Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex hat ne Neue - oder: Spinn ich jetzt völlig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Chelly, 3 Juni 2010.

  1. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Ich mach grad zum ersten Mal eine Erfahrung, die mich verwirrt: Vor fast einem Jahr war ich es, die sich von meinem damaligen Freund getrennt hat. ICH habe mich anderweitig verliebt und seit der Trennung was mit einem anderen, der mir ein gutes Gefühl gibt und den ich wahnsinnig gern hab.

    Und doch: Neulich hat mir mein Ex in einem unserer immer seltener werdenden Telefonate (so ca. einmal pro Woche hatten wir seit der Trennung meist telefonischen Kontakt, alles recht freundschaftlich und okay) mitgeteilt, dass sich da mit ner anderen Frau was anbahnt. Er war schon die Wochen davor recht komisch und relativ kühl. Ich hatte die Geschichte mit ihm schon abgeschlossen - dachte ich. Doch seit ich weiß, dass er (der Kerl, der mir die ganze Beziehungszeit immer gesagt, wie sehr er mich liebt, dass diese Liebe einmalig ist und er ewig brauchen wird um darüber hinwegzukommen. Und der, der fast gestorben wäre nach der Trennung vor Schmerz - siehe damaliger Thread), mich quasi durch eine neue ersetzt hat, tut in mir drin wirklich alles weh. Noch sind sie nicht hundertprozentig zusammen, aber es ist trotzdem schlimm.

    Eigentlich sollte ich mich freuen, dass er wieder glücklich ist, denn es war eine schlimme Trennung, verbunden mit vielen Nervenzusammenbrüchen beiderseits, letztendlich hab aber ich ihm das Herz gebrochen mit dem Schlussstrich. Noch vor ein paar Monaten hat er mir gesagt, dass er mich immer noch liebt. Und jetzt das.

    Ich weiß, das ist egoistisch. Egoistisch ist auch, dass vorher - als ich mit meinem Ex telefoniert hab - alles aus mir rausgebrochen ist, was ich nicht zulassen wollte. Ich wollte ihm das alles nie sagen, da ich froh sein sollte, dass es ihm jetzt gutgeht. Aber er hat leider im Gespräch einen Satz gesagt, der mir so weh getan hat: "Mittlerweile glaube ich, wärs mir sogar egal, wenn du was mit meinem besten Freund hättest" (Dazu soll gesagt sein, dass ich mich heute mit dem getroffen hab, um ihn ein bissel "auszuquetschen", wir sind aber fast Nachbarn und das ist auch für alle Beteiligte ok, wenn wir uns sehen. Sind ja auch selbst ein bissel befreundet. Trotzdem wollte ich meinem Ex nicht verheimlichen dass wir über ihn gesprochen haben und hab ihn deshalb angerufen.) Das hat mir sehr weh getan. Da er wirklich vor ein paar Monaten noch gesagt hat, wie sehr er mich doch liebt. Ich meinte dann, dass ich nicht verstehen kann, dass das alles plötzlich so schnell geht und ich Angst habe dass er mich dann nicht mehr sehen will. (könnte sogar verstehen dass seine neue Freundin da was dagegen hat)

    Was ist das mit mir? Liebe ich ihn etwa doch noch? Oder ist das normal? So eine lange Beziehung wie mit ihm hatte ich noch nie. Finds ja selbst scheiße, da ich echt keine Besitzansprüche oder Eifersucht haben will, aber wir kennen uns sooo gut, wir haben eine richtige eigene kleine Welt, und der Gedanke, dass eine andere mit seiner Familie am Tisch sitzt und er ihr sagt, dass er sie liebt, ist unerträglich für mich.
    Der Gedanke, dass er mit einer anderen schläft, ist für mich nicht schlimm. Es ist eher das Emotionale, das mir völlig zu schaffen macht. Dass er für sie vielleicht irgendwann das selbe empfindet wie für mich.

    Vermutlich bin ich nicht ganz dicht. Ewig hab ich mir gewünscht, dass er über mich hinweg kommt, und jetzt bilde ich mir plötzlich ein, dass es vielleicht sogar falsch war, ihn zu verlassen….:geknickt:
     
    #1
    Chelly, 3 Juni 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Klar ist es komisch, wenn an der Seite des Ex eine Neue ist, aber überleg mal wie komisch es für ihn war als du einen neuen Mann an deiner SEite hattest?

    Es ist also nur fair, wenn du ihm das gleiche Glück gönnst. Damit musst du klar kommen!
    Dass du ihn noch liebst nur weils dir nicht egal ist, dass er eine Neue hat, das würde ich nicht unbedingt sagen. Er war dir eben mal sehr wichtig und deswegen interessierts dich eben auch, wen es da neues gibt.

    Ich hoffe für dich, dass du ihn nicht mehr liebst, denn du hast dich ja getrennt und sollten da doch noch Gefühle sein, dann hast du erstens ihm völlig unnötig weh getan und zweitens auch deinem jetzigen Freund was vorgemacht.

    Vielleicht solltet ihr beiden etwas mehr Distanz halten, denn so kurz nach einer Trennung schon unkompliziert befreundet zu sein, das schaffen die wenigsten.
     
    #2
    krava, 3 Juni 2010
  3. Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    5
    Single
    Sorry aber wenn ich sowas nur schon lese krieg ich das Kotzen! Wie egoistisch kann man nur sein?! Erst den Freund verlassen und wie Altmüll entsorgen damit man selbst gedankenlos mit jemandem der einem im Moment gerade spannender erscheint rumbumsen kann und dann als der Ex nach einem Jahr endlich über die Trennung hinweg ist und langsam wieder glücklich wird auch noch Besitzansprüche stellen und die ganze Trennung in Frage ziehen ...

    Sowas Erbärmliches wie dich hab ich selten erlebt. Ich hoffe inständig, dass dein Ex merkt was für ein Mensch du bist und nie mehr irgendetwas mit dir zu tun haben will.

    Edit: Achja du wolltest ja noch einen Rat: Lass ihn in Ruhe und steh zu der Entscheidung die du vor einem Jahr getroffen hast. Auch wenn es bedeutet, dass du jetzt eben leidest und endlich realisierst was du verloren hast.
     
    #3
    Matthias_87, 3 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Äh gehts noch?! :schuettel:

    Schalt mal einen Gang zurück!
     
    #4
    krava, 3 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    5
    Single
    Okay es war vielleicht etwas harsch formuliert aber im Grund hab ich Recht, denn ich weiss wie es sich anfühlt nach 3.5 Jahren Beziehung einfach für jemand Anderen ausgetauscht zu werden.

    Ich fände es einfach angebracht, dass sich Leute (hierbei sind sowohl die Frauen und die Männer gemeint) zuerst überlegen würden bevor sie den (Ex)Partner durch die Hölle gehen lassen, nur um es dann später zu bereuen bzw immernoch Ansrpüche zu haben so nach dem Motto:

    Ich hab zwar schon lange einen euen Freund und bin glücklich aber mein Ex soll mich gefälligst auch noch lieben und nie eine Andere haben. Ich kann soetwas einfach nicht verstehen.
     
    #5
    Matthias_87, 3 Juni 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich weiß das auch, habs 2x erlebt. :frown:
    Verstehen musst du die TS ja nicht. Ich hab das Gefühl, sie versteht sich selbst nicht.
     
    #6
    krava, 3 Juni 2010
  7. Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    5
    Single
    Nö verstehen werd ich sie wohl nicht (muss ich aber auch nicht). Ich hoffe allerdings, dass meine Worte sie insofern etwas aufrütteln, dass sie ihren Exfreund gehen lässt und jetzt nicht noch eine "Ich will dich zurück Aktion startet". Wenn ich das erreicht habe, dann werte ich das Ganze schon als Erfolg und nehm in kauf, dass ich unfreundlich rüberkomme! :grin:

    Und da du weisst wie es sich soetwas anfühlt bin ich mir sicher, dass du mir zustimmst, wenn ich sage, dass jetzt den Ex zurückzuwollen wohl die schlechteste aller Möglichkeiten ist und daraus Nichts Gutes für die Zukunft entstehen kann.
     
    #7
    Matthias_87, 3 Juni 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich lese nicht mal, dass sie das vor hat. :ratlos:
    Und klappen würde es wohl ohnehin nicht.
     
    #8
    krava, 3 Juni 2010
  9. Matthias_87
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    5
    Single
    Es geht darum präventiv jeden Gedanken an diese Idee zu ersticken. Sozusagen den Gedanken auszureden bevor sie ihn überhaupt denkt ... :zwinker:
     
    #9
    Matthias_87, 3 Juni 2010
  10. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Ich kann dich gut verstehen - du hast keinen Sprung in der Schüssel, sondern deine Gedanken und Gefühle sind nachvollziehbar. Vorher hattest du ihn "sicher". Er hat dich geliebt, vermisst, war wegen dir traurig. Du konntest machen, was du willst, aber es blieb dabei. - Auf einmal ist das nicht mehr so. Auf einmal liebt er eine andere vielleicht mehr, du hast ihn nicht mehr so sicher. Das macht ihn interessanter, lässt dich Angst haben, dass du deine hohe stellung bei ihm verlierst.
    Aber du hast ja selber gemerkt: Es ist aus und es ist schön für ihn, wenn er darüber hinwegkommt. Vielleicht brauchst DU ein bisschen Abstand, wenn er eine Neue hat - und du feststellen musst, dass du die Situation nicht mehr so im Griff hast wie zu vor...?

    In jedem Fall: So wie du schreibst, klingt es nicht nach Liebe. Eher nach verletztem Stolz, nach der Angst, etwas zu verlieren...
     
    #10
    Schattenflamme, 4 Juni 2010
  11. Namal
    Namal (36)
    Benutzer gesperrt
    15
    0
    0
    nicht angegeben
    So wird es sein, du bist nicht ganz dicht. Aber im vergleich zu anderen frauen ist es schon wieder normal dieses "verhalten". Man merke: In der welt der frauen existieren keine männer, es existieren dort nur andere frauen!
     
    #11
    Namal, 4 Juni 2010
  12. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Erst Mal find ichs schade, hier zum Teil attackiert zu werden, nur weil ich meine Gefühle aufschreibe, die mich offensichtlich belasten und mit denen ich selbst schon genug zu kämpfen habe. Mit keinem Wort habe ich erwähnt, dass ich meinen Ex zurückerobern will oder vorhabe etwas in der Richtung zu unternehmen. Das würde ich niemals tun!
    Ich hab lediglich über das geschrieben, was ich empfinde, und gefragt, ob das nach einer Trennung normal ist oder ob ich mir Gedanken machen muss, dass mir noch zu viel an ihm liegt.

    Find ich ja geil wie du die Weisheit mit Löffeln gefressen hast. Weißt du wieso wir uns getrennt haben, was er vielleicht verbockt hat und wie er sich danach verhalten hat? Sicher nicht. Ich war nämlich nach der Trennung in einer heiklen Situation (Selbstmordgedanken seinerseits etc.), deshalb steck ich da emotional auch noch dicker drin als vielleicht andere nach einer Trennung.

    Und solche Sätze gehören überhaupt nicht hierher, gehts noch? Du hast überhaupt keine Ahnung, wer ich bin und was ich vielleicht durchgemacht habe!

    Okay, dann soll dir gesagt sein: ICH habe keine neue Beziehung, das hab ich auch nicht geschrieben. Ich hab geschrieben dass ich mich in einen anderen verliebt hab, mit dem hin und wieder was läuft, aber ich bin nicht mit ihm zusammen. Was allerdings keine Rolle spielt, wollt ich nur mal gesagt haben.

    UND: Ja, ich habe derartige Gefühle vielleicht, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass sich jemand freut wenn der Ex ne Neue hat. Das brauchst du mir nicht erzählen. Außer da ist echt GAR nichts mehr.

    Richtig erkannt. Ich will das ja gar nicht.

    Dann gratuliere ich zum Erfolg. Ich bin kein Arschloch, sowas würd ich nie machen. Liest du irgendwo, dass ich das vorhabe? Liest du irgendwo, dass ich das für mich toll und gut finde was ich fühle?

    @Schattenflamme: Danke, damit kann ich schon eher was anfangen! Beschreibt meine Empfindungen ganz gut.

    Jedenfalls: Ich habe meinem Ex gesagt, dass ich mich ja freue dass er wieder glücklich ist, was auch stimmt. Dafür, was ich beim Gedanken an seine Neue empfinde, kann ich nichts. Er weiß nur dass ich Angst habe ihn ganz zu verlieren, da wir bisher eine völlig platonische Freundschaft hatten, die ich als sehr schön empfunden habe. Aber auch das könnte ich verstehen.
     
    #12
    Chelly, 4 Juni 2010
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Bist du hier der Messias oder was?!
    Also ehrlich, man kanns auch übertreiben.
    Was du durchgemacht hast, ist eine Sache, aber du kannst das nicht auf jeden Menschen unter der Sonne projezieren und selbst wenn, dann geht das doch bitte auch ohne Beleidigungen!!!

    Liebe Ts,
    mach dir keine Gedanken, zumindest nicht darüber. Es gibt eben Männer, die durchdrehen, wenn ihr Stolz mal verletzt wurde.

    Ich glaube nicht, dass du deinen Ex als Freund verlieren wirst nur wegen seiner neuen Beziehung, aber es kann natürlich schon sein, dass euer Kontakt weniger wird. Er hat jetzt eben auch andere Dinge im Kopf und evtl. sieht es seine neue Freundin auch nicht so gerne, wenn er Kontakt zur Ex hat. Ich könnte das verstehen.
    Nichtsdestotrotz musst du einfach akzeptieren, dass er jetzt seinen Weg ohne dich weiter geht.
     
    #13
    krava, 4 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Danke, liebe krave, ich bin froh dass es noch Menschen gibt, sich obejektiv mit einer Sache auseinander setzen können! :smile:

    Und Ja: Ich könnte verstehen wenn seine Freundin es nicht gerne sieht dass wir viel Kontakt haben. Aber diesbezüglich glaube ich muss sie sich keine Sorgen machen, wir sehen uns maximal alle zwei bis drei Monate und meist sind da noch andere dabei... Trotzdem hoffe ich sie ist nicht eine von den Frauen, die ihren Typen jeglichen Kontakt mit der Ex verbietet, obwohl da rein gar nichts mehr läuft.
     
    #14
    Chelly, 4 Juni 2010
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Im Grunde war es doch eine ehrliche Entscheidung, denn wozu mit jemandem zusammenbleiben, wenn die Gefühle nicht mehr da sind? Und ich denke mal, dass es konkrete Gründe gegeben hatte, weshalb Du Dich in jem. anderen verliebt hast. Aber das ist hier nicht das Thema.

    Ich vermute, was dir in erster Linie zu schaffen macht, ist die Erkenntniss, dass seine ewige Liebe zu Dir, die er vorgegeben hatte, in der Realität keinen Bestand hatte. Um es mal platt auszudrücken - viel Gedöns ohne aber den entsprechenden Wahrheitsgehalt zu haben. Gefühle sind nun mal einfach nicht kontrollierbar. Er hat jetzt eben diejenige gefunden, die ihm dermassen den Kopf verdreht hat, dass er die gannze Vorgeschichte mit Dir in einem Male ausblendet.

    Ja, Du solltest Dich über ihn freuen, dass es ihm besser geht. Aber bist Du vielleicht einfach nur eifersüchtig auf seine Neue? Eifersucht kann bei Frauen sehr weit gehen....

    Egoistisch ist hier der falsche Ausdruck, ich denke, Du bist mit der Situation jetzt überfordert und lässt Deinen Emotionen freien Lauf. An sich nichts dagegen einzuwenden, aber hier sieht es aus, als würdest Du Dich zu sehr darin reinsteigern, denn letztendlich je mehr Du Dich darüber aufregst, umso mehr machst Du Dich selbst damit kaputt. Du solltest versuchen, das alles gelassen zu sehen, denn:
    Du kannst nichts daran ändern!

    Unabhängig vom Inhalt des Satzes liest sich das für mich in der Tat, dass Du eine Eifersucht gegen sie hegst und Dir alle möglichen Gedanken zusammenspinnst - die möglicherweise nicht im geringsten der Wahrheit entsprechen, denn: Wozu sollte sie was gegen Dich haben? Etwa weil Du noch Kontakt zum Ex hast?

    Hier trifft es der Spruch schon ganz gut, dass in der Welt der Frauen keine anderen Männer, sondern nur andere Frauen existieren.

    Es ist so: Aufgrund der langen Zeit, die Ihr zusammen wart, war er ein Teil von Dir. Und der besteht gemäss Deinem Empfinden immer noch, auch wenn Ihr getrennt seid. Du kommst lediglich nicht mit der Tatsache zurecht, dass er mit Trennungen/Neuanfang bzgl Lebenspartner rationaler umgeht als Du.
    Im Klartext: Du WARTS ein Teil von ihm, während aus Deinem Empfinden nach er noch immer ein Teil von Dir IST.

    Ich denke, darin liegt der Unterschied.
    Wieder das Klassische: Man möchte immer das haben, was man nicht haben kann.

    Wenn Du denkst, es war falsch - aus welchen Gründen denn? Vielleicht musst Du uns etwas an Hintergrundinformationen Eurer damaligen Beziehung geben, wie sie verlaufen war.
     
    #15
    User 48403, 4 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  16. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Da könntest du Recht haben. Es ärgert mich, dass er mir jahrelang jeden Tag aufs Neue gesagt hat, ich wäre seine einzige große Liebe, und dann schreibt er mich schneller ab als ich ihn. Ich finde das im Nachhinein einfach heuchlerisch, auch wenn das vermutlich immer so ist. Aber ich habe mich da von Anfang an einfach anders verhalten als er. Bei unserem Gespräch gestern habe ich ihm den Tipp gegeben, nie wieder einer Frau ewige Liebe zu schwören, da man nie die Garantie hat, dass es so ist.


    Klar bin ich eifersüchtig - ist doch glaub ich ganz normal? Solange es nicht krankhafte Ausmaße annimmt und ich jetzt nicht versuche es ihm kaputt zu machen, finde ich es auch ok.


    Ich weiß, daran versuche ich jetzt zu arbeiten. Trotzdem hätte ich nicht so emotional reagieren sollen, da ich deutlich gemerkt habe, dass ihm das ein schlechtes Gewissen gemacht hat. Dass er ein schlechtes Gewissen hat, dass er jetzt wieder glücklich ist, und ich nur zeitweise (meine "Beziehung" ist eher ein Auf und Ab und ich vergleiche sie nicht mit der tollen Zeit die ich mit meinem Ex hatte, das weiß er auch). Das war ein Fehler. Schon das fand ich falsch, geschweige denn das, was mir Matthias87 unterstellen wollte.

    Das meinte ich jetzt absolut nicht gegen sie. Also MIR wäre nicht wohl dabei, wenn mein Freund sich ständig allein mit seiner Ex treffen würde. Da muss er schon entsprechend Rücksicht nehmen und den Kontakt zu mir so weit zurückschrauben, wie auch sie sich gut dabei fühlt. Da ich sie nicht kenne, weiß ich nicht wie sie dazu steht. Ich hoffe nur sie ist kein Kontrollfreak, denn ganz lasse ich nicht zu, dass sie ihm den Kontakt verbietet.


    Nein, das ist nicht so. Das KANN gar nicht so sein. Weil ich ihn damals aus seiner schlimmsten Depression geholt habe. Nach einer Zeit mit BKH-Aufenthalt und CO. hab ich ihm den nötigen Antrieb und Aufschwung gegeben, sodass er jetzt studiert, dass er offen und cooler geworden ist, dass er sich mit dem Leben leichter tut. Dass er Ziele verfolgt. Das soll jetzt wirklich nicht arrogant klingen, aber seine Freunde, seine Familie, alle haben mir bestätigt, dass ich ihm in einer schweren Zeit sehr gut getan habe und dass er durch mich sein Leben weitestgehend auf die Reihe gekriegt hat. Eben durch die Liebe zu mir, die ihn gestärkt hat. Da er das weiß, denke ich nicht dass er mich abhakt wie eine x-beliebige Ex-Beziehung. Das war eine sehr krasse, intensive Zeit mit uns beiden. Und er hat mir auch bestätigt, dass er mich noch immer sehr gern hat.
    Musste grad leicht schmunzeln, weil du schreibst, er geht damit rationaler um als ich. Dazu empfehle ich dir folgenden Thread: Er kommt nicht mit der Trennung zurecht...
     
    #16
    Chelly, 4 Juni 2010
  17. Rhea
    Gast
    0
    Erst wechselst du ihn aus für nen anderen, und wenn er EIN JAHR später sich endlich wieder auf ein Mädchen einlassen kann, bricht für dich ne Welt zusammen... Du hast ihn heldenhaft aus seiner Depression gerettet (was ich hier sicher nicht schmälern will), er hat dir damals die ewige Liebe geschworen. Und nu? Nu is alles futsch, Er als Option 2 fällt weg. Dein Heldenhafter Einsatz war für nix, und seine ewige Liebe hat sich erledigt.

    Darum meine Antwort auf deine Frage: Ja du spinnst jetzt völlig.

    Mach dir selber klar, dass er auch ohne dich glücklich sein kann. Dass du ebenso eine Beziehung hast die es verdient gepflegt zu werden. Und das es sicher kein Weltuntergang ist wenn er eine neue Fast-Freundin hat. Freunde bleiben geht ja immernoch, und vieleicht hat sie auch gar kein Problem mit eurer Freundschaft.
    Kopf hoch und abwarten, meistens wird nix so heiss gegessen wie es gekocht wird.
     
    #17
    Rhea, 4 Juni 2010
  18. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Unglaublich wie viele Menschen hier mehr über meine ehemalige Beziehung wissen als ich.
    NEIN, meine Welt bricht NICHT zusammen, da mein Herz mittlerweile einem anderen gehört. Ich bin nur von meinen eifersüchtigen Gefühlen irritiert, die nicht zu dem passen, was in letzter Zeit passiert ist. Ich habe keinen Bock, hier ständig dafür verurteilt zu werden, dass ich mich - wie das tagtäglich tausend Menschen machen - von einem Mann getrennt habe (und das auch noch mit der nötigen Sensibilität, wie ich meine. Das kann sonst keiner beurteilen!!!) und mich seitdem austobe und nicht zuhause sitze und heule wie mein Ex das ein Jahr gemacht hat.
    Ich wollte wahrscheinlich hören, dass es normal ist, dass ich diese Gefühle habe. Aber offensichtlich bin ich der schlimmste Mensch auf der Welt, da ich jetzt eifersüchtig bin und mein Herz nicht vor Freude lacht, weil der Mann, den ich mal sehr geliebt habe und der immer noch so viel bedeutet, eine neue Partnerin hat.

    Ich möchte jetzt dass du mir das sachlich begründest, wieso du denkst er wäre für mich Option 2, da nirgendwo steht dass ich ihn mir warmhalten will. War mir klar dass mir jetzt einige totale Arroganz unterstellen, weil ich es wage zu behaupten ich hätte ihn damals aus einem Loch geholt, aber das war so und das wissen er und ich. Damit wollte ich nur sagen dass es ihm nicht möglich ist mich einfach so zu vergessen, da hängt zu viel dran.

    Andererseits habt ihr natürlich Recht, wenn ihr sagt ich soll es ihm gönnen - ich tu es ja auch irgendwo!

    Und jetzt ein für allemal: NEIN, ich will ihn nicht wieder haben (auch wenn ich jetzt drüber nachdenke, was wäre wenn wir noch zusammen wären, aber mittlerweile sehr ich klarer und: die Entscheidung damals war richtig). NEIN, ich liebe ihn nicht mehr, er ist mir nur sehr wichtig. NEIN, ich sitze nicht zuhause und schäume über vor Wut oder heule. NEIN, ich habe ihn nicht abartig betrogen und ihm das Herz aus der Brust gerissen, es war ein Prozess. Und NEIN, ich würde ihm nie sagen dass es mir dabei nicht gut geht und ich eifersüchtig bin bzw. etwas unternehmen um seine Liebe zu sabotieren.
     
    #18
    Chelly, 4 Juni 2010
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Gekränkte Eitelkeit. Immer die Einzige und Tollste für ihn gewesen - und nun?

    Mach Dir klar, dass seine Worte von früher in dem Moment stimmten, also für die damalige Gegenwart. So hat er empfunden. Genau wie Deine Liebesbekenntnisse ihm gegenüber nicht "ungültig" sind, sondern damals Deinen Empfindungen entsprachen.
    Schwüre ewiger Liebe, egal was passiert, sind eben heikel - weil man von seiner ewigen Liebe zu einer Person zwar JETZT überzeugt sein kann, nur weiß man eben nicht, wie man in Zukunft empfinden wird.

    Jetzt ist Dein Freund soweit, dass Gefühle für eine andere Frau sich entwickeln und die aktuellen Empfindungen für sie frühere Gefühle für Dich für sein heutiges Leben "abschwächen". Das ändert nichts daran, dass Du ihm sehr wichtig warst, eventuell sogar zu wichtig. Aber jetzt wird ein anderer Mensch wichtig, seine Gegenwart und Zukunft mit ihm teilen.

    Klar fühlst Du Dich nun "abserviert" und gekränkt, auch wenn Du rational sagst: Wie doof. Ich will nicht eifersüchtig sein. Ist doch schön für ihn.
    Dein Gefühl sagt anderes: Ey, jetzt ist eine andere an seiner Seite, da gehörte doch aus seiner Sicht immer nur ich hin! Das halt ich nicht aus, nicht mehr seine Königin zu sein, sondern nun nur die Exfreundin.

    Du wirst Dich daran gewöhnen, es wird schmerzen, weil er Dir nicht egal ist und Eure gemeinsame Zeit auch nicht. Außerdem war es natürlich immer eine schmeichelhafte Bestätigung, wenn er Dir auch nach der Trennung sagte, wie sehr er Dich liebt, oder? Ohne das andere Thema gelesen zu haben: Waren seine Liebesbekenntnisse nach der Trennung eigentlich auch Belastung für Dich?

    Bei aller Vernunft schmerzt es Dich, dass er nun eigene Wege geht und Du darin nicht mehr die Hauptrolle spielst. Das ist egozentrisch, klar, und ich finde es gut, dass Du zu dieser Kränkung stehst und nicht so tust, als seist Du nur glücklich, dass er neu verliebt ist.
    Die Frage ist: Was machst Du daraus?
    Mein Rat: Nicht mit ihm darüber reden, wie das für Dich ist. Dass es für Dich seltsam und fremd ist, dass er jetzt neu verliebt ist - okay. Aber nicht darüber, dass er doch neulich noch sagte, er werde Dich ewig lieben.
    Im Übrigen hat er ja in der Tat einige Zeit benötigt, um über Dich hinwegzukommen - und ob er diese Trennung wirklich schon komplett verdaut hat, ist eh nicht raus.

    Die Kränkung und Trauer, dass er Dich jetzt innerlich vom "Sockel fegt" und Du in seiner Gefühlswelt als ewige Königin abgedankt hast, wirst Du jetzt aushalten müssen. Vielleicht war da heimlich die (scheinbare) Gewissheit, dass Du ihm so wichtig bist, dass es einen Weg zurück gibt und er quasi auf Dich wartet, Du bist ja die Einzige für ihn. Und dieser rein theoretische Weg zurück erweist sich jetzt als Sackgasse bzw. er zieht um...

    Eventuell merkst Du jetzt, dass Dir seine Liebe auch deswegen so wichtig war, weil Du selbst aktuell anscheinend eben eine "gelegentliche Romanze" hast mit einem, den Du gern magst - aber das ist es auch. Du hast jemanden gern. Der Dich auch. Aber jetzt ist da kein Mann mehr, der Dich inniglich und heftig liebt und für den Du die emotionale Nummer Eins bist. Diese Bestätigung fehlt jetzt. Das sorgt für ein Gefühl der Leere.

    Möglich, dass Dich die neue Orientierung Deines Exfreundes sogar in die Lage versetzt, selbst wieder offen für "was Tieferes" zu werden - ich weiß nicht, ob Du das nach dieser intensiven Geschichte und Trennung überhaupt wolltest und konntest.

    Eventuell kannst Du seinen Aufbruch auch als Chance für Dich sehen - Dich wirklich von ihm zu lösen. (Was nicht heißt, dass eine Freundschaft ausgeschlossen ist.)

    --
    Sind noch Beiträge dazugekommen unterdessen.
    Ich glaub Dir, dass Du nicht zu ihm zurück willst, dennoch halte ich für möglich, dass dieses Gefühl, dass er weiterhin da ist und Dich liebt, Dir eine Art Sicherheit gegeben hat. Und die ist jetzt weg.
     
    #19
    User 20976, 4 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  20. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hey! Ehrlich gesagt brauchst du dich nicht wundern warum du hier angegangen wirst weil jeder geht hier von deinem Anfangspost aus. Die "Hintergrundinfos" kamen erst jetzt. Also woher soll man denn das bitte wissen?
     
    #20
    capricorn84, 4 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test