Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ewige Nacht

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Samantha, 7 November 2001.

  1. Samantha
    Gast
    0
    Ewige Nacht

    Ich drifte..
    in einem Meer der Dunkelheit.
    Das Rauschen der Wellen..
    Sinfonie der Traurigkeit.

    Ich verliere mich selbst.
    Besinnungslos. Ein Sturz in die Ewigkeit.
    Doch dann..
    Qual? Nein, Schicksal.
    Geborgenheit.

    Umarmt vom Mantel der Finsternis
    blicke ich in die Nacht.
    Ich sehe die Sterne nicht
    doch dann sehe ich mich selbst.
    Ich sehe in mich selbst.

    Klarheit?
    Tod?
    Am Leben bin ich nicht,
    wohl aber ein Traum
    der es nicht wert ist
    geträumt zu werden.
    Verlassen als dunkler Engel auf Erden.

    Betrübt, aber tränenlos gehe ich unter,
    versinke im Sunpf meiner Traurigkeit.
    Stille. Ein Wiegenlied des Schreckens.
    Mein Verlangen nach Liebe?
    Erstickt von der Bürde der Einsamkeit.

    Ein Lichtstrahl in der Ferne.
    Hoffnung?
    Nicht für mich.
    Für alle zeit bin ich verdammt,
    die Dunkelheit sei mein gefängnis.
    Für immer bin ich..
    Kind der Finsternis. :engel:
     
    #1
    Samantha, 7 November 2001
  2. Morga
    Gast
    0
    ... Wirklich sehr schönes Gedicht... :cry:

    carpe noc†em
     
    #2
    Morga, 7 November 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ewige Nacht
Der Letzte Chronist
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
2 März 2014
1 Antworten
HollowEyes
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
19 Januar 2008
3 Antworten
Dajeema
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
20 September 2007
2 Antworten
Test