Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ewige Streitereien der Eltern

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von little witch, 28 März 2006.

  1. little witch
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    103
    1
    Verheiratet
    Hey ihr!
    Würde mal gern euren Rat/eure Meinung hören...

    Meine Eltern streiten, seit ich denken kann, sicherlich gab es auch schöne und glückliche Momente, aber je älter ich werde umso klarer wird mir, dass es so eigentlich nicht weiter gehen kann.
    Ich kann nicht nachvollziehen, wie zwei so unterschiedliche Menschen heiraten konnten.
    Mein Vater arbeitet nur noch von morgens bis spät in die Nacht, selbst am Wochenende sitzt er nur in seinem Büro!

    Meine Mutter sitzt dann allein irgendwo rum. Meiner Meinung nach fehlt ihr einfach die Beschäftigung, sie weiß nichts mehr mit sich anzufangen!

    Ich habe die letzten Jahre über immer versucht zwischen den beiden zu vermitteln, das Einzige was geschafft habe war eine Besserung von ein paar Tagen dann ging es wieder von vorn los!

    Das Schlimme ist, dass ich nicht mehr weiß, was ich noch tun kann, sie können nicht mehr mit einander reden zumindest nicht über sich, mein Dad würde auch nie etwas in Richtung Therapie oder ähnliches unternehmen...
    Wenn ich mit einem von den beiden allein bin, dann ziehen sie über den anderen her und ich kann und will nichts von diesen Gemeinheiten glauben! Sie sind mir beide wichtig, aber ich hab mittlerweile einfach keine Kraft mehr das Polster zwischen ihnen zu sein.

    Ich bin dabei mir ein eigenes Leben aufzubauen und werd immer wieder aus dem Gleichgewicht gebracht, weil zu Hause wieder irgendwas passiert ist und ich wieder da sein muss, um jemandem zuzuhören oder zu vermitteln...

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen oder einfach einen guten Rat?!
    Ich weiß, ist jetzt was viel Text auf einmal aber ich hoffe es ist noch einigermaßen übersichtlich!

    Liebe Grüße
    die kleine Hexe
     
    #1
    little witch, 28 März 2006
  2. Jade14
    Jade14 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo little witch,
    erstmal finde ich es gut, dass du dich so um deine Eltern sorgst, denn das ist nicht selbstverständlich.:smile:
    An deiner stelle würde ich einfach mal mich mit ihnen zusammen setzten und mit ihnen darüber reden, wie es dir dabei geht.
    Wenn das nicht hilft, versuch es mal mit ner Paartherapie, wenn auch das nicht hilft, solltest du dich nochmal mit ihnen zusammen setzten und darüber reden, was die Probleme sind und wenn es einfach nicht mehr geht, dann wäre eine Scheidung vll besser, auch wenn es am anfang schmerzhaft ist.
    Doch vll kommen deine Eltern nicht mehr zusammen aus und nach einer Trennung kannst du dann auch besser mit den beiden klar kommen, so war es z.b. bei mir.
    Ich wünsche dir viel Glück dabei und alles, alles gute.:winkwink:
     
    #2
    Jade14, 28 März 2006
  3. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Hat sie denn keinen Haushalt oder Hobbies, die sich machen kann?

    Und ich meine, sie kann doch nicht die Tochter benutzen um ihr Leben in den Griff zu kriegen. Sie hat dich doch erzogen, damit du dein eigenes Leben aufbaust. Sie kann dich doch da unmöglich behindern.

    Wieso kann sie nicht einfach einer Arbeit nachgehen?
     
    #3
    BenNation, 28 März 2006
  4. little witch
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    103
    1
    Verheiratet
    Hi Jade!

    Danke für deine Antwort!
    Also als erstes ich finde es schon selbstverständlich für sie da zu sein, denn es sind immerhin meine Eltern und sie sind ja auch für mich da (naja zumindest begrenzt)auch wenn mir nicht zusteht das du sagen, naja auf jeden Fall bin ich auch der Meinung, dass eine Scheidung, zumindest Trennung sehr sinnvoll und teilweise unumgänglich wäre, aber mein Vater will sich die "Umstände" nicht machen und meine Mutter würde danach in ein noch tieferes Loch stürzen, dessen bin ich mir sicher! Reden ist so eine Sache...wie kann man mit zwei Sturköpfen, die nicht miteinander reden wollen, reden?!

    Hi Ben!

    Wenn ich die Frage beantworten könnte, hätte ich wahrscheinlich gar nichts zu diesem Thema geschrieben...
    Ich hab ihr schon so viele Vorschläge gemacht und ihr Angeboten was mit ihr zu machen aber sie will nicht!
    Es gäbe so viele Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen aber nicht davon nimmt sie an :kopfschue
     
    #4
    little witch, 28 März 2006
  5. Viech
    Viech (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.013
    123
    1
    vergeben und glücklich
    hm, also bei uns steht momentan die scheidung an (mit sehr vielen komplikationen) und das nach ca. 5jahren dauer-streit. nach 2jahren streit und vielen wirklich üblen aktionen haben sie sich kurzzeitig zusammengerauft, aber ein jahr später gings wieder los und hat bis heute nicht aufgehört. meine mutter ist mittlerweile ausgezogen.
    ich habe auch anfangs versucht zu vermitteln. da ich meine eltern (und vorallem meinen vater) aber kenn, hab ichs bald sein lassen, da war einfach nichts mehr zu retten (lag auch nicht an gefühlserkaltung oder so, sondern an anderen faktoren)... ich hab mich dann eigentlich nur noch zurückgezogen, es hat mich einfach fertig gemacht. und dann in jüngster zeit (kurz vorm auszug) wars einfach nur die hölle. mir gings alles in allem recht gut, aber kaum kommt man mittags heim war die stimmung aufm absoluten tiefpunkt bei mir. tag für tag. nach dem auszug meiner mutter wurds schlagartig besser, aber naja, durch die scheidung jetzt eben geht viel streit und stress wieder von vorne los... habe auch letztes schuljahr wiederholt, ich konnte und wollte mich einfach nicht auf die schule konzentrieren, da mir echt andre sachen durch den kopf gingen...
    tja, ich kann dir nur sagen: versuch der sache aus dem weg zu gehen. es ist schön, dass du helfen willst, aber im endeffekt ist es ja wirklich nur ne sache zwischen deiner mutter und deinem vater. und es macht dich mit der zeit einfach nur kaputt, aber das weißt du ja selber gut genug... :geknickt:

    ich wünsch dir viel kraft!!

    das viech
     
    #5
    Viech, 28 März 2006
  6. Jade14
    Jade14 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo little witch,
    erstmal danke das du mir geantwortet hast.
    Erklär deinen Eltern, dass es für dich so nicht weiter geht und du sie liebst und für sie da bist, aber auch dein eigendes Leben brauchst.
    Viel Glück dabei und alles gute für dich und deine Eltern.
    Lg, Jade
     
    #6
    Jade14, 28 März 2006
  7. martini-bunny
    0
    Puh, kenn ich nur zu gut.

    Ich finde es eine Gemeinheit, dass die Eltern gegenseitig beim Kind übereinander lästern. Tun meine auch. Zum Kotzen.
    Aber ändern? Ja wie soll man sowas schon ändern. Bei mir ist es so, dass sie ein gemeinsames Haus, ein gemeinsames Unternehmen usw haben, an Trennung mögen die da nicht denken und meine Mutter meint immer nur, man müsse meinen Vater so akzeptieren, wie er ist, ändern könnte man ihn jetzt eh nicht mehr.

    Ich versteh auch nicht, wie meine Eltern heiraten konnten.

    Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir da soviel dran ändern können, an der jetzigen Situation und an deren Zukunft.

    Für mich heißt es seit längerem schon: Augen (und Ohren) zu und durch.
     
    #7
    martini-bunny, 29 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ewige Streitereien Eltern
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
simmipumi
Kummerkasten Forum
29 Juli 2015
9 Antworten
DahEvilGirl
Kummerkasten Forum
13 März 2013
23 Antworten