Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex hat schon wieder neuen - und ist eifersüchtig

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von normallyinsane, 19 Juli 2006.

  1. normallyinsane
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mal sehen, was ihr dazu meint:
    ich hab mich vor kurzem von meiner jetzigen ex getrennt, wir waren 4+ jahre zusammen, zwar war die letzte zeit (2 jahre) viel stress, aber ich vergesse trotzdem die schöne zeit die ich mit ihr hatte nicht und wie ich mich durch sie entwickelt habe.
    nun ists aber so, dass sie schon seit mehr als nem monat (was ich weiß, auseinander sind wir jetzt 1,5 wochen) an ihrem arbeitsplatz einen verehrer hat, der sich eben in sie verschossen hat und ihr nachrennt. nachdem wir uns getrennt haben hat sie mich am laufenden gehalten, und naja sie versucht sich auf ihn einzulassen und es fällt ihr aber schwer, weil sie noch so an mir hängt und ihn immer mit mir vergleicht. trotz dem, und dem fakt, dass sie in ihn gar nicht verliebt oder sowas ist (ihre rede) ist da so ein zögerliches, besser gesagt passives gewähren lassen von ihr, d.h. obwohl sie nix von ihm will, lässt sie sich auf das geplänkel mit ihm ein, was mir sagt, dass sies eigentlich nur macht weil sie sich geschmeichelt fühlt. naja, das würde auch erklären, warum sie die letzten monate (jahr) immer nur an mir rumgemeckert hat, mit nichts zufrieden war und doch nie loslassen konnte. sie will scheinbar einfach nicht allein sein und klammert sich daher an jeden verfügbaren mann. das ehrt mich nicht unbedingt. und obwohl ich von ihr keine Beziehung mehr will, siehts umgekehrt scheinbar anders aus, und obwohl sie und ich schluss gemacht haben, macht sie sich noch entfernte hoffnungen dass es irgendwann mit uns beiden klappen könnte. ich nicht, weil ich das gefühl habe, wir sind einfach zu unterschiedlich und haben unterscheidliche vorstellungen von einer beziehung. was mich obendrein sehr ärgert, ist, dass sie zu allem überfluss noch eifersüchtig ist, wenn ich ihr mal beiläufig erzähle dass ich mit dieser oder jener weiblichen freundin getroffen habe, obwohl SIE es ja ist die sich gleich mit dem nächstbesten was anfängt und nicht ich. :mad:

    naja, ich denke, wir sollten uns mal ne weile nicht sehen und es dann mit einer richtigen freundschaft versuchen, denn in dieser hinsicht ist sie mir sehr wichtig und ich will sie in meinem leben platonisch nicht missen.

    aber ihre doppelmoral... :kopfschue erlaubt sich da sachen, bei denen sie bei mir ausrasten würde. war in unserer beziehung auch so. am ende hab ich dann rausgefunden, dass sie schon mit mehreren typen eindeutig auf flirten eingestiegen ist und mir dabei bei jeder gelegenheit ne szene gemacht hat, obwohl ICH sowas in unserer beziehung nie gemacht habe.

    naja, sie is ne seltsame person. aber doch was besonderes.
     
    #1
    normallyinsane, 19 Juli 2006
  2. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen!

    Eigentlich kann man da nicht viel zu sagen. Eure Trennung ist noch relativ frisch, nach so kurzer Zeit ist eine rein platonische Freundschaft einfach noch nicht möglich. Ihr seid beide noch verletzt und beide haben jeweils noch Gefühle für den anderen. Deswegen macht ihr euch noch gegenseitig Vorwürfe.

    Ihr seid getrennt, also habt ihr beide das Recht euch jeweils mit anderen zu treffen. Das ist aber für beide schwer einzusehen wenn man noch aneinander hängt. Das hat auch nichts mit Doppelmoral zu tun. Sie hört Du triffst dich mit einer anderen und in dem Moment steigen die Gefühle in ihr auf, da kann sie nichts gegen machen und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Plötzlich wird einem bewusst wie ersetzbar man ist und alle partnerschaftlichen Dinge die vorher nur ihr vorbehalten waren bekommt plötzlich eine Andere. Das ist selbst dann noch ein komisches Gefühl wenn man mit dem anderen nicht mehr zusammen sein möchte.

    Eigentlich müsstet ihr erstmal eine Weile auf Abstand gehen. Und Du solltest offen mit ihr reden und ihr sagen dass für dich auch in Zukunft keine Beziehung mehr in Frage kommt, wenn Du es nicht schon getan hast.
     
    #2
    Toffi, 19 Juli 2006
  3. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    Meine Güte. Warum schreibst du denn da so einen gequirlten Quark? Ich mußte es dreimal lesen, bis ich den Inhalt begriffen habe. Ums mal zusammenzufassen: Du liebst sie noch immer und es tut dir weh, daß sie sich mit dem Arbeitskollegen einläßt.

    Ansonsten schließe ich mich Toffi's ersten Absatz an: 'Frische Trennung, Schmerzen am Herzen, verletzt, traurig, verwirrt.'

    Wird schon wieder.

    Gruss,
    Glen.
     
    #3
    Glen, 19 Juli 2006
  4. normallyinsane
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hänge nicht mehr an ihr, da ich mehrere Jahre zeit hatte, mich von der Vorstellung eines Partnerschaftsglücks mit ihr zu lösen. Und ich wollte mich im letzten jahr schon mehrmals vage von ihr trennen, aber es hat erst jetzt geklappt (wahrscheinlich weil sie eine neue option hat) :-/

    es ist schwierig, letzteres zu sagen, aber ich HABE ihr gesagt, was meine vorstellung und erwartung an eine gl. partnerschaft ist, und dass ich nur so glücklich werden kann.
    naja, ich glaub, sie muss halt noch damit fertig werden, dass es halt nix auf der ebene wird.
    von mir aus könnten wir sofort befreundet sein. ich habe sie sehr liebgewonnen, in den ganzen jahren, und obwohl sie beziehungsmäßig NICHT zu mir passt, kenne ich doch keinen menschen der so ist wie sie und sie hat doch viele positive eigenschaften, die ich sonst nirgendwo finde. und deswegen will ich auf ihre freundschaft keinesfalls verzichten. das weiß ich schon länger.


    Ihr seid getrennt, also habt ihr beide das Recht euch jeweils mit anderen zu treffen. Das ist aber für beide schwer einzusehen wenn man noch aneinander hängt. Das hat auch nichts mit Doppelmoral zu tun. Sie hört Du triffst dich mit einer anderen und in dem Moment steigen die Gefühle in ihr auf, da kann sie nichts gegen machen und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Plötzlich

    du hast recht, ABER ich nenne es sehr wohl doppelmoral, wenn sie sich im gleichen moment einen lover zugesteht, während sie allergisch reagiert, wenn ich eine freundschaft mit einem anderen weiblichen wesen hege. entweder, oder, trotz der gefühle. man muss sich meiner meinung nach schon eindeutig verhalten.

    meine gedankengänge gehen halt anders als deine. wenn du mir nicht folgen kannst, tut mir das leid.
    ich liebe sie, aber platonisch. und es tut nicht weh, es ärgert mich dass sie sich mit nem kollegen einlässt und 1. sie noch zu mir sagt, dass sie gar nix von ihm will. und noch mehr 2., dass sie währenddessen auszuckt, wenn ich weibliche freunde habe.
     
    #4
    normallyinsane, 19 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat schon neuen
Katie88
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2012
18 Antworten
15Jahre
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 September 2012
12 Antworten
Valenina21
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Februar 2012
10 Antworten