Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ex und die alte Leier - wie hart bleiben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Princesa, 18 Juli 2009.

  1. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Foris,

    wie schafft ihr es bei einem Ex, der euch zurück möchte hart zu bleiben? Kann man Emotionen dabei abstellen?

    Ich bin einfach zu emotional und nachdem ich eine Woche fast tägl. mit meinem Ex tel. habe (er hat immer angerufen), geht es mir wieder richtig schlecht. Heute bin ich einfach nicht mehr dran gegangen (er hatte auch gestern einfach ohne Tschüß aufgelegt, nachdem ich ihm sagte, dass ich wegen einer Prüfung keine Zeit hätte ihn momentan zu treffen). Ich fühl mich so schlecht, dass ich meine Prüfung vernachlässige und lethargisch herumhänge. Rufe ich ihn selber noch mal an, mache ich ihm vielleicht unnötig Hoffnungen bzw. riskiere einen Streit (Dauerstreits waren der Hauptgrund dafür, die Beziehung zu beenden). Was kann ich tun?

    Erst redet er von Freundschaft, dann will er mich zurück, paralell hat er aber schon eine andere kennen gelernt. Ich kann meine Emotionen einfach nicht abschalten, obwohl ich weiß, dass wir einfach nicht zusammen passen, weil es kein Vertrauen gibt und wir über alles streiten. Ich wollte Freundschaft, aber ich weiß, er würde mich zu sehr einengen, wäre trotzdem Eifersüchtig.

    Soll ich eiskalt den Kontakt abbrechen, ihn einfach fortan ignorieren? Oder sollte ich mich mit ihm aussprechen? Ich war sonst immer auf der anderen Seite bzw. mit mir wurde Schluss gemacht. Daher weiß ich wie man sich fühlt, wenn der Ex einen plötzlich ignoriert. Ich bin einfach zu mitleidig, um jemanden mit dem mich mal etwas verbunden hat abblitzen zu lassen, aber habe ich eine andere Chance?

    Wie geht ihr in solchen Situationen um, in denen ihr Schluss macht, der andere euch aber zurück will (was jedoch keinen Sinn macht)? Das deprimiert mich irgendwie.

    LG Princesa
     
    #1
    Princesa, 18 Juli 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Kontakt abbrechen + ignorieren. (Gggf. vorher vorwarnen und Grund angeben, warum man sich nie wieder melden wird.)
     
    #2
    xoxo, 18 Juli 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du gerne eine Freundschaft mit ihm, wohingegen er dich zurück möchte und dich damit emotional belastet. Was ich mich dabei frage: wielange seid ihr schon auseinander? Hast du ihm überhaupt die Zeit gegeben, über dich hinweg zu kommen?

    Du schreibst, du hast eine Woche lang fast täglich mit deinem Ex telefoniert. Wieso hast du das getan? Vielleicht ist es in deiner Situation ja erst einmal angebracht, Distanz zwischen euch zu bringen und ihm den Raum zu lassen, die Dinge zu verarbeiten?

    Meiner Ansicht nach kann (außer bei einer Beendigung in beiderseitigem Einverständnis) nach einer Trennung nicht sofort eine Freundschaft aus dem Nichts entstehen. Soetwas muss wieder wachsen - man muss lernen, mit den ehemaligen Partner nun ein anderes Verhältnis zu pflegen als vorher, und das ist nicht einfach.

    Natürlich hast du die Möglichkeit, ihn für immer in den Wind zu scheißen und ihn nie wieder zu sehen. Es ist die "bequeme" Lösung, aber sie kostet dich vielleicht einen Menschen, den du einmal sehr gern hattest und nun vielleicht auf andere weise noch immer schätzt.

    Wenn du dich von ihm bedrängt fühlst, kommuniziere das und sag ihm durchaus, dass du Ruhe brauchst um deine Emotionen zu kontrollieren. Als Freund muss er lernen, das zu akzeptieren und du musst lernen, dich von ihm nicht mehr wie in der Partnerschaft beeinflussen zu lassen. Solange er dir nachhängt, würde ich daher Distanz wahren, einerseits damit es dir besser geht und damit er sich keine falschen Hoffnungen macht. Sag ihm ruhig, warum du das tust und sprich dich mit ihm aus. Lasse dich nur nicht auf endlose Diskussionen ein, denn du legst fest, was du ihm nun noch anbietest und was nicht.
     
    #3
    Fuchs, 18 Juli 2009
  4. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    überleg dir was du willst. wenn du selbst, von dir aus, keine Beziehung mit ihm wünschst, dann solltest du das ihm gegenüber klarstellen und dich nicht so weichkochen lassen. du solltest nicht vergessen, dass hier jemand, der dich sehr gut kennt, versucht dich zu etwas zu bewegen, das du eigentlich von dir aus nicht willst. er wird daher genau wissen, wo und wie er den gedanken an eine neuauflage eurer beziehung in dein hirn pflanzen muss, damit es in dir zu arbeiten anfängt. männer sind in der art manipulation weltmeister.

    deine verwundbare stelle ist deine unentschlossenheit. triff eine entscheidung. überleg dir, warum ihr auseinander gegangen seid. hat sich an diesen gründen etwas geändert? hat er sich etwa gebessert? oder steht er einfach unverändert, nachdem, wie er glaubt, gras über die sache gewachsen ist, wieder auf der matte und alles andere ist egal? überleg dir das. wenn du aussprachen brauchst, um dir klar darüber zu werden, sprich dich aus, geh aber nicht einfach so gedankenlos zu irgendwelchen aussprachen. ansonsten lass dich nicht telefonisch anjammern sondern sag klipp und klar dass du nicht willst.
     
    #4
    squarepusher, 18 Juli 2009
  5. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Brich den Kontakt ab und konzentrier dich auf deine Prüfungen.
    Wenn er über dich hinweg ist, ggf. eine neue Freundin hat, könnt ihr vielleicht wieder befreundet sein.
    Aber so bringt das keinem was.
     
    #5
    Britt, 18 Juli 2009
  6. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    ich würde ihm nochmal klar und deutlich sagen, dass du ihn nicht zurück willst und du höchstens einen normalen freundschaftlichen kontakt wünschst - ohne dass du das gefühl hast, dass er dich "kontolliert" oder sowas.

    du solltest deine bedürfnisse vielleicht im moment auf eine höhere ebene plazieren. gerade wenn du im moment prüfungen zu bewältigen hast, ist die hauptsache doch, dass du das auch schaffst. natürlich ist das hart, aber du musst ja für dich entscheiden, was jetzt vorrang hat. natürlich musst du ihn deswegen nicht unfair behandeln, deswegen würde ich ihm vorher nochmal meine position klar machen.

    und wenn es dann nicht besser wird, bzw. du schnell merkst, dass dir der kontakt nicht gut tut, dann bleibt dir evt. nichts anderes übrig, als den kontakt (vorerst) einzustellen. wenn du ihm das so sagst, dann muss er wohl oder übel damit zurecht kommen. manchmal ist es eben besser, erstmal den kontakt runterzufahren um abstand zu gewinnen, damit man dann vielleicht auf eine freundschaftliche ebene kommen kann.
     
    #6
    *kitkat*, 19 Juli 2009
  7. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten!


    Das Problem wurde richtig erkannt. Es ist wohl meine Unentschlossenheit. Ich musste mich trennen, da wir uns nur noch stritten; außerdem hatte er (sehr wahrscheinlich) ein Verhältnis bzw. eine zweite Bez. (vieles deutete darauf hin). Viele Dinge haben sich bei ihm schon geändert. Aber gestern, als er einfach so aufgelegt hat, dachte ich, na, also doch die alte Leier. Das geht eben nicht. Gefühle habe ich schon noch.

    Na ja, er hat mich jetzt heute tel. bombadiert und letztlich doch ganz kurz besucht. Jetzt ist er auf der Piste mit einem Freund und fragte (ganz dreist) ob es möglich wäre bei mir zu übernachten. Das Schlimme ist ja meine Prüfung und das gerine Verständnis seinerseits, dass es nicht danach geht, ob ich ihn sehen möchte oder nicht, sondern, dass ich einfach keine Zeit habe. Mich hat das so belastet, dass ich heute fast nichts gemacht habe. Und jetzt bange ich schon, dass er auf dem Rückweg noch mal vorbeischaun will. Eben wegen der Prüfung, nicht seinetwegen.

    Ich will ihm nicht das Gefühl geben, dass er mir gar nichts bedeutet hat. Ich mag ihn schließlich noch und wenn es ginge, wäre ich noch mit ihm zusammen. Aber die Beziehung hat mich fertig gemacht. Er ist extrem eifersüchtig und kann sehr gemein sein, wenn er sich angegriffen fühlt (und das tut er fast immer, da er wiederum extrem empfindlich ist). Andererseits ist er sehr hilfsbereit, großzügig und auch sehr nett (wenn eben diese Beziehungsdinge nicht im Weg stehen). Deshalb würde ich eine Freundschaft in Erwägung ziehen.
     
    #7
    Princesa, 19 Juli 2009
  8. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Puh, okay - nach dem, was du da geschrieben hast, würde ich eindeutig dazu tendiere, ihn in die Schranken zu weisen. Er ging schon in der Beziehung zu weit und erdreistet sich, dich auch jetzt noch in nahezu selbstverständlicherweise auszunutzen. Das mit dem Übernachten zeigt meiner Ansicht nach, dass er nicht begriffen hat, warum sich die Dinge so entwickelt haben.

    Das du diesbezüglich noch unentschlossen bist, ist eine gewisse Gewohnheit und wird durch die Gefühle, die du noch für ihn hegst, verstärkt. Das ist nicht besorgniserregend, lediglich etwas, an dem du arbeiten musst. Die Entscheidung, diese Beziehung zu beenden hört sich jedenfalls sehr vernünftig an. Auch wenn es dich ehrt, dass du ihm gegenüber nicht so emotional abweisend sein möchtest, wie das dein letzter Partner zu dir war, solltest du dir stets bewußt machen, dass du dies nicht dadurch erreichst, dass du dein Wohlergehen ihm unterordnest.

    Sieh einmal: Trennungen tun für gewöhnlich beiden Partnern weh. Es ist eine Sache des Anstands und der Fairness, dass man dabei sein bestmöglichstes versucht, damit die entstehenden Schmerzen für beide Beteiligten reduziert werden. Gerade, wenn man eine Freundschaft anstrebt, gehört dazu, dass man sich nicht verschließt, auch einmal zurücknimmt und den Expartner dabei hilft, die Dinge zu verarbeiten, indem man ihm die Gründe vor Augen führt, mit ihm redet und ihn womöglich sogar tröstet. Das darf aber nicht so weit führen, dass dadurch für einen selbst wiederum neue Schmerzen entstehen oder das dem Partner sogar der Freiraum genommen wird, die Dinge selbst zu verarbeiten. Denn es ist nicht so, dass er hier das Opfer ist oder der einzige ist, der darunter zu leiden hätte! Nur, weil du die Trennung eingeleitet hast, bist du nicht der "Täter". Auch du hast Schaden erlitten (durch ihn!) und musst diesen nun wegstecken.

    Das er dafür kein Verständnis zeigt, ist übel und lässt mich im wesentlichen daran zweifeln, dass es zwischen euch zu einer Freundschaft kommen wird. Es tut mir Leid, aber ich glaube nicht, dass er die nötige Reife dafür aufbringen wird.

    Du kannst ihm nur (so lange das für dich noch erträglich bleibt und du an Besserung glaubst) die neuen Grenzen aufzeigen. Wenn er sie immer wieder überschreitet, sagt er damit leider "Nein" zu dir und auch "Nein" zu einer Freundschaft.
     
    #8
    Fuchs, 19 Juli 2009
  9. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Damit kannst du Recht haben. Ihm fehlt wohl die mögliche Reife. Gestern am Tel. (ich wollte eigentlich lernen), hat er mir wieder Kosenamen gegeben und mich dazu gedrängt ihm einen Kuss (per Tel.) zu geben. Ich habe ihm bereits gesagt, dass ich nicht möchte, dass ich ihm wieder Hoffnungen mache... Aber nein, ich soll ihn auch noch besuchen. Er spricht auch immer wieder von "Streit" anstatt "Schluss" (wir hatten eben schon öfter, von seinerseite, für ein paar Tage Schluss, sind dann aber immer wieder zusammen gekommen - deshalb denkt er wohl es sei wie immer). Es würde mir sicher helfen einen klareren Schlussstrich zu treffen.
     
    #9
    Princesa, 19 Juli 2009
  10. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Wenn es sich im Moment für dich noch zu komisch anfühlt, dann lass dir Zeit. Wie gesagt: Auch du musst dich daran gewöhnen, dass ihr nun einmal kein Paar mehr seid (und auch niemals mehr werden werdet).

    Zur Verarbeitung zählt aber auch, dass du deine Denkweisen einmal änderst und anpasst: wenn das Gefühl aufkommt, du würdest deinem Ex hintergehen, sobald du etwas mit jemand anderen anfängst oder Sympathie für andere Männer empfindest, ist es an deinen Kopf dir zu sagen, dass dein Gefühl lediglich aus Gewohnheit resultiert und es völlig okay ist, nicht darauf zu hören. Du bist ihm nicht mehr als Partnerin verpflichtet. Du bist ihm auch nicht als Freundin verpflichtet, da ihr de facto noch keine gegenseitige Freundschaft etabliert habt. Du bist ihm nur als Menschen schuldig, ihn fair zu behandeln. Im Gegenzug darfst du dich gerne wehren, wenn er dich nicht fair behandelt. Und das tut er! Es ist nicht okay, dass er dich zu solchen Dingen wie küssen und Sympathiebekundungen am Telefon drängt. Er nimmt dich überhaupt nicht ernst und denkt, er könne dich dominieren. Du solltest dich dringend zur Wehr setzen. Sein Verhalten ist Basis für überhaupt nichts.
     
    #10
    Fuchs, 19 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - alte Leier hart
buttercreme
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Oktober 2014
2 Antworten
Snowwhite Pleasure
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Juli 2012
9 Antworten
faKe
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 September 2007
2 Antworten