Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex-Freund wirft Wohnungs- und Autoschlüssel weg - rechtliche Tips?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von DragonsGirl, 23 April 2007.

  1. DragonsGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    ich komme mir vor, wie in einem schlechten Film.
    Habe mich diese Woche von meinem Freund getrennt, Gründe tun jetzt nix zur Sache... wir waren ~10 Monate zusammen, er hat teilweise bei mir gewohnt, hatte Schlüssel für Wohnung + Auto.

    Gestern ist er mit dem Schlüssel in meine Wohnung gekommen, als ich nicht da war und hat seine Sachen geholt.
    Anschließend hat er die beiden Schlüssel in den Main geworfen... jetzt sitzt ich auf den Kosten, die nachzumachen udn habe die Unsicherheit, dass er sie doch noch hat und er jederzeit zur Tür hereinkommen könnte!
    Was soll ich nur tun, die Kosten für das Nachmachen der Schlüssel will er mich nicht erstatten :frown:
    Jemand rechtliche Tipps?

    Grüße
     
    #1
    DragonsGirl, 23 April 2007
  2. TheWhitePanther
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey,

    naja ich würde Anzeige erstatten. Aber sowas passt eher weniger in so ein Forum, das einzige was man hier dazu sagen kann, das dein Freund schon ein Arsch ist...


    Gruß TheWhitePanther
     
    #2
    TheWhitePanther, 23 April 2007
  3. SpiritFire
    SpiritFire (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.866
    123
    3
    Single
    ich würde mir ein neues zylinderschloss zulegen.....neue schlüssel dadurch und fertig

    rechtlich gibts da denke ich nix zu machen....denn du hast ihm die schlüssel gegeben und somit bist du verantwortlich dafür....
     
    #3
    SpiritFire, 23 April 2007
  4. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    ich hätte ihm auf´s maul gehauen...:angryfire
     
    #4
    Angel312, 23 April 2007
  5. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ähm.. ich würd auch vorallem ihn zur rede stellen, jetz mal neben den kosten. das is absolut zickiges verhalten was er da an den tag gelegt hat. udn eigentlich müsste er jetz für die kosten aufkommen!
     
    #5
    User 70315, 23 April 2007
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    statt schlüssel nachmachen lassen lieber ein neues schloss einsetzen lassen und vermieter informieren.

    denn sicherheit über den verbleib der schlüssel haste nicht.

    ich würd ggf. abwarten, bis sich der ex etwas beruhigt hat, und ihn dann mal bitten, die kosten zu erstatten.

    echt ne konstruktive lösung.
    *kopfschüttel*

    zur erinnerung: AUFRUFE zu gewalttätigen reaktionen dulden wir nicht. was du getan hättest, kann hier meinetwegen noch stehenbleiben. ich geh davon aus, dass die threadstarterin sich dein hypothetisches verhalten nicht zum vorbild nimmt.
     
    #6
    User 20976, 23 April 2007
  7. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich würde mir ein neues Schloss zulegen und ihm irgendwann mal, sobald sich alles beruhigt hat, die Hälfte der Rechnung übergeben.
     
    #7
    User 50283, 23 April 2007
  8. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    wär die beste Lösung, aber ob er das macht, ist ne andere Sache....:zwinker:

    Wie schon SpritFire sagt, ich weiß nicht genau, ob du das recht hast ihn anzuzeigen, weil du ihm ja den Schlüssel "übergeben"hast.

    Tausch das Schloss um ....lieber etwas mehr geld ausgeben, als ständig angst zu haben, dass er vielleicht unbemerkt in die Wohnung kommt....
     
    #8
    SunJoyce, 23 April 2007
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    anzeigen, naja, was soll denn da tatbestand sein? veruntreuung? unterschlagung?

    das ganze ist wohl weniger straftat - meiner laienmeinung nach - als eine zivlsache. du hast ihm schlüssel zu deiner wohnung anvertraut, die er dir nach der trennung hätte herausgeben müssen, also nach zerrüttung eures vertrauensverhältnisses (hast du das denn von ihm verlangt?).

    ob du wegen eines unterschlagenen/veruntreuten schlüssels zu deiner wohnung eine zivilklage anstrengen willst, solltest du dir überlegen, mir wärs die umstände nicht wert. die kosten für das neue schloss kannste von ihm verlangen, aber ob das aussicht auf erfolg hat? haftpflichtversicherung tritt meines wissens für grob fahrlässiges verhalten nicht ein, erst recht nicht für vorsätzliches verhalten (schlüssel in fluss werfen), er müsste das wohl aus eigener tasche berappen, wenn er wieder zu vernunft kommen sollte...

    rein praktisch ist austauschen sinnvoll, damit man sich sicher fühlt in seiner wohnung.

    was die kosten angeht, ist halt die frage, ob man ihn da später noch mal belangen will oder lieber ruhe haben möchte, um das abzuschließen.
     
    #9
    User 20976, 23 April 2007
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    dein Ex-Freund scheint echt ein Arsch zu sein... wer behauptet die Schlüssel in den Main geworfen zu haben dem trau ich auch zu das er sie in Wirklichkeit noch hat und deiner Wohnung/Auto noch Schaden zufügen will.

    Würde auf jeden Fall den Vermieter informieren, dann evtl. das Türschloss vorsichtshalber austauschen. Mit dem Autotürschloss ist das wahrscheinlich ungleich problematischer.

    Desweiteren würde ich unverbindlich mal bei der Polizei anfragen ob man da irgendetwas machen kann bzgl. deinem Freund und sein Verhalten, denke aber das die Antwort negativ ausfallen wird.
     
    #10
    brainforce, 24 April 2007
  11. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die "verlorenen" Schlüssel können durchaus Probleme bei der Versicherung machen, sowohl was den Hausrat angeht als auch mit dem Auto.

    Wenn im Haus eine Schließanlage mit einem Schlüssel ist, der sowohl an der Haustür als auch an der Wohnungstür passt, dann kann es teuer werden. Der Vermieter kann von Dir verlangen, dass Du die Kosten für eine neue Anlage trägst.

    Falls es sich nur um Dein Schloß handelt, dann kauf einen neuen Zylinder und bau ihn ein oder such Dir jemand aus Deinem Bekanntenkreis, der den einbauen kann, das kostet dann nciht die Welt.
     
    #11
    metamorphosen, 24 April 2007
  12. futurepoppy
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    Single
    Tja. Und wenn in nem Haus z.B. 32 Parteien wohnen, dann sieht es übel aus.

    Für solche Fälle ist es wirklich nützlich, 150 EUR im Jahr für eine Rechtschutzversicherung zu investieren.

    Ich würde ihm schriftlich eine Frist von 7 Tagen einräumen, die Schlüssel wieder zurückzubringen, da ich nicht glaube, dass sie wirklich im Main herumschwimmen. Gleichzeitig würde ich darauf hinweisen, dass ich die Sache nach Ablauf der Frist meinem Anwalt übergeben würde.

    Also so würde ich es jedenfalls machen.
     
    #12
    futurepoppy, 24 April 2007
  13. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab mal meinen Freund gefragt, der ist Polizeikommissar und er hat gesagt, dass der Typ dafür sehr wohl zur Verantwortung gezogen werden muss, denn
    1. ist es Veruntreuung unter Vorsatz (er hat ihn ja nicht verloren!!!) und
    2. hat er auch noch gegen irgendein Wasserschutzgesetz verstoßen, auch das ist eine Ordnungswidrigkeit.
    Die genauen Paragraphen habe ich mir jetzt nicht gemerkt.

    Jedenfalls sprach er von 3 Möglichkeiten

    a) Er tauscht das Schloss selber aus
    b) Er beauftragt eine Firma dies zu tun oder
    c) Du beauftragst eine Firma und er muss es zahlen.

    ( und d) er muss zusätzlich Strafe zahlen, weil er Metall ins Wasser geworfen hat)

    Eine andere Wahl hat er nicht. Gehe einfach mal zur Polizei und zeige ihn an. Ich denke mal beim 1. Brief wird er handeln. So feige wie er zu sein scheint...
     
    #13
    Chococat, 26 April 2007
  14. *PennyLane*
    0
    :jaa:
    Von dem Wasserschutzgesetz weiß ich jetzt nichts, aber nach §266 StGB liegt meiner Meinung nach der Tatbestand der Untreue vor. Du hast ihm den Schlüssel überlassen, er hat ihn genommen, zu einem bestimmten Zweck, der nichts zur Sache tut, auf jeden Fall nicht, die Schlüssel wegzuschmeißen und dir damit einen finanziellen Nachteil zu verschaffen. Von deiner persönlichen Sicherheit ganz zu schweigen. Ich würd zur Polizei gehen und Anzeige erstatten, sowas kann ja wohl nicht angehen. Schadensersatz hat er mindestens zu leisten.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/266.html

    Edit: Natürlich solltest du erst versuchen das ohne Polizei zu regeln...das wäre für mich der letzte Schritt, ich bin jetzt davon ausgegangen, dass er sich weigert, dir die Schlüssel zu geben oder ein neues Schloss zu bezahlen.
     
    #14
    *PennyLane*, 26 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund wirft Wohnungs
Zaniah
Off-Topic-Location Forum
9 September 2016
20 Antworten
Effilinchen
Off-Topic-Location Forum
17 März 2016
70 Antworten
AlexMars
Off-Topic-Location Forum
3 Mai 2015
9 Antworten