Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex-Freundin (Borderline ?) zurückgewinnen - was tun, wie richtig Verhalten ?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kleinesküssle, 7 März 2004.

  1. Hallo Leute,

    ich hab ein kleines "Problemchen" und wäre froh über jede Art von Tipps oder Ratschlägen und gleich mal "sorry" das der Text so lang ist ; )

    Ich bin 23 und war eigentlich mein Leben lang immer (relativ) gut drauf, bin beliebt, sehe gut aus, war aber nie ein Aufreißer und habs auch nie drauf angelegt mit Mädels, weil ich wohl eher auf die wahre Liebe gewartet hab. Mit 18 bin ich mit meiner damaligen Freundin zusammen gekommen, das ging zwei Jahre, ich hab mich getrennt, weil sie mir das Gefühl gab, dass alles andere wichtiger wäre als ich - mittlerweile weiß ich, dass sie das sehr bereut hat, aber das ist ein anderes Thema.

    Ich war danach zwei, zweieinhalb Jahre solo, wollte auch keine Frau, mir wars egal, überzeugter Single halt *hihi* Naja, eines schönen Abends traf ich durch eine Verkettung "unglücklicher" (oder doch glücklicher ?:-| ) Umstände dieses Mädel, dass seltsamerweise au noch im gleichen Betrieb arbeitet wie ich und nach ein paar Tagen waren wir dann au schon - mehr oder weniger - zusammen.

    Sie hatte sich erst kurze Zeit vorher von ihrem Ex getrennt, mit dem sie 5 Jahre zusammen war (sie is 20), von denen die letzten Jahre scheinbar die Hölle gewesen sein müssen, sie auch betrogen wurde und es dann irgendwann geschafft hat von ihm wegzukommen.

    Sie war überrascht, dass sie so schnell wieder jemanden kennenlernen konnte, und ihr und mir ging es sichtlich gut. Es war eine traumhafte Zeit, die vieles in mir verändert hat, was ich nicht für möglich gehalten hätte und wir hatten auch nie Zoff, nur an Sylvester hab ich mich ein wenig daneben benommen, als ich bissl voll war *uii* Naja, normalerweise wäre sowas au nicht sooo schlimm gewesen, zumindest würden das 98% der Menschheit so sehen, aber sie hat am nächsten Tag gesagt es habe etwas in ihr geändert, sie sei sich nicht mehr sicher was sie fühlt.

    Ich war total am Ende, sie hat dann nen Tag später gesagt das Schluss ist, obwohl sie viel für mich empfindet, doch ihr "Verstand" sagt sie müsse das Alleinsein lernen. Ich hab aber nicht aufgegeben, hab ihr nen ewig langen Brief geschrieben, ihr paar Tage später ne CD gegeben, mit nem Lied was ich für sie geschrieben hatte und sie kam dann Tags drauf zu mir, sagte sie habe nen Fehler gemacht, hat sich bedankt das ich ihr "die Augen geöffnet" hab und sagte wir schaffen gemeinsam alles...war damals dann ziemlich happy, weil ich dachte, dass es uns vielleicht sogar enger zusammengebracht hätte, doch ein ppar Wochen später, bzw. au so unter der Woche, hat sie sich dann immer sehr seltsam Verhalten. Mal hatte sie keinen Bock auf mich, hat mich "geärgert", an den Stellen wo's weh tat, dann hat sie mich plötzlich brutal vermisst - von einem Extrem ins Andere - krasse Stimmungsschwankungen.

    Naja, irgendwann ham wir uns dann mal zur Aussprache getroffen - ich war überzeugt sie wolle mit mir Schluss machen, hab ihr nen langen Brief geschrieben, mit meiner Sicht der Dinge - und sie dachte eigentlich auch, dass ich sie zum Teufel schicke, weil das wohl irgendwie ihr Ziel war...jedenfalls war sie sich dann doch nicht mehr sicher, wir ham uns im Arm gelegen, uns geküsst und uns dann getrennt, aber hatten viel Kontakt, vor allem per E-Mail, gelegentlich SMS, oder Telefon.

    War selber total am Ende und sie fühlt sich auch oft besch..., vor allem wenn sie abends alleine zuhause is. Es war vieles für mich sehr schwer zu verstehen, weil sich doch immer so schnell alles gedreht hat.

    Hab dann durch Zufall mit nem Verwandten geredet und der sagte "Oha, frag mal meine Freundin, die hat sowas ähnliches gemacht" - und mit der hab ich geredet und war erstmal geplättet, nachdem so ziemlich alles was sie mir erzählt hat, sogar ganze Wortlaute und Sätze auch von meiner Ex sein hätten können. Sie hat gesagt sie sei in Psychologischer Behandlung wegen "Borderline".

    Hab mittlerweile so ziemlich alles über dieses Thema gelesen und denke, dass meine Ex zumindest ein tiefgründiges Problem hat, ob es jetzt Borderline, was ja ain sehr weitläufiges Thema is ist, weiß ich nicht, bin ja kein Psychologe. Aber zumindest bin ich nicht unintelligent und da sie in ihrer Kindheit (mit 10) ihre Mutter verloren hat, ihre lange Beziehung ziemlich "schlecht" war, sie mir gesagt hat das sie sich oft leer fühlt und das seit Jahren, da sie schonmal in Therapie war, allerdings leider wegen etwas was sie nicht hatte, aber mal kurz dachte zu haben (Spielsucht), bin ich ziemlich überzeugt das was nicht stimmt.

    Hab sie oft drauf angesprochen, was sie fühlt, denkt wies ihr geht. Sie sagt von sich selber, dass sie denkt das irgendwas mit ihr nicht stimmt, sie tut aber nicht wirklich etwas dagegen.

    Sie versucht immer irgendwas mit Freundinnen zu unternehmen, denke mal um sich abzulenken, versucht immer irgendwelche Termine zu haben, damit sie nicht zuhause rumsitzt, wo sie eh immer Stress hat, mit nem Alki als Papa, mit dem sie garnet mehr redet.

    Zu mir hat sie gesagt ich hätte was besseres verdient, sie könne mir nicht soviel geben wie ich ihr, sie würde zwar manchmal gerne mit mir zusammmen sein, kenne sich aber so gut, dass sie wisse, dass das jeden Tag anders sein könnte, hat mir als wir zusammen waren gesagt das sie es sich ohne mich garnet mehr vorstellen könne, das mich der Himmel geschickt hätte und und und...hat mich in ein ziemliches Gefühlschaos geworfen, die Süße *g*

    Nun, wir ham uns ein paarmal getroffen, viel geredet, viel Spaß gehabt, Video gekuckt, immer gekuschelt, einmal auch miteinander geschlafen. Sie hat dann vor zwei Wochen gemeint das es vielleicht besser wäre, wenn wir ne Weile keinen Kontakt hätten, weil wenn wir uns sehen können wir die Finger nicht voneinander lassen und so...naja, Kontakt haben wir schon noch, viel per E-Mail. Auf SMS antwortet sie net oft, sucht immer Gründe - so kommts mir vor - das sie keine Zeit zum telefonieren zum treffen hat...tut schon arg weh. Sie hat mich gefragt wie die eine Woche - an Fasching - war, in der wir (fast) keinen Kontakt hatten - hab gesagt "Nicht so toll".

    Hab ihr ein Gedicht geschrieben, über sie, was ich denke was sie fühlt und sie hat dann am Telefon gesagt, dass sie niemand auch nur annähernd so gut kennen würde wie ich. Hat gemeint "passt mir nicht so"...jedenfalls traf scheinbar alles auch so zu wie ich es gesehen hatte.

    Ja, wie dem auch sei, ich hab ihr dann mal wieder einen ewig langen Brief geschrieben, in welchem ich meine Sicht der Dinge erklärt hab, dass ich denke das sie vor einigen Dingen Angst hat, auch aufgrund früherer Erfahrungen, dass sie - meines erachtens sich ab dem Zeitpunkt versucht hat sich von mir zu distanzieren als sie gemerkt hat das ich ihr sehr wichtig bin, dass ich aber auch vieles verstehen kann, weil ich mittlerweile einiges über sie weiß und hab gesagt das sie keine Angst haben muss, weil ich ausnahmsweise mal jemand bin, bei dem ihre Schutzmauer abgebröckelt is. Ham uns gestern bei ner Band gesehen, sie hat mich auch angelabert, mich gefragt wie's mir geht (fragt sie ständig) und mir dann später noch gesmst das sie gut daheim angekommen wäre, hat dann aber nicht mehr auf meine SMS geantwortet. Hab ihr heute mittag zweimal gemailt - ganz normale Dinge - keine Antwort.

    Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Soll ich mich nicht mehr bei ihr melden ? Hab ich mal nen Tag gemacht, dann kam ne E-Mail warum ich nicht schreib, ich müsse es nur sagen wenn ich keinen Kontakt mehr will...dann kam sie selber auf die Idee, macht sich jetzt rar, is alles so kompliziert, ich weiß nicht so recht weiter.

    Diese Frau hat mich und mein Leben in kürzester Zeit so sehr verändert, was ich nie für möglich gehalten hätte und mich über Nacht zum glücklichsten und mittlerweile zum unglücklichsten Menschen der Welt gemacht. Is schon der Hammer, da ich ansonsten sehr selbstbewusst, realistisch und "vernünftig" bin, aber wenn es um sie geht fühl ich mich manchmal etwas ausgeliefert. Das Schlimme ist, dass ich nicht eindeutig weiß, ob es eine Chance gibt, ob es einen Sinn hat.

    Ich würde für sie bis ans Ende der Welt gehen und wenns sein muss auch ne ganze Weile warten, weil ich mir sicher bin, dass sie die Frau ist, mit der ich für immer zusammen sein will - vom ersten Tag an.

    Wie kann/soll/muss ich mich verhalten, hat jemand Erfahrungen mit so einer Situation ? Wie kommt man an sie ran, was darf ich auf keinen Fall tun ? Und wie könnte ich ihr Herz zurückgewinnen, dass sie sich auch sicher sein kann das sie es will und sich nicht von ihrer "dunklen Seite" unterdrücken lässt ?

    Danke schonmal für alle Tipps und jede Hilfe : )
     
    #1
    kleinesküssle, 7 März 2004
  2. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ob es nun Borderline ist oder nicht, kann ich dir leider auch nicht sagen, aber es hört sich schon sehr danach an.
    Ich habe vor kurzem ja auch eine Therapie gemacht und bei mir auf der Station waren auch einige Bordeliner und sie haben sich ähnlich verhalten, wie deine Freundin, aber das muss ja nicht zwangsläufig heißen, dass es bei deiner Freundin an einer Persönlichkeitsspaltung liegt, es können auch normale Stimmungsschwankungen sein, die einfach Wetterbedingt sind oder wegen Stress usw.
    Was ich aber auf jeden Fall tun würde ist, einen Psychologen aufzusuchen und mit demjenigen einige Gespräche zu führen, ob er eine Therapie für zweckmäßig hält, denn nur durch ambulante Gespräche wird sie es nicht schaffen, das kenn ich von mir selbst und vielen anderen auch..
     
    #2
    Mieze, 7 März 2004
  3. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    http://www.gegen-missbrauch.de/go.php

    Da steht links was zu Borderline, Definition und Symptome (oder sowas).
    Ich würd mal sagen, dass deine Ex weder an Persönlichkeitsspaltung noch an BL leidet... aber ich würde in jedem Fall mal einen Psychologen aufsuchen.
     
    #3
    User 13029, 7 März 2004
  4. cat85
    Gast
    0
    Hm ich schließ mich auf jeden Fall den beiden an. Hat sie das wirklich kommt sie da nicht alleine raus und dann ist es wichtig, dass sie mal zum Psychologen geht. Der Schritt dahin ist zwar verdammt schwer, aber ein wichtiger,den sie früher oder später tun muss!
    Ich wie blonde Mieze schon sagte, die Beschreibung passt...
     
    #4
    cat85, 7 März 2004
  5. Merci beaucoup !

    Danke erstmal für eure Antworten und das ihr euch die Mühe gemacht habt das alles zu lesen *freu*

    Also das sie ein Problem hat, davon bin ich ziemlich überzeugt, vor allem da sie es selber ja auch so sieht. Wenn sie alleine is, fällt ihr die Decke auf den Kopf, sie fühlt sich leer, sie sagt sie hat diese Schwankungen eigentlich schon viele Jahre...sagt sie hat ne große Schutzmauer und so...

    Bei den Borderline-Symptomen, naja, bis auf Selbstverletzungen treffen sehr viele Dinge auf sie zu. Wobei ich nicht weiß, ob man es als selbstverletzendes Verhalten bezeichnen kann, wenn man sich trotz starker Gefühle von jemandem trennt. Wenn sie bei mir is sagt sie es wäre alles so vertraut und es käme ihr vor wir würden uns schon ewig kennen, geht mir genauso - obwohls erst vier Monate sind...

    Mein eigentliches Problem ist ja das ich ihr gerne helfen will, sie nicht verlieren will und mit ihr glücklich werden will, auch wenns ne Weile dauern würde. Da ich weiß das sie Gefühle für mich hat, hab ich die Hoffnung auch net aufgegeben. Hab vorhin mit ihr telefoniert, ganz normal, lockeres Gespräch, wie immer, einfach schön. Mittwoch kommt sie vielleicht vorbei zum Videokucken...

    Wie verhält man sich am besten in so einer Situation, wie komme ich an sie ran, um sie vielleicht auch mal dahinzubringen das sie nach nem Therapeuten sucht, ohne das ich sie zu sehr bedränge, einenge, unter Druck setze ? Oft melden, oder mal garnet melden, oder alles einfach mal wie's kommt laufen lassen ?

    Will sie nicht verlieren und wieder (ganz) zurückbekommen...
     
    #5
    kleinesküssle, 7 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin Borderline zurückgewinnen
lgoony
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Januar 2016
5 Antworten
neymar
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 August 2015
10 Antworten
CMarc
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2013
21 Antworten