Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex-Freundin - andeutung zum Selbstmord

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sympath, 11 Februar 2008.

  1. Sympath
    Sympath (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    ich bin echt verzweifelt ich bin total am Ende und weiß nicht was ich tun soll.

    Es fing vor 14Monaten an, als ich mit meiner Freundin zusammengekommen bin. Es war eine wunderbare Beziehung, sie war einfach toll. Doch mit der Zeit bin ich selber mit mir/ihr/derBeziehung immer unzufriedener geworden. Fazit war das wir uns ständig gestritten haben wegen jeder kleinigkeit und das dann letztendlich 3 oder 4 mal kurz vor einer Trennung endete. Sie selber ist sehr labil, geht zum Psychologen seit einiger Zeit etc. da sie sehr sehr viele Probleme zu Hause und im Freundeskreis hat, den sie durch ihre Familieren-Probleme sogut wie komplett verloren hat. Dieses Wochenende hat es nun wieder so geknallt das ich ltztendlich einen Schlussstrich gezogen habe, da ich einfach nicht glaube das die Beziehung noch ewig hält. Heute nach der Schule haben wir nochmal kurz geredet wo sie schon total am weinen war und total fertig aussah. Ob das die richtige Entcheidung war weiß ich momentan nicht aber das ist auch gar nicht das Problem!

    Sie hat damals schon anzeichen zum Selbstmord gemacht, doch diesmal richtig. Sie glaubt sie hat einfach niemanden mehr, was ich teilweise auch verstehen kann, da ich einfach die absolute Bezugsperson für sie war, neben meinen Eltern. Vorhin hat sie richtig krasse andeutungen gemacht das sie Tabletten geschluckt hat nachdem ich sie gefragt hab das sie kein Mist machen soll. Als ch dann nachgehackt habe war es nur 1 Schlaftablette doch irgendwie glaube ich ihr das nicht. Ich habe ihr gedroht die Polizei zu rufen, was ich aber bis jetzt noch nicht getan habe.

    Was glaubt ihr, ist es sinnvoll die Polizei oder ähnliches anzurufen nur um nochmal sicher zugehen?

    Ich habe allerdings im Internet nochmal nachgeguckt und da gefunden das die rezeptfreien Schlaftabletten eigentlich sehr sehr gering dosiert sind und die wahrscheinlichkeit nicht hoch ist das sie sich damit umbringen kann. Was meint ihr?


    Tut mir leid wenn manche Sätze nich so einfach zu lesen sind, das ist eigentlich nicht meine Art aber ich bin gerad echt toal fertig.
     
    #1
    Sympath, 11 Februar 2008
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Wie weit wohnt sie denn von dir weg - könntest du spontan mal hinfahren und dich überzeugen? Oder jemanden hinschicken, mit dem ihr beide befreundet seid?
     
    #2
    Ginny, 11 Februar 2008
  3. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich würde die Polizei nicht rufen. Damit kommt sie sich bestimmt nur in den Rücken gefallen vor.
    An deiner Stelle würde ich ihr einfach zeigen dass du für sie da bist , ihr sagen ,dass du dir Sorgen machst und ihr trotzdem klipp und klar vermitteln ,dass du bei einem Punkt angelangt bist ,an dem es sein könnte dass die Beziehung endgültig vorbei ist , und dass es keinen Sinn machen würde wenn du nur aus Mitleid , oder Hilflosigkeit ihrer emotionalen Erpressung ( denn das sind ihre Selbstmordrohungen wohl) gegenüber , mit ihr zusammen bleibst.
    Zeig ihr aber trotzdem ,dass sie dir nicht egal ist und da sie doch eh zum Psychologen geht , würde ich ihr raten auf jedenfall mit ihm darüber zu reden. Ich denke er wird ihr noch am Besten helfen können.
    Denn wenn du die Polizei rufst , wird das jeder mitbekommen , ihre Eltern , ihre Freunde , sowas spricht sich relativ schnell rum...
    Und ich denke nicht dass es das ist was sie wollen würde und sie wäre nur sauer oder enttäuscht von dir.

    Also wie gesagt rede mit ihr , zeig dass du hilfsbereit bist , stell aber klar dass eine Beziehung aus Mitleid keinen Sinn macht.
     
    #3
    das-bin-ich, 11 Februar 2008
  4. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    das ist ziemlich starker Tobak. Da ich weder die Umstände, dich oder deine Freundin kenne, muss ich erstmal ein wenig nachfragen.

    Bist du dir sicher, dass sie nicht "nur" blufft? Vielleicht braucht sie die Aufmerksamkeit, Liebe, Wärme und Geborgenheit die du ihr gabst und kann den Verlust nicht verkraften. Sie versucht dich durch solche Aktionen weiter an dich zu binden. Das ist natürlich nur eine Mutmaßung und damit ist sicher nicht zu spaßen!

    Ich denke die Polizei kann leider nichts unternehmen, so lange nichts passiert. Da sie keinerlei Bezugspersonen hat, die ihr auf die Beine helfen könnten, würde ich ihre psychologische Unterstützung kontaktieren. Der zuständige Psychologe kennt deine Freundin wohl ganz genau und kann am besten abschätzen was die richtige Entscheidung in dieser Situation ist.

    Grüße und viel Glück :smile:
     
    #4
    Linguist, 11 Februar 2008
  5. Sympath
    Sympath (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich wohne schon einen moment von ihr weg aber es würde gehen. Allerdings will ich es nicht da ich Menschen eigentlich nicht wehtun kann und iich lieber einstecke als jemand anderen zu verletzen. Wenn ich jetzt zu ihr hinfahren würde (was ich auch schon überlegt habe) dann würde ich defintiv wieder mit ihr zusammenkommen aber das will ich ihr nicht antun. Denn so ein Stress muss einfahc nicht nochmal sein und ich kann sie nicht nochmal so verletzen (Also die nochmal eine Trennung die wahrscheinlich kommen würde)

    Ich habe ihr die ganze Zeit gut zugeredet auch schon bevor sie das mit dem Selbstmord angedeutet hat. Ich habe ihr gsagt das sie mich kennt und das wenn wirklich etwas ist sie immer zu mir kommen kann und ich ihr auf jedenfall versuchen würde zu helfen. Oder wenn sie nicht mit mir reden kann/will dann wenigstens mit meiner Mum (die beiden verstehen sich sehr sehr gut). Es sind halt lauter solche sachen die ich ihr gesagt habe. usätzlich habe ich bereits vor einigen Jahren meinen kleinen Bruder verloren... was ich nie verarbeitet habe sondern einfach nur verdrenkt. Als wir zusammen waren hat ich deswegen einen totalen psychischen zusammenbruch was sie natürlich auch teilweise mitbekommen hat. Ich habe es aber wieder verdrengt. Letztendlich hab ich ihr versucht damit klar zu machen was sie da tut und was sie mir damit auch antun würde.


    EDIT://

    Ich bin mir nicht sicher ob sie nur bluft. Ich weiß wie schwer ihr leben bisher war aufgrund ihrer Mutter (ältere schwester ist sehr jung ins heim freiwillig gezogen) war und wie sehr ich ihr helfen konnte! An ihre Psychologin habe ich auch schon gedacht allerdings weiß ich leider weder den Namen noch eine Adresse oder eine Telefonnumer da sie bei ihr erst seit knapp 1 Monat ist glaub ich!
     
    #5
    Sympath, 11 Februar 2008
  6. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Würde ihr einfach deine Hilfe anbieten (Wurde ja weiter oben schon genannt). Wenn du merkst, dass sie das ausnutzt um dir wieder näher zukommen, rede Klartext!
     
    #6
    Linguist, 11 Februar 2008
  7. Sympath
    Sympath (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hilfe habe ich ihr wie gesagt schon mehrmals angeboten, dai ch das einfach für selbstverständlich halte und gerad ihr gegenüber. Aber diese nimmt sie ja nicht an..., was ich allerdings auch wieder verstehen kann. da ich ja gerad mit ihr schluss gemact hab:geknickt:
     
    #7
    Sympath, 11 Februar 2008
  8. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich würde die Polizei anrufen. Du sagst, dass du dir nicht sicher bist, dass sie nur blufft... Willst du das Risiko wirklich eingehen, dass etwas passiert, und du dich nicht gekümmert hast? Lieber einmal zuviel die Polizei alarmieren, als dir später Vorwürfe machen.

    Edit: Du kannst denen die Situation ja genauso schildern, wie du sie uns hier schilderst. Die können besser einschätzen, ob sie rausfahren müssen oder nicht.
     
    #8
    Schmusekatze05, 11 Februar 2008
  9. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    auch wenn du bedenken hast,aber bevor du eventuell die polizei rufst würde ich dennoch zu ihr fahren.
    das muss doch nich zwangsweise bedeuten dass ihr wieder zusammen kommt?:ratlos:

    ich kann dich natürlcih verstehen, auch deine bedenken . kann dir also nur sagen wie ich reagieren würde.
     
    #9
    User 70315, 11 Februar 2008
  10. broken|dreams
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    Dadurch das ich mit meiner letzten Ex genau dasselbe durchgemacht habe kann ich dir dazu nur folgendes sagen:
    Es ist schnell viel dahingesagt, nur sollte man auf jeden Fall berücksichtigen, das man es nicht auf die leichte Schulter nimmt.
    Überzeug die selbst davon ob es wirklich so schlimm ist wie sie es sagt. Ich schätz mal sie liebt dich noch immer, sonst würde sie das nicht machen.
    Von Polizei würde ich auf jeden Fall abraten. Rede am besten mit jemandem in ihrem näheren Umfeld, die haben dann meistens doch mehr Bezug zu ihr... (bzw. könnten ihr auch helfen).
    Ich kann nur nochmal unterstreichen das du sie (halbwegs) ernstnehmen solltest. Meiner einer hat damals den Fehler gemacht und es ingnoriert.
    Es hat dann damit geendet das sie sich umbringen wollte und auf der Intensiv gelandet ist....
    Solltest du privat noch drüber reden wollen,
    add mich in einem meiner Messenger... Ich mach sowas gern.
     
    #10
    broken|dreams, 11 Februar 2008
  11. tortenesser
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    113
    75
    nicht angegeben
    Ran ans Telefon, Notdienst anrufen:

    Entweder sie hat die Tabletten geschluckt, dann braucht sie ihn, oder sie muß lernen, daß sie solche Dinge nicht einfach in die Welt setzen kann. Und nur so kannst Du ruhig schlafen.
     
    #11
    tortenesser, 11 Februar 2008
  12. Sympath
    Sympath (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich Berichte jetzt einfach mal kurz was heute gelaufen ist.

    Nachdem ich gestern nicht mehr mit ihr kontakt hatte, hat sie sich heute mitten in der Nacht um 2Uhr plötzlich gemeldet... Wir haben ewig über Selbstmord geredet. sie war einfach nicht davon abzubringen sie wollte es tun. Aber ich habe an ihrer stimme und art gemerkt das sie es nicht heute Nacht tun wird. Letztendlich haben wir dann irgendwann aufgelegt da es zu teuer wurde. Um 6Uhr kam ann eine 7Seiten lange EMail in der sie ihr gesamtes Leben beschrieben hat. Vom ganzen negativen in ihrer Vergangenheit (Vater Alkoholiker -> Schläge etc., bis zum desinteresse ihrer Mutter und der fehlenden Anerkennung im Freundiskreis [insgesamt sind es extrem viele tragödien]) bis dahin wo sich vieles positiv verändert hat als wirzusammen gekommen sind. Es war ein eine tragische Mail. Letztendlich war sie heute dann nicht in der schule und ich bin ersmtal zu ihr hingefahren, da ich mir starke sorgen gemacht habe das sie sich vlt. doch etwas angetan hat. Sie hat dann zum Glück nur geschlafen und ich war 2Stunden bei ihr. Wir haben wieder über alles geredet wie es jetzt weiter geht etc. aber ihr Fazit war immer es geht nicht mehr weiter für sie ohne mich. Ich konnte sie einfach nich davon überzeugen das es nicht der richtige Weg ist. Nichtmal mit ihrer verstorbenen Oma (vor 2Jahren verstorben) oder mit meinem gestorbenen Bruder (vor 10Jahren). Sie ist einfach nicht davon abzubringen! Was soll ich jetzt tun? Einerseits hat ich das Gefühl das sie es nicht macht aber ich weiß nicht. Ich traue ihr doch irgendwo alles zu und bin die ganze Zeit beunruhigt. Ich könnte das niemals verkraften, bereits mit 18Jahren an 2 Todesfällen maßgeblich schuld zu sein. Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll... ihre Mutter interessiert das nen scheiß dreck. Die hat noch nichtmal gepeilt das es ihr nich gut geht und noch nichtmal das sie heut nicht in der Schule war. :geknickt:


    Ich habe ihr gedroht 112 anzurufen wen nsie mir es nicht verspricht es ncht zutun. Letztendlich hat sie es mir nicht versprochen aber ich hab trotzdem nicht angerufen. ich weiß einfach überhaupt nicht mehr was ich noch machen soll. Ich weiß nicht ob die Trennung die richtige entscheidung war. Ich weiß nicht mit wem ich drüber reden kann (sie hat keine andere Bezugsperson/Freunde & meinen Freunden möchte ich nicht ihre ganze Vergangenheit etc. erzählen). Ich weiß nicht ob ich vielleicht doch mit ihr zusammen sein sollte um eine tragödie zu verhindern. Ich weiß einfach gar nicht mehr wie ich mich verhalten soll und was ich noch machen soll! Ich bin total am ende und verzweifelt. mache mir die ganze ZEit sorgen. An ihr Handy geht sie sowieso nicht, also weiß ich nichtmal ob sie nicht mehr rangehenen kann oder ob sie einfach nicht will.
     
    #12
    Sympath, 12 Februar 2008
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich kann dir nur eines raten: Wende dich an die nächste Betreuungsstelle für suizidgefährdete Personen, (der ärztliche Notdienst kann dir sicherlich auch helfen) denn du bist verständlicherweise mit dieser Situation komplett überfordert...da müssen jetzt Leute ran, die sie auch psychologisch betreuen.

    Sei stark und sehe das nicht als "Verrat" an die Exfreundin, sondern als Hilfeleistung. Alles Gute weiterhin!
     
    #13
    munich-lion, 12 Februar 2008
  14. Cube4Ice
    Cube4Ice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist in der regel so, dass wenn jemand einen selbstmord ankündigt es so gut wie nnie zu ende bringt!
    Wenn allerdings keine warnungen kommen(dann weiß man davon nix) dann ist es sehr wahrscheinlicher
     
    #14
    Cube4Ice, 12 Februar 2008
  15. Sympath
    Sympath (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Das ist absolut falsch! 80% aller Selbstmorde sind vorher angekündigt!!
     
    #15
    Sympath, 12 Februar 2008
  16. QuendaX
    QuendaX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist Schwachsinn.
     
    #16
    QuendaX, 12 Februar 2008
  17. Berufspenner
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Fakt ist, dass du nicht aus Mitleid mit ihr zusammen bleiben solltest. Das geht meist auch nach hinten los und macht niemanden so recht glücklich. Du solltest dir aber um ihre Situation und deine Kenntnis davon bewusst sein und kannst eine so labile Person nicht einfach in die Wüste schicken. Ich mein, du hast sie ja schließlich mal geliebt und da solltest du ihr zumindest, gerade da ihre Familie scheinbar der blanke Grauen ist, ein Freund und eine Hilfe sein. So fair und rücksichtsvoll solltest du schon sein. Auch, wenn die Nummer mit dem Selbstmord vielleicht eher ein Druckmittel ist, um das bisschen heile Welt, das du ihr gegeben hast, aufrecht zu erhalten.

    Eine Idee wäre auch, mal Kontakt mit ihrem Psychotherapeuten aufzunehmen. Der wird dir zwar wegen seiner ärztlichen Schweigepflicht nicht direkt was sagen können/dürfen, aber wenn du mit einem konkreten Verdacht kommst, könntet er vielleicht erzählen, ob sowas in ihren Sitzungen schonmal behandelt wurde. Ansonsten würde ich mal Kontakt zu den üblichen Anlaufstellen wie Seelsorge, Jugendamt, etc. Kontakt aufnehmen. Dir braucht das auf keinen Fall unangenehm sein. Auch, wenn du nur mit einem Verdacht kommst. Die Leute sind extra auf solche Fälle eingestellt und können dir vielleicht dabei helfen einzuschätzen, wie wahrscheinlich es ist, dass sie sich was antun könnte.
     
    #17
    Berufspenner, 12 Februar 2008
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    ...diese Aussage ist grob fahrlässig. Wäre es so, dann würden alleine in meinem Freundes- und Bekanntenkreis noch 4 Leute leben. :kopfschue
     
    #18
    munich-lion, 12 Februar 2008
  19. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich habe auch schon mal eine Selbstmorddrohung von meiner besten Freundin bekommen. Allerdings hat sie es sich wieder anders überlegt. Naja... ich hab da nichts getan, weil ich das Gefühl hatte, dass sie sich nichts antun wird. Sie hat mir zwar Abschiedsgeschenke gegeben, aber sie sprach auch schon soo oft von Selbstmord, dass ich da nichts tat. Und seit dem hat sie nie wieder über Selbstmord geredet und lebt immer noch. Das Ganze ist jetzt schon mehr als 5 Jahre her.

    Ein neuerer Fall war, als mein Ex seine Ex verlassen hat. Seine Ex hat so reagiert wie deine Ex. Sie hat mit Selbstmord gedroht und sehr sehr viel geweint. Sie hat auch schlechte Erfahrungen innerhalb der Familie gemacht, Vater hat Mutter geschwängert, sie haben auf der Strasse gelebt, Mutter war drogenabhängig usw. Naja. Jedenfalls fühlte sie sich zum Zeitpunkt der Trennung sehr alleine, da mein Ex der einzige richtige Bezugsperson für sie war. Mein Ex musste auch wirklich sehr lange überlegen, ob er sich wirklich von ihr trennen sollte, weil er befürchtete, dass seine Ex sich umbringen würde. Er wusste nicht was er tun sollte. Zwar hat er sich von ihr getrennt, aber dann fing das ganze Drama an. Da sie zusammen im selben Internat lebten, lief sie fast jeden Tag zu seinem Zimmer und machte Terror. Sie hat dann viel gekifft und war total depri. An einem bestimmten Tag. Ich glaube drei Tage nach der Trennung, ist mein Ex plötzlich aus dem Chat verschwunden (wir waren zu dem Zeitpunkt nicht zusammen). Wie ich dann während der Beziehung mit ihm erfahren durfte, lag es daran, dass seine Ex sich versucht hat zu erhängen. Aber da es nicht geklappt hat, da die Stange abgebrochen ist oder so ist sie dann weggelaufen. So mussten er und ein paar Freunde von ihm, die sich ein wenig um seine Ex gekümmert haben sie suchen. Jedenfalls hat sie ihre Selbstmorddrohungen wahr gemacht, aber sie sind schief gelaufen. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und trug dann tagelang einen Schal. Ich an deiner Stelle würde, je nachdem wie sie so tickt, und ich glaube, sie tickt so ähnlich wie die Ex meines Ex-Freundes, zu einer Beratungsstelle gehen oder zumindest anrufen. Das ist kein Spaß mehr. Aber komm auch nicht aus Mitleid mit wieder mit ihr zusammen. Sie würde sich verarscht fühlen und noch mehr Gründe für Suizid finden. Alleine kommst du da nicht mehr raus, in diesem Punkt bist du überfordert. Gutes Zureden hilft nicht mehr.

    Du musst dir mal vorstellen wie sie sich fühlt. Du hast sie verlassen, aber du kümmerst dich noch um sie. Sie macht sich da instinktiv wieder ein paar kleine Hoffnungen, eben weil du dich um sie kümmerst. Und so klammert sie sich an die einzige Lösung dich zurückzukriegen - Suizid. Und weil sie dich aber nicht zurückkriegt, wird sie noch verzweifelter, denkt an die schlechte Vergangenheit von damals zurück, vergleicht das mit der Zeit, wo sie mit dir zusammen war und sieht darin nur negative Ergebnisse und so geht es ihr dann wieder schlechter. Das ist ein Teufelskreis. DU kannst sie nicht da raus holen, wenn dann nur jemand anderes.

    Versuch doch mal, deine Mutter dahin zu schicken. Nur um sie vielleicht ein wenig beruhigen zu können.

    LG,
    Drache
     
    #19
    Drachengirlie, 12 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin andeutung Selbstmord
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 09:53
1 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten