Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex-Freund will Neuanfang

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von priss, 13 August 2003.

  1. priss
    Gast
    0
    Hey ihr Lieben,
    bräuchte da nochmal euren Rat. Bitte lasst euch nicht von der länge des Textes abschrecken! :eek4:
    Also folgendes:
    Habe meinen Ex-Freund letztes Jahr im November kennengelernt. Eigentlich war ich gar nicht gewillt, eine Beziehung einzugehen, aber er war total hinter mir her und war immer sooo lieb und verständnisvoll, obwohl ich mich ernsthaft gefragt hab', was er denn an mir finden sollte. Und da ich so riesige Probleme mit mir selbst hab' (wie man z.B. in einem anderen, von mir erstellten, Thema nachlesen kann), hätte ich nie gedacht, dass da mal was zustande kommt.
    Aber es hat sich dann so ergeben, dass wir zusammen gekommen sind. Er war einfach sooo süß und ich konnte ihn wohl kaum so einfach mit meinen Komplexen konfrontieren. Wusste einfach nicht, wie ich 'nein' sagen sollte.
    So, da waren wir also zusammen. Er hat dann wohl auch ziemlich schnell gemerkt, dass ich Probleme mit mir habe, aber er war sehr geduldig. Unser Problem war aber auch, dass wir jeden Tag ständig zusammenhingen, ich hab' fast jede Nacht bei ihm geschlafen und das ziemlich schlecht, da er so dolle schnarcht. Er wollte mich dauernd sehen und ich wollte das ja auch, aber dadurch und durch das schlechte Schlafen hab' ich total mein Studium vernachlässigt. Aber na ja, ich hab' das alles in Kauf genommen. Aber manchmal hat er so Sachen gesagt, die mir gar nicht gefallen haben: z.B. hat er's mir öfter oral gemacht, ganz von selbst, ich hab' ihn nicht drum gebeten. Aber ich wollt's halt nicht bei ihm machen, obwohl schon, aber ich hab' mich nicht getraut und ohne HIV-Test wollte ich das eigentlich eh nicht. An unserem letzten Abend hat er dann gesagt, wenn ich's nicht bei ihm mache, macht er's auch nicht mehr bei mir. Das fand' ich so daneben und hab' mich dann von ihm abgewandt und er hat so getan als wär nicht's. Na ja, am nächsten Tag ist er zur Arbeit und ich zur Uni. Er hat sich später gemeldet, so getan als wüsste er gar nicht, was los sei und wollte vorbeikommen. Als ich aber meinte, ich wolle mit ihm über das Problem reden, musste er plötzlich umbedingt noch zu seinem Kumpel und kam somit nicht zu mir zum Reden. So er hat sich dann noch andere Dinger geleistet; ist einfach nicht gekommen, obwohl wir verabredet waren und hat darin gar kein Problem gesehen. Er wollte mich gar nicht mehr sehen und ich war so fertig, dass ich mitten in der Chemievorlesung heulen musste. Ich musste ihm hinterher telefonieren, um zu erfahren, dass er überlegt, Schluss zu machen. Ich war nicht überrascht nach der schlimmen Woche aber ich wusste gar nicht, wie es soweit gekommen war. Er hat vorher nie gesagt, dass ihn was beschäftigt, er war immer so verliebt. Ich war immer diejenige, die total zurückhaltend war, weil ich ja eben gar nicht bereit war, auf's ganze zu gehen. So, dann haben wir uns letztendlich doch getroffen und er meinte, er siehe keinen Sinn in der Beziehung. Er bräuchte jemanden, der ihn mehr motivieren würde, was zu unternehmen, jemanden, der ihm mal in den Hintern tritt. Ich war ihm immer zu nachdenklich und melancholisch. Das hab ich verstanden. Also war es aus. Und ich musste eine Woche später meine erste Prüfung schreiben, dann folgten 5 weitere. Man war das ne schwere Zeit. Aber ich hatte mich jetzt gerade wieder gefangen. Meine Prüfungen verliefen gut, ich hatte neue Pläne gemacht, hinzu kommt, dass ein amnderer aus dem 6. Semester interessiert an mir ist und meine Aufmerksamkeit auf sich zog.
    So, drei Monate ist das her. Und da lädt mich mein Ex ein, sich mal mit mir zu treffen. Das war Sonntag, wir waren Motorradfahren und es hat sich schon angedeutet, dass er wieder auf Reunion aus war. Gestern hat er mich dann geküsst, mir gesagt, es täte ihm so leid, er hätte einen Fehler gemacht und ich solle ihm verzeihen! Man, damit hätte ich nicht gerechnet. Und was soll ich machen, ich bin verliebt in ihn. Natürlich hab ich ihm gesagt, dass ich mich nicht geändert hätte und nicht wüsste, warum er denn denken würde, dass bei einem neuen Versuch anders würde. Aber er meinte, er hätte mich so gern und wir würden das schon hinbekommen. Er hätte immer seiner Ex nachgehangen, mit der er 13 Monate zusammen war und die mit ihm letzen Juni Schluss gemacht hatte. Und er hatte sich immer gewünscht, wieder mit ihr zusammen zu sein. Aber nun hätte er gemerkt, dass das Unsinn sei und dass er mich wolle.
    Wir haben uns geküsst und ein wenig rumgemacht und ich hab' bei ihm geschlafen (mehr oder weniger, da er noch immer schnarcht). Heut Morgen ist er weg zur Arbeit und ich hab' Semesterferien.
    Nun hab ich Angst, dass alles wieder von vorn beginnt. Wieder kommen wir zusammen, bevor das Semester beginnt. Was, wenn er plötzlich doch wieder denkt, 'man ist die schwierig, ich wünsch mir ja doch was anderes'? Ich bin total gehemmt. Außerdem kann ich meine Probleme mit meinem Körper nict einfach verschwinden lassen und Besserung ist nicht in Sicht. So kann man doch keine Beziehung führen, oder?
    Und ich finde, das Zusammensein wirft so viele Probleme auf; ich will bei ihm schlafen, aber er schnarcht; ich will mit ihm zusammen sein, aber ich bin nicht so die Freizeitplanerin, bin eher Einzelgänger. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.
    Zudem hab' ich das Gefühl, ich würde dem Typen, der sich für mich interessiert, fremd gehen. Er ist noch zwei Wochen in Spanien und eigentlich hatte wir auch noch nicht so intensiven Kontakt.
    Sagt mal, was haltet ihr von der ganzen Sache?
    Verdammt langer Text, ich weiß....
    Hoffe es antwortet trotzdem jemand.

    priss
     
    #1
    priss, 13 August 2003
  2. Nun ich würde da keine Beziehung eingehen. So wie ich gelesen habe redet er nicht viel und ich glaube das du einen Menschen brauchst der dir zuhört und verständnis hatt. Wenn man schon von anfang an probleme in der Beziehung hat und das sich nicht bessert, sollte man sich überlegen ob die beziehung so weiterlaufen kann.

    Mein erster gedanke war das er nur spass mit dir wollte und wenn es ihm nicht mehr gefallen hat, dann würde er dich einfach so verlassen.
    Er sagte ja das du nachdenklich und melancholisch bist. Das heisst er braucht eine Frau die immer in bewegung ist. Damit will ich nicht sagen das du schlecht seiest sondern das jeder mensch seine eigener Geschmack hat. Einige stehen halt auf "wilde" Frauen während andere auf eher zimmlich passive Frauen stehen(so wie ich. Ich mag es wenn die Frau zimmlich anhänglich und passiv ist).

    Auch wenn aus dieser beziehung nichts wird, eines tages wird der richtige kommen. Der dich dann auch wirklich verteht und lieben wird. Der sogar deine nachdenkliche und melancholische art liebt.


    Was für Komplexe hast du den genau?
     
    #2
    Black Mesa HQ (AUT), 13 August 2003
  3. DrJeep
    Gast
    0
    Also ich kann meinem Vorredner da so gar nicht zustimmen...

    1. Wenn Du in ihn verliebt bist, sollest Du der Beziehung auch eine Chance geben. Kein rationales Argument kann stark genug sein, zu verhindern, daß Du spater denkst "was wäre gewesen wenn..."

    2. Wenn Dein Exfreund Probleme hat, mit Dir zu kommunizieren: wilkommen im Club! Meine Freundin hat das selbe Problem. auch nach 19 Monaten hat sich nicht viel daran geändert. Doch wenn es einfach aus mir raus muss, bestehe ich einfach darauf, es auszudikutieren. Führt oft zum Streit, aber naja... geht immerhin seit 19 Monaten gut. Klar fände ich es schöner, wenn meine Freundin auch gerne Probleme ausdiskutieren würde, aber es gibt 1000 Dinge an ihr die ich so sehr liebe, und jeder Mensch hat seine Fehler.

    3. Dein Exfeund hat gesagt, er hat seine Exfreundin zurück haben wollen. Vielleicht war das auch der Grund, warum er nicht bereit war, mit Dir über Eure Probleme zu reden. Offensichtlich ist er sich mittlerweile sicher, daß er Dich will, und nicht mehr seine Exfreundin...

    Fazit: An Deine Stelle würde ich die Probe auf's Exempel machen. Sag Deinem Exfreund, Du willst ein klärendes Gespräch, bevor Du bereit bist, Eurer Beziehung noch eine Chance zu geben. Du wirst ja dann sehen, ob es ihm wirklich wichtig ist, oder ob sich nichts geändert hat...
     
    #3
    DrJeep, 14 August 2003
  4. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    tjo, was soll ich sagen... ich versuch mich mal in Deinen Ex-(?)Freund hineinzuversetzen. Wenn ich an meine Beziehung denke, dann war die auch von Anfang an schwierig, sie ähnelt in vielen Punkten der von Dir. Ich war nach drei Monaten auch so weit, Schluss zu machen, habe aber glücklicherweise die Kurve bekommen.

    Die Beziehung ist immer noch schwierig, allerdings nicht einseitig, bin auch kein einfacher Mensch, nun wirklich nicht.

    Und auch, wenn es hin und wieder krieselt, ich liebe die Frau und ich hätte mich sowas von in den Ar*** gebissen, wenn ich die Beziehung wirklich beendet hätte. Inzwischen haben wir trotz aller Probleme eine Basis, die ich mit niemand anders vorher hatte.

    Ich wollte auch immer jemanden, der aktiv ist, der mich motiviert, der Sachen reißt. Nu hab ich das Gegenteil. Und weißt Du was? Wenn man will, kann man sich damit gut arrangieren ohne seine Bedürfnisse komplett zu unterdrücken. Allerdings müssen sich dann beide Seiten bewegen. Dann klappt das auch.

    Was die Sachen angeht, die er zum Thema OV sagt: da mußt Du ihn auch ein Stück weit verstehen. Natürlich hast Du ihn nicht drum gebeten, aber er dürfte sowas ja wohl machen um Dir eine Freude zu machen. Auch ganz ohne auf Gegenleistung zu pochen... wenn nie was zurückkommt, dann ist man(n & frau) schnell frustriert. Aber das ist doch kein unlösbares Problem. Wenn Du damit Probleme hast, hilft auf jeden Fall offen darüber zu reden und ihn zu bitten, dass er Dir einfach Zeit lassen soll. Und ein HIV-Test, der wird ihn nicht umbringen. Auch da kann man doch auf einen Nenner kommen (ha, Wortwitz :grin:)

    Ja, also, lange Rede, kurzer Sinn: probier es. Was hast Du schon zu verlieren? Als Tipp würde ich Dir noch auf den Weg geben: reden, reden, reden. Auch wenn's schwer fällt manchmal. Aber nur so weiß er auch, woran er wirklich ist.

    Was das Schnarchen angeht: da hab ich nix auf Lager, außer, dass ich am Anfang unserer Beziehung auch gesägt hab wie Sau und nun fast gar nicht mehr. Heißt aber nicht, dass das bei euch genauso sein muss :grin:


    Take care & good n8
    opossum
     
    #4
    opossum, 14 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund will Neuanfang
Lulja185
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2016
3 Antworten
BlackSwan12
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Januar 2014
1 Antworten
Pinaco
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2005
4 Antworten