Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Existenz

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Regenbogen_, 8 August 2005.

  1. Regenbogen_
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Ein Universitätsprofessor forderte seine Studenten mit folgender Frage heraus:

    "Hat Gott alles erschaffen was existiert?"

    Ein Student erwiderte mutig: "Ja, das hat er."

    "Gott hat wirklich alles erschaffen?" fragte der Professor erneut.

    "Ja, sicher." antwortete der Student.

    Der Professor entgegnete: "Wenn Gott alles erschuf, dann erschuf er auch das Böse, denn das Böse existiert. Und nach dem Prinzip: ‚Durch unsere Taten zeigt sich, wer wir sind’, ist die Folgerung: Gott ist das Böse."

    Die Studenten wurden ganz still ob solch einer Aussage. Der Professor, sehr zufrieden mit sich selbst, rühmte sich vor seinen Studenten, dass er wieder mal bewiesen hatte, dass der Christliche Glauben nur ein Mythos ist.

    Da erhob ein anderer Student seinen Arm und sagte: "Darf ich Ihnen eine Frage stellen, Herr Professor?"

    "Natürlich", antwortete der Professor.

    Der Student erhob sich und fragte: „Herr Professor, existiert Kälte?"

    "Was ist das für eine Frage? Natürlich existiert Kälte! Ist Ihnen noch niemals kalt gewesen?"

    Die Studenten kicherten über die Frage ihres Kommilitonen.

    Der junge Mann liess sich nicht beirren. "Tatsächlich, Herr Professor, existiert Kälte nicht. Nach den Gesetzen der Physik ist das, was wir als Kälte bezeichnen, in Wirklichkeit die Abwesenheit von Wärme. Jeder Körper, jede Materie kann als Objekt für Studien dienen, wenn Energie feststellbar ist. Und Wärme bewirkt, dass ein Körper oder Gegenstand Energie abgibt. Mit "Absolut Null" (-273°C) bezeichnet man die totale Abwesenheit von Wärme; alle Materie wird bei dieser Temperatur träge und reaktionsunfähig. Kälte existiert nicht. Wir haben diesen Begriff erschaffen um zu beschreiben wie wir uns fühlen, wenn wir keine Wärme spüren."

    Und der Student fuhr fort: "Herr Professor, existiert denn Dunkelheit?"

    Der Professor erwiderte: "Natürlich!"

    Darauf der Student: "Und wieder haben Sie Unrecht, Herr Professor, Dunkelheit existiert auch nicht! Dunkelheit ist tatsächlich die Abwesenheit von Licht. Licht können wir erforschen, im Gegensatz zur Dunkelheit. Tatsächlich können wir Newtons Prisma nutzen, um weisses Licht in viele verschiedene Farben zu brechen und dann die unterschiedlichen Wellenlängen jeder Farbe studieren. Dunkelheit dagegen kann man nicht messen. Ein winzig kleiner Lichtstrahl kann in eine Welt von Dunkelheit einbrechen und sie erhellen! Wie können Sie messen, wie dunkel ein bestimmter Raum ist? Sie messen die Menge an vorhandenem Licht, richtig? Dunkelheit ist nur ein Begriff, der von Menschen benutzt wird um zu beschreiben was passiert, wenn kein Licht vorhanden ist."

    Abschliessend fragte der junge Mann: "Herr Professor, existiert das Böse?"

    Etwas verunsichert antwortete der Professor: "Ja natürlich, wie ich vorhin schon gesagt hatte. Wir sehen jeden Tag Beispiele von unmenschlichem Verhalten anderen Menschen gegenüber. Man sieht es an der zunehmenden Menge von Verbrechen und Gewalt überall auf der Welt. Diese Tatsachen beschreiben nichts anderes als das Böse."

    Darauf entgegnete der Student: "Das Böse existiert nicht, Herr Professor, oder jedenfalls nicht aus sich selbst heraus. Das Böse ist einfach die Abwesenheit Gottes. Es ist genau wie mit der Dunkelheit und der Kälte, ein Begriff, den der Mensch geschaffen hat um die Abwesenheit Gottes zu beschreiben. Gott hat das Böse nicht erschaffen. Das Böse ist nicht wie der Glaube, oder die Liebe, die einfach existieren wie Licht und Wärme. Das Böse ist das Ergebnis dessen was passiert, wenn der Mensch nicht Gottes Liebe in seinem Herzen hat. Es ist wie die Kälte, die kommt, wenn keine Wärme da ist, oder die Dunkelheit, wenn kein Licht vorhanden ist."

    Der Professor setzte sich.

    "Denn Du bist nicht ein Gott, dem gottloses Wesen gefällt; wer böse ist, bleibt nicht vor Dir."
    (Psalm 5, 5)
     
    #1
    Regenbogen_, 8 August 2005
  2. Katanja
    Katanja (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    hi
    ich finde das klasse ist mal was anders!
    hatte es meiner freundin gezeigt... die fand das witzig das es mal den Professor so richtig gezeigt wurden ist, das nicht er immer die richtige antwort hat!!
     
    #2
    Katanja, 8 August 2005
  3. Regenbogen_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Katanja

    Freut mich, dass Euch der Text gefallen hat. An der Geschichte mit dem Professor und dem Student ist was dran.
    Schließlich gibts für alles einen Gegenpart.
    Mir sind auch viele Jahre lang die Augen verschlossen geblieben. Und dennoch bin ich ein Sehender unter den Blinden und ein Blinder unter den Sehenden.
    So nach dem Motto: Ich habs im Kopf, doch ich komm nicht drauf.
    :grin:

    Liebe Grüße
    v.
    Regenbogen
     
    #3
    Regenbogen_, 8 August 2005
  4. komarac
    Gast
    0
    schöne anekdote aber @katjanas freundin....sowas sollte man nicht zu wörtlich nehmen :zwinker:
     
    #4
    komarac, 9 August 2005
  5. Katanja
    Katanja (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    hi komarac

    aber man wird doch wohl noch träumen dürfen, oder?
     
    #5
    Katanja, 9 August 2005
  6. sQuare]
    Gast
    0
    Hay,
    Ich finde den Text wirklich, wirklich gut. Die "Thesen", die von dem Studenten aufgestellt werden, könnten einen ja fast zum Christentum "bekehren". Jedoch gibt es meiner meinung nach genug, was dagegen spricht...

    so long...
     
    #6
    sQuare], 14 August 2005
  7. Celina
    Celina (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jep, der Text ist wirklich mal was anderes und regt zum Nachdenken an.
     
    #7
    Celina, 14 August 2005
  8. second sight
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Netter Text, nette Argumentationskette, aber trotzdem Quark.

    Die ersten Argumente (Kälte-Wärme, Licht-Dunkelheit) lass ich mir ja noch gefallen. Schließlich handelt es sich bei Wärme und Licht um Formen der Energie. Kälte und Dunkelheit sind dabei nur Begrifflichkeiten, die die Abwesenheit dieser Energie bezeichnen. Genauso gut könnte man stattdessen "Wärmemangel" oder "Lichtmangel" sagen.

    Aber einen biochemischen Prozess (Bösheit) durch die Abwesenheit eines anderen biochemischen Prozesses (Liebe) zu erklären ist gelinde gesagt totaler Humbug.

    Jedem seinen Glauben, aber solche Texte werden es nicht schaffen, mich von der Richtigkeit des einen oder anderen Glauben zu überzeugen.

    Viele Grüße,
    second sight - bekennender Atheist
     
    #8
    second sight, 21 August 2005
  9. US-Girl
    US-Girl (27)
    kurz vor Sperre
    647
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Ich finde den text sehr gut... wirklich super! ein guter vergleich....
     
    #9
    US-Girl, 21 August 2005
  10. chiquo
    chiquo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    nicht angegeben
    solche texte werden im konfirmandenuntericht und in religionsstunden öfters verteilt....
    vorallem dann, wenn der lehrer nich mehr weiß, was er machen soll, oder keine lust auf den lehrstoff hat.
    mich wirds dadurch auch nich wieder zu einem christen machen.

    aber trotzdem ist der gut geschrieben
     
    #10
    chiquo, 21 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test