Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

.. evolution der menschheit ..

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von büschel, 10 März 2006.

  1. büschel
    Gast
    0
    ..nun sind die meisten haare ab; der gang etwas gerader..

    nun die medizin:
    -man kann sich krankheiten erlauben
    -man kann sich unfälle erlauben
    -essen und co werden dem menschen angepasst..

    die evolution stockt..

    die kinder machen die gleichen fehler wie die eltern; lernen auch irgendwann draus; wollen es weitergeben und stossen auf genau die tauben ohren die sie selbst mal hatten..
    soll alles sich nur wiederholen?

    darf der mensch sich nicht mehr ändern? verbessern? das individuum mehr erlangen als eine neuentdeckung von dem was milliarden andere vor ihm mit ihm erlebt haben?

    wie sieht es mit dem mentalen/seelischen aus? hat man das im griff? gesund ernähren ist verstanden.. gesund leben im seelischen auch?

    was meint ihr?
    (etwa freier diskussion..brainstorming)
     
    #1
    büschel, 10 März 2006
  2. Princesschen
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde gern erstmal verstehen was du mit diesem Thread sagen oder erreichen möchtest...:ratlos:

    Muss man für ne Antwort Philosophie oder Pädgogik studiert haben?

    Fragen über Fragen...:engel:
     
    #2
    Princesschen, 10 März 2006
  3. FreeMind
    Gast
    0
    Naja nach einer nicht ganz unbekannten Theorie:

    Das Leben, die Erkenntnisse bewegen sich in Schleifen. Es gibt nichts was nicht vorher war und alles was neu erscheint ist eine Abwandlung von bekannten. (vergl. Wiederholung von Mode, Ansichten, Schönheitsidealen, Lebenseinstellungen, usw.)

    Insofern kann ich dir zustimmen, aber ich glaube im Gegensatz zu dir noch nicht das wir auf der höchsten Amplitude stehen und nur noch rumtreten bzw. wieder im Fall befinden.
    Neuerungen sind kleiner als in der Vergangenheit, schnellebiger und weniger wahrnehmbar, aber sie sind da.

    Fehler machen alle Menschen und die, aus denen man lernen könnten werden in der Schnellebigkeit ebensoschnell wieder vergessen. Vergangenheit und Geschichte ist out, bzw. wird dem Zeitgeist angepasst. Es ist die Arroganz zu denken man kann alles besser machen und man die Vergangenheit und die gewonnen Erfahrungen ignoriert. Das Rad wird immer mehrmals erfunden bis jemand mal bereit ist anzugucken was sein Vorgänger gemacht hat.

    Das ist nunmal so und kein Grund es negativ zu sehen... Menschen sind nunmal meistens nicht so intelligent und aufgeschlossen wie sie meinen zu sein. Die Arroganz der Moderne ist jedoch erbärmlich.

    Gruss
    AleX
     
    #3
    FreeMind, 10 März 2006
  4. büschel
    Gast
    0
    hm.. naja.. negativ sehen ist so ne sache.. man könnte sagen: solange es spass macht kann man ja wiederholen :smile:

    je mehr man ins detail geht, desto wniger wiedrholung sieht man..

    aber es gibt doch typisches und charakteristisches..
    für manche ein grund nach signifikant neuem zu suchen..
    die emanzipation aus seiner eigenen so typischen bedürfnis- und erlebnisstruktur und vergleichbarkeit mit anderen.. eine strengere art nach individualität und pionieraktivität im erleben und gestalten zu suchen..

    inovative konzepte der emotionalität neues design des bewusstseins..
    was die hippies vielleicht mit LSD gesucht haben..

    einfach mehr flexibilität in der empfindungsvielfalt und evtl auch -intensität..

    mehr intelligenz und weitblick, mehr möglichkeiten, mehr pesrspektiven, mehr ressourcen.. und damit einhergehende erweiterung der damit verbundenen empfindungen..

    kommen wir dahin? oder bleiben wir beim sturen erhalt dieser spezies und den für sie so typischen möglichkeiten und beschränkungen?..

    ich meine: nur weil ich mensch bin darauf verzichten die welt mal wie eine schlange oder ein rochen zu erleben.. unsere empfindung ist doch stark an unsere physis gebunden.. kann man sich nicht zumindest temporär davon lösen und das leben im leben eines anderen lebewesens erleben?

    ich finde das eine einschränkung nur mensch zu sein :zwinker:
    ..und nur ein leben zu leben :grin:
     
    #4
    büschel, 10 März 2006
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Sonst verstehe ich ja üblicherweise Deine Umfragen, aber im Moment kann ich nicht ganz folgen.

    Da drängt sichmir die Frage auf, ob Deine Erkenntnisse substanzinduziert sind oder ob Du grad nur etwas sprunghaft in Deinen Gedanken bist.

    Vielleicht liegts auch nur an mir, wie auch immer, nen schönen Tag noch :cool1:

    m
     
    #5
    metamorphosen, 10 März 2006
  6. büschel
    Gast
    0
    eher sprunghafte gedanken.. :zwinker:
     
    #6
    büschel, 10 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - evolution menschheit
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
21 August 2011
32 Antworten
Sanguin
Umfrage-Forum Forum
12 Oktober 2008
57 Antworten
Megapixel
Umfrage-Forum Forum
25 August 2006
43 Antworten