito.
     
  • DieKatze
    DieKatze (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.991
    121
    0
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #13
    Hallo!
    Ich bin zwar nicht männlich, aber wenn ein Junge Theologie studieren möchte und später den Beruf eines Pfarrers ausüben möchte, hätte ich da schon ein kleines Problem mit. Nicht unbedingt, weil ich nichts von Gott, Kirche usw. halten würde. Nein, ich glaube auch an Gott, bin christlich erzogen worden usw. Ich hätte damit ein Problem, weil ich weiß, wie belastend der Beruf ist. Ich könnte so einen Beruf niemals ausüben. Ein sehr naher Verwandter von mir ist auch evangelischer Pfarrer. Er musste am Vormittag eines Heiligabends einen jungen Menschen beerdigen, der sich umgebracht hatte. Er musste auch schon viele kleine Kinder beerden, den Menschen die Nachricht überbringen und viel Beistand leisten. Ich könnte das alles nicht. Außerdem sind die "Arbeitszeiten" auch nicht zu vernachlässigen, man ist praktisch immer im Dienst. Sobald etwas passiert, muss man los. Das ist nicht nur 1x in der Woche Gottesdienst halten, hinzu kommen noch Konfirmations- und Katechumenunterricht, Hochzeiten, Beerdigungen, Taufen, Sitzungen, Kindergartenbesuche, Geburtstagsbesuche, Besuche nach Konfirmationen, wenn man zum Kaffee eingeladen ist uvm. Außerdem muss man nahezu überall noch die Vorbereitungen, sowie diverse Gespräche wie z.B. Taufgespräche berücksichtigen. Als Partner eines Pfarrers oder einer Pfarrerin hat man es bestimmt nicht immer leicht. Man weiß nie genau, ob man den Tag jetzt frei hat oder nicht.
    Viele Grüße
     
  • Lactophob
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    Verheiratet
    21 Mai 2005
    #14
    Glaub das mal nicht, die Theologinnen sind die schlimmsten...

    ... aber: mit Ihnen hatte ich bisher den besten Sex ;-)
     
  • Afalethia
    Gast
    0
    21 Mai 2005
    #15
    Also ich hätte mit dem Berufswunsch überhaupt kein Problem!

    Ich höre hier an den Antworten immer wieder raus, dass es letztendlich bei Problemen mit diesem Beruf damit darum geht, dass man selbst nicht gläubig ist bzw. dass man selbst mit der Belastung des Berufes nicht klarkommen würde.

    Aber das muss man ja auch nicht!

    Solange man die Gläubigkeit des Anderen (bzw. Ungläubigkeit, wenn man es anders herum betrachtet) akzeptieren kann, besteht für mich kein Problem. An unterschiedlichen Interessen kann man auch wachsen, seinen Horizont erweitern.
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #16
    Wär mir egal, ob sie Gottesfrau ist oder nicht. Ich fänd den Beruf jedenfalls interessant.
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    21 Mai 2005
    #17
    Wenn euch eine Frau beim ersten Date gestehen würde, dass sie Pfarrerin ist, hätte das dann eine abschreckende Wirkung auf euch?

    Nein.

    Wäre eine Beziehung mit ihr unvorstellbar, wenn ihr selbst eine andere Religion hättet oder gar nicht gläubig wärt?

    Ich bin nicht gläubig. Beziehung wär natürlich "trotzdem" vorstellbar.
     
  • q:
    q: (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.762
    123
    1
    Verheiratet
    21 Mai 2005
    #18
    Die Liebefällt dahin, wo sie hinfällt. Wobei ich, zugegebenermassen mir die Sach gut überlegen müsste. Nicht der Tatsache wegen, dass sie eine starke Frau wäre oder ihr Ding durchziehen will - im Grunde wäre so eine Frau mein Traum. Eher der Religion wegen. Ich bin Mitglied einer nicht christlichen Religionsgemeinschaft, persönlich zwar sehr progressiv, würde mir aber denoch eine Frau mit derselben Religion wünschen.

    Aber eben. Die Liebe fällt hin, wo sie eben gerade landet.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.342
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2005
    #19
    Ich kenn den umgekehrten Fall. Unter meinen Exfreunden befinden sich 2 Bald-Pfarrer. Find ich völlig ok, weiß gar nicht, wo das Problem sein soll. Ist doch erstmal auch nur ein Studium und ein Beruf wie andere auch. Solange das nicht in religiösen Fanatismus ausartet...
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    22 Mai 2005
    #20
    eben.

    ist halt --- wie schon gesagt wurde --- nen stressiger, fast-24h-job, wo man eigentlich nie *ganz* ausser dienst ist (es sei denn man ist im urlaub). ich kenn das weil die eltern von zwei meiner besten freunde aus der schulzeit pfarrer sind.

    ein problem hätte ich damit nicht, solange nicht die gemeinsame zeit unter dem beruf leidet. wenn mitten beim sex jemand anruft und seine mutter beerdigen muss is natürlich nicht schön --- aber das risiko is ja auch da wenn man ne feuerwehrfrau oder so als partnerin hat.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste