Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ewiges Denken an andere

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 25 Juli 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo. Ich bin nicht sicher, ob das hier rein passt...

    Es geht um das Thema Liebe. Immer, wenn ich jemanden kennenlerne und er größeres Interesse an mir zeigt und eigentlich alles perfekt sein könnte, muss ich an jemand anderen denken. Und zwar immer an denjenigen, mit dem ich vor dem Aktuellen etwas hatte.

    Beispiel:
    Als ich meinem Traummann X näher gekommen bin, in den ich total verknallt war, musste ich an meinen ersten Ex denken.
    Als ich danach Y kennenlernte, in den ich mich irgendwie ansatzweise verliebt hatte, musste ich an X denken.
    Und jetzt habe ich den perfekten Mann Z kennengelernt, ich hätte es nie für möglich gehalten, dass so jemand existiert. Doch nun muss ich an Y denken.

    Es ist wie verhext. Nie kann ich mich vollkommen auf einen einlassen, weil ich in Gedanken immer bei einem anderen bin. Warum nicht? Ich habe mich auch schon gefragt, ob es nicht vielleicht Selbstschutz ist, weil ich Angst habe, mich ganz auf jemanden einzulassen.
    Oder könnte es sein, dass ich einfach nie richtig verliebt bin? Aber es kribbelt ja schon irgendwie!

    So, wie es immer ist, werde ich nie glücklich und die Männer auch nicht! Wie kann ich das denn bloß ändern?

    Ich habe das Gefühl, als könnte ich mich niemals mehr so verlieben, wie vor 3 Jahren in meinen Ex...bei ihm musste ich nie an etwas anderes denken :hmm:
    (Was aber nicht heißt, dass ich heute noch etwas für ihn empfinde)
    Ich fühle mich unfähig, eine Beziehung zu führen. Ich traue den Gefühlen der Männer nicht und immer entdecke ich irgendwelche Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen und dann denke ich daran, dass der andere das nicht hatte.

    Vielleicht kennt jemand das und weiß, wie man sich da helfen kann?
     
    #1
    Dilara-Zoé, 25 Juli 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Das ist ja keine Verliebtheit, dass ist eher verknallt sein. Geh halt mal eine Beziehung ein, dann weißt du wie es ist. Vielleicht gehen die Gedanken dann ja weg. Anderes fällt mir jetzt auch nicht, könnte halt ein natürlicher Vergleich von Partnern sein.
     
    #2
    Doc Magoos, 25 Juli 2005
  3. cojobo
    Gast
    0
    Vielleicht bist du im Moment einfach nicht wirklich bereit für eine Beziehung und suchst deshalb immer nach Dingen die dich stören um keine Beziehung eingehen zu "müssen".

    Oder eine neue wirkliche Liebe war einfach noch nicht dabei. In dem Fall must du dir überlegen ob du abwarten willst bis es wieder der Fall ist oder dich gegebenenfalls erstmal mit weniger zufrieden gibst und vielleicht hoffst das sich daraus etwas entwickelt.
     
    #3
    cojobo, 25 Juli 2005
  4. BOTD
    Gast
    0
    Kann dein Gefühl nicht ganz nachvollziehen.
    Trotzdem denke ich das du nicht im Stande bist mit deiner Vergangenheit richtig abzuschließen.

    Man muß die Vergangenheit ruhen lassen, bevor man sich in eine andere und neue Beziehung stürzt.

    Wir leben in hier und jetzt. Was früher war, ist nun Geschichte.
     
    #4
    BOTD, 25 Juli 2005
  5. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ist mir durchaus bewusst. Aber eigentlich hatte ich vor einigen Wochen mit der Vergangenheit abgschlossen. Es ist nicht so, dass ich noch an irgendwas hängen würde...denke ich.

    Allerdings hast du schon irgendwie den Punkt getroffen. Das Problem ist, dass ich, wenn ich jemanden kennenlerne, immer in die Vergangenheit fliehe und an den Typen "davor" denke. Als hätte ich Angst vor der Gegenwart und der Zukunft.

    Nur wie soll ich das abschalten?
    Und wieso war es bei meiner ersten Beziehung damals so völlig anders? Damals konnte ich nur an den einen denken und hatte immer Schmetterlinge im Bauch, war total aufgrergt und habe ihn unendlich vermisst, wenn er nicht bei mir war.
    Sollte es nicht genau SO sein? Irgendwie hab ich das Gefühl, bei mir ist damals was kaputt gegangen :schuettel
     
    #5
    Dilara-Zoé, 25 Juli 2005
  6. Royal
    Royal (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    Single
    selbstschutz
     
    #6
    Royal, 25 Juli 2005
  7. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Vielleicht, weil es die erste Beziehung war. Da gab es keinen Exfreund, an den du denken konntest. Auf die erste Beziehung lässt man sich oft völlig ein, bei allen folgenden nicht mehr so schnell, das braucht dann Zeit.
    Ich würde mir da nicht zu viele Gedanken machen.

    Ich könnte nie einen Mann vergessen, der mir mal was bedeutet hat, dh ich denke auch immer wieder mal an alle - aber ich habe keine Gefühle mehr für sie, wie du auch nicht anscheinend.
     
    #7
    User 15848, 25 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ewiges Denken andere
Selex
Kummerkasten Forum
31 August 2016
7 Antworten
simmipumi
Kummerkasten Forum
29 Juli 2015
9 Antworten
DahEvilGirl
Kummerkasten Forum
13 März 2013
23 Antworten