Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Extremer Liebeskummer

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tinchen!, 3 Juli 2009.

  1. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo :smile:

    Ich leider unter extremen Liebeskummer. Ich weiß nicht mehr weiter.
    Ich war mit meinem Ex-Freund drei Monate zusammen. Danach hatten wir noch Kontakt, haben uns gut verstanden und auch oft etwas zusammen unternommen. Ich hatte die ganze Zeit noch Gefühle für ihn, er wusste das.. aber wir sprachen nicht drüber. Das ganze lief also ungefähr 6 Monate so. Bis er plötzlich doch eine Beziehung mit mir wollte. (Ich hatte ihn nicht beträngt! Ich habe nie ein Wort über meine Gefühle verloren, ich habe nie gebetelt, dass er zurück kommt.)
    Die Beziehung hielt nur 1 Monat. Es war einfach nicht wie früher, ich war auch total unglücklich.. er total abweisend. Als ich ihn drauf ansprach, machte er schluss.

    Seit dem bin ich am Boden zerstört. Unsere Freundschaft ist hin, er ignoriert mich, er ist gemein und total gefühlskalt zu mir. Ich heule nur noch... das ganze geht nun schon seit 4 Monaten so und es wird nur schlimmer statt besser. Ich lenke mich natürlich viel ab (Nebenjob, Fahrschule, Nachhilfe, Freunde, Familie) Aber das ganze macht es irgendwie nur noch schlimmer :frown: Komm ich abends von einer Party heule ich erstmal, weil mich dass dann einfach so überkommt.. Besonders abends und nachts ist es halt schlimm. Da fange ich dann auch an zuspionieren, ob er online ist/war.. wem er auf die Pinnwand geschrieben hat. So habe ich auch rausgefunden, dass er sich mit wem trifft... Seit dem träume ich, dass die beiden zusammen sind.
    Ich habe alles von ihm gelöscht (icqnummer etc.), Bilder weggelegt.. einfach alles was mich an ihn erinnern könnte ist weg. Kontakt habe ich ja auch nicht mehr zu ihm.
    Trotzdem ist es einfach total schlimm, er fehlt mir so unheimlich, ich träume von ihm, wache heulend auf.
    Ich habe das Gefühl das einfach nichts hilft. Gerade weil ich eben nachdem ich mich recht gut abgelenkt habe, immer in ein tiefes Loch falle :frown:

    Seit 4 Monaten zwinge ich mich jeden Tag aufs neue mich nicht bei ihm zu melden. Jede Nacht die gleichen Albträume :/ Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. :confused:
    Ich möchte das es wieder so ist wie vorher oder das dass endlich ein Ende hat.

    Es gab auch mal eins zwei Tage, wo ich dachte, dass es nun vll. Berg auf geht. Aber danach war es irgendwie wieder doppelt so schlimm und ich sehne mich nur nach seiner Nähe.
    Es ist schrecklich zu wissen, dass r mich nicht liebt. Es tut so verdammt weh.
    Ich gehe oft immer und immer wieder seine Sätze durch. Wie er mir damals gesagt hat, dass er es nochmal versuchen will. dass er mich liebt... und wie er dann so kalt wurde.. Wie er gesagt hat: Ich will es nicht mehr. Es passt nicht.

    Ich kann einfach nicht mehr. Was soll ich denn noch alles tun, damit es endlich aufhört?
     
    #1
    Tinchen!, 3 Juli 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Schreibe eine Liste mit all den negativen Dingen, die dich an ihm stören.
    Schreibe ihm einen Brief, schicke ihn nicht ab, sondern verbrenne ihn.
     
    #2
    xoxo, 3 Juli 2009
  3. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.403
    398
    2.997
    Verheiratet
    Du warst zwar nur sehr kurze Zeit mit ihm zusammen aber scheinst ja schwer verliebt in ihn zu sein. Wie xoxo schon sagte, versuch das mit der Liste bzw. mit dem Brief, das wird dir garantiert etwas helfen!

    Wie lange das noch dauert, kann dir keiner sagen, das liegt an dir :zwinker:
     
    #3
    User 66223, 3 Juli 2009
  4. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben

    Schon getan. Mehrmals.. Die Liste lese ich mir auch manchmal durch.. und es kommen immer neue Dinge dazu. Oft kommt dann aber immer wieder dieser Gedanke: Eigentlich stören mich diese Dinge doch gar nicht...

    Momentan flirte ich auch sehr viel, das lenkt mich kurzzeitig ab. Aber sobald derjenige dann wirkliches Interesse zeigt (wie z.B. mich irgendwohin einläd.. ) wird er uninteressant und ich merke, dass ich doch nur meinen Ex-Freund haben will.
     
    #4
    Tinchen!, 3 Juli 2009
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    es tut mir echt leid, dass du so sehr an Liebeskummer leidest und bisher keinen Weg gefunden hast, ihn erträglich zu machen bis er eines Tages total verschwunden ist. (und glaub mir: Er wird irgendwann verschwinden, auch wenn es momentan unvorstellbar ist)

    Wenn ich down bin, dann hilft es mir, in den Spiegel zu schauen...schau rein, wenn dein Gesicht wieder tränenüberströmt ist. Sag dir immer wieder "ich bin stark und ich will keinen Mann, der mich nicht liebt, denn ich bin ein wertvoller Mensch."

    Lenke dich weiterhin so gut wie möglich ab...suche neue Herausforderung...Menschen, die dich verstehen und dir ihr Ohr leihen.
    Versuche mit Gleichgesinnte in Kontakt zu kommen (z. B. Internetforen) und überprüfe, ob die Ratschläge für dich annehmbar und umsetzbar sind.
    Gehe abends (r)aus, treibe Sport, mache einen Spaziergang, erfreue dich bewusst an der Natur und wie schön es ist, sie erleben zu dürfen...
    Powere dich aus, hocke nicht vor der Glotze und/oder vorm Computer...nimm ein entspannendes Bad mit einem heiteren Buch...du musst schauen, dass du wirklich todmüde ins Bett fällst, so dass du vielleicht nicht mehr so schnell durch quälende Träume geweckt wirst.

    Ich weiß, es ist einfach, mal schnell einen Klick zu tätigen, um zu schauen, ob er on ist und was er so schreibt.
    Bitte unterlasse das, denn es kann sehr schnell zu einer Manie werden...genauso wie deine Gedanken daran, dass er der einzige Mann ist, denn du lieben kannst.
    Und drehe in deiner Erinnerung einfach mal den Spieß um...wie würdest du über die Person denken, die dich wahnsinnig liebt, aber von der du absolut nichts (mehr) wissen willst.
    Siegt dann dein Mitleid? Wohl kaum.
    Möchtest du von dieser Person ständig kontaktiert werden? (du machst es ja glücklicherweise nicht und das ist gut so) Sicherlich nicht.

    Es wird unter Garantie aufwärts gehen, auch wenn es bei dir vielleicht etwas länger dauert...nimm jede erdenkliche Hilfe an, aber klammere dich nie an den Gedanken, dass er wieder zu dir zurückkommt. Es hat 2x nicht funktioniert...warum soll es plötzlich beim dritten Mal klappen? Aufgewärmte Sachen sind meistens zum Scheitern verurteilt.

    Und weißt du, was mir auch immer hilft, wenn ich traurig bin und denke, die Welt bricht zusammen? Ich sage mir dann immer, ich bin gesund, attraktiv, habe Freunde (Familie leider nicht mehr großartig und das ist wirklich schrecklich) und meine Probleme sind im Gegensatz zu anderen Menschen wirklich lächerlich.
    Kopf hoch, du schaffst es und wenn's mal wieder richtig schlimm wird, dann schreibst du einfach in diesem Thread weiter...auch über deine Fortschritte, denn es tut vielen einfach nur gut, wenn sie ihren Kummer von der Seele schreiben und Anteil erhalten.
     
    #5
    munich-lion, 3 Juli 2009
  6. just_smile
    just_smile (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    113
    53
    nicht angegeben
    hey du ich hab mal ne frage...also merken jetz mal deine freunde bzw. besten freunde denn nicht wie schlecht es dir geht??? also ich mein die könnten doch umso intensiver etwas mal etwas mit dir unternehmen :zwinker:
    Ansonsten schließ ich mich auch xoxo an und ausserdem schau doch mal er macht sich auch kein kopf und lebt weiter wie früher also des kannste doch mit links :zwinker:
    Mach dir kein kopf :smile:
     
    #6
    just_smile, 3 Juli 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Neues erfüllendes, zeitraubendes Hobby suchen.
    Am besten gemischten Teamsport = Sport lenkt ab, tut gut und man bekommt trainierte Kerle zu sehen.
     
    #7
    xoxo, 3 Juli 2009
  8. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Mach einfach, was dir gut tut.
    Bei meinem letzten Liebeskummer haben mir auch alle gesagt "du musst dich ablenken", aber mir hat das nicht sonderlich geholfen. Ich musste mich schon den ganzen Tag auf Arbeit zusammenreißen und dann abends noch Leute treffen und mich weiter zusammenreißen war die pure Hölle. Besonders auch neue Leute kennen zu lernen (wo man ja nicht sagen will "Hi ich bin xy und mir gehts gerade voll scheiße *heul*) fand ich ne echte Qual. Dazu habe ich immer nur gedacht "Oh Mann, ich würde mich so viel lieber mit ihm unterhalten/ es wär viel cooler wenn er dabei wäre/...". Weggehen und viel unternehmen war also nichts für mich. Ablenken durch Bücher und Filme hat bei mir besser geholfen, da war ich dann echt besserer Laune.

    Das mit der Liste hat bei mir auch überhaupt nicht geholfen. Selbst nach über einem Jahr fallen mir nur so Sachen ein wie "Manchmal braucht er lange im Bad", mit denen ich echt super-gut leben könnte, (vor allem weil ich in dem Punkt auch nicht ganz unschuldig bin ...)

    Irgendwann habe ich mir eben gedacht, dass der Liebeskummer ja einfach auch ein Zeichen ist, dass mir dieser Mensch und diese Beziehung viel bedeutet haben, was ja eigentlich was Positives ist. Bei mir hat dann auch geholfen, als ich mir irgendwann quasi die Erlaubnis gegeben habe darum zu trauern und nicht mehr so zu tun als wäre alles super. Und dann habe ich mir auch erlaubt wenigstens abends zu heulen (ohne mir nachher zu sagen, dass das albern und peinlich ist) und danach konnte ich mich wenigstens wieder auf meine Arbeit konzentrieren (weil ich ja wusste, dass ich abends in Ruhe heulen konnte und irgendwie die Zeit, in der ich mich zusammenreißen musste absehbar war.) Manchmal ist es auch okay, einfach zu heulen und traurig zu sein.

    Lass das mit dem Online-Stalken. Die Versuchung ist natürlich groß - ich habe ihn einfach irgendwann überall gelöscht, dann kann man auch nicht mehr nachkucken, ob er online ist, was sein Status ist und wem er geschrieben hat oder nicht. Und StudiVZ etc. kann man auch einfach mal StudiVZ sein lassen, da muss man nicht alle zehn Minuten checken.

    Was mir geholfen hat, ist darüber zu reden - eine Bekannte von mir hatte auch Liebeskummer und so haben wir einfach viel darüber geredet (zum endlosen Genervt-Sein aller anderen). Das hilft echt und anderen geht es auch nicht besser. Auch mit anderen Freunden habe ich viel geredet und auch mit meiner Mama (das hat echt geholfen und war voll nett).

    Und dann habe ich irgendwann doch bei ihm angerufen und mit ihm darüber gesprochen. Das fand er natürlich nciht so prickelnd, aber mir hat es echt geholfen. Lag auch daran, dass er ziemlich plötzlich und ohne viel zu erklären mit mir Schluss gemacht hat und ich dann (ungefähr vier Monate später) endlich mal die ganzen Fragen, die mir den ganzen Tag durch den Kopf gegangen sind, stellen konnte und auch mal sagen, wie es mir damit geht. Das hat echt geholfen. (Kann man aber nur einmal machen, das Verlangen anzurufen wird dadurch auch nicht unbedingt weniger).

    Sport hat auch geholfen - ich fand es furchtbar, mich dazu aufzuraffen und hab es auch nicht immer geschafft und ich hatte immer noch kein Bedürfnis mit den Leuten dort zu reden, aber die Bewegung hat schon gut getan und danach habe ich mich immer besser gefühlt.
     
    #8
    Zantedeschia, 4 Juli 2009
  9. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für die vielen Antworten :smile:

    Ich war heute von 8 bis 18 Uhr arbeiten... Habe trotzdem oft an ihn gedacht und mich abgelenkt.. und nun sitzt ich wieder hier und heule mir die Augen aus :frown: Eigentlich müsste ich tot ins Bett fallen..

    Ich will ihn wieder. Mir gehen immer die gleichen Fragen durch den Kopf.. die ich ihm aber auch schon gestellt habe. Jedoch habe ich nie eine vernüftige Antwort bekommen.. Werd ich wohl auch nie bekommen-
     
    #9
    Tinchen!, 4 Juli 2009
  10. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Unbeantwortete Fragen sind die Schlimmsten. Ich kenne das auch. Sie lassen einen nicht zur Ruhe kommen und man denkt immer und immer wieder über dieselben Dinge nach.

    Hier haben schon einige geschrieben, was unter Umständen helfen könnte. Aber weißt du, was mir am meisten geholfen hat? Loslassen.
    Klar, das sagt sich leichter als getan. Aber nach einem ganzen Jahr ewiger Trauer um meinen Exfreund, hatte ich einfach keine Kraft mehr. Ich hab mich eines Tages beim Weinen im Spiegel angesehen und in dem Moment wusste ich, dass ich das alles nicht mehr wollte. Kein Mann dieser Welt hat es verdient, dass man sich wegen ihm so kaputt macht. Von da an habe ich versucht, innerlich zu akzeptieren, dass er mich nicht liebt und dass es vorbei ist. Habe mich absichtlich in Situationen gebracht, in denen er mir nur allzu deutlich gezeigt hat, dass ich ihm nichts mehr bedeute. Und mit jedem Mal kam es immer mehr bei mir an.

    Ich wünsche dir, dass du auch bald so weit bist, dass du ihn loslassen kannst. Denn nur dann wirst du dich wieder frei fühlen. Es tut weh, eine Hoffnung zu begraben und es ist schwer, sich einzugestehen, dass man alleine ist. Aber es ist für mich der einzige Weg aus diesem Loch.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du ihm einen Brief schreibst und diesen nicht verbrennst, sondern abschickst? Manchmal ist es gut zu wissen, dass man alles in seiner Macht stehende getan hat.
     
    #10
    LiLaLotta, 4 Juli 2009
  11. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Es ist immer noch so schlimm.. vielleicht sogar noch schlimmer :cry:

    Ich war gestern mit ein paar Freunden weg, es war eigentlich ganz lustig.. Gegen halb vier war ich wieder zuhause. Leider war ich überhaupt nicht müde, ich war gerade mal 5min. zuhause und bin schon in Tränen ausgebrochen.
    Er fehlt mir so sehr, ich will doch nur ihn :frown:

    Vor paar Wochen hat er sich mal bei mir gemeldet, er hat mich gefragt wie es mir den gehen würde, ob ich einen neuen Freund habe.
    So hab ich erfahren, dass er zur Zeit viel Stress hat und gar keine Zeit für eine neue Freundin...
    Irgendwie dachte ich anfangs, dass der Gedanke, dass er keine Freundin hat mir bisschen hilft. Ich habe gehofft, dass die Alpträume verschwinden, in denen er mit einer anderen glücklichen ist.
    Leider wars nicht so.. eher das Gegenteil.. und die Hoffnung ist vll. wieder gewachsen.

    Ich habe versucht mich mit anderen Männern abzulenken. Einen hab ich echt lieb gewonnen, und konnte mir auch irgendwie mehr vorstellen.. oder besser gesagt ich habe gehofft, dass ich mir mehr vorstellen kann. Er hat immer meine Nähe gesucht, hat auch öfters bei mir übernachtet. Doch immer wenn er versucht mir Näher zu kommen, bekomme ich schlechte Laune & Wut bzw. wenn er dann weg ist heulkrämpfe.. weil ich einfach ihn nicht will, sondern meinen Ex-Freund.
    Umarmt er mich, denk ich an meinen Ex...
    Ruft er mich an, denk ich an ihn..
    Sagt er was liebes, macht mir ein Kompliment, denk ich an ihn..

    Manchmal denke ich auch, dass ich vielleicht hilfe brauche.. alleine schaff ich das nicht mehr. Er fehlt mir so sehr :frown:
     
    #11
    Tinchen!, 1 November 2009
  12. Rhea
    Gast
    0
    hey du!

    ich kann dich sehr gut verstehen, mein ex hat aus ähnlichen gründen vor 4 wochen mit mir schluss gemacht.
    mir gehts mittlerweile ganz gut, und ich denke immer weniger an ihn.
    dennoch leide ich wie ein hund an der trennung. doch mir kam gerade der gedanke, dass du dich vielleicht sehr an den gedanken an ihn klammerst weil es das einzige ist, was dir von ihm geblieben ist. und dann ist es egal wie sehr der gedanke weh tut, du bist ihm ein winziges stück näher.
    was mir bei so einem moment hilft? den gedanken einfach nicht zu lassen. sag laut und deutlich (nicht nur in gedanken) NEIN! oder Geh weg oder irgendwas in diese Richtung. Du kannst auch gezielt ab und an "trauern", Heul dann richtig und so sehr wie du willst, schmeiss nach 5 Minuten deine fröhlichste lieblingsmusik an, tanz durch die wohnung, iss ein ein eis, was auch immer. hat mir sehr geholfen diese schlimmen sehnsuchts attacken zu vermindern und irgendwann hoffentlich alles richtig zu verarbeiten
     
    #12
    Rhea, 1 November 2009
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    In diesem Forum herrscht der unterschwellige Konsens, dass man nicht zu schnell dazu raten soll. Aber ihr wart wenige Wochen zusammen (insgesamt 12 ?!), dass Ganze ist nun doch auch schon eine Weile her und dir geht es immer noch füchterlich schlecht. Wenn ich du wäre, würde ich mich mal nach einer Selbsthilfegruppe oder nach einem Therapeuten umschauen.
     
    #13
    xoxo, 1 November 2009
  14. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Wie wäre es wenn du es einfach mal versuchen würdest? Klar ist das keine Garantie das es klappt.
    Du musst ja auch nicht gleich alles an näher kommen bis zum Sex zu lassen!
    Aber vielleicht denkst du einfach nur "es ist eh kein anderer wie mein Ex, deswegen will ich es nicht" obwohl du dir ja nicht mal sicher sein kannst.

    Manchmal muss man es auch einfach mal versuchen, selbst wenn man noch an den Ex denkt. Heißt ja nicht gleich das man den anderen dann Verarscht. Probiere es einfach. Sage dem Mann doch einfach;- das du es langsam angehen lassen willst und das ihr schaut (brauchst ja nicht erwähnen das du noch an dein ex hängst)

    Entweder es klappt dann und du kannst nach ner weile auch so was wie Liebe für ihn empfinden. Oder eben nicht. Wenn nicht hast du es aber wenigstens versucht.

    Manchmal muss man sich einfach zwingen, anderen überhaupt eine Chance zu geben um glücklich zu werden.
    Wenn du nur hockst und denkst "es ist eh kein anderer wie er" wird dich das nicht weiter bringen. Klar ist kein anderer so wie er. Aber das ist sowieso niemals ein anderer.

    Es wird auch niemals ein anderer so sein wie mein erster Freund und ich habe verdammt an ihn gehangen und wir waren 1 1/2 Jahre zusammen.

    Trotz allem habe ich meinem jetzigen Freund und mir eine Chance gegeben (gut ich fand ihn schon vorher Sympatisch und war nen wenig verliebt) aber hätte ich nach dem mein Erster Schluss machte nur da gehockt und hätte gemeint "es ist eh kein anderer so wie er" dann wäre ich nun vielleicht noch alleine und hätte keinen.

    Versuchen kann man alles mal, man muss nur so fair sein un dem anderen sagen das man es ja mal versuchen könnte. Und es langsam angehen lassen soll.

    Wenn man jemand neues kennen lernt ist es klar das man denjenigen nicht gleich total lieben kann.
    Ich würde sogar meinen das man das am Anfang eh nie macht, da das dann immer nur die Verliebt heits Phase ist. Liebe muss erst mit der Zeit wachsen. Vielleicht kannst du es für den anderen oder einen anderen ja im laufe der zeit empfinden. Aber dazu musst du es auch erstmal versuchen.

    Es sagt ja keiner das du es dann nicht wieder lassen kannst wenn es eben doch nicht kommt.
    Aber du musst es auch wirklich wollen.

    Entweder, du trauerst deinen Ex ewig hinterher und lässt nie wieder Gefühle zu wem anderes zu (was in Anbetracht das du ihn liebst, ja nicht so verkehrt wäre;- was dich aber auf dauer einfach unglücklich machen würde;- bzw schon gemacht hat) Oder du lässt was neues einfach eine Chance und schaust dann einfach.

    LG ViolaAnn
     
    #14
    ViolaAnn, 1 November 2009
  15. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Ohje, dich scheint es ja wirklich schwer erwischt zu haben. Das ist wirklich Mist…

    Ich habe nach meiner letzten Beziehung genauso gelitten. Und ich muss sagen gegen diesen grauenvollen Schmerz gibt es leider kein Patentrezept. :schuettel: Ich leide auch immer sehr lange, wenn ich verliebt bin. Zeiten bis zu einem Jahr sind bei mir völlig normal – egal wie lange die Beziehung war. Wenn es mich erwischt hat, hat es mich erwischt…

    Aber es wird besser, jeden Tag etwas mehr, auch wenn man es anfangs kaum spüren kann. Es gibt immer mal Tage, wo alles toll ist und man denkt es geht aufwärts. Und dann plötzlich trifft einen der Schmerz und die Leere wieder mit unbeschreibarer Wucht. :frown:
    Was mir in der schwersten Zeit geholfen hat waren Freunde. In der ersten Zeit habe ich allen Freunden und meiner Familie mein Leid geklagt. Und glaub mir die „erste Zeit“ zog sich bei mir auch über Monate. Zum Glück hatte ich so geduldige Zuhörer... Außerdem ist dieses Forum ein guter Weg seinen Kummer loszuwerden. Ich habe hier einige Gleichgesinnte gefunden, mit denen ich mich ausgetauscht hatte. Das half wirklich sehr – geteiltes Leid ist nun mal halbes Leid. :zwinker:

    Versuch dir die negativen Seiten der Beziehung und an deinem Ex immer wieder ins Gedächtnis zu rufen. Das funktioniert anfangs ganz schwer – denn man hat ja noch die rosarote Brille auf und möchte nur das Gute sehen. Tu es aber trotzdem, denn im Laufe der Zeit wird man realistischer und merkt, dass auch der Ex nicht perfekt ist.
    Ich habe auch in unzähligen Briefen an meinen Ex mein Leid niedergeschrieben, aber nur so für mich. Ich habe die Briefe nie abgeschickt. Jedoch half mir dies den Prozess der Trennung mit zu verarbeiten und die Leute in meinem Freundeskreis nicht noch mehr zu nerven. :tongue:

    Und dann kümmer dich um dich selbst. Geh deinen Hobbies nach. Lenke dich ab. Flirte – das hilft sehr gut. Schon um das eigene ramponierte Ego wieder etwas aufzupeppen. Es muss ja keine Beziehung aus dem Flirt entstehen. Hinter dem Flirt muss ja nicht mal eine bestimmt Absicht sehen. Es reicht schon ein Tag etwas zu versüßen, wenn man auf der Straße jemanden nett anlächelt und ein Lächeln zurück bekommt.

    Versuche einfach deinen Weg zu finden und höre auf deine innere Stimme. Meine innere Stimme hat mir während meiner Trennung auch viele, viele dumme Sachen tun lassen. Aber letztlich war sie der Schlüssel zum Erfolg. Jedes Mal, wenn ich mich bei meinem Ex meldete, weil ich wieder die Sehnsucht hatte und er mich eiskalt abblitzen ließ, starb ein Teil meiner Liebe zu ihm. Und ich war auch so doof mit ihm noch unzählige Male Sex zu haben. Aber es half mir, dass ich irgendwann bemerkte, dass der Typ da neben mir im Bett so gar nichts Besonderes mehr für mich war. Und doch dachte ich noch oft an ihn, bis ich merkte, dass ich nicht mehr ihn vermisste, sondern einfach die Liebe in meinem Leben. Das war der Punkt an dem unerwartet ein ganz toller neuer Mann in mein Leben trat. Und plötzlich wurde mir mein Ex fast von einem Tag auf den anderen total egal. Heute ist es mir wurscht, ob sich mein Ex meldet, ob er eine Freundin hat, oder was er treibt… Ich bin froh, dass er Schluss gemacht hat. :smile:
     
    #15
    Kelly85, 1 November 2009
  16. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    naja es war nun ja keine sache, die sich nach 12 wochen erledigt hatte.
    so wie ich das verstanden hab lief das ganze zwischen den beiden etwa 10 monate, bis klar war, dass wirklich keine beziehung drin ist. in so einer relativ langen zeit kann man sich schon ziemlich in ne ne sache verfahren finde ich.
    ich kenns zumindest von mir so. egal wie lange die eigentlich beziehung gedauert hat, wenn man danach noch den großen kontakt pflegt, obwohl man noch gefühle für den anderen hat, und sich dadurch immer wieder unterschwellig hoffnungen macht und DANACH nochmal zusammenkommt bis es endgültig aus ist, kann sich schon ziemlich viel aufbauen.

    und wenn man dann erstmal sor ichtig tief drinsteckt dauert es eben seine zeit bis man alles verarbeitet hat und soweit ist, einen neuanfang zu starten.
    ich hatte mal an nem beziehungsende über nen jahr zu knabbern und hatte das gefühl es wird NIE aufhören. es ging ewig so, jeden tag, ich war wochen und monatelang schlecht gelaunt und traurig und da konnte mich auch nichts wirklich längerfristig aufheitern.
    aber irgendwann wurde es weniger und irgendwann ist mir aufgefallen, dass es mir ncihts mehr ausmacht, dass ich nicht mehr so oft an ihn denke und dass es nicht mehr weh tut, dass es mir egal ist.
    alle tipps vonwegen ablenken können zwar helfen aber eben immer nur kurzfristig. am gesamtzustand ändert es nicht wirklich was.
    setz dich damit auseinander solange du es brauchst, trauer wenn du willst aber mach auch immer mal wieder was wo du lachen kannst, dass dich die trauer und sehnsucht nicht ganz auffrisst. glaub mir, irgendwann wird es vorbei sein und eines tages wirst du merken, dass er dir nichts mehr bedeutet. einfach so. und der tag wird auf jeden fall kommen auch wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst, versprochen!!!!
     
    #16
    dollface, 1 November 2009
  17. sequence
    sequence (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Wenn du ein Instrument spielst, oder gespielt hast, pack es aus und schreibe ein Lied. Einfach drauf los.
     
    #17
    sequence, 1 November 2009
  18. Tinchen!
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    nicht angegeben
    Die jetzigen Tage waren wieder sehr schlimm...
    Ich hatte vor ein paar Wochen Geburtstag.. leider hat er nicht an mich gedacht, was mich irgendwie total enttäuscht hat. Ein paar Tage später, hat er sich bei mir im Icq gemeldet.. ich habe ihn erzählt, dass ich was entäuscht von ihm war, weil er meinen Geburtstag vergessen hat.. und ich ihm ja dann wohl eh total egal bin. Daraufhin meinte er, dass es ihm halt leid tut und er eh an dem Tag erst 1uhr zuhause war.
    Irgendwie wurde ich neugierig,da er sonst nie abends weg geht.. habe in einer Flirtcommunity, wo er recht aktiv ist mal auf sein Profil geklickt.. Und da stand es dann: "frisch verliebt"
    Paar Tage später wurde daraus "in einer festen Beziehung" .. ich bin total schwach gewurden, habe spioniert und seine Freundin auch gefunden.. habe sie überall aufgespürt, myspace, schülervz etc. Täglich nageguckt ob sich irgendwas geändert hat.. Ich habe ihn auch öfters angeschrieben und ihm gesagt, dass ich ihn vermisse..

    Ich konnte einfach nicht mehr stark bleiben, die ganzen Alpträume kamen wieder. Ich möchte seine Freundin sein, er hat es nicht verdient glücklich zu sein, nach dem er mich so behandelt hat..
    Gestern habe ich dann mitbekommen, dass sie wohl Streit hatten.. sie hat ihren Status in Singel umgeändert, überall. Er jedoch noch nicht.. er hatte als Statusnachricht überall ":frown:(" stehen..
    Ich konnte nachts nicht schlafen.. und hab ihn daraufhin angeschrieben.. Er war richtig sauer auf mich, ich hätte ja nun erreicht, was ich wollte.. und würde jetzt nun noch total drauf rumhacken, und das obwohl es ihm so schlecht geht. Ich solle verschwinden, er will keinen Kontakt mehr zu mir.

    Mich hat das sehr runtergezogen.. Bin ich etwa schuld, dass schluss ist? ich empfinde Mitleid für ihn.. er soll doch glücklich sein. Und gleichzeitig bin ich sauer, dass er sie so liebt.. er soll wegen mir leiden und nicht wegen ihr. Und auf der anderen Seite denke ich, dass es seine Strafe ist.. soll er doch auch mal so leiden, so wie ich die letzten Monate.

    Aber das schlimmste ist, dass die Hoffnung immer noch da ist. Ich meine klar.. durch meine eifersucht, das spionieren, habe ich mir weiteren Konatakt zu ihm verbaut.. obwohl ich den sehr gerne hätte :/
    Ich hoffe immer noch, dass wir in einem Jahr oder irgendwann uns wieder begegnen und neu anfangen können... Aber diese Hoffnung tut weh.. wann verschwindet sie endlich?
     
    #18
    Tinchen!, 10 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Extremer Liebeskummer
TopSecret007
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 März 2016
4 Antworten
Mikey92
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juni 2013
6 Antworten
Test