Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 September 2005
    #1

    Fälschung: Krankenschein

    Zuerst: ja, ich habe schon im Internet gesucht, und nein, ich habe nix passendes zu dem Thema gefunden.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Mein Freund hat einen Mitarbeiter, der schon öfter negativ augefallen ist, sei es durch häufiges Krankmelden oder Zuspätkommen etc.
    Jetzt steht mal wieder Inventur an und mein Freund wusste von vornherein dass dieser MA fehlen wird.
    Das tat er auch, er schrieb ne SMS dass er im Krankenhaus wäre und den Krankenschein von der Schwester nachreichen lässt.
    Der Krankenschein wurde dann gestern nachgereicht und war gefälscht!
    Der Typ hat sich dabei so blöd angestellt und mit Handschrift ein Datum für in zwei Wochen eingetragen.

    Jetzt meine Frage: was kann man gegen Fälschung tun.
    Erst den zuständigen Arzt kontaktieren und nachfragen ob das alles so stimmt (vielleicht isses ja auch so ein Arzt, der gerne krank schreibt) oder kann man ihn gleich kündigen oder kann man ihn anzeigen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. ebay: adidas schuhe fälschung
    2. Adidas eventuell fälschung?
  • BAndiTo
    BAndiTo (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    6 September 2005
    #2
    ....

    ob keundigung zulaessg ist weiss ich nicht wohl eher nicht .


    auf alle felle nachpruefen wen moeglich und eine abmahnung aussprechen ... nach der 2ten abmahnung darf dann ziehmlich sicher auch gekuendigt werden ...


    bandit
     
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    6 September 2005
    #3
    Wenn der Zettel gefäscht ist kann man sicher sofort fristlos kündigen. Sowas ist Urkundenfäschung und ne arglistige Täuschung.
     
  • CK1
    CK1 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    86
    0
    Single
    6 September 2005
    #4
    Also eine außerordentliche Kündigung sollte möglich sein, da gegen verschiedene Pflichten Verstoßen wurde, und auch eine Urkundenfälschung vor liegt.
     
  • Dentulus
    Dentulus (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    103
    1
    Verheiratet
    7 September 2005
    #5
    Auf jeden Fall seine Krankenkasse informieren!

    Fristlos Kündigen!

    Dem Arzt Bescheid geben!

    Und das alles im Zeugnis bemerken!

    Für ihn und seine Zukunft: Pech gehabt! Wer nicht arbeiten will, der verdient es nicht besser! Gibt genügend, die gerne ihr Geld auf ehrliche Weise verdienen wollen!

    cu

    Dentulus
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste