Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • VelvetBird
    Gast
    0
    15 Juni 2010
    #1

    Extrem tollpatschig - wie kann man daran arbeiten?

    Wie man es im Titel vermuten kann, bin ich ein sehr tollpatschiger Mensch (ich finde es schlimm, es mit 2 "L" zu schreiben, aber das ist wohl die neue Rechtschreibung).
    Was vielleicht banal oder gar lustig klingt, ist manchmal für mich schon ein Problem.

    Es war schon immer so, dass ich tollpatschiger war als Andere. Ich mache ständig irgendwas kaputt, habe ständig blaue Flecken, weil ich irgendwo anstoße, Zehnägel habe ich mir schon mehrfach(!) so fest angestoßen, dass sie nach einigen Wochen "abgefallen" sind.
    Ich verletze mich ständig im Haushalt, stolpere öfter über irgendetwas. Von meinem 6er Geschirr-Service ist nur noch ein kleiner Bruchteil übrig (nach nur 4,5 Jahren!), weil ich öfter mal was zu Boden befördere.
    Na ja, das sind nur Beispiele, aber die Liste ließe sich noch weiter fortsetzen :zwinker:.

    Ich habe den Eindruck, dass meine Hand-Augen-was-auch-immer-Koordination nicht so gut ist wie bei Anderen. Auch unterschätze ich manchmal einfach Gefahren. Ich sehe z.B., dass etwas im Weg liegt, gehe aber davon aus, dass ich locker darüber steigen kann. Kann ich dann natürlich nicht, rutsche aus und hole mir eine Prellung, Bänderzerrung, blutende Wunde oder was auch immer.
    Als Kind wurde ich 3 Mal im Gesicht genäht, weil ich tollpatschig war. Ich bin z.B. auch öfter(!) als Kind mit dem Fahrrad gegen ein parkendes Auto gefahren, weil ich vor mich hingeträumt habe.

    Kennt das jemand von euch? Gibt es konkrete Anti-Tollpatschigkeitsübungen oder kann ich in meinem Alter nichts mehr dagegen tun?
     
  • User 93633
    User 93633 (32)
    Meistens hier zu finden
    699
    128
    174
    Single
    15 Juni 2010
    #2
    Oje, ich kann dir leider nicht helfen, aber :knuddel:

    Bist du denn heute auch noch so verträumt? Hast du mal versucht, bewußt vorsichtiger zu sein, jeden Tag etwas und dann immer wieder steigern?
     
  • Silent Empire
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    113
    34
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2010
    #3
    Hi!

    Warst du mal beim Augenarzt ? Probleme mit Abstandsschätzung, Hand-Augen-Koordination u.Ä. können darauf hindeuten dass du ein Problem mit räumlichen Sehen hast, was einem ohne Vergleichsmöglichkeiten nicht unbedingt auffällt.

    Gruß David
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    15 Juni 2010
    #4
    Eigentlich ein süßes Problem, meine Tochter ist auch in wahnsinniger Tollpatsch.

    Hast du schonmal einen Sehtest gemacht?
    Vieleicht auch Sport um deine Motorik zu verfeinern?
    Hast du eher Probleme mit der Feinmotorik oder Grobmotorik?
    Oder bist du einfach nur so hektisch im Alltag?
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    15 Juni 2010
    #5
    du könntest sportarten machen, die hand-augen-koordination, balance und konzentration verbessern, z.b. klettern/bouldern.
     
  • Charleen
    Charleen (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    28
    1
    Single
    15 Juni 2010
    #6
    Ich empfehle dir Eislauf oder am besten Kunsteislauf ^^
    Das schult Gleichgewicht, Körperhaltung und Trainiert als nebeneffekt schön die Beine <3
    Und vor allem lernt man jede Bewegung bewusst auszuführen und das überträgt sich in den Alltag
    Dadurch passiert es dir viel weniger oft, dass dein Körper dinge macht, die du nicht willst
    zB sachen fallen lassen

    Liebe Grüße
    Charly :smile:
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    15 Juni 2010
    #7
    Die Idee mit dem Augenarzt finde ich gut! Kann ja sein, dass da wirklich was nicht stimmt und es nicht nur "normale" Tollpatschigkeit ist.

    Ansonsten: Du weißt ja schon, wo Gefahrenpunkte sind (wenn Sachen irgendwo rumliegen oder so). Klingt jetzt banal, aber vielleicht könntest du einfach eine Weile mal EXTREM vorsichtig sein, um alles schön drumherum gehen (auch wenn nur ein Buch auf dem Boden liegt oder Ähnliches), total darauf achten, nicht irgendwo anzustoßen, das Geschirr ganz vorsichtig und bedacht in den Schrank stellst usw.? Vielleicht geht es dir dann in Fleisch und Blut über.
     
  • nachbarin88
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    113
    105
    Verheiratet
    15 Juni 2010
    #8
    Off-Topic:
    bin leider auch tollpatschig. tu mir zwar selbst nich so oft weh wie du dir anscheinend, aber dafür meinem freund ;-(
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    15 Juni 2010
    #9
    Hallo,

    danke für eure Antworten :smile:!

    Ja, schon oft, da ich seit vielen Jahren kurzsichtig bin (was ich aber durch meine Brille ja behebe).
    Aber auf das Problem habe ich den Augenarzt eigentlich nie angesprochen.

    Hehe... ja, viele finden es lustig und süß, bis sie selbst mal Opfer einer meiner Tollpatschigkeitsattacken werden :grin:.
    Ich hab mal in einem Lokal ungelogen 3(!) Tees umgeworfen. Den ersten bestellt, nach kurzer Zeit umgeworfen.
    Den 2. bestellt und auch wieder umgeworfen. Und beim 3. auch wieder.
    Bei uns ist es schon eine Art Running Gag, da ich häufig ein Glas umwerfe, wenn ich mit Leuten unterwegs bin.
    So was glaubt mir keiner, weil es extrem unwahrscheinlich klingt, das weiß ich selbst. War aber so.
    Sport mache ich, allerdings nichts, was irgendwie meine Motorik schulen würde (ich geh nur ins Fitnessstudio).
    Probleme mit der Fein- oder Grobmotorik hab ich meiner Meinung nach nicht, aber ich kann z.B. nicht gut Dinge fangen, weil ich nicht einschätzen kann, wo genau ich meine Hände danach austrecken muss.
    Und hektisch... JA :grin:! Definitiv. Ich bin kein besonders ruhiger Mensch.

    Bouldern? Ich?? Ohne Kletterseil oder -Gurt??? Nee, das ist keine gute Idee :grin:.
    Aber klettern würde mir bestimmt Spaß machen.

    Ich gehe im Winter häufig Eislaufen und jetzt wo es wärmer ist, bin ich auch sehr oft mit meinen Inlinern unterwegs... ich habe nicht das Gefühl, dass meine Körperhaltung oder mein Gleichgewicht schlecht wären.

    Das hab ich schon so oft versucht. Aber irgendwie schaffe ich es dennoch häufig, irgendwas umzuwerfen. Ich wüsste nicht, wie ich noch aufmerksamer werden soll.


    Ich glaube ja langsam, dass ich einfach ein schlechtes Karma hab :grin:.
     
  • User 37179
    User 37179 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    113
    65
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2010
    #10
    Ich glaub dir das- ich bin nämlich auch so :grin::ashamed: Ich hab aber leider auch keinen blassen Schimmer was man dagegen tun kann...
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    15 Juni 2010
    #11
    da kann NIX passieren :zwinker: du hast eine fette matte unter dir, und wenn du dir vorher gut erklären lässt, wie du dich verhältst, wenn du runterplumpst, kann dir wirklich nichts passieren.

    ich fand klettern, bis ich es aus gesundheitlichen nicht mehr tun konnte, immer sehr entspannend, fokussierend und beruhigend. die fahrigen bewegungen, die tollpatschigkeit bei manchen ausmachen, werden einem abgewöhnt.
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.452
    148
    254
    nicht angegeben
    15 Juni 2010
    #12
    Zappelst du viel rum, oder bewegst dich sehr unruhig? Dann würde dir vielleicht eine Entspannungstechnik oder Yoga oder so helfen, damit du deine Bewegungen schlicht bewusster, und langsamer ausführst...
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.341
    348
    2.218
    Single
    16 Juni 2010
    #13
    Beim Bouldern hast du unter dir eine Matte und kletterst nur in Absprung-Höhe. - Die Verletzungsgefahr dabei ist bestimmt nicht höher als beim normalen Klettern mit Seil, usw.
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.181
    168
    456
    in einer Beziehung
    20 Juni 2010
    #14
    Das mit dem räumlichen Sehen schließe ich eher aus.
    Das kommt nicht von jetzt auf gleich und eigentlich gewöhnt man sich da schnell dran. Habe mein räumliches Sehen als kleines Kind verloren, als ich ein Auge therapiemäßig abgeklebt hatte. Ob meine Kontaktlinsen diesen Fehler ausgleichen kann mir keiner sagen. Denn es könnte auch an erfahrungswerten liegen, weshalb ich keine Koordinationsschwierigkeiten habe...!Bist du regelmäßig bemi Augenarzt?! Vllt verändert sich deine Sehkraft so schnell, dass deine Brille schnell nicht mehr stark genug ist?
    Kann eigentlich auch nur Sport empfehlen. Dabei ist es glaube ich völlig egal welcher, da man ja eigentlich bei jeder Sportart bewusst bestimmte Bewegungen durchführt. Sei es nun Reiten, Aerobic, Schwimmen etc.
    Und gut für die Gesundheit ist es nebenbei auch noch :grin: Ansonsten muss man sich damit wahrscheinlich einfach arrangieren. Nur, die ständigen Verletzungen soltle man natürlich schon versuchen einzudämmen!
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.219
    598
    5.748
    nicht angegeben
    20 Juni 2010
    #15
    Hi Nuvola!

    Ich bin auch ein ziemlicher Tollpatsch. Früher war das viel schlimmer, aber ich habe es zumindest soweit zurückfahren können, dass es ok ist, indem ich an meiner Aufmerksamkeit gearbeitet habe. Also immer schauen, wo ich mich hinbewege, bevor ich etwas umstoße, fahrige Bewegungen vermeiden, etc.
    Ist jetzt ziemlich allgemein, aber ich hoffe es zeigt dass man dagegen nicht ganz "machtlos" ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste