Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Externe Festplatte als Sicherheitsdings

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von glashaus, 18 September 2008.

  1. glashaus
    Gast
    0
    Hej,

    ich hab mir vor kurzem eine externe Festplatte gekauft, damit ich meine Bachelorarbeit sichern kann.

    Gibt es eine Möglichkeit, dass sich der Ordner selbstständig auf der externen Festplatte "aktualisiert"? Mich nervts irgendwie, dass ich jeden Tag damit beschäftigt bin, den ganzen Schmodder zu kopieren!
     
    #1
    glashaus, 18 September 2008
  2. Quelle
    Quelle (30)
    Benutzer gesperrt
    54
    0
    0
    nicht angegeben
    wie groß sind die arbeiten denn??? öÖ
    wenns textdokumente sind dauert das kopiren eiglt 2 sec...

    copy / paste = 2 sec..
    wüsste jetzt nicht da es solange dauert..

    ich selbst kenne kein programm das daten automatisch nach einer änderung auf eine xterne quelle speichert :geknickt:
     
    #2
    Quelle, 18 September 2008
  3. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Microsoft SyncToy 2

    http://www.microsoft.com/Downloads/...36-98E0-4EE9-A7C5-98D0592D8C52&displaylang=en

    Ist ganz einfach gehalten und kostenlos (ja von Microsoft und
    K O S T E N L O S)! Die Version 2.0 gibts wohl im Moment leider nur in Englisch...

    Es synchroniert auf Tastendruck oder ich glaube auch nach Zeitvorgabe. Ein Programm was automatisch synchroniert ist mir auch nicht bekannt (zumindest keine Freeware)....
     
    #3
    nighti, 18 September 2008
  4. User 46910
    Meistens hier zu finden
    1.016
    133
    43
    vergeben und glücklich
    #4
    User 46910, 18 September 2008
  5. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ansonsten noch der xcopy-Befehl in der DOS-Box als Batch geschrieben und als tägliche Routine in den Taskplaner eingebaut.
     
    #5
    User 76250, 18 September 2008
  6. glashaus
    Gast
    0
    Also es dauert halt schon relativ lange, da sich in den gefühlten 323086763 Ordnern auch Abbildungen, größere PDF und eben auch ganze Bücher als PDF gespeichert sind.

    Ich probier trotzdem mal die sync-Tools aus :smile:

    E: Das ist übrigens wirklich fetzig, weil anscheinend automatisch nur die Dateien synchronisiert werden, die zuvor geändert wurden :smile: Super Tipp!
     
    #6
    glashaus, 18 September 2008
  7. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Erstmal finde ich es gut, dass Du an Backups denkst, das machen viele Computer-Nutzer einfach gar nicht. Ich habe mal den Spruch gelesen:
    Hier noch ein paar Dinge, über die Du nachdenken könntest:

    - Inkrementelles Backup, bei dem keine Daten überschrieben werden. Dadurch hast Du mehrere Dateiversionen auf dem Backup-Medium. Auf unixären Betriebssystemen ist das problemlos mit tar und find möglich. Unter Windows wirst Du spezielle Software für sowas brauchen. Ob das die empfohlene Software kann, weiß ich nicht.
    - Backup auf mehreren Medien räumlich getrennt sichern. Es klingt unglaublich, aber ich habe einen Bekannten, der wollte seinen Laptop und seine Datensicherungen woanders hin transportieren und dann ist ihm sein Wagen abgebrannt! Es ist kein großer Aufwand, mal eben eine Datensicherung zusätzlich auf CD-R zu brennen. Vorsicht: einfache DVD-Rohlinge eignen sich wegen fehlender Sicherungsmechanismen nicht für die Datensicherung. Besser geeignet sind DVD-RAM-Medien, die zusätzliche Sicherungsmechanismen implementieren. Dafür kosten sie aber auch mehr Geld.
     
    #7
    Donnie_Darko, 18 September 2008
  8. glashaus
    Gast
    0
    Also ich kann nicht verstehen, wie man bei z.B. Abschlussarbeiten an so etwas nicht denken kann! Ich dreh schon bei dem Gedanken durch, dass meine Notizen zur Literaturrecherche weg sein könnten.
    Zusätzlich zur Sicherung auf der ext. Festplatte sichere ich den ganzen Krams abends auf dem Uni-Server :zwinker:

    Ich bin paranoid. :-D
     
    #8
    glashaus, 18 September 2008
  9. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    nein intelligent! :smile:

    find ich auch super das es sowas zu geben scheint - hab schon ganz andre sachen erlebt ;-)
    (unter andrem disketten mit magneten wo versteckt festmachen :grin: )
     
    #9
    Beelion, 18 September 2008
  10. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Wenn du ein Programm benutzt, das die externe Festplatte automatisch mit deinem PC synchronisiert, dann solltest du aufpassen, dass zwar neues rüberkopiert wird, aber auf dem PC gelöschte Dateien nicht auch gleich automatisch auf der externen Platte gelöscht werden. Sonst kann es dir passieren, dass du aus Versehen eine Datei auf deinem PC löschst und nach dem nächsten Synchonisieren ist sie dann auch noch auf der Sicherungsplatte weg.
     
    #10
    physicist, 18 September 2008
  11. glashaus
    Gast
    0
    Aber dann wird die Datei doch so oder so erstmal in den Papierkorb verschoben? :confused_alt:
     
    #11
    glashaus, 18 September 2008
  12. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    um auf dem backup nur "hinzuzufügen" jedoch keine löschaktionen zu übernehmen, kann man in synctoy die aktion "Contribute" auswählen, welche folgendes macht:

    "new and updated files are copied left to right. renames are repeated on the right. no deletions".

    diese vorkehrung ist also ganz einfach machbar.
     
    #12
    User 18780, 18 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Externe Festplatte Sicherheitsdings
girl_next_door
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
12 Januar 2016
13 Antworten
sylvi123
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
8 August 2012
16 Antworten
Test